» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

RXebQelugtion


das ich einfach mit nichts bei nem Mädel punkten könnte.

Musst du ja auch nicht. Stichwort: andere Qualitäten.

Nun zum Internetanschluss, er überfordert mich nicht oder sonstiges, es ist nur so, wenn ich wieder zurückgehen sollte, würde ich 2 Jahre die Gebühren zahlen und könnte den Anschluss nicht nutzen.

Das ist erstens nur eine simple Rahmenbedingung für den Anschluss bei KabelBW – nicht zwingend bei anderen Anbietern. Zweitens, wenn die KabelBW durch einen Umzug deinerseits nicht mehr versorgen kann, weil du außerhalb des Netzes ziehst, kann der Vertrag aufgelöst werden. Solche Fragen klärt man übrigens auch, indem man Leute, die sich damit auskennen, fragt. Und das erfordert wieder, dass du aktiv wirst, bevor du hier jammerst.

s{uns'hinKe8;3


In der Zeit, die du hier mit Jammern verbringst, könntest du mal dort anrufen oder dich im Internet erkundigen wie das vertraglich aussieht.

B>äreXntatxze


Ich werde gleich mal in den Laden gehen, die sollten einen das wohl am besten beantworten können und wennet passt, so werde ich ihn direckt beantragen.

Was meine Quallitäten anbelangt, ich wüsste keine. Von einfach einen lieben Menschen kann sich ne Frau auch nix von kaufen.

sgchnatyterguxsche


Was meine Quallitäten anbelangt, ich wüsste keine. Von einfach einen lieben Menschen kann sich ne Frau auch nix von kaufen.

Das finde ich auch. Bevor Du also von einer lieben Frau träumst, solltest Du Dir erst einmal bewußt machen, was an Dir überhaupt liebenswert ist. Und das dann richtig ausbauen. Von nichts kommt nichts. In Dir schlummert aber viel mehr Potential als Du denkst.

B7äremntaxtze


So, nachdem es jetzt wieder zu komplicationen mit meinem Mitbewohner kam, habe ich es entgültig dranngeben. Ich werde also nachhause gehen.

Jetzt wären die User gefragt, was soll ich jetzt machen, nehme ich mir in meinem Heimatsort eine Wohnung oder doch in Düsseldorf, wo ich ein gutes öffentliches Verkehrsnetz vorfinde?

Und was sollten die nächsten Schritte sein, um doch noch ein normales Leben zu haben?

R=ebel5utixon


Wie wär's, du machst jetzt mal einen Vorschlag, was DU als nächstes machen würdest, welche Dinge du als nächstes ins Auge fasst und wohin es gehen soll und dann diskutieren wir darüber?

sGperjmi2nchgexn


So, nachdem es jetzt wieder zu komplicationen mit meinem Mitbewohner kam, habe ich es entgültig dranngeben. Ich werde also nachhause gehen.

:)= :)^ :)z

Ich hab grad extreme Komplikationen mit meiner vorpubertären Tochter. Ich werd also ausziehen, davonrennen, abhauen.....HIIIIILFE! :)^

Denn davonlaufen war schon immer die beste Lösung :)^ ;-D

B8ärtentat(zxe


In dem Fall blieb aber nur der eine Weg. Ich habe mehrmal probiert, es mit kommunication zu regeln, jedoch ohne erfolg.

Der Typ geht mir einfach auf dem Sack.

s#permi'ncThexn


Was meinst wie meine Tochter mir aufn Sack geht ??? ??

Es wird überall und immer Menschen geben, die dir auf den Sack gehen.

....aber such doch weiter nach dem Land in dem Milch und Honig fliessen. Viel Erfolg *:)

Edbb5uschkxa


Wenn Du tatsächlich einen Beruf finden würdest und da ist ein Kollege, der Dir auf den Sack geht – wirst Du dann auch gleich wieder hinschmeißen?

Leute, die einen nerven, hast du überall – damit musst Du fertig werden. Das ist jetzt die beste Gelegenheit für Dich, das schon mal zu lernen...

M;ol)lpiencHhen


Bärentatze

Jetzt wären die User gefragt, was soll ich jetzt machen, nehme ich mir in meinem Heimatsort eine Wohnung oder doch in Düsseldorf, wo ich ein gutes öffentliches Verkehrsnetz vorfinde?

Welche Antwort gibt Dir denn Dein Bauchgefühl auf diese Frage?

K`ara4tela:dxy


Jetzt wären die User gefragt

Ne, die User rennen gerade alle zu Hause mit dem Kopf gegen die Wand!

was soll ich jetzt machen

Aufgeben. Sorry, aber manchen Leuten ist anscheinend einfach nicht mehr zu helfen.....

seunOshi7ne8x3


Willst du dich jetzt nur nach der Meinung von Leuten richten, die du eigentlich gar nicht kennst? Wenn dir nun jemand rät, an den Südpol zu ziehen, würdest du das auch machen.

srchnat6terg0uschxe


Jetzt wären die User gefragt, was soll ich jetzt machen, nehme ich mir in meinem Heimatsort eine Wohnung oder doch in Düsseldorf, wo ich ein gutes öffentliches Verkehrsnetz vorfinde?

Keins von beiden. Aus Deinem Heimatort bist Du weggezogen, weil es dort so viele Sackgänger gibt, die Dich ständig verspotten. Schon vergessen? Was Dich in Düsseldorf erwartet, weißt Du nicht. Vielleicht wieder ein Sackgänger oder sogar zwei? Willst Du Dich dann teilen und gleichzeitig in verschiedene Richtungen flüchten?

Was Du jetzt machen sollst: Bleiben und lernen, mit solchen Leuten umzugehen. Wenn Du diese Lektion drauf hast, spielt es keine Rolle mehr, wer Dich gerade nerven will. Er wird es nicht mehr schaffen. Damit kannst Du anfangen, selbst Dein Leben zu leben, und wirst es nicht mehr von anderen bestimmen lassen.

Boären/tatOzxe


Also es wird jetzt in Stuttgart weitergehen. Ich hatte jetzt bezüglich der beruflichen Weiterentwicklung ein Gespräch und da ging es natürlich auch darum, das man auch so minnijobs machen könnte und das wäre auch schon mal ein Anfang.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH