» »

Nächtliche Halluzinationen?

SQamsnon90 hat die Diskussion gestartet


Huhu,

habe nun seit einigen Wochen ein merkwürdiges Phänomen.

Fast jede 2. Nacht wach ich irgendwann auf und stelle mir vor als wäre jemand im Raum.

Mir kommt es vor als würde diese Person mit mir reden.

Gestern Nacht habe ich mir eingebildet, dass die Freundin meines Bruder mich um ein Rat wegen ihres Problems mit ihrem Laptop fragt ???

Hab dann geantwortet und wieder eine Antwort bekommen. Nachdem ich nochmals geantwortet hab, bin ich wieder eingeschlafen.

An anderen Nächten stell ich mir vor, dass jemand neben mir liegt. Da ich noch nie zu zweit mit jemand im Bett lag finde ich das sehr komisch.

Denk dann immer, "Oh da liegt ja noch jemand, muss ein bisschen zur Seite rücken, dass de Person Platz hat"

Oder ich denke, dass da jemand gelegen hat und jetzt weg ist. Taste dann vorsichtig neben mich und merk, das da niemand "mehr" ist.

Danach kann ich beruhigt weiterschlafen.

Es kann auch passieren, dass ich panisch aufwache und denke, dass ich nicht daheim bin. Keine Ahnung habe wo ich überhaupt bin und dass ich doch nach Hause müsse, denn am nächsten Tag muss ich doch arbeiten.

Stell mir dann immer kurz vor, wie ich leise das Zimmer verlassen könnte um niemand in der unbekannten Wohnung zu wecken.

Dann schlaf ich sofort wieder ein.

Vor ein paar Tagen hatte ich das Gefühl ich müsse mein Bett neu überziehen. Habe dann meine Bettdecke und mein Kissen von dem Bezug "befreit" und auf den Boden geworfen und um mich rum nach einem neuen Überzug getastet. Natürlich war keiner da. Nachdem ich mir gedacht habe, dass ich das "später" fertig mache, bin ich wieder eingeschlafen.

Was kann das für ein Phänomen sein? Schlafwandeln würde ich das nicht nennen, da ich mich ja an alles bis in das kleinste Detail erinnern kann. ":/

Kenn jemand ähnliches? Oder wie man sowas nennt? Und nein, ich nehm keine Drogen :-)

Gruß Simon

Antworten
SQaFmsoSn90


Keinem bekannt was das sein könnte?

Letzte nacht bin ich wieder aufgewacht. Diesesmal gedacht, das jemand gerade mein zimmerverlassen hat und dann zur Haustüre raus ist.

langsam wirds irgendwie immer komischer...

M)aearaxd


Hey....das klingt aber irgendwie gruselig. ":/

SLamsQon90


Das erschreckt mich selbst auch immer wieder.

Nun habe ich ein paar Tage ruhe gehabt :-)

S(eesRterNnohrxring


Ok, das ist sehr komisch Samson!!!!

Hast du vor kurzem jemanden verloren? Hattest du jemals ein traumatisches Erlebnis? Hast du grad Stress? Wie alt bist du? Hattest du jemals eine Freundin oder vermisst du sowas grad sehr? Fühlst du dich einsam? Wohnst du allein?

Das hilft vielleicht ein bisschen beim verstehen :)

S/amKsonx90


Also verloren habe ich seit 2 Jahren keine Person die mir nahe gestanden ist.

Was zutrifft, ist dass ich derzeit in einer leichten Depression stecke. Die rührt daher, das ich es mit 20. Bisher noch nicht geschafft habe aufgrund meiner Schüchternheit mit Frauen groß zu interagieren. Das fress ich schon seit mindestens 3 Jahren in mich rein.

Bin deshalb seit 2 Monaten bei einem Psychologen. Geholfen hat es mir bisher noch nicht viel, bis auf das ich meine "Probleme" nun ein wenig gelassener sehe. Hab gelernt, dass Selbstbewusstseinnicht von heute auf morgen kommt.

Dennoch sehe ich gerade einLicht am Ende des Tunnels,da ich schon seit einigen Wochen mit einem ganz netten Mädel online chatte.

Nur um mich vielleicht besser fühlen zu können sollte ich mich mit ihr treffen. Da kommt aber meine extreme Schüchternheit wieder zu Tage.

Einsam fühle ich mich schon seit ungefähr 3 Jahre. Kurz nach dem 18. Geburtstag habe ich bemerkt, dass es so nicht weitergehen kann.

Bis heute hat sich nur wenig geändert. Wohne noch mit meinem Bruder und meiner Mutter zusammen.

Das komische ist, ich habe zwar Probleme, doch hat sich da in den letzten Monaten nichts drastisch geändert, bis auf das ich nun endlich alles was ich reingefressen habe bei meinem Psychologen rauslassen kann.

Gruß Simon

SFeestebrnohrrHing


HI Samson,

also für mich sieht es so aus, als würdest nachts, wo dein Unterbewusstsein sehr aktiv ist, einfach so intensiv den Wunsch verarbeiten, jemanden um dich zu haben, dass du es sogar halluzinierst. Also das ist eine laien- oder küchenpsychologische Meinung, aber irgendwie......

Du träumst von der Freundin deines Bruders (findest du sie toll oder steht sie für dich vielleicht einfach für "eine Freundin"?), dass jemand neben dir liegt, etc.....

Das scheint dich sehr mitzunehmen. Schüchternheit ist nich tschlimm....

Nur dieser Online-Chat.....Online ist halt nicht real. Und man weiß auch nicht, ob es real wird! Selbst wenn du dich traust, vielleicht truat sie sich nicht.

Was du tun kannst, damit die Halluzinationen aufhören: Aufzuhören, deinen tiefen Wunsch nach einer Freundin ins Unterbwusste zu verschieben. Sei dir dessen bewusst, rede drüber und drück es aus!!!! Wichtig!

Dir alles Gute, Samson!

H#ola#biNexne


Ist mir auch schonmal passiert, also dass ich dachte da ist jemand im Zimmer, bin dann aufgewacht mit Herzklopfen, genauso ging es einen Freund eine zeitlang.....

er meinte bei ihm war es der Stress in der Arbeit, ein anderer Freund ist bei Stress schlafgewandelt......

Ich denke wenn man sowas hat verarbeitet man irgendwas oder hat eben gerade irgendeine Form von Stress. Ich denke der Psychologe wühlt schon einiges auf....

S4amsoQnx90


Danke für eure Antworten :-)

Hatte letzte Nacht wieder eine Absurde Vorstellung. Jemand meinte, dass ich ihm meinen USB-Stick geben sollte.

Es wären wohl wichtige Daten drauf. Hab in meinem ganzen Bett rumgekramt. Und wie absurd es auch klingt. Hab ich demjenigen gesagt, dass ich ihn gerade nicht finde. Wenn ich ihn aber Finde werde ich ihn mit einem Magnet an meinen Fernseher "pinnen". Dass man ihn auch sieht werd ich dahinter ein Blatt zwischen Fernseher und USB-Stick schieben.

Hab dann neben mich auf die Kommode gelangt und nach einem Blatt gesucht. Hab im lachen gesagt, dass die Kommode oben drauf schon lang nicht mehr so aufgeräumt war. Hab dann die Schublade geöffnet und ein Blatt rausgezogen.

Heute Morgen lag dann eine Rechnung, die sonst in der Kommode liegt auf der Kommode drauf. ":/

Also so langsam glaub ich, ich Spinn :=o

Du träumst von der Freundin deines Bruders (findest du sie toll oder steht sie für dich vielleicht einfach für "eine Freundin"?), dass jemand neben dir liegt, etc.....

Die Freundin hat er erst seit 2 Wochen. Doch hab ich schon vorher das Gefühl gehabt, dass jemand neben mir liegt. Aber sie war die erste Person, die ich nachts gekannt habe.

Bisher hatte ich immer das Gefühl ich kenn die mir vorgestellte Person gar nicht.

Nur dieser Online-Chat.....Online ist halt nicht real. Und man weiß auch nicht, ob es real wird! Selbst wenn du dich traust, vielleicht truat sie sich nicht.

Das weiß ich leider auch :-( Ich hab auch leider nicht das Gefühl das sie so offen ist selbst mal die Initiative zu ergreifen...

Wenn ich sie mal nach einem Treffen fragen würde, würde sie sich er zustimmen. Doch alleine der Gedanke an ein Treffen bringt mich zum Herzrasen :-)

Was du tun kannst, damit die Halluzinationen aufhören: Aufzuhören, deinen tiefen Wunsch nach einer Freundin ins Unterbwusste zu verschieben. Sei dir dessen bewusst, rede drüber und drück es aus!!!! Wichtig!

Darüber zu reden bin ich ja zum Glück gerade dabei. Zum einen mit meinem Psychologen und zum anderen seit kurzem auch gelegentlich mit meinem Besten Freund. Da er aber damit 0 Probleme hat, versteht er es aber nicht zu 100%. Dennoch hat es mir viel geholfen mal das ganze raus zulassen. Ich merk das ich alles nun ein wenig Entspannter sehe.

Es kann trotzdem sein, dass aber auch gerade Deswegen nachts einen so unruhigen Schlaf habe.

Ist mir auch schonmal passiert, also dass ich dachte da ist jemand im Zimmer, bin dann aufgewacht mit Herzklopfen, genauso ging es einen Freund eine zeitlang.....

er meinte bei ihm war es der Stress in der Arbeit, ein anderer Freund ist bei Stress schlafgewandelt......

Ich denke wenn man sowas hat verarbeitet man irgendwas oder hat eben gerade irgendeine Form von Stress. Ich denke der Psychologe wühlt schon einiges auf....

Dann bin ich wohl doch nicht der Einzige. Stress auf der Arbeit habe ich zum Glück nicht. Im Gegenteil ich liebe meinen Job.

Es kann passieren dass ich auf die Uhr schaue und eigentlich noch gar nicht gehen will, da ich gerade so schön darin vertieft bin. Meine Arbeit lenkt mich zum Glück ab. :-)

Da ich mir nach jeder Sitzung beim Psychologen sehr viele Gedanken mache und alles im Kopf nochmal durchgehe kann es gut möglich sein, dass ich die ganzen Infos gar nicht auf einmal verarbeiten kann.

HYolhabixene


Du bist nicht verrückt, ich schlafwandle auch manchmal, jetzt aber schon lange nicht mehr.

Als Kind hab ich das auch schon gemacht. Bin dann manchmal ins Schlafzimmer meiner Eltern und haben denen völlig wirre Geschichten erzählt. Erinnert hab ich mich am Morgen oft nicht mehr.

Vor ein paar Jahren hab ich auch nachts das Fenster geöffnet weil....... Irgendwann wurde ich wach weil mir so kalt war. Ich könnte mich düster an was erinnern..... Ebenso spreche ich noch immer Menschen Nachts an und erzähle Quatsch, sprich, wer bei mir zu Gast ist, findet es bestimmt lustig oder denkt ich ticke nicht mehr ganz richtig. ;-)

Warum mir das aber schon länger nicht mehr passiert ist weis ich nicht, ich denke es ist schon immer zu Zeiten in denen man evtl. viel über irgendwas nachdenkt oder eben Stress hat......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH