» »

Angst, Trauer, Wut, Einsamkeit aus dem Nichts

MAin3iTo9mate hat die Diskussion gestartet


Ich fühl mich grad nicht so gut, fühl mich beschissen, ich kann es nicht erklären. Mich überkommen so heftige Gefühle in letzter Zeit. Angst, Trauer, Wut, Einsamkeit aus dem nichts. Mag jemand n bissl reden? Vielleicht ist jemandem grad danach. Würde mich freuen.

Antworten
MqiniT\omate


Ich weiß echt nicht mehr weiter. Noch 2 Wochen bis zu meinem Termin und am liebsten würde ich für immer schlafen damit ich das nicht mehr Tag für Tag mitmachen muss. Aber das ist ja so egoistisch. Ich kann einfach nicht mehr. Ich hab einfach keine Lust mehr ich zu sein. Ständig diese Angst, diese Schmerzen, diese Wut die plötzlich aus mir rausbricht. Ich möchte nicht allein sein aber kann die Nähe von anderen nicht ertragen. Ich möchte den Menschen die mir etwas bedeuten weh tun weil es mir dann besser geht, für den Moment. Ich habe alles was man braucht um glücklich zu sein, eine Familie, einen liebevollen Freund, Freunde, einen Job. Aber ich bin nicht glücklich. Tag für Tag kämpfe ich mich irgendwie durch, versuche nicht heulend zusammenbrechen. Ich kann nicht mehr. Ich fühle mich so schwach, so müde. Ich weiß manchmal nicht mehr ob ich träume oder wach bin. Manchmal sage ich etwas und weiß es danach nicht mehr. Wenn man mich umarmen will wird mir schlecht. Der Einzige bei dem es mir nichts ausmacht ist mein Freund. Manchmal möchte ich ihm sagen wie beschissen es mir geht und dass das alles seine Schuld ist, ist es aber nicht. Ich möchte weggehen, Spass haben, mich mit meinen Freunden treffen aber mir fehlt die Kraft. Ich versuche mich abzulenken, zu lesen, Fern zu sehen. Was auch immer. Aber sobald ich abends im Bett liege und schlafen möchte, überkommt mich diese Angst. Was ist wenn jemandem etwas passiert und das letze woran diese sich erinnern ist wie unerträglich ich bin. Ich hasse mich selbst dafür das ich so bin. Ich bin 24 und fühle mich alt und ausgelaugt.

mWoonnixght


mir gehts momentan genauso wie dir... nur, bei mir häufen sich die probleme von tag zu tag...

M,iniT!omaxte


Hallo Moonnight, magste reden? Hast du auch das Gefühl dass das Leben einfach an dir vorbeizieht und du irgendwie nichts mitkriegst?

E/llVagan't


MiniTomate,

was hast du denn in 2 Wochen für einen Termin?

@:)

m-oonnwigxht


ja irgendwie schon. bei mir ist es so, dass ich mich zu nichts mehr aufraffen kann, hab zu nichts lust, will reden und ich kann nicht.dabei hab ich ein paar sehr gute freunde. bei manchen beiträgen von mir kann man bisschen nachlesen was mich beschäftigt.

*mama ist schwer krank, hat leberzirrhose

*bin unglücklich verliebt :-(

*bin arbeitslos geworden im februar und hab morgen endlich mein erstes vorstellungsgespärch

*hab meine "angebliche" beste freundin verloren, was mir aber eigentlich egal ist

*mein ex und gleichzeitig mein bester kumpel wurde vor 2 wochen abgeschoben

mir wird mal wieder alles zuviel.hab auch jeden tag angst.ich warte jeden tag auf eine nachricht von ihm und es kommt nichts. bin ständig müde, aber abends kann ich nicht einschlafen. wenn ich einschlafe, dann träume ich nur schwachsinn. mal das ich ertrinke, mal von ihm...

hab das gefühl, als würde ich gerade wegs wieder in eine depression fallen...

ich lasse auch so wie du niemand an mich ran,mir ist die umarmung unangenehm.draußen tu ich auf gute miene, innen bin ich ein nichts.fühle nur leere,angst,sorgen...

weißt du warum bei dir das so ist??kannst mir auch gerne pn schreiben. @:)

sDchneck:e19x85


Hallo!

Ich spüre auch seit 1, 2 Wochen eine Traurigkeit in mir, die ich nicht wirklich fassen kann. Und eine scheiss-Angst vor der Zukunft, wenn ich daran denke, wird mir einfach alles zu viel. Ich weiss nicht, ob ich irgendwann so ein normales Leben mit festem Job usw. packe :°(

MwiniToMmate


@Ellagant Hab nen Termin beim Psychologen. Mein erster Termin in der Art. Ich habe früher nie daran gedacht dass man mir vielleicht helfen könnte.

@Moonnight Ich hab ein paar deiner Fäden schon gelesen und es tut mir echt unheimlich Leid was du alles ertragen musst :)_ Ich hoffe du hörst bald von deinem Freund. Mir wurde mal gesagt das Rituale einem beim Einschlafen helfen. Etwas was du jeden ABends machst wenn du schlafen gehts, z. B. Lesen. Irgendwann weiss dein Körper das jetzt Schlafenzeit ist. Das hat bei mir ne zeitlang gut geklappt. Naja Träume kann man ja angeblich beeinflussen aber das hab ich noch nie geschafft. Weisst du was. Reden hilft, Auskotzen hilft und das muss man erst lernen. Ich bin gerade dabei das zu lernen und es ist echt schwer. Die Nähe anderer ertrage ich zwar immer noch nicht aber das kann sich ja auch ändern, hoffentlich. Hat das ganze bei dir auch andere Ursachen?

Die Angst find ich so schlimm, sie lähmt mich regelrecht in allem. Ich kann mich auch zu nichts aufraffen. Ich nehme mir etwas vor und lande dann doch im Bett wo ich mir meine tausend Gedanken mache oder einfach an die Decke starre. Woran es bei mir liegt. Naja das kann viele Ursachen haben. Scheiss Kindheit, scheiss Jugend, immer alles verdrängt, nie mit jemandem gesprochen. Ich denke jetzt krieg ich die Quittung dafür. Ich könnt den ganzen Tag nur heulen, sogar in der Arbeit hock ich manchmal da und heul. Ich versuche normal zu sein zu anderen, aber das klappt leider nicht immer. Meistens bin ich einfach nur gehässig oder gemein. Was mir unheimlich Leid tut aber ich kann einfach nicht anders. Ich hab Angst meinen Job zu verlieren weil ich nichts mehr auf die Reihe krieg.

MqiniToVmate


@schnecke Aber ist das nicht genau das worauf wir sozusagen vorbereitet wurden? Irgendwann genau das zu tun? Aber trotzdem fühlt es sich falsch an, für mich jedenfalls. Es ist nicht das was ich will. Aber was will ich? Ich weiss es nicht. Einen festen Job zu haben ist gar nicht so schlimm, irgendwann gewöhnt man sich dran. Ob man damit glücklich ist, ist die andere Sache. Mach auf jeden Fall nichts, was du nicht machen willst, wenn du es dir noch raussuchen kannst. Den Fehler habe ich gemacht. :)_ Das wird schon.

s*ch'neckex1985


Danke, MiniTomate. Mal eine ganz feste :)_ für dich :)*

Die Angst kenn ich leider. Und das mit dem falsch-anfühlen ebenso.

Ich bin es leid, immer alle zu enttäuschen, die Erwartungen an mich haben.

mmoonn/ighxt


ich weiß nicht ob es noch andere ursachen hat vlt. hab ich ja irgendwas mal verdrängt ":/

ich weiß was du meinst, aber der schritt mit jemand von angesicht zu angesicht zu reden ist hammer schwer...

das mit dem fies und gehässig kenn ich irgendwoher. auch wenn das nicht wirklich will %:|

aber ich finde es super, dass du diesen schritt wagst! :)* :)*

MSiniTo7mate


Danke Schnecke. Aber weisst du was? Ich habe gemerkt, wenn du das tust was du willst und du gut darin bist und es denen zeigen kannst die du ja angeblich enttäuscht hast, dann akzeptieren die das und dann ist das Ganze ganz schnell vergessen. Lass dich nicht von anderen runterziehen. Es ist dein Leben. Solange du dich selbst nicht enttäuschst, sollte es dir egal sein. Du kannst nur das tun was du kannst. Ich finde es schrecklich wenn andere einen wie eine Maschine behandeln. Wir sind alle Menschen, wir alle machen Fehler, auch die die wir enttäuschen haben andere auch schon enttäuscht. :)* :)*

Moonnight danke :)* :)* Das ist das was ich immer dachte. Das ich nicht wüsste woran es liegt. Aber ich habe sehr viel darüber nachgedacht, über all die Dinge die ich erlebt habe, alles was ich mitmachen musste und ich glaube durch das ständige Verdrängen habe ich vieles vergessen. Aber anscheinend doch nicht denn es nagt an mir. Wieso gehst du nicht mal zum Psychiater oder so? Ich würde es machen, denn besser wird es von alleine nicht. Ich quäle mich schon ewig weil ich diesen Schritt nie in Erwägung gezogen habe, aber es wird wie gesagt immer schlimmer.

Ich hasse es so gemein zu anderen zu sein wenn diese nur ganz normal etwas fragen, aber ich kann einfach nicht anders und danach hasse ich mich dafür. Meine kleine Schwester, ich bin mir sicher das viele ihrere psychischen Probleme wegen mir da sind :( Dabei hab ich immer versucht ein gutes Vorbild zu sein, sie gut zu erziehen und eine gute "Ersatzmama" zu sein. Meine Mama ist mit uns allen total überfordert gewesen.

mYolonnigxht


ich bin am überlegen ob ich da wieder hingehen soll... jetzt nachdem ich mal richtig nachgedacht habe, könnte die ursache der Tod von einer sehr guten freundin vor 5 1/2 Jahren gewesen sein, denn seitdem ist es so ein ständiges auf und ab bei mir ":/ hmmm....werd mal mit meiner hausärztin reden ob sie mir einen guten empfehlen kann, zu meiner alten will ich nicht mehr. :-X

M iniTKomaxte


Du solltest hingehen. Wenn es nichts bringt, haste es wenigstens versucht. Und wenn es was bringt ist das doch super. Ja es is schon schwer jemand gutes zu finden. Das mit deiner Freundin tut mir Leid :)_ Versuch es doch lieber statt dich rumzuquälen.

s-chne.cke19x85


Hallo MiniTomate!

Morgendliche Grüße aus dem Schlafstörungs-Land ;-) *:)

Wie geht es dir heute denn? :)_

Ich hasse es so gemein zu anderen zu sein wenn diese nur ganz normal etwas fragen, aber ich kann einfach nicht anders und danach hasse ich mich dafür. Meine kleine Schwester, ich bin mir sicher das viele ihrere psychischen Probleme wegen mir da sind :( Dabei hab ich immer versucht ein gutes Vorbild zu sein, sie gut zu erziehen und eine gute "Ersatzmama" zu sein. Meine Mama ist mit uns allen total überfordert gewesen.

Liebe MiniTomate, du schreibst hier, dass deine Mama überfordert war... und was ist mit dir?? Eine Ersatzmama für die eigene Schwester sein zu müssen ist doch auch Überforderung pur! Mach dir keine Vorwürfe deswegen, hier hast ganz klar nicht du versagt, sondern deine Mutter... es ist doch die Pflicht der Eltern, die Kinder groß zu ziehen, und nicht deine. Hut ab, dass du versucht hast, für deine Schwester da zu sein, obwohl für dich auch niemand da war!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH