» »

Energievampire

mtalgu]ckn3x1


hoher Energie wieder Energie zu gewinnen

Es sollte natürlich niedriger Energie lauten.

OZpti%mismuxs


malguckn31

OT – dann wüsste ich ein gutes Geburtstagsgeschenk für "Deinen" Energievampir – eine grosse Batterie ;-)

So, wieder fertig Blödsinn erzählt... Aber das musst ich grad kurz loswerden.

myalguyckn3x1


@ Optimismus

Eine Battiere, die ab und zu zuviel Energie auf einen Schlag abgibt. ]:D

O=pt3imisxmus


malguckn31

Und ich hielt Dich immer für so sanftmütig... o:)

m*algucdkn31


@ optimismus

Das bin ich leider auch, aber ich bin richtig tief verärgert und unzufrieden. Ich ändere jetzt etwas und das radikal. Normalerweise könnte ich auch mal Klartext reden, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Menschen dann wieder rummanipulieren und im Endeffekt ändert sich nichts. Wobei die Person sowieso nichts ändern soll meines Erachtens, aber es passt eben nicht.

Ich möchte einfach nicht mehr mit dieser Person Kontakt haben.

Ehhe[maliger \Nutzehr (#6x9928)


Doch wie erkennt man Energievampire? Wer hat Erfahrung mit sowas?

Die Frage lautet doch vielmehr: Wo liegt dein eigenes Problem? Warum gibst du "Energie" (oder Zeit oder Gefühle), wenn du das doch eigentlich nicht möchtest und es dir nicht gut tut? Wenn diese Frage gelöst ist, erscheint es mir als recht belanglos, wie man solche Menschen erkennt, weil man einfach das Absaugen selbst nicht zulässt.

Und Interessensfrage: Warum soll der Nehmer verwerflicher als der Geber sein?

mEalg;ucknw31


@ Lancis

Warum gibst du "Energie" (oder Zeit oder Gefühle), wenn du das doch eigentlich nicht möchtest und es dir nicht gut tut?

Weil ich es nicht gleich von Anfang an so gemerkt habe oder den Zusammenhang hergestellt habe.

Und Interessensfrage: Warum soll der Nehmer verwerflicher als der Geber sein?

Nun, wenn du es vom Standpunkt siehst, dass negative Energie genauso gut ist wie positive, dann gibt es keine Unterschied zwischen beiden.

EHhemaliager Nutzker (#69]928x)


Weil ich es nicht gleich von Anfang an so gemerkt habe oder den Zusammenhang hergestellt habe.

Du merkst es nicht, wenn es dir nicht gut geht, bezwecksweise wann deine Reserven erschöpft sind?

Nun, wenn du es vom Standpunkt siehst, dass negative Energie genauso gut ist wie positive, dann gibt es keine Unterschied zwischen beiden.

Mein Punkt ist vielmehr, dass man in dieser Hinsicht nur selten etwas nehmen kann, was nicht auch gegeben wird. Du gibst offenbar, obwohl du dir damit keinen Gefallen tust. Warum auch immer.

mXaulguc}kn31


@ Lancis

Du merkst es nicht, wenn es dir nicht gut geht, bezwecksweise wann deine Reserven erschöpft sind?

Na klar merke ich das, nur ist das ein Prozess, der eben manchmal etwas Zeit braucht. Außerdem kann es ja viele Faktoren für Erschöpfung geben.

Du gibst offenbar, obwohl du dir damit keinen Gefallen tust. Warum auch immer.

Ja, ich muss da aufpassen. Eine Schwäche von mir!

Kyleio


malguckn31

Doch wie erkennt man Energievampire? Wer hat Erfahrung mit sowas?

Ich schlage da in dieselbe Kerbe, wie Lancis. Sicher, es muss ein Energieräuber sein, der die Chance ergreift, sie zu rauben, aber er könnte das nicht, wenn Du ihn nicht alles Notwendige dazu bietest. Ich kenne das sehr gut aus der Vergangenheit. Ich war von Energieräubern umgeben und keinesfalls kann ich auch nur einen von ihnen für meine fehlende Energie verantwortlich machen, nur mich allein. Die Leitschiede war mein Wesen, das einfach an anderen interessiert ist. Ich zeige also Intresse, weiche dann noch einbisschen zurück, denke mir, ach, ist ja auch nicht so wichtig, wenn ich jetzt auch mal rede, erzähle, tue, was auch immer und so biete ich dem anderen immer mehr Raum, weil ich schon mal freiwillig auf meinen Raum verzichte. Blöd wird jemand sein, und diesen Raum nicht ausnutzen. Ich weiß das, weil ich auch man auf der anderen Seite stand und ich echt wütend war. Also wenn mir jemand ständig zusagt, mach das doch, tue das doch, es macht mir nichts aus - irgendwann sage sogar ich okay, mach mal. Irgendwann wird es selbstverständlich und ich gehe davon aus, dass mein Gegenüber es ja sowieso freiwillig anbietet und fast werde ich dann auch noch fordernd. Energie, die gleichmäßig zwischen zweien oder auch mehreren aufgeteilt ist, geht nur, wenn jeder denselben Wert hat und sich selbst auch denselben Wert zugesteht, ganz egal ob es nun tolle Neuigkeiten oder schlecht sind. Sie sind gleichwertig und wenn jemand Liebeskummer hat oder krank ist, so ist das kein Grund, nicht von meinem guten Tag zu erzählen, wenn es denn einer war oder auch meinem schlechten. Also heißt es meiner Meinung nach das eigene Verhalten zu ändern und schon "fliegen" einem Energieräuber gar nicht mehr so sehr zu. Wenn sie merken, das man sich auch wichtig ist, dann suchen sie sowieso das Weite.

h[eyerOdahl


Menschen die sich aussaugen lassen, saugen selbst auch recht gerne; sie haben an der Stelle, wo ihre Zähnchen sind, aber einen blinden Fleck im Auge.

d?ibbuxk


@ cristallo

Du verstehst es immer wieder mich zu ermutigen :)z

Dank Dir dafür :-x :-x :-x

@:)

S]tahlträEger


... oder die 'alten Freunde', die einen plötzlich nicht mehr kennen und absolut keine Zeit mehr haben, wenn sie in einer neuen Beziehung sind... und sich erst dann wieder melden, wenn die Beziehung vorbei ist und sie jemand zum Quatschen brauchen...

Das passiert leider viel zu oft.

dei:bbuxk


@ kleio

:)^

m'alg6uc^kn31


@ Kleio

Hm, das ist natürlich richtig. Ich habe da mich nicht auf mein Bauchgefühl verlassen, ansonsten wäre es nicht soweit gekommen. Aber Gott sei Dank ist jetzt der Groschen gefallen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH