» »

Plötzliche Nebenwirkung bei AD (Cipralex) trotz Langzeiteinnahme

A0nnkiLaxVie hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen und sagen, was mit mir los ist.

Vorweg: Ich war 3 Monate in einer psych. Klinik wegen sozialer Phobie+Depressionen, dort wurde ich auf Cipralex eingestellt. Habe es bis auf schwindel + hitzeattacken die ersten 2 wochen super vertragen.

Jetzt nehme ich es ca. 8 Wochen auf der 10 mg Dosis, einschleichen war ca. 7 Tage auf 5 mg.

am 23.12 habe ich auf einer weihnachtsparty zu tief ins glas geguckt, auch weil mit cipralex ja keine wechselwirkungen bekannt sind. am 24. dann eine aspirin genommen, und ausgenüchtert. Dann viel mir ein "oh hast deine cipralex vergessen" die ich dann um 12 uhr, anstelle von morgens um 8 uhr nahm. Ab 13 uhr hatte ich etwa 3 stunden lang heftigste panikanfälle, mit kribbeln über dem ganzen körper, unruhe, suizid gedanken. Da ich aber gelernt habe mit sowas umzugehen habe ich eins getan: mich erfolgreich abgelenkt. Daraus gelernt habe ich: Niemals mehr alkohol oder aspirin mit cipralex. Und das meine ich 100% so wie ich es sage, dachte, ich drehe durch.

Ich dachte, der medikamenten cocktail und der alkohol sind daran wohl schuld gewesen. Also habe ich am 25. die dosis ausgesetzt, aus angst, es kommt wieder. am 26. dann bin ich vorsichtig auf 5 mg (hab die tablette geteit) gegangen. und hatte nach ca. einer stunde wieder panik + verwirrtheit (ihr wisst was ich meine, das gefühl, durchzudrehen). Dachte, okay, kann passieren, aber am 27+28 war es wieder genau das gleiche, und dass, obwohl ich bloß 5 mg genommen habe. Heute habe ich aus angst noch nichts genommen, kann mir wer sagen was mit mir los ist? Habs doch super vertragen? Beim psychiater habe ich erst nächste woch eeinen termin bekommen..hilfe ???

Soll ich es erstmal gan weglassen? Was kann das sein?

Liebe Grüße

Antworten
Khrokodi2lmaus


Hi,

also ich nehme auch Cipralex 20 mg und das schon seit ca. 1,5 Jahren.

Ehrlich gesagt trink ich trotz allem ab und zu Alkohol und mir macht das gar nichts. Zumindest spüre ich nichts. Aber jeder reagiert ja auf Medis (und Alkohol) anders. Außerdem sollte man es wohl wirklich besser lassen, ALkohol zu trinken, wenn man Medis nimmt.

Was Du da schreibst, klingt schon irgendwie merkürdig. Allerdings tritt bei ADs wir Cipralex die komplette Wirkung ja erst nach ca. 8 Wochen ein. Es könnte also sein, dass Du das Medikament allgemein nicht so gut verträgst. Oder es hat gar nichts damit zu tun und es geht Dir insgesamt grad schlechter. Hattest Du denn das Gefühl heute auch, obwohl die nichts genommen hast?

Vielleicht liegt es auch an den Feiertage, Weihnachten und Silvester. Ich hab mich da letztens auch so reingesteigert, dass es mir ähnlich ging wie Dir. Und nach 2 Tagen war alles wieder OK.

Es ist schwer, Dir da jetzt einen Rat zu geben. Ich würde es an Deiner Stelle man beobachten, ob Du Dich auch ohne Medi schlecht fühlst. Wenn ja, würd ich es weiterhin nehme. Wenn nein, würde ich es entweder bis zu Deinem Arzttermin nächste Woche ganz weglassen oder wirklich nur die 5 mg nehmen.

Aber wie gesagt, es ist schwer, Dir da einen Rat zu geben. Und ich bin ja auch kein Arzt, Therapeut, o.ä.. ;-)

Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute!

Kroko

Wfar mal Yduer Katxer


Hallo

also Cipralex ist ein SSRI, die sind bekannt dafür, dass bei einem abrupten Absetzen oder Verringern der Dosis solche Absetzerscheinungen auftreten können. Du hast ja praktisch das Einnahmeschema verändert. Das mit dem Alkohol könnte eine Ursache für die ersten Probleme sein.

Ich würde beim Psychiater anrufen. Jetzt einfach absetzen oder herumzuexperimentieren halte ich für keine gute Idee. Gerade wenn Suizidgedanken oder -impulse auftreten ist es wichtig, eng mit dem verschreibenden Psychiater in Verbindung zu bleiben. Lass dich nicht abwimmeln – falls dein Psychiater nicht erreichbar ist, könntest du zur Not auch bei einer psychiatrischen Ambulanz anrufen und nachfragen.

Viel Erfolg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH