» »

Unklare Gefühle für mein Baby

IXcecubxe90


Manchmal hilft auch der bei vielen Müttern verpönte Schnuller.

Wieso verpönt? Versucht haben wir es jedenfalls, half alles nichts. Jetzt schläft er. Und ich werds ihm jedenfalls ne Stunde oder so nachmachen zzz

J&otuel-ia


wegen dem vielen schreien würde ich mal beim kinderarzt nachfragen, ob das vielleicht an der wirbelsäule oder so liegen kann....meine cousine hat damals nur geweint ab der 6. woche und das monate lang..und erst als sie 12 war konnte man sagen, dass sie einfach gelenkschmerzen und rückenschmerzen hatte....

hätten die ärzte da voher dran gedacht, dann hätten sie sagen können, dass viele massagen am rücken und ein paar bewegungsübungen schnell geholfen hätten..

es kann natürlich auch der bauch sein, wo das beste ist die kinder mit dem bauch nach unten zu tragen und beim verkrampfen zu massieren und de beinchen zum bauch drücken, damit die luft besser raus kommt ;-)

J5otue6lxia


schnuller sind in den ersten monaten so gar für manche babys wichtig, wegen dem saugbedürfnis.....ich geb meiner den immer wenn ich denke sie braucht den...wnn sie ihn ausspuckt, dann lass ich ihn weg....

sie will ihn auch nicht immer....spätestens, wenn sie 2 sind sollte man versuchen ihn abzugewöhnen :)z

AKFin,chexn


Uiuiui...jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf und macht Ice nicht so viel Angst.

Ich verstehe, dass alle besorgt sind und jeder helfen möchte, aber ob hier nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird? Vermutlich wird der Kleine wirklich nur Koliken haben.

Ihr möchtet Ice vor dem bewahren, was ihr selbst erfahren und erlebt habt (ich gehöre meistens auch dazu, weil es mir am Herzen liegt), aber ich denke, das es in diesem "speziellen" Fall ehr Angst macht.

@:)

M_ööpr Mööp


Ich geb AFinchen recht – ein Kind, daß einmal schreit und sich nicht beruhigen läßt, ist nicht gleich ein Schreikind oder hat eine schwere Krankheit.

Icecube, es ist leider so, daß Babys schreien und manchmal weiß man nicht warum und was man machen soll. Ganz am Anfang ist es oft noch selten, wird dann in den folgenden Wochen häufiger und nimmt dann auch wieder ab (wenn ich mich recht erinnere, schreien sie im Durchschnitt mit 6 Wochen am meisten). Wenn es nicht dauernd der Fall ist und du alle "üblichen" Ursachen ausschließen kannst (gestillt, gewickelt, nicht zu warm/kalt etc) und er noch schreit, dann kannst du nichts tun, außer bei ihm sein. Manche Kinder schreien wohl auch, um Eindrücke zu verarbeiten, Streßabbau sozusagen (leider inklusive Streßaufbau für Mama). Halt ihn im Arm oder leg ihn dir auf die Brust, manchen hilft es, wenn man sie auszieht und auf die nackte Haut legt. Und dann versuch, selbst einfach ruhig zu sein, sag dir, daß du alles tust, was du kannst und halt ihn nur fest.

Die Zeiten gehen vorbei, auch wenn man das am Anfang nicht glauben kann :°_ :°_ :°_

JFostuelxia


sorry, wenn das so extrem klang, wollte nur den tip geben, weil meine cousine, wirklich nur geschrien hat.....

wenn es nur zwischendurch ist, dann ist es bestimmt nur der bauch... ;-)

aber viele eltern wissen gar nicht, dass es das mit dem rückn und den gelnkproblemen ist, weshalb ihre kinder so schreien......

s@cullxie


viele babys schreien wegen bauchschmerzen.

da hilft manchmal fencheltee oder es gibt auch in der apotheke speziellen fencheltee fuer babys..

wenn nix hift wuerde ich mit jonas zum arzt gehen

M_ööp qMööxp


warmes Kirschkernkissen oder Wärmflasche auf den Bauch fällt mir grad noch ein *:) *:)

Lsun4ax74


Uiuiui...jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf und macht Ice nicht so viel Angst.

Ich verstehe, dass alle besorgt sind und jeder helfen möchte, aber ob hier nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird? Vermutlich wird der Kleine wirklich nur Koliken haben.

:)= :)= :)^

danke....genau das hab ich mir auch gedacht.Kinder schreien nunmal,was anderes können sie eben nicht.

Und ich tippe auch auf "Stressabbau" von Eindrücken und Gerüchen oder ein wenig Bauchschmerzen.

Einfach versuchen,sich nicht zu stressen zu lassen...und wenn Du wirklich den Eindruck hast,es stimmt was nicht,dann gehst zum Doc.

IncecOubxe90


Unfassbar, der 1. Zug ausgefallen, der nächste 40 Minuten verspätet %-| So wird das nichts mit dem einkaufen.

Dem kleinen gehts wohl besser, er quäkt nur ab und zu noch ein bisschen. Leute, ich fühl mich wie 80 %:| Wird das irgendwann mal leichter?

CHhan-ce00x7


Wird das irgendwann mal leichter?

:)z Es wird spaßiger. :)z Vor allem, wenn die Kinder länger durchschlafen und man endlich wieder nachts Kraft tanken kann.

Nutze jede Gelegenheit, Dich mit dem Kind hinzulegen, wenn er schläft. Ich habe damals oft gedacht ... ach, jetzt mach ich schnell all das, was liegen geblieben ist. Erst mit der Zeit habe ich mir selbst einen Vogel gezeigt und mir gedacht ... wozu? ;-) Es darf auch mal etwas liegen bleiben. Baby ist ein Fulltime-Job.

Und ich finde, Du hast das gut im Griff. Das sich wie 80 fühlen ist leider phasenweise normal ... genau deshalb werden Dir sicher auch andere bestätigen, dass es vorüber geht. :-D

LG :)*

IUce%cubex90


*:)

Nutze jede Gelegenheit, Dich mit dem Kind hinzulegen, wenn er schläft.

Nutzen wir schon. :-) Aber ich kann (noch?) nicht zu jeder Tageszeit schlafen... kann ich einfach nicht... Wenn er in seinem Zimmer schläft nutz ich die Zeit meistens um zu duschen oder sowas.

s3ummm2x2


Leute, ich fühl mich wie 80 %:| Wird das irgendwann mal leichter?

vorerst wahrscheinlich mal nicht, aber du wirst dich ein wenig daran gewöhnen ]:D

das erste kind ist heftig. man weiß nicht wirklich viel, hat immer angst was falsch zu machen, muß erstmal sein leben komplett umkrempeln und auf baby einstellen, ... wirklich besser wird das, wenn das kind wenigstens zeigen kann wos denn weh tut ;-)

beim 2ten ists von anfang an wesentlich leichter, weil man einfach viel mehr routine hat, weiß was zu tun ist und sich nicht mehr so leicht so viele sorgen macht. obwohl man beim 2ten eigentlich nicht wirklich viel anders macht wie beim ersten ist man sich einfach sicherer das richtige zu tun :)z

das forum hier ist da sicher eine gute hilfe :)^


ich habe mal meinen sohn im schlaf umgedreht (da war er noch wenige wochen alt) und hab ihm den arm irgendwie verdreht dass man einen deutlichen knax vernahm :-o

ich schau ganz erschrocken und er fängt an zu schreien und weinen und meine frau kommt hinzu und hebt den arm auf (wie in nem film) und läßt ihn los und der arm fällt einfach so runter (sowas blödes %-| ) ...

hab mir schon gedacht wie ich wohl dem arzt erklären sollte das ich ihm das angetan habe %:|

jedenfalls hat sich alles binnen minuten wieder beruhigt und er hat den arm kurz nachher wieder normal bewegt.

am nächsten tag waren wir uns schon ziemlich sicher dass der junge nur zu weinen begonnen hat weil er meinen gesichtsausdruck sah ;-D %-|

s@c;ullixe


Ich habe schon viele Muetter sagen hoeren,dass es ca ab 1 Jahr leichter wird.

Die erste Zeit mit einem Saeugling soll am schwersten sein..

IDcec-ubex90


beim 2ten ists von anfang an wesentlich leichter, weil man einfach viel mehr routine hat, weiß was zu tun ist und sich nicht mehr so leicht so viele sorgen macht.

Du wirst verstehen, dass ich daran in den nächsten 15 Jahren keine Gedanken verschwenden will ;-) ich tröste mich erstmal damit, dass er ja nicht lange ein Baby bleibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH