» »

Ich fühle mich so hilflos, sexuelle Nötigung?

S8treif,enhö>rnUchen5x52


Annerl, du tust mir sehr Leid. :)_

Konntest du es denn verarbeiten? Warum gibt es nur solche perversen Schweine auf der Welt?

Ich habe Angst vor Morgen und weiß doch, dass ich unendlich erleichtert sein werde, wenn ich es erzählt hab.

Ich hab morgen 5-7 Stunde frei und dann noch 8/9 und 10/11 Stunde. Aber 10/11 ist nur Sport, da werde ich nicht hingehen, ich kann sowiso nicht mitmachen, da ich einen Bänderris habe.

Danke euch allen!

Sztreifen!hörn@chen5x52


Sorry fürs Doppelpost, aber ich habe gerade nochmal ein wenig gegoogelt und habe festgestellt, dass das was mein Fahrlehrer getan hat "nur" sexuelle Belästigung war.

Das ist laut Internet keine Straftat. Bringt es also gar nichts, den Kerl anzuzeigen?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ich mir weiterhelfen könntet!

A)nnerxl


Naja, in Therapie war ich deswegen nicht. Ich kann nur hoffen, dass mein Unterbewusstsein das nicht irgendwie gespeichert hat und nun irgendwie "krank" handelt. Was ich damit nur sagen wollte, war, dass man so etwas auf jeden Fall den Angehörigen anvertrauen sollte. Habt ihr denn im Allgemeinen ein gutes Verhältnis, Du und Deine Eltern?

Ich denke schon, dass es etwas bringt, ihn anzuzeigen. Zumindest geht die Sache dann weiter und er darf evtl. nicht mehr weiter als Fahrlehrer arbeiten...

Setreife{nhörxnchen5x52


Das wäre doch schon etwas, wenn er nicht mehr weiterarbeiten darf! Ich bin gespannt, was die andere Fahrschülerin erzählen wird.

Eigentlich haben wir schon ein gutes Verhältnis, daher kann ich es eigentlich gar nicht verstehen, warum ich mich nicht überwinden kann.

Lg

A"sivga


Gehen wir mal davon aus, der Typ HAT sich irgendwie strafbar gemacht (und wenn es "nur'" die Drohung mit den Hells Angels war) ->

Du kannst ihn anzeigen. Aber die Staatsanwaltschaft entscheidet ob sie ihn anklagt.

In dem Fall...er würde bestimmt alles leugnen, vielleicht behaupten, du hättest dich an ihn rangemacht. Dann stünde Aussage gegen Aussage.

Du könntest ihn dann auf jeden Fall zivilrechtlich verklagen, irgendwas würde es da sicher geben. Aber wenn er nicht verurteilt wird zahlst du (bzw deine Eltern) die Anwaltskosten.

Eine Familienrechtsschutzversicherung habt ihr nicht zufällig ?

Deshalb wäre es gut wenn du Kontakt zu den anderen Mädels hättest, wenn die dasselbe sagen würden (und nicht in letzter Minute den Schw... einziehen)

HAoffnsungsvxolle


Streifenhörnchen552

Leider erlebt man immer wieder, dass nicht alle Menschen gut und nett sind :(v

Ich finde, du machst das bisher prima :)^

Der erste Schritt war schonmal, dich anonym an das Forum zu wenden :)z

Nicht umsonst sagt man: sich etwas von der Seele reden/schreiben. Das hilft schon ungemein! Finde es auch klasse, dass du dich an deine "Mitfahrschülerin" gewendet hast. Falls die was Ähnliches erlebt hat, stehen eure Chanzen viel besser, dem Typ das Handwerk zu legen!! Die Vorstellung, das der immer wieder Mädels in deinem Alter einschüchtert und nötigt, ist schrecklich!! Du musst dich unbedingt wehren. Der Brief für deine Eltern, auch ne Superidee :)z

Wenn du dich dann noch deinem Freund anvertraust, hast du jemanden, der dich versteht, und mit dem du immer wieder darüber reden kannst.

Ich glaube an dich, und daran, dass du das schaffst!!! Mach weiter so! Es gibt keinerlei Grund, dich zu schämen!! :)_

Lkora ?Ley


Hallo Streifenhörnchen *:)

Ich habe einen Sohn von mittlerweile 21 und ich denke, jedes Kind erlebt im Laufe seines Lebens mal Dinge über die er nur schwer reden kann. Bei meinem Sohn war das auch so, damals war er 10.

Als ich dann davon erfuhr, (der Direktor seiner Schule hatte sich gewalttätig gegen ihn und einen Mitschüler verhalten und die Mutter einer Mitschülerin rief mich an, weil ihre Tochter ihr davon erzählt hatte) meinte mein Sohn auch, er hätte sich geschämt und nicht getraut mir davon zu erzählen.

Ich habe meinem Sohn dann erklärt, dass ich es am schlimmsten finde, dass ich ihm nicht helfen kann, weil ich von nichts weiß. Wenn ich darüber nachdenke, dass mein damals ja noch kleiner Liebling tagelang so belastet durchs Leben lief, weil jemand, dem ich mein Kind anvertraut habe, ein A*** war, kriege ich heute noch Wut. Bei dem Mitschüler war es das gleiche, er wollte seinen Eltern nichts erzählen, aus irgend einem Grund ticken wir Menschen einfach so, wenn wir mit vermeindlichen Autoritätspersonen zu tun haben und diese Personen ihre vermeindliche Macht über uns ausspielen, sind wir verwirrt und haben, obwohl wir Opfer sind, ein schlechtes Gewissen.

Aber glaub mir, deine Eltern wollen dir helfen und würden leiden, wenn sie irgendwann erfahren, dass sie nicht konnten, weil sie nichts wussten.

Kennst du den Fernsehspot schon mal gesehen, in dem es heisst: mein Schweigen hat mich lebenslang zum Opfer gemacht? :-X :|N

Lass nicht zu, dass so ein Idiot ewig in deinem Leben rumpfuscht, einfach weil du nicht verdrängen kannst. Komm aus deiner Opferecke raus, wehr dich und du wirst sehen, dass es dir schlagartig wieder besser geht, weil du wieder das Gefühl hast selber über dich und dein Leben zu bestimmen. Du sagst, es wäre ja keine Vergewaltigung gewesen, gottseidank nicht. Aber das ist es, was genau dieses Schwein mit dir gemacht hat, er hat dir das Gefühl gegeben, Situationen ausgeliefert zu sein, in denen du Angst hast, ausgeliefert warst und nicht weg konntest. Und das hat dir ein Stück weit, dein Vertrauen in die Welt genommen und dir gezeigt wie klein und angreifbar du bist. Also Angst raus, Wut rein, und dem Würstchen gezeigt, dass du kein Opfer bist. :)=

Ich drück dir die Daumen und bin überzeugt, du schaffst das. :)^

Ach so, wenn ich wüsste in welcher Stadt du wohnst, könnte dass mit den Hells schnell geklärt werden. Gerne per PN @:)

M5arieUCurxie


Wow, du Arme, was du da alles mitmachen musstest – ich hoffe du unternimmst etwas dagegen..

Wärst du meine Schwester, hätte ich mir wohl auch Fahrstunden genommen, mich freizügig angezogen und irgendetwas mitgenommen, dass alles aufnimmt, was der Fahrlehrer sagt.. dann ginge das Anzeigen sicher einfacher...

Fühl dich gedrückt :°_

SVtrei"fen=hörnchYen5x52


Hallo, den Brief hab ich in den Briefkasten getan. Allerdings bin ich schon zu Hause, Unterrichtsausfall lässt grüßen. Normalerweise bin ich montags erst um 17:30 Uhr zu Hause, heute schon um 12 Uhr ;-D

Lora Ley, den Spot kenne ich, der hat mich bestärkt, mich hier anzumelden und etwas zu ändern.

MarieCurie, danke dir. Das hätte man mal machen müssen. Dann wäre ich schon längst bei der Polizei gewesen.

Heute hab ich ihn wiedergesehen. Ich kam zur Schule, dort stand er und hat wahrscheinlich auf irgendeinen Fahrschüler/eine Fahrschülerin gewartet.

Ganz ehrlich, mir ist es eiskalt den Rücken runtergelaufen, mir wurde richtig übel. Zum Glück war meine Freundin dabei, wir konnten ignoreieren, obwohl er mir etwas nachgerufen hat.

Hoffentlich kommt meine Mutter bald.

Um drei werde ich bei der Praxis der Jugendtherapeutin anrufen.

Danke euch allen!

S{tre!ifenhösr`nchexn552


Ah, jetzt ist meine Mutter zu hause, aber sie telefoneirt erstmal in aller Ruhe mit meinem Vater, ehe sie die Post durchsieht. Ich könnte wahnsinnig werden!

ZlwerFgenf+rau


Gaaanz ruhig. Geh ne Runde raus, spazieren etc. und lenk dich ab.

MVediXhra


:)*

TErauimfrNau67


@ Streifenhörnchen

Ich konnte jetzt leider nicht den ganzen Faden lesen. Aus Zeitmangel. Dein Thema hat mich aber sehr interessiert. Und ich bin ehrlich gesagt sehr geschockt! Ich bin 44 Jahre alt und habe ähnliche Dinge in meiner Jugendzeit auch erlebt. Damals hatte ich auch Angst mich jemandem anzuvertrauen, weil ich dachte, ich sei selber Schuld hab das provoziert oder es glaubt mir ja eh keiner und solche Sachen. Vergessen, was ich alles erlebt habe, habe ich nie, es sitzt in meinem Kopf und in meiner Seele. Verarbeitet habe ich es. Habe auch schon eine längere Therapie gemacht. Das hilft echt! Vergessen tut man es trotzdem nie. Und immer wieder gibt es Situationen im Leben wo es wieder hoch kommt.

Was ich aber auch sehr wichtig finde ist, dass man solchen Typen das Handwerk legt. Wenn sich keiner wehrt, macht der immer so weiter. Man muss die weiblichen Fahrschüler vor diesem Mann schützen! Der macht immer so weiter. Irgendwann gerät er dann ein Mädchen, was sich noch weniger zu wehren weiß wie du! So einer hat als Fahlehrer nicht tätig zu sein! Du kannst ihn immer noch anzegen. Du warst seine Schutzbefohlene und er hat dies ausgenützt. Mich macht das jetzt richtig wütend.

Überleg dir ob du den Schritt nicht noch gehen magst. Leichter wird er auf jeden Fall, wenn du vorher mit einigen Leuten, zu denen du Vertrauen hast, darüber sprichst. Das macht dich stärker und mutiger.

Wünsch dir viel Glück und das du das ganz schnell verarbeitest und abhaken kannst.

Alles Gute

Traumfrau

m$idnighPt)ladxy41


es gibt für solche probleme anlaufstellen, zb der weiße ring, das jugendamt weiß auch zu helfen.

ob eine anzeige was bringt weiß ich nuicht, spätestens der staatsanwalt wird den fall zu den akten legen.

rede mit deinen eltern, damit sie auch verstehen warum du dort nicht mehr hin willst.

AAsixga


und irgendetwas mitgenommen, dass alles aufnimmt, was der Fahrlehrer sagt..

Tonbandaufnahmen gelten soweit ich weiß vor Gericht nur, wenn derjenige, der aufgenommen wurde, seine Zustimmung gab

Streifenhörnchen, versteh mich bitte recht: du hast mein vollstes Mitgefühl und ich grüble die ganze Zeit grüber nach was am besten ist aber wenns eh aussichtslos ist...

Therapeuten sind ja auch Fachleute. Die wissen wohl die Rechtslage auch besser UND KÖNNEN DIR DEN RÜCKEN STÄRKEN !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH