» »

Alternativen zu Benzos?

EQin BE`sel


Saxo, ich glaube nicht daß ich ausschleichen muss. Ich habe sie ja selten genommen und immer die Mindestdosis. Habe jetzt seit 2 Tagen keine genommen und merke eigentlich nur einen leichten psychischen Entzug bzw geht es mir mit meinen Problemen einfach schlechter. Ja, ein anderes Medikament wäre super, aber nichts wirkt bei mir so effektiv wie die Benzos. Nehme ja auch andere Medikamente (Neuroleptika, AD) Aber du hast recht, es ist keine Lösung einfach nichts mehr zu nehmen, ich brauche THerapiestrategien, sonst greife ich wieder zum Benzo. Ich habe schon mal 1 Monat lang nichts genommen und dann war ich wieder 2-3 Tage hintereinander dicht.

Eqin Exsel


Shit. Neben mir liegen 2 Benzos. Oxazepam. 15 mg jeweils. Ich muss sie doch nicht nehmen! Aber irgendwas treibt mich dazu. Körperlich geht es mir ganz ok aber psychisch... ich würde sie so gerne nehmen und einfach wieder durch die Wohnung wanken, unbeschwert und dann friedlich einschlafen. Ohne diese Ängste, ohne Depression. Aber morgen ist alles wieder beim Alten, bzw noch schlimmer. Wenn ich ein Benzo nehme wache ich meistens mit einer starken Depression auf. Ich schau mir gerde einen Film an um mich abzulenken, mal sehen ob es klappt. ich hasse mich dafür dass ich die beiden Pillen ausgepackt und überhaupt dahergelegt habe. Ich will sie ins Klo hauen aber ich kann einfach nicht!!!!!! ESEL

Smchild2krötxe007


Mit Hobbys ablenken, die Idee finde ich gut. Kannst du nicht irgendwas machen, was deine Gedanken jetzt davn ab bringt? Spielst du irgendwelche Computerspiele?

Hast du zum schlafen eigentlich auch ein trizyklisches Antidepressivum? Gehst du immer so spät ins bett?

KtyliYnxn


Sei nicht so hart zu dir und hasse dich nicht dafür, WENN du sie mal nimmst. Ich möchte Benzos nicht verharmlosen, auf keinen Fall, aber wenn man sie MAL nimmt, wenns einem sehr schlecht geht, ist das in Ordnung. Suche dir trotzdem einen Therapeuten. Mit der Zeit wird es dir dann mit Therapie besser gehen und du wirst weniger und seltener Benzos brauchen und nur noch in wirklich schlimmen Krisen darauf zurückgreifen. Ich nehme derzeit 20 Stück (1mg Lorazepam) verteilt auf 2-3 Jahre nach einer sehr guten Therapie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH