» »

Freundin ist Depri weil durch Unfall körper etwas entstellt

WPolfgxang


"Stell dich nicht so an, das sind alles keine Probleme. Stell Dir vor, Du hättest Krebs."

Das Problem ist aber nicht der Daumen, sondern das Problem liegt woanders. Dieses Problem sollte sie angehen und beheben, sonst ist es heute der rechte Daumen und morgen der linke Daumen und übermorgen die rechte Brust und dann die Orangenhaut am Hintern.... Alles äusserst deprimierend!

W1o-lfgcang


Das Problem ist nicht das bisschen Daumen. Das Problem ist ihre Körperwahrnehmung und das Selbstbewusstsein, dass sie offenbar zum grössten Teil daraus zieht. Hier muss sie bessere Wege der Selbstdefinition finden.

M"aLrinLete


Weiß nicht. Für mich ist die Vorstellung, dass bei meinem Körper plötzlich was fehlen könnte, ganz unerträglich. Selbst wenn es nur ein Fingerglied oder der kleine Zeh wäre. Das hat nichts mit dem Aussehen zu tun. Kann es auch nicht richtig erklären. Aber ich kann es der Freundin nachfühlen.

WBolUfgaxng


Für mich ist die Vorstellung, dass bei meinem Körper plötzlich was fehlen könnte, ganz unerträglich.

Haare geschnitten? Blinddarm? Zahn gezogen?

Wtolf^gan~g


Es war wohl ein Unfall. Sie hat es nicht aus Selbstverletzung als Bordeliner gemacht. Es war ein kräftiger Schnitt. Der Daumen ist noch dran. Es fehlt kein Arm. Es fehlt kein Bein. Man muss doch alles ein wenig in den Relationen sehen! Dumm gelaufen, aber hätte schlimmer kommen können...

rEüDc3kenl&eidxen


Ihr fehlt doch gar kein Stück oder verstehe ich das falsch?

Lass das erstmal abheilen und den Nagel wachsen, dann sieht man das sicher kaum noch.

Sorry aber das klingt für mich nach Dramaqueen.

c'hanxte


Haare geschnitten? Blinddarm? Zahn gezogen?

Nägel geschnitten, Wimpern gezupft, Nasenbluten gehabt?

Wenn vom Körper was fehlt, heißt das nicht, dass ein Stück deiner Persönlichkeit weg ist.

a@.Lfish


Als ich mir ein Stückchen vom Zeigefinger abgesäbelt hab – ist ja noch gar nicht so lange her – war ich nach dem anfänglichen Schreck auch sehr viel deprimierter als ich es je erwartet hätte. Ich hab zwischen "Ist doch nur ein doofer Finger" und "Um Gottes Willen, hoffentlich sieht das hinterher nicht eklig/komisch/blöde aus" geschwankt und konnte ihn auch erst gar nicht anschauen. Das ging ein paar Wochen so und ja, die Angst oder wie auch immer man das nennen soll war schon sehr real and hat mich auch getroffen.

Ich habe allerdings rational dagegengehalten und mich nicht hineingesteigert – das hat Deine Freundin anscheinend verpasst oder sie ist dazu nicht in der Lage. Im Moment nicht, weil sie vielleicht aus ganz anderen Gründen gerade dünnhäutig ist (vielleicht die Angst um den Job?) oder generell nicht, weil es vielleicht in die Richtung geht, die Wolfgang angesprochen hat.

Inzwischen sieht mein Finger übrigens eklig, sowie komisch als auch blöd aus, ist extrem kälte- und druckempfindlich und zusätzlich aber auch irgendwie taub. Und es macht mir nichts aus. ;-) Ist doch nur ein Finger.

Geholfen hat mir, wie gesagt, auf dem Teppich zu bleiben. Ich denke nicht, dass man da von Außen viel tun kann. Außer nachforschen, ob es wirklichwirklich um das Aussehen des Fingers geht oder ob das, bewusst oder unbewusst, nur vorgeschoben ist. Wenn Deine Freundin zur Hysterie neigt, wäre eventuell auch eine ordentliche Kopfwäsche inkl. des Geraderückens desselbigen hilfreich, aber das hängt von ihrer Person ab.

Jdimin\y GD.


und das die wahre schönheit von innen kommt, und es soviele kerle gibt die sich nach ihr umdrehen...

Das hast Du ihr gesagt?

1<9kDafvid8x5


ja, habe ich...war das ein fehler? sollte als zeichen dienen, das sie nach wie vor atraktiv ist, das ein finger da nichts ausmacht.

H7e/liTa 8x0


Ich vermute mal deine Freundin ist Köchin? Und ich vermute mal das ihr lediglich das Fingerkäppchen fehlt? Sie soll sich trösten, das hat wohl jeder Koch schon hinter sich. Genauso wie Kratzspuren am Tierarzt.

Unseren Köchen fehlt fast allen mindestens ein Fingerkäppchen und wenn mans nicht weiß, bzw. nicht ganz genau hinguckt, fällt das auch keinem auf.

Ich würd ja jetzt nicht sagen wenn der ganze Daumen ab wäre, oder das ein ganzes Glied....

Ich selber habe X Brandnarben an Händen und Armen, und bis heute nen andersfarbigen Fleck auf dem Handrücken von einer Quetschung.

Aber schön von dir das du sie wieder aufbauen willst und ihr so zur Seite stehst. Die meisten würden wohl sagen: "Jetz hab dich nicht so".

Das Problem bei deiner Freundin liegt wohl weniger beim Finger als bei ihrem Selbstbewustsein. Was macht sie denn wenn sie älter wird? Der Bauch schwabbelt, der Busen hängt und die Haut am Hintern sich schön in Falten legt?

Wer lebt trägt Narben davon.. Die hat wohl jeder von uns. *:)

HTeliax 80


ja, habe ich...war das ein fehler? sollte als zeichen dienen, das sie nach wie vor atraktiv ist, das ein finger da nichts ausmacht.

Ich finds süß, sie soll mal froh sein das sie dich hat.. ;-D

eKlmi^ssa885


also, ich glaube, das mädel ist noch recht jung, wenn er schreibt, dass sie gerade ers in ausbildung ist oder war..?

wenn man noch so jung ist, kommen einem solch kleinen schönheitsfehler EXTREM vor!

mit 18 habe ich ganz schnell zugenommen und deswegen einige dehnungsstreifen bekommen. damals war es eine katastrohe, ich fühle mich wie eine monster und hatte echte komplexe und konne an nichts anderes mehr denken..

heute bin ich 25 und es ist mir egal und störe mich ünerhaupt nicht mehr an den paar streifchen..

oder in der pubertät, fand ich meine nase schrecklich, nur weil ich nicht so ein puppennäschen habe. ich glaubte tatsächlich, dass ich eine rießige hackennase habe, ich hatte ein total falsches bild von mir. heute würde ich meine nase auf gar keinen fall mehr tauschen wollen und höre oft, dass sie mich interassnt macht und meinem gesicht eine besondere note gibt, heute möchte ich keine stupsnase mehr..

ich kann es schon nachvollziehen, dass es einem jungen mädel zu schaffen macht, wenn der daumen plötzich nicht mehr so toll ist, aber das wird auch wieder vorübergehen und es wird ihr irgendwann egal sein

U0nird3isch


Hier der Erfahrungsbericht einer Betroffenen:

Zuallererst solche Kommentare wie "Die soll nicht jammern, schlimmer wäre es, Krebs zu haben!" sind absolut daneben. Ich hatte auch schon mal Verdacht auf Krebs und bin damit wesentlich offensiver und souveräner umgegangen, als damals , als ich mir die Kuppe vom Zeigefinger wegsägte.

Als es mir passierte haben es eine Menge Leute direkt mitbekommen und beim Rest hat es sich rumgesprochen. Zudem hatte ich wochenlang einen dicken Verband, den ich dann auch jedem erklären musste. Das Ereignis selbst hatte mich schon traumatisiert (es war eine Kreissäge!) und dann musste ich permanent den Leuten erzählen, wie es passierte, was alles ab ist und wie es jetzt wohl unter dem Verband aussehne könnte. Da lernt man wirklich mal seine Mitmenschen kennen, von falscher Anteilnahme bis zu denen, die das superlustig finden, war alles dabei. Es war schrecklich!

Noch schlimmer war, als die Wunde abgeheilt war und ich das widerliche Elend meines Fingers sehen konnte: Er war zwar kaum kürzer, doch war das Nagelbett zerstört, sodass nur noch eine Art zerklüftete Klaue nachwuchs. Auch war die Form der Kuppe eher schief und entstellt. Zur Krönung gabs noch ein Stück wildes Fleisch, was als eklige Beule vor sich hin wucherte. Ich hätte den Finger für einen Horrorfilm casten lassen sollen ]:D !

Wie ich nun – Jahre später – damit lebe?

Als erstes habe ich das wilde Fleisch entfernen lassen – das war kein großes Ding!

Der Finger sah immernoch scheußlich aus mit seiner schiefen Klaue, aus der auch nie wieder ein richtiger Nagel werden sollte.

Irgendwann habe ich mir dies Acryl-Nägel aus der Drogerie geholt, draufgeklebt und alle Nägel schön farbig lackiert. Diese Nägel halten ca. 1 bis 2 Wochen. Bisher ist das auch noch keinem aufgefallen, der die Geschichte nicht kennt.

Ich bin halt jetzt als eitle Person verschrien, die immer mit perfekt manikürten Nägeln in Knallfarben rumläuft, aber das ist mir lieber als das falsche Mitleid, was ich anfanfgs erfahren musste a la "Was ist schon so ein äußerlicher Makel – nur die inneren Werte zählen!"

Falls sich Deine Freundin dazu austauschen möchte, stehe ich gern zur Verfügung!

1@9D'aviRd8x5


glaube sie hat es nun schon mitbekommen, das jammen da auch nichts hilft, es ist nunmal passiert, fehler macht man um daraus zu lernen und diese nie wieder zu machen. Schicksalsschlag eben.

@ Helia 80 ja,

war sie anfangs auch...aber momentan ist sie etwas zickig sag ich mal, etwas rau...weil sie momentan noch krankgeschrieben ist. Liegt wohl an der fehlenden auslastung, und daran, das ich 650Km weit weg wohne, und nur ab und zu mal rüberfahren kann.

nachteil an mir: Mit dem Sex harperts bei mir momentan etwas...aber das ist eine andere sache...meine probleme, denen ich mich aber auch stele und auch hilfe eingeholt habe...obs mal wieder soweit kommt weis ich nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH