» »

Das Phänomen sehr hübsche Frauen !?

JYonas8:9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir ist schon seit längerem aufgefallen, das wirklich sehr hübsche Frauen seltener angesprochen werden.

Nehmen wir zum Beispiel meine beste Freundin, sie ist bildhübsch ( das kann ich als Mann wirklich gut beurteilen ) , aber wenn wir z.B. weggehen ( Disko, Club) wird sie selten angesprochen, die meisten starren sie einfach nur an.

Ebenso kenne ich noch zwei weitere Mädchen, die ich als überdurchschnittlich hübsch einstufen würde- das selbe Phänomen.

Mich verwundert das sehr, woran das liegt.

Ich zum Beispiel , habe wie ich selbst sagen würde ein gesundes Selbstvertrauen, und bin stolz darauf eine extrem hübsche Freundin zu haben und spreche solche auch gerne an.

Aber viele sehen das anscheind anders.

Wirken so hübsche Mädchen meist eingebildet ? Trauen sich viele Männer nicht solche anzusprechen ?

Mich würde interessieren ob ihr das auch schon bemerkt habt das wirklich hübsche Frauen einfach seltener angesprochen werden.

lg Jonas

Antworten
DielWta


Hi.

Ich gehe jetzt mal von mir aus, nicht das ich verallgemeinern will. Kann ja nicht in die Köpfe anderer schauen.

Also gerade in jungen Jahren neigt man dazu, die Erfolgschancen schon vorher abzuschätzen. Ein junges und gut aussehendes Mädel kann sich doch sicher die Männer aussuchen, denkt man. Somit stuft man seine eigenen Chancen, aufgrund der großen möglichen Konkurrenz, schon mal herab. Wenn so ein Mädel dann auch noch alleine ist, scheint sie entweder sehr wählerisch zu sein oder etwas anderes stimmt bei ihr nicht oder sowas in der Art. Man wertet die eigenen Erfolgschancen noch weiter ab. Je nach Situation, zB Freunde/Bekannte sind dabei oder man ist selbst gerade nicht so gut drauf, ist das Risiko eine herbe Abfuhr zu bekommen dann evtl. doch zu groß (Man hat schiss) also lässt man es und geht davon aus, daß man sich so auch nicht lächerlich macht (evtl. den Ruf als Aufreisser riskieren?).

Jetzt weis ich auch nicht, was du als "sehr hübsch" definierst. Ich persönlich mag die "natürlichen" Frauen lieber, meiner Erfahrung nach sind die "hübschen" durchaus etwas Eingebildet (gutaussehend und weis es auch). Zudem ist das "gutaussehend" auch immer etwas ansichtsache. Ich stehe eben nicht auf "Barbies" (oft sehen in meinen Augen gerade die als besonders schön bezeichneten Fraiuen irgendwie wie Puppen aus. Eben Aalglatt und makellos und deshalb ohne charakterliche Ausstrahlung.

Zudem gibt es durhaus Frauen, die evtl. unbewusst Signale senden, zB durch Körperhaltung und/oder Mimik, was man dann als abweisend empfindet. Jeder kennt doch das "flirten" zB mittels anlächeln usw. . Genauso gut wie dies nicht alle Männer gut beherrschen gibt es auch Frauen die dies nicht gut können. Oder sie lehnen den "Einsatz" der weiblichen Reize ab, weil sie sich nicht zum "Objekt" degradieren wollen und senden deshalb abweisende Signale damit niemand denkt, sie würden ihre weiblichen Reize (Signale) zum Flirten nutzen.

Ich habe schon Frauen kennen gelernt, denen das nicht so bewusst ist und sich nur wundern, warum sie niemand anspricht.

Damit möchte ich darlegen, daß es durchaus verschiedene Möglichkeiten gibt, warum die Männer nicht so auf deine Freundin "fliegen" obwohl du der Meinung bist, daß sie es eigentlich sollten.

Wie gesagt, dies sind alles nur meine Gedanken dazu, da ich weder deine Freundin noch die anderen Männer kenne.

D>el&txa


PS: mir fällt erst jetzt auf, daß du den selben Beitrag schon in einem anderen Unterforum eingestellt hattest. Zudem sind diese beiden (identischen?) Beiträge deine einzigsten zwei.

Warum beschäftigt dich dieses Thema so sehr? Geht es wirklich um eine Freundin von dir?


sninnunDdsinnli$chkeit


Nehmen wir zum Beispiel meine beste Freundin, sie ist bildhübsch ( das kann ich als Mann wirklich gut beurteilen ) , aber wenn wir z.B. weggehen ( Disko, Club) wird sie selten angesprochen, die meisten starren sie einfach nur an.

Manche bildhübsche Frauen bekommen das so oft gesagt, dass sie unbewußt denken, schön sein reicht. Wie benimmt sie sich wenn ihr in der Disco seid?

Meine Schwester lacht bis heute über einen Vorfall vor Jahren in einer Disco.

Ich stand da und ein Junge wollte mit mir tanzen und als ich es abgelehnt habe ...weil ich auf den Prinzen gewartet habe %-| ...sagte er zu mir ...Das ist keine Ausstellung, hier kommt man zum Tanzen.

Heute kann ich auch noch darüber lachen.

Meine Schwester meinte immer, ich würde unnahbar und stolz wirken.

Mit der Zeit stellte ich fest, dass nicht das Aussehen ausschlaggebend ist. Ein kleines Lächeln macht aus einer Maske ein Gesicht.

Ich schaue die Menschen offen und freundlich an ...das reicht schon und wenn man sich noch dazu ganz natürlich benehmen kann, da kann gar nichts mehr schief gehen.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Das was für einen bildhübsch ist, kann auf den anderen schon störend (da zu perfekt) wirken.

W~ild&ka*ter


Es gibt auch ganz nette hübsche Frauen, aber auch das Gegenteil ]:D !!!

Denke mal nett x:) ist mir wesentlich lieber !!!

Selber sollte man auch immer auf dem Teppich bleiben :)- !!

sMinnKundsUinnklichkeit


Selber sollte man auch immer auf dem Teppich bleiben :)- !!

:)z

Die Schönheit ist nur so tief wie die Haut.

SginneKs4täter


sie ist bildhübsch ( das kann ich als Mann wirklich gut beurteilen ) ..., aber wenn wir z.B. weggehen ( Disko, Club) wird sie selten angesprochen, die meisten starren sie einfach nur an

Reine physische Schönheit ist für das Angesprochen-Werden ziemliche Nebensache, das Wichtigste ist Ausstrahlung, Mimik und Gestik. Stell dir eine 100% exakte Kopie deiner Freundin als Schaufensterpuppe vor – wie oft, schätzt du, wird die angesprochen? ;-)

K;aMrtof fe&lkinxd


mir ist schon seit längerem aufgefallen, das wirklich sehr hübsche Frauen seltener angesprochen werden.

Ich denke mein Leben lang übers Aussehen nach, welchen Stellenwert es in der Gesellschaft hat usw. Ich denke dass es im Endeffekt gar nicht wichtig ist... wir lassen uns häufig von der Hülle des Menschen blenden. Dabei ist es so unbedeutend. Man will doch nur guten Sex und einen treuen, liebenden Partner an den man sich gerne kuschelt. Ist es denn dabei so wichtig dass die Abstände im Gesicht der Person perfekt sind und der Körper schlank und durchtrainiert? Mein Partner hat mit den Jahren zugenommen, egal, ich verdehe mir sicher nicht den Hals nach durchtrainierten Männern. Wenn ich einen schönen Mann sehe denke ich mir: aha, hübsch, tja, was bedeutet das für mich? Gar nichts.. ich empfinde gar nichts wenn ich einen schönen Menschen sehe, genauso wie wenn ich eine schöne Klamotte sehe oder ein hübsches Bild. Schön ist für mich nicht gleich liebenswert oder anziehend und ich denke dass es jedem früher oder später so gehen wird.

E8hemaligzer NuStzer I(#69x928)


Mich würde interessieren ob ihr das auch schon bemerkt habt das wirklich hübsche Frauen einfach seltener angesprochen werden.

Nein. Meine Beobachtung ist vielmehr umgekehrt: Ist eine Frau nach gängigen Maßstäben gutaussehend, dann wird sie auch angesprochen. "Männer haben vor attraktiven Frauen eben Angst." kenne ich dementsprechend nur als Trösterchen an Frauen, die nicht gerade in Beachtung baden, nicht als reales Phänomen.

Ausstrahlung wird meiner Meinung nach übrigens weit überschätzt.

cXhnoxpf


Lancis :)^

Es gibt genügend Männer die sich alles zutrauen und alle und jede ansprechen, die machen sich keine Gedanken ob das jetzt "eine Nummer zu gross" für sie ist.

Kxarto'ffelgkxind


@ Lancis

Also ich habe es schon sehr oft erlebt dass unattraktive Frauen (übergewichtig usw) von Männern angesprochen wurden und eine hübsche die direkt daneben stand unbeachtet blieb. Es kann natürlich sein dass derjenige eigentlich die Hübsche ansprechen wollte da aber die Unattraktive williger, freundlicher und kommunikativer wirkte, fiel die Wahl auf sie. Im Endeffekt wollte der Kerl doch eh nur ins Bett. ;-)

KBartofdf?elkinxd


PS Man darf nicht vergessen dass Männer oft Komplexe haben und sicher Angst davor haben von einer schönen Frau einen Korb zu bekommen. Diese Wahrscheinlichkeit ist bei einer nicht so hübschen Frau vermutlich wirklich geringer. Warum jemanden ansprechen bei dem man eh keine Chancen hat und vielleicht wirkt diejenige auch noch unsympathisch und zickig, sowas stösst sowieso immer ab. (mich genauso bei Männern: was nutzt mir ein eingebildeter unsympathischer Schönling, was soll ich mit dem?)

Sbttahltxräger


Also ich muß zugeben...neulich auf dem Weg zur Arbeit stieg in der S-Bahn eine Frau ein, Typ italienisches Model, langes gewelltes Haar bis zu den Schultern, äußerlich hyper-gepflegt, dem Gepäck nach zu urteilen auf dem Weg zum Flughafen...da konnte ich mich auch nicht mehr konzentrieren, sie war wie der Traktionsstrahl von Raumschiff Enterprise, ich wollte mich von ihrer Präsenz lösen, aber es klappte einfach nicht.

Als self-respecting urbane Kampfsau hat mich das schon ganz schön gewurmt, aber sie war mir da über, einfach, indem sie plötzlich da stand. ":/

Also, ja, sehr schöne Frauen können ganz schön einschüchternd wirken.

Sein}nes?t%ätxer


Schönheit...ist verdammt relativ, oder?

Da gibt es diese wissenschaftliche Schönheit, dieses maximale Mitteln von Gesichtern und Figuren, und heraus kommt etwas, das ohne den entsprechenden Geist und die Beseeltheit, einfach nur hohl und leer wirkt.

Deshalb meine ich, Ausstrahlung ist das Wichtigste. Natürlich kongruiert Ausstrahlung mit (allgemein anerkannter) Schönheit – wer sich selbst als häßlich empfindet, strahlt dies aus, und erntet was er oder sie ausstrahlt.

Umgekehrt kann ein objektiv und nach allgemein gebräuchlichen Richtlinien unschöner Mensch ein unglaubliches Maß an Sex-Appeal besitzen, der trotz seiner "körperlichen Behinderung" eben genau dies ausstrahlt: Ich bin ich, und das ist gut so.

Interessant ist, was nun genau dieses Selbstbewußtsein ausmacht (gefülltes Bankkonto, Universitätsabschluß, Ergattern eines nach allgemeinenen Kriterien wunderhübschen Partners, oder einfach nur die passende Hirnchemie), ist völlig nebensächlich, allein das Vorhandensein verhilft zu einem schier unglaublichen Attraktivitätsboost.

Und warum werden nun attraktive Menschen scheinbar seltener angesprochen? Simple, as it can be: Weil da oben eben die Luft dünner ist.

Die vielverschrieene (und deshalb nicht weniger zutreffende) Marktwerttheorie. Bist du ein Mann, der sich geringer attraktiv schätzt als Frau, sprichst du sie nicht an – weil du glaubst, sie im Ernstfall (und zu dem kommt es leicht, wenn so ein Engel vor dir steht) nicht halten zu können. Erfahrungen tun ihr Übriges.

Die Ansprecher, das sind dann Männer, die entweder über ein geringstmögliches Maß an Abfuhr- (oder win-and-lose)-Erfahrungen verfügen, oder sich von ebendiesen Erfahrungen im geringstmöglichen Maß beeinflussen lassen...oder so besoffen sind, daß sie beides schlicht vergessen haben ]:D

AUzazzil


Die vielverschrieene (und deshalb nicht weniger zutreffende) Marktwerttheorie. Bist du ein Mann, der sich geringer attraktiv schätzt als Frau, sprichst du sie nicht an – weil du glaubst, sie im Ernstfall (und zu dem kommt es leicht, wenn so ein Engel vor dir steht) nicht halten zu können. Erfahrungen tun ihr Übriges.

ich hab mal eine studie gelesen, die das untermauert. ein mann der von seinem sozialen status her denkt er könnte mit einer frau nicht "mithalten" wird diese nicht ansprechen.

der umgekehrte fall trifft aber nicht zu, eine frau bezieht ihren eigenen sozialen status nicht in ihr verhalten mit ein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH