» »

citalopram-eine woche durchgeschlafen

S6arah |Tam


@ hennarot

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

hlenna*rot


danke an euch!

es tut gut, nicht "allein" zu sein!

SJaraIh xTam


Es gibt viele mit diesem Problem,allerdings stehen wenige dazu dass sie dieses Problem haben.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)_

h,enanaroxt


ich hatte einen anflug von energie.

ich habe das essen vorbereitet.

ganz stolz bin ich.

nachher muß ich zur suchtberatungsstelle.

um 15.30 uhr ist der termin.

wenn ich dran denke, bekomme ich nasse hände.

ich bin gespannt, ob mein hauptproblem wirklich der alkohol ist.

mein "nichtessen" war eigentlich immer 1. wahl.

alkoholtrinken ist nur viel einfacher.

Sparah xTam


Super hennarot,drück dir die Daumen für den Termin.Berichte wenn du magst nach dem Termin was sich ergeben hat.Sag denn dort was du für dein Hauptproblem hälst.

Wünsche dir ganz viel Kraft für deinen Termin :)* :)* :)* :)* :)*

h*enn8arot


danke sarah tam! @:)

S{arah xTam


Brauchst mir nicht zu danken.Ich will so vielen wie möglich zeigen,dass man egal was man erlebt hat leben kann.Nur so viel ich hab sehr viel erlebt und sehr viele haben mir schon gesagt,dass sie mit meiner Vergangenheit nicht die Kraft haben zu Leben.Aber ich lebe gerade deshalb und sag jedem egal was euch jetzt runter reißt irgendwann geht es auch wieder aufwärts.

U&nerjfahr,en20x10


Sei froh, dass du von Citalopram nur starke Müdigkeit hattest, bei mir war es letzte Woche das volle Programm: Es fing an mit einem Grippegefühl. Ich fühlte mich dann plötzlich total schwach und wackelig, konnte mich kaum auf den Beinen halten, mir war übel und schwindelig, Beine und Hände haben gezittert, Hände und Mund waren etwas taub und kribbelig, kriegte keinen geraden Satz mehr raus. Das war so schlimm, dass ich zum ärztlichen Notdienst im Krankenhaus war. {:( :(v

Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft und Erfolg. :)* Du willst dir helfen lassen und bist es angegangen, das ist sehr viel wert! :)z

hrexnnaruot


unerfahren2010**

nimmst du das citalopram noch?

sind es bei dir auch 20mg?

das mit der übelkeit hatte ich nur die ertsen beiden tage.

zittern tue ich auch, aber nicht schlimm.

geht es dir jetzt besser?

URnerfa}hr4en20170


Ja, waren die 20mg. Am ersten Tag konnte ich ein paar Stunden lang in der Ferne auch nur verschwommen sehen. Das Zittern und die anderen Nebenwirkungen waren schon ziemlich heftig. Ist jetzt aber seit letzten Freitag abgesetzt, seitdem keine weiteren Auswirkungen. Momentan bekomme ich Diazepam zur Beruhigung und für die Nacht.

FCantaMsie2x1


halt auf jeden Fall durch. Die nebenwirkungen lassen mit der Zeit nach und die erwünschte Wirkung kommt dann zum tragen, das dauert leider einige Wochen. Es wäre blödsinn das Medikament abzusetzen.

Nimm es stattdessen von der Tageszeit her lieber so, dass die Müdigkeit gegen abend kommt wenn du eh ins ett gehen willst.

h,ennajr-oxt


je näher der termin rückt, desto unruhiger werde ich.

mein herz schlägt ganz schnell und meine hände sind nass.

scheiß!

hoffentlich muß ich da nicht heulen.

ich habe die letzten wochen mit heulen verbracht. seit einer woche habe ich mich hier abgeschirmt und schlafe ja nur. ohne heulen.

da heute hinzugehen, macht mich echt schon wieder fertig.

hhennaxrot


:-/ in einer viertel stunde muß ich los.

SfaraIh -Tam


:)* :)* :°_ Du schaffst diesen Termin.Kopf hoch und durch.

Jbulexy


Wie andere schon gesagt haben, wenn diese Müdigkeit eine Nebenwirkung vom Citalopram ist, dann müsste sie eigentlich in ein paar Wochen verschwunden sein. Sprich es jedenfalls mal bei deinem Arzt an, mal sehen was der dazu sagt... Ich hatte damals, als ich anfing Citalopram zu nehmen, 6 Wochen lang heftige Nebenwirkungen (allerdings keine Müdigkeit, aber Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen und solche Dinge...), das fanden sogar die Ärzte schon komisch, dass es so lange dauert, denn "normal" hat man das wohl nur 2-3 Wochen... sie überlegten schon, ob wir die Medis wieder absetzen, aber nach 6 Wochen war das alles weg, ich nehme Citalopram (bzw. mittlerweile Cipralex, ist die "neuere" Form davon) jetzt seit ca. 4 Jahren und es ist das einzige Medikament bisher das bei mir gut wirkt... ich bin auch gegen Medis und habe auch den ganzen Rest abgesetzt, den ich noch hatte... aber das behalte ich. (ich nehme es gegen Stimmungsschwankungen, nicht gegen Depris ;-) ) Wird eigentlich irgendwann die Dosis noch erhöht bei dir? Denn bei einer Erhöhung kann es sein, dass die Nebenwirkungen nochmal eintreten (war bei mir bei jeder Erhöhung so). Vielleicht hast du die Nebenwirkungen auch deshalb so stark, weil du gleich mit 20mg anfangen solltest, ich habe damals mit 10mg angefangen und langsam gesteigert... ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH