» »

Angst zu sterben

B"eVlla29 hat die Diskussion gestartet


Nabend

Ich liege nun hier und kann nicht schlafen,denn es kreist nur dieser gedanke in mir :°(

Ich bin heute morgen aufgewacht und der erste gedanke war,heut sterbe ich...

dann fing der tag recht gut an,habe für morgen einen Termin bei einer anderen Neurologin bekommen,freu :-)

Dann fing alles an...eine freundin von mir brauchte dringend hilfe,habe mich dann heut morgen mit ihr getroffen und später kam sie dann mit ihren kindern zu mir. sie hat super heftige probleme,ich wollte ihr den ganzen tag helfen,obwohl ich mich super schwach und gar nicht in der lage dazu gefühlt habe. heute abend ist sie dann wutentbrannt gegangen,weil ich anscheint einen falschen satz gesagt habe.

seit dem geht es mir schlecht,mehr als schlecht :°( :°(

der gedanke von heut morgen ist wieder present,habe jeden moment das gefühl,ich kippe um und das war es dann mit mir. habe schon neurexal und rescuetropfen genommen,hilft mir bis jetzt nur ein bißchen.

Kann man an psychischen gedanken sterben ???

Antworten
H~erm9an{_the_Gwerm6an


So schnell geht das nicht. Du solltest den Ursachen dieses Gefühls auf den Grund gehen. Suche Dir professionelle Hilfe.

sachneck8e1C985


hui, so einfach umkippen... wär ein schöner tod... :°(

BoelNlEa29


Ist das wieder eine Panikatacke ???

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Mir geht es seit 15 Min wieder richtig kacke. Es kam wieder urplötzlich,der gedanke jetzt sterben zu müssen. Bekam auf einmal stiche im brustbereich und bauch,mir wurde ganz heiß und schwindelig und ich dachte das war es jetzt. Habe im moment immer den gedanken mir könnte die Aorta plazen,im Bauch oder Hals,denn ich habe auch oft schmerzen an der rechten Halsseite. Oder der gedanke mein Herz bleibt einfach stehen.

War heute auch in einem Einkaufszentrum,ich hab nur verschwommen gesehen,mir war super heiß und ich hatte das gefühl einen neben mich her laufen zu haben. Was kann das gewesen sein?? War froh wie ich da wieder raus war.

Nehme jetzt seit 6 Tagen Citalopram,eine halbe morgens. Können dadurch Ängste mehr werden am anfang?? Und ist es richtig,das symptome erst abends oder morgens beim aufwachen merkbar sind ???

Würde mich über antworten freuen,denn im moment bin ich echt verzweifelt.

liebe grüße

B\ellxa29


Kann die Aorta platzen??

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo zusammen

Vielleicht hört sich diese Frage für viele etwas verrückt an,aber ich mache mir darüber wirklich meine gedanken.

Habe seit langen schmerzen an der linken Halsseite,da läuft die Aorta doch auch her. Könnte es passieren,das sie dort wegen Belastung,wenn ich z.B. eine schwere Einkaufstasche trage reißt?

Oder die Bauchaorta,ist es möglich das die einfach so platzt?? Habe mal davon gehört das das passieren kann,schrecke nun bei jedem geräusch was ich in mir spüre hoch.

Aber am meißten sorgen mache ich mir um meinen Hals,denn diese schmerzen und ziehen gehen nicht mehr weg. Oder könnte das eine Venenverkalkung sein??

Bin 29 und habe davon 15 Jahre geraucht. Bin nun seit über 2 Monaten davon weg!!!

M6arkusYH37x3


Na, es gibt schon Grunderkrankungen, wo so etwas passieren kann (Aneurysma, Aortendissektion), aber "einfach mal so" passiert das nicht. Außerdem wärst Du der erste Mensch, der seine Aorta im Hals hat :-)

M;aerxad


Wie Markus bereits schrieb, hat man seine Aorta nicht im Hals, das sind die Halsarterien (A. carotis). Wenn ein Aneurysma vorliegt, dann kann dieses Aneurysma platzen, ja. Aber einfach so wird da nichts geschehen. Wenn du dich unsicher fühlst, lass dich bem Arzt mal durchchecken, ob alles ok ist und wenn deine Angst dann bleibt, dann arbeite daran, das kan zu einem ausgewachsenen Angstproblem werden.

Das Ziehen am Hals kann alles mögliche sein und hat nicht zwingend was mit den Gefässen zu tun. Verspannungen reichen da schon. :-)

ZDwdackx44


Hallo Bella29, mach Dich zunächst einmal nicht verrückt: Wie Du sicher weißt, lassen Antidepressiva auf den Wirkungseintritt oft etwas warten. Die niedrigste wirksame Citalopram-Dosis beträgt 20 mg, und falls Du jetzt anfangs mit 10 mg nicht von heute auf morgen ein inneres Erdbeben spürst, ist das kein Wunder. Ich nehme an, Du sollst nach 1 oder 2 Wochen dann auf 20 mg steigern, und dann könnte sich langsam etwas tun.

Wie bei anderen Arzneimitteln auch gibt es auch bei ADs die Gruppe der sog. non-Responder, bei der ein AD oder eine Gruppe von ADs bei einem bestimmten Patienten keine Wirkung entfalten. Das wäre dann ein Grund für einem Medikamentenwechsel. Im Augenblick möchte ich Dir raten: Höre nicht zu sehr darauf, ob Du Dich um 08:10 oder 13:17 besonders gut oder schlecht fühlst. Wenn es Dir besser geht, kann es sein, dass Du spontan angstloser wirst, freundlicher in die Welt guckst und auch andere Menschen positive Wesensänderungen an Dir bemerken.

R<ussoe5ll4


Na, es gibt schon Grunderkrankungen, wo so etwas passieren kann (Aneurysma, Aortendissektion), aber "einfach mal so" passiert das nicht. Außerdem wärst Du der erste Mensch, der seine Aorta im Hals hat :-)

Dem kann ich mich nur anschließen.

Kann die Aorta platzen?? •(3) Bella29 … Maerad • 28.12.10 17:17

• 28.12.10 17:17

Hallo zusammen Vielleicht hört sich diese Frage für viele etwas verrückt an,aber ich mache mir darüber wirklich meine gedanken. Habe seit langen schmerzen an der linken Halsseite,da läuft die Aorta doch auch her. Könnte es passieren,das sie dort (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 3 • zuletzt: Maerad • 28.12.10 17:17

Ist das wieder eine Panikatacke ??? •(2) Bella29 … Zwack44 • 28.12.10 19:29

• 28.12.10 19:29

Mir geht es seit 15 Min wieder richtig kacke. Es kam wieder urplötzlich,der gedanke jetzt sterben zu müssen. Bekam auf einmal stiche im brustbereich und bauch,mir wurde ganz heiß und schwindelig und ich dachte das war es jetzt. Habe im moment immer (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 2 • zuletzt: Zwack44 • 28.12.10 19:29

Angst- und Panikerprobte suchen Austausch mit Gleichgesinnten •(18761) Tennismädchen … Lara79 • 28.12.10 22:12

• 28.12.10 22:12

Hallo Ihr Lieben,ich selber leide seid 16 Jahren an Angst und Panikattacken.Ich möchte hier Leute ansprechen die gerne über ihre Erfahrungen mit der Angst und Panik sich mit uns austauschen wollen.Ob es uns gerade schlecht geht,oder einfach nur mal (...)

Verfasser: Tennismädchen • Beiträge: 18761 • zuletzt: Lara79 • 28.12.10 22:12

Bei Citalopram welche Schmerzmittel •(6) Bella29 … Bella29 • 27.12.10 11:57

• 27.12.10 11:57

Nabend *:) Also,ich nehme seit 5 Tagen morgens eine halbe Citalopram gegen meine Ängste und PAs. Soll laut meiner Neurologin zwar eine ganze nehmen,aber das traue ich mich noch nicht. Ich habe ziemlich oft Kopfweh,im moment habe ich Migräne mit (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 6 • zuletzt: Bella29 • 27.12.10 11:57

Plötzlich angeschwollene Zunge •(3) Bella29 … chnopf • 23.12.10 21:55

• 23.12.10 21:55

Brauche dringend euren Rat!!! Ich habe in letzter Zeit öfters eine angeschollene Zunge,was nich grade ein schönes gefühl ist. Es kommt einfach,ohne das ich vorher was besonderes gegessen oder getrunken habe,denn da habe ich jetzt mal drauf (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 3 • zuletzt: chnopf • 23.12.10 21:55

Angst zu sterben •(3) Bella29 … schnecke1985 • 22.12.10 00:07

• 22.12.10 00:07

Nabend Ich liege nun hier und kann nicht schlafen,denn es kreist nur dieser gedanke in mir :°( Ich bin heute morgen aufgewacht und der erste gedanke war,heut sterbe ich... dann fing der tag recht gut an,habe für morgen einen Termin bei einer (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 3 • zuletzt: schnecke1985 • 22.12.10 00:07

Schwächegefühl •(9) Bella29 … Russell4 • 22.12.10 01:19

• 22.12.10 01:19

ich bin vor 1 Std wach geworden und gleich habe ich so ein komisches Schwächegefühl im linken Arm gemerkt,das zog dann bis in den Bauch. Hab mich also total schwach gefühlt und hatte das gefühl mein Herz schlägt ganz langsam. Weiß nicht ob es so (...)

Verfasser: Bella29 • Beiträge: 9 • zuletzt: Russell4 • 22.12.10 01:19

Kennt sich einer mit Neurexan aus ??? •(1) Bella29 • 20.12.10 19:40

• 20.12.10 19:40

Hallo ihr Lieben Ich habe mir heute aus der Apotheke Neurexan geholt,da ich jeden Tag Ängste und Panik Habe. Habe bis jetzt 3 Monate lang jeden Tag Rescuetropfen genommen,wollte aber mal was anderes ausprobieren. Die aus der Apotheke meinte,das (...)

Verfasser: Bella29 • 20.12.10 19:40

Komische Kopfschmerzen!!! •(

Wenn ich mir deine Beiträge so anschaue, weckt dies die starke Vermutung bei mir, das du an einer Angststörung mit Hypochondrie leidest. Verspannte schmerzhafte Nacken- und Halsmuskulatur, so wie Magen- und Darmprobleme sind typisch dafür.

Wende dich an einen Psychotherapeuten/Verhaltenstherapeuten wenn Du willst, das es dir besser geht.

BIeslla2x9


@ Russel

Ich bin auf Wartelisten,weiß nicht wie lange noch.

Hab nun endlich neue Medis bekommen.,die ich mich endlich traue zu nehmen,hab dazu aber trotzdem viele fragen,die ich meiner Neurologin nicht stellen kann,da sie im Urlaub ist.

Undja ich habe eine Angststörung,weiß aber manchmal leider nicht ob es einbildung oder wirklichkeit ist.

Bin wirklich verzweifelt...

Rjus4selxl4


Deine Symptome, Bella, sind keine Einbildung.

Wir haben alle mehr noder weniger mal Nacken- oder Halsschmerzen der Muskeln. Auch Bauchgrummeln habe ich fast ständig, das sich der Darm immer in Bewegung befindet, bei allen Menschen. All das gehört zum menschlichen Leben wie das Atmen.

Du aber bewertest diese Normalitäten als Katasthrophe. Und genau das ist deine Krankheit.

s7chmnattergPuscehe


Ist das wieder eine Panikatacke ???

Vergeude nicht Deine Zeit mit solchen Überlegungen. Es nützt Dir doch gar nichts zu wissen, wie so etwas genannt wird. Achte stattdessen besser darauf, was sie auslöst, was dann in Dir passiert, und wie Du reagierst. Dort kannst Du dann ansetzen, um es später einmal zu vermeiden, oder besser damit umgehen zu lernen.

B2ella*2x9


Blauer Fleck mit Knoten

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo zusammen

Also mein Freund hat vor 5 Tagen einen Eisklumpen vor den Oberschenkel bekommen. Jetzt hat er dort einen Blauen Fleck und wenn man drüber fühlt,fühlt man einen richtigen Knoten. Das ist ganz hart und dick!

Was könnte das sein ??? Muß er zum Arzt oder geht das von alleine wieder weg ???

Liebe Grüße

Tx2i


Da bist du nicht die einzige ...

Bei mir wurde im September Marfan-Syndrom vermutet, und auch ich war tagelang im Bett und innerlich total fertig, ständig diese Angst, ich könnte was am Herz haben oder die Aorta reißen (Dissektion/Aneurysma durch Marfan-Syndrom). Dann gab es Entwarnung, da ich zwar ein wenig danach aussehe wie so ein Marfaner :)= aber laut Ultraschall keiner bin.

Trotzdem ist dieser Gedanke wieder zum Vorschein gekommen, seit gut 2 Wochen denke ich wieder dran und jedes Zucken, Rütteln, Rühren, Drücken in der linken Körperhälfte lässt mich zusammenfahren ... Nur ein Gentest könnte eine sehr viel höhere Sicherheit bringen, ob ich es nun habe oder nicht. Solange ich nicht WEISS, was nun wirklich los ist, wird mich auch diese Angst verfolgen. Das sind immer diese psychischen Dinge, die einen fertig machen. Diese Unwissenheit.

Ich hab meiner Mutter schon gesagt, ich will lieber mal wieder checken lassen, ob alles okay ist.

Aber im Krankenhaus hieß es, ich soll in 2 Jahren wiederkommen. Bis dahin hat mich die Angst wahrs. aufgefressen. Dshalb muss ich mmir jetzt irgendwas überlegen, um möglichst bald wieder einen Ultraschall zu bekommen, am besten im Krankenhaus beim gleichen Kardiologen, der kennt mich.

R"uZsse;llx4


He T2i

wenn Du kein Marfansyndrom hast, hast Du auch kein Risiko auf ein Aneurysma.

Alle weiteren grundlosen Untersuchungen sind reine Geldverschwendung.

Befasse dich lieber mal damit, warum Du jetzt unbedingt glaubst, krank zu sein.

Du hast ein psychisches Problem, kein körperliches. Und das kannst du nur auf psychischem Weg bessern.

Google mal Hypochondrie und suche dir einen Psychotherapeuten, vorzugsweise einen Verhaltenstherpeuten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH