» »

Ich glaube schon von Kind an das ich nicht alt werde.

MHin7iTwomxate


@schnattergusche Ich hab Angst vor dem was dabei rauskommt, das ich mich komplett zuhause verkrieche und nicht mehr raus will. Zurzeit zwinge ich mich manche dieser Ängste zu ignorieren, sonst würde ich nicht mal arbeiten gehen oder essen oder trinken...Ich beobachte mich selbst um die Auslöser zu finden aber meistens überkommt es mich einfach. Ich sitze da und schreibe ne Email an nen Kunden und plötzlich bekomme ich Angst. Oder skype mit einem Freund und würde am liebsten einfach schreien das ich Hilfe brauche. Am schlimmsten ist es wenn ich allein bin...Ich bin oft kurz davor den Notarzt zu rufen aber bis jetzt hab ich das zum Glück noch nie machen müssen. Ich weiß ja das mit mir körperlich alles in Ordnung ist..aber irgendwie denke ich immer ich muss bestimmt gleich sterben weil die Ärzte bestimmt was übersehen haben. Ich geh nicht mehr zum Arzt. Ich mein ich bin jetzt nicht ständig beim Arzt gehockt aber vor allem der ständige Schwindel machen mir zu schaffen. Meine Ängste entwickeln sich je nach Situation. Ich frage mich wie lange es dauert bis ich Angst vor mir selbst bekomme. Ich habe sogar manchmal Angst vor meinen Freunden, stelle mir vor was die alles mit mir machen könnten. Die eigentliche Angst ist dieses Gefühl früh zu sterben. Gleichzeitig hab ich Angst davor das genau diese Angst am Ende der Grund dafür seinwird das ich früh sterbe. Ich stelle mich vielen Ängsten in dem Sinn das ich es mache egal wie sehr mir davor graut. Meistens jedenfalls...

@Traumale Ich habe nie gedacht dass das mich so verändern würde. Ich habe es immer als "naja is halt passiert" abgestempelt und dachte ich kann gut damit leben aber anscheinend sind die Wunden doch tiefer und größer als ich dachte. Danke dir, ich wünsche dir auch alles Gute und Kraft für deinen Kampf. :)*

XWPinkfxSheexp


Ich denke es ist wichtig, dass du mit jemandem über deine Ängste redest. Das machst du ja schon hier. Aber gibt es in deinem näheren Umfeld jemanden, dem du dich anvertrauen kannst? Deinem Freund vielleicht, falls du das noch nicht gemacht hast?! Ich glaube das schlimmste ist, wenn man aufhört zu reden. Deine Symptome erinnern mich sehr an die meiner Freundin! Bei ihr war es letztendlich eine Panik/Angststörung. Ich glaube das war der Begriff dafür.

Sie hat auch lange auf einen Platz gewartet! Aber rede doch mal mit deinem Hausarzt über deine Panikzustände. Er wird dir vllt. etwas geben können, was dir hilft. Vielleicht auch in der Apotheke homäopathische Tees oder so etwas in der Art. Einfach etwas was beruhigt. Für die Überbrückung der Zeit bis du einen Platz gefunden hast bei einem Therapeuten!! Meine Freundin hat auch so etwas bekommen. Ihr hat es ungemein geholfen! @:)

Mach öfter etwas was dir gut tut. Finde heraus was dir gut tut. Klingt leicht gesagt, wenn man nicht in der Situation ist. Aber versuch in kleinen Schritten immer mehr zu machen, ohne dich dabei für den Moment zu überfordern. Viel Ablenkung ist gut. Und wenn Freunde sagen, lass uns zusammen ins Kino gehen, dann lass dich von ihnen tragen und trau dich!! Alles Gute und viel Mut!! :)*

M^in;iTKomate


@xPinkxSheep Nein leider nicht. Ich kann es auch nicht. Ich komme mir so bescheuert vor das jemandem von Angesicht zu Angesicht zu erzählen. Ich meine manche meiner Freunde wissen das ich eine Angststörung habe aber nicht was die Ursache ist oder was für eine scheiss Angst ich wirklich habe. Ich kann mich so niemandem anvertrauen deswegen habe ich hier diesen Faden eröffnet. Ich bin auch selbst zurzeit dabei mich wie gesagt selbst zu beobachten und Gründe und Ursachenforschung zu begehen. Ich setze mich mit dem Thema aber auch erst seit kurzem auseinander. Mein HA...ist leider überhaupt keine Option für mich. Zu ihm gehe ich nie wieder, egal was. Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen. Mein Psychiater ja vielleicht aber da hab ich den nächsten Termin erst nächstes Jahr bekommen. Ich versuche etwas zu finden aber meistens endet es so das ich mich zwinge zu schlafen damit ich nicht denken muss. Das mit den AD ist halt so ne Sache...ich kann sie einfach nicht runterschlucken :(v Ja sie versuchen es ja aber meistens sage ich ab weil ich mich nicht überwinden kann. Wobei ich mich ja wie gesagt in letzer Zeit einfach zwinge auch wenn ich mich dann kurz vor dem Treffen vor Angst am liebsten übergeben würde..aber ich geh trotzdem!

Danke dir, das ist so lieb von dir.

X)Pin!kxShezexp


AD=Antidepressiva? Also meine Freundin hat da so Tabletten bekommen, die sie einfach nur nehmen musste wenn die Angst zu groß war. Danach war sie etwas ruhiger und konnte schlafen oder einfach so runterkommen.

Ja leider gibt es viele HA's die nicht sonderlich verständnisvoll mit Erkrankungen der Psyche umgehen. :(v Aber dann ist es wirklich ne gute Idee sich einen neuen zu suchen, der den eigenen Ansprüchen an einen HA gerecht wird.

Nächstes Jahr.... ja ist nicht mehr so lang hin .... wann haste denn deinen Termin?

Sich zu etwas selbst aufzurüppeln ist gut! Man sollte das auch, sonst wird die Welt draußen immer größer und viel beängstigender als sie es in der Wirklichkeit eigentlich ist! Deswegen: Rausgehen und entdecken, dass gar nichts schlimmes passiert.

Ich habe ein Problem wie du es hast selber nie gehabt, sondern nur von meiner Freundin miterlebt. Aber ich kann dich trotzdem gut verstehen. Du musst viele Probleme gehabt haben und vielleicht gab es sogar ein einschneidendes Erlebnis, welches das Fass zum überlaufen gebracht hat und somit die Angst rausgelassen hat. Aber das wird der Therapeut herausfinden. Das sollte im Moment nicht deine Sorge sein. Schau lieber was dir hilft in Momenten der Angst und wie du die Panik am besten im Zaun hälst und was dir gut tut wenn du so etwas hast. Alles andere kommt später

Versuch dich immer wieder erneut zu überwinden, mit jedem Mal wird es einfacher werden und jedes Mal wirst du wieder auf dich stolz sein können und sagen: Hey ich war draußen! Ich habs geschafft! Ich war mit meinen Freunden weg und hatte vllt. sogar Freude dran!

Kopf hoch, nicht aufgeben! Du packst das! :)* @:) :)*

MoinikTomatxe


Ja Antidepressiva, sorry ich bins so gewohnt Wörter abzukürzen. Naja ich müsste die jeden Tag nehmen aber das kann ich nicht. Nein mein HA schmunzelt nur darüber als obs witzig wär. Den Termin habe ich im Februar. Ja leider is sie das teilweise schon. Ach die Kraft schwindet von Tag zu Tag, ich merks ja selbst. Bin total ausgelaugt, würd am liebsten den ganzen Tag schlafen. Aber ich geb mich nicht auf, ich kämpfe :) Danke @:) Ich geb mein Bestes.

sUchna_ttercguscxhe


Behalt dein bestes lieber für Dich. :-D Du bist es wert. :)_

Spaß beiseite. So lange Du bereit bist zu kämpfen, hast Du eine Chance. Ich drücke Dir beide Daumen. :)^ @:) :)*

DTieTxibby


Hey MiniTomate *:)

ICh habe auch öfters solche Todesängste, und aufgrund einer "unheilbaren" Erkrankung meiner Haut, habe ich mich dafür entscheiden, die Welt einmal mit anderen Augen zu verstehen und zu sehen.

Viele mögen das Thema noch mit Fingerspitzen anfassen, weil sie dem ganzen nielleicht noch misstrauen, weil es so "unrealistisch" klingt.

Ich habe mir vor kurzem ein Buch von der bekannten Schriftstellerin Louise L. Hay gekauft, da mich ihre persönliche Geschichte sehr berührt hat. Es nennt sich "Du kannst es" (8,95 €) ist ein Taschenbuch und sehr dünn...aber es hat genug drin gestanden um mein Leben Tag für Tag ins bessere zu wenden, und allmählich empfinde ich wieder freude daran zu leben :-) Das Buch ist so super und ich würde es am liebsten allen unterjubeln die ich kenne ;-D Weil es mir so viel Lebensmut gegeben hat, und es Tag für Tag mehr wird.

Man muss nur bereit sein an sich zu arbeiten, und es ernst zu nehmen.

Ich habe diesen Plauderfaden jetzt nur überflogen zum Schluss, aber ich würde dir das Buch gern ans Herz legen, neben der Psychologischen Hilfe, die du dann nächstes Jahr bekommst :)*

Ich kann es nur weiterempfehlen, aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen mit diesem Buch, was meine Ansichten bezüglich dem Sinn des lebends, sehr ins Positive verändert hat :-)

Es macht sehr viel Mut!

Liebe Grüße @:) und gute Besserung, du schaffst das!

M9iniTqoma]te


Guten Morgen! Danke euch allen für die lieben Beiträge, sie geben mir wieder Kraft. Und für die Tipps, ich werde mir das Buch besorgen und mal schauen ob es mir hilft. Ich lese eh gern. Ich will es ja ändern weil es mich so einschränkt. Ich hoffe ich krieg bald nen Therapieplatz. Wünsche euch einen schönen Tag *:)

XBPinkxxSheep


Dir auch einen schönen Tag! Nutze den Tag! Carpe Diem! :-)

Ich denke da spreche ich im Namen aller, die hier geschrieben hab: Wir wünschen dir, dass du ganz bald einen Therapieplatz findest und es dir ganz bald besser geht! :)*

C)hick5encuDrxry


Hey MiniTomate :-) Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen. Mir geht es phasenweise ganz genauso. Ich spinne mir dann in meinem Kopf irgendwelche schrecklichen Dinge zusammen, die mir passieren könnten. Momentan ist es wieder schlimm, weil es draußen Schnee und Glatteis hat. Ich muss die nächsten Tage viel mit dem Auto fahren und habe sooo Schiss, dass ich einen Unfall baue. Denn er Unfall, den ich in mir in meinem Kopf zusammen reime, ist natürlich nicht nur ein Blechschaden, sondern ein tödlicher Unfall :-( Ich weiß momentan auch nicht, wie ich diese Ängste los werd...aber es ist gut zu wissen, dass man nicht allein ist *:)

M%iniT"omrate


Ich wünschte es wäre nur phasenweise so bei mir. Ich hab fast immer Angst, bin total schreckhaft. Ich sehe Schatten und erschrecke. Jetzt gerade geht es mir überhaupt nicht gut. Ich würde am liebsten einfach zu meinem Schatz, aber er muss arbeiten :°( Jetzt muss ich bis morgen warten. Grad vorhin hab ich erfahren das wir unseren Winterurlaub absagen müssen weil er doch nicht frei kriegt, dabei war das so ein Lichtblick für mich :°( Ich hab mich gefreut ganz viel Zeit mit ihm zu verbringen. Seit er Schicht arbeitet merke ich das mir einfach seine Nähe fehlt. Diese Geborgenheit die ich bei ihm fühle, das fehlt mir so ungemein :°(

XxPink"xS@hUeexp


Oh je... MiniTomate :°_

Wie wärs denn wenn ihr dann einen gemeinsamen wunderschönen Ausflug plant?! Manchmal kann so ein Ausflug schon gaaanz viel Kraft geben!

DeieZTibbxy


Find ich super dass du dir das Buch mal zulegen willst :)^ ich konnte mir vorstellen dass es dir genauso gut hilft wie mir, weil ich mich auch oft einsam mit meinem Problemen gefühlt habe, aber das Buch hat mir gezeigt, dass man keine Angst vor dem Leben haben muss!!! Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, manchmal hat man auch wieder Tage, wo man an den Dingen plötzlich zweifelt, aber meistens Renken sich diese wieder ein, weil man irgendwo ganz genau weiß, dass es besser wird, wenn man nur selbst genug daran glaubt :)*

Viel erfolg, und sag mir dann doch mal wie dir as Buch gefallen hat, wenn du es einmal gelesen hast, es würde mich sehr interessieren *:)

Fmarinaxra


Das ist mein grösster Alptraum, alt zu werden. Bin jetzt 30 und hoffe daß ich mit 50 tot bin, wenn nicht, wäre das echt schlimm!! %:| {:( %-| :(v

D)ieTIib by


:-o :-o :-o oh gott!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH