» »

...mein inneres Kind soll endlich glücklich sein!

Mbinzxe hat die Diskussion gestartet


Schläge mit dem Kochlöffel, mit Schuhen, mit der Hand. Ich fühlte mich wie der letzte Dreck. Dazu die Vorwürfe, die Schreierei, der Druck. Warum konnte meine Mutter mich nicht richtig lieben? :°(

Ich habe festgestellt, dass mir das Schreiben hilft. Ich möchte mein inneres Kind glücklich machen. Ich kenne es schon eine Weile. Im Sommer 2010 hat es sich mit einer riesigen Trauer und Wut gemeldet, ich konnte es nicht mehr wegdrücken, so wie ich es jahrelang getan habe.

Wieso habe ich all den Schmerz so viele Jahre verdrängen können? Und wieso kam er so urplötzlich hoch? Von jetzt auf gleich, ich konnte ihn nicht aufhalten. Es hat mich mit einer riesigen Wucht überrollt. All die Erinnerungen an die Schläge, die Worte, meine Gefühle waren plötzlich wieder da.

Ich habe mir die ganzen letzten Jahre eingeredet, dass mir die "Erziehung" meiner Mutter nicht geschadet hat, dass ein "Klapps" nicht schlimm ist. Niemand weiß, wie es wirklich in mir aussieht. Niemand. Und ich habe eine so starke Mauer um mich herum gebaut, ich weiß nicht, ob ich diese jemals abtragen kann.

Ich war so fies zu mir selbst, ich habe mich gehasst, mich selbst runtergeputzt, so wie ich es gelernt habe. Ich habe mich selbst gequält.

Ich hoffe, mein inneres Kind verzeiht mir. :°(

Antworten
M%olli*enchxen


:°_ Ist doch schon mal ein erster Schritt, dass Du anfängst, darüber nachzudenken.

Ich glaube es braucht nicht viel, um das innere Kind zum Verzeihen zu bringen.

Ich denke erstmal musst Du dein inneres Kind sich "auskotzen" lassen, also den Schmerz ertragen, dann kannst Du anfangen, Dich mit ihm anzufreunden. :)_

aIntshxom


:°_

s3ukyramx91


Ja Kotz es aus......

----------------------mir geht es auch so

- Ich bin wert geliebt zu werden

- Ja, auch das Licht bin ich wert

M!inze


Das Gute ist, dass ich ja nicht mehr ganz am Anfang stehe. Ich habe mich seit meinem "Zusammenbruch" im Sommer schon viel mit meinem inneren Kind beschäftigt, habe z.B. das Buch von Erika Chopich durchgearbeitet und auch mal per Email mit einem Psychotherapeuten gesprochen. Das Buch hat mir sehr viel gebracht, es war eine riesige Hilfe das alles nachzuvollziehen und zu verstehen, was all die Jahre mit mir los war. Warum ich so viele Probleme habe mit mir und mit anderen, warum ich Einzelgänger bin, vor so vielem Angst habe, über alles grübele usw. Es hat auch etwas gedauert, bis ich die Zusammenhänge und alles verstanden hatte.

Ich habe dann angefangen Kontakt zu meinem Kind herzustellen und versucht, es nicht mehr zu ignorieren. Und ihr habt Recht, man muss erstmal alles raus lassen. Das Kind muss sich erstmal richtig auskotzen! Das hat bei mir auch ganz gut funktioniert, es war so, als wolle sich mein Kind nicht mehr länger zurückdrängen lassen. Ich konnte eigentlich nichts dagegen... also mein liebloser Erwachsener konnte dagegen nichts mehr tun...viele Tränen, Wut, Hass, Fassungslosigkeit, Trauer. :°( Das war sehr schlimm. Ich hatte mehrmals Gespräche mit meinem Kind, wo es das alles rausgelassen hat. Ich habe im Urlaub alleine im Schlafzimmer auf dem Bett gesessen und geweint und gewütet.

Ich hasse meine Mutter nicht mehr, ich bin nicht mehr wütend auf sie. Ich fühle nur noch ab und zu Traurigkeit. Ich bin ab und zu traurig, dass es so war, wie es war. Aber das hält sich alles in einem normalen Rahmen. Ich breche nicht mehr zusammen, wenn ich an die Schläge denke, die Vorwürfe und das alles. Und ich kann auch mit meinem Freund darüber reden.

Ich denke also, ich habe den ersten Schritt schon geschafft.

Jetzt fange ich gerade an, mich mit meinem Kind anzufreunden, auf mein Kind zu hören und mich mit ihm abzusprechen. Ich lerne also gerade, ihm eine gute Mutter und ein guter Vater zu sein. Aber es gibt bei mir so viele Baustellen, die ich angehen muss. Manchmal weiß ich gar nicht, worum ich mich zuerst kümmern soll...

atnthxom


Mir ging es auch so, mit 9 oder so, dachte ich immer nicht mal das licht

im Raum wert zu sein, für jeden Handgriff meiner Mama hab ich mich

versucht zu bedanken....aber deswegen war trotzdem nichts recht


heute hab ich eine Kleine Tochter

- sie sieht aus wie ich

- hat mein Themprament

- mein funkeln in ihren Augen

- sie Lacht und freut sich über den dreck auf der Straße

- man legt sie ins Bett und sie schnarcht

- sie freut sich einfach an allem

- sie muß nur ausgeschlafen sein


und so war ich auch, aber meine Mama kam nicht damit zurecht....irgendwann

waren da Tränen in meinem Gesicht und ich versuchte besser zu sein als die

anderen – aber ihr nicht gut genug- und ich versuchte noch besser zu sein

ich schaffte dies zwar, – aber ich war ihr nicht gut genug


VOR 5 Jahren trug ich genau dieses lebensfrohe wesen in mir ...und sie

redet seither nicht mehr mit mir.....da hab ich es akzeptiert....nicht geliebt

zu werden von ihr...mir nicht alles erarbeiten zu können......schon gar nicht

liebe......

ABER die kleine ist supi und auch ihre Geschwister....aber das letzte ist wie

ein Abziehbildchen von mir und ich bin froh sie Lieben zu dürfen....zu verstehen,

daß es nicht an mir lag......mich akzeptieren zu lernen hab ich von meiner

Maus gelernt.....

Zu sehen...sie ist wie ich...und zu sagen sie ist sehr liebenswert und gleichzeitig

zu denken aber ich nicht, geht nicht mehr..........zum Glück


NUR für Liebe 1000% geben zu wollen und mich total zu erschöpfen dafür, den

MACKEN hab ich noch immer.......

Geliebt werden ohne FORDERUNGEN, daß wäre mein größter Wunsch, einfach

bedingungslos geliebt werden..... :°(

mRarlenoe22x2


:)- @ minze

ich kenn das auch. chopin ist so hilfreich!!

du bist doch auf einem guten weg. SUPI einfach weiter so :)z

der weg ist das ziel... )oder so(

@ anthom :)_

mVarOleneP22x2


SORRy chopich natürlch ;-)

merry christmas :-D

an alle die :)_ x:) mit ihrem inneren kind sind

naja an die andern auch ;-)

axnZthom


:-@ :)D :-@ :)_ :-@

M:inxze


Manchmal hänge ich stundenlang in gewissen sozialen Netzwerken rum und bestaune die schönen Fotos von anderen Mädels. Dann denke ich immer, dass die anderen so hübsch und cool angezogen sind und so schöne Fotos von sich haben und ich? Ich kriege das nicht hin, bzw. ich kann mich oft gar nicht dazu aufraffen, etwas aus mir zu machen, mich zu schminken oder meine Nägel schön zu lackieren. Anstatt ich aufstehe, vor den Kleiderschrank stelle, schöne Klamotten suche oder mich frisiere oder irgendso was...hänge ich rum und schaue nur nach den anderen. Ich weiß auch irgendwie gar nicht, was mir steht, was zu mir passt. Ich hätte so gerne meinen eigenen Stil, sodass ich beim Shoppen genau weiß, was ich will. Kennt das jemand? Das nervt mich. :-(

M1inze


Merry Christmas auch von mir Euch allen! :)* :)* :)*

aqnth{oxm


Danke :)_

d!ie+trauri|gxe86


ich möchte mich auch gerne anschließen, bin auch dabei mit meinem inneren kind zu arbeiten :)_

s5tolbperWstei.nchxen


hallo minze...

nicht du hättest auf das kind das du mal warst achten müssen....dafür sind eltern da ...sie haben dich zur welt gebracht mit der aufgabe dich zu lieben und zu beschützen....du als kind konntest nicht mehr tun als all den schmerz zu zulassen und im stillen zu trauern.....ja sicher ...irgendwann meldet sich dein inneres kind und will noch immer geliebt werden und was du dazu tun kannst , dich so wie du bist anzunehmen und dich selber zu lieben......dein inneres kind hat dir schon längst alles verziehen denn es hat mit dir gelitten.....ich weiss wovon ich rede......schläge...psychische gewalt und sexuelle nötigung..all das gehörte zu meiner kindheit....also kopf hoch und dich lieb haben.. @:)

m&arnlenne222


@:)

liebe minze

es ist auch nicht unbedingt wichtig vn AUSSEN so super und hochglanz auszusehen.

schau nicht nach denen. wichtiger ist es wie es in dir drinnen aussieht und dass du mit deinem WESEN liebevoll ausgesöhnt bist. dann kommt evtlt. auch noch irgendwann das äußere dazu? welche weiß.

glaub man auch ja ncht dass all die hübschen mädchen und frauen innnen drin glücklicher sind. es ist oft nur fassade.

glaube ich.

hab dich erstmal lieb, so wie du bist! :-@

du bist es wert x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH