» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

B7är2entaQtze


dies jedoch versucht man ja zu ändern, in dem man Vereine besucht, um neue Leute kennen zu lernen.

Was "man" macht, ist egal, aber machst DU es?? Bist DU in einem Verein?

Das es klappt, weiß ich ja, wenn auch nicht bei den Leuten in meinem Alter.

Blödsinn. Das klappt in jedem Alter. Sogar in meinem – und ich bin Ü60.

Ebbuschka

Nein, noch bin ich in keinem Verein, da bin ich aber drann. Was meine Altersklasse anbelangt, in dem Verein wo ich war, waren vielleicht 3 Leute, die mit mir aber auch nichts anfangen konnten, da ich halt kontaktarm bin, was ja leider auch das größte Problem ist.

BCäre8ntaxtze


Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte. Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

_rTsEunaxmi_


Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte. Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

Oh Mann, Bärentatze. Bau' dir doch erstmal ein Leben auf, mit dem du selbst zufrieden bist. Vielleicht findest du währenddessen eine Freundin, vielleicht erst danach, vielleicht niemals. So, wie du dich hängenlässt, wird das doch alles nichts.

Übrigens ist die persönliche Einstellung das größte Handicap, was man haben kann.

T)echnik'erE_x06


Wenn man nichts an seinen Lebensumständen ändert bzw. sich dafür bereit ist es zu ändern bringt die beste Therapie nichts, Therapie ist nur eine Hilfe zur Selbsthilfe!

Beginne eine Tätigkeit die du schaffen könntest, Lagerhelfer oder Maschinenführer, mache etwas Nützliches, bekomme endlich mal das Gefühl zufrieden über etwas zu sein, das du geleistet hast. Wenn du anfängst dich selbst zu mögen, vielleicht mögen dich dann auch andere?

Ich schließe kommende Woche mit meinem alten Leben ab, hole meine Winterreifen aus der Scheune meiner Freundin, schmeiße alles was sie mir jemals geschenkt hat vor ihre Haustür und werfe ihr unsere Beziehungsringe oder was nach der gestrigen Aktion in der Werkstatt davon noch übrig ist in den Briefkasten. Wenn sie meint sie möchte als Hausmütterchen und Matratze eines 55 Jahre alten Arztes glücklich werden, dann solls sie es doch.

Ich schließe mit diesem Leben ab! Jetzt habe ich den Mut und die Kraft dazu! :=o

H]ann5a~-Marxia


Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte. Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

Wenn du es schon so kommen siehst, macht es natürlich auch gar keinen Sinn, irgendetwas zu unternehmen, dass es so nicht kommt. Also lass bitte in Gottes Namen die Finger davon, blase ordentlich Trübsal und bedaure dein beschissenes Leben. Vielleicht hast du Glück und in ein paar Jahren wird den Gehandicapten und sonstigen am Leben Gestrandeten nicht nur auf Antrag Geld, Unterkunft, Versicherung und alle sonstigen Lebensgrundlagen vermittelt, sondern auch Lebenspartner, Kinder und Freunde.... dann musst du nur noch deine persönlichen Wünsche angeben und du bekommst alles auf Zuteilung. Natürlich nur in deiner sozialen Schicht. Und dann wirst du wieder über die Ungerechtigkeit jammern.... %-| abgesehen davon, dass ich nicht hoffen will, dass solch eine Sklaverei jemals Wirklichkeit wird :-X

sEchna)tt+er$gxusche


Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde.

So lange Du selbst nicht weißt, was Du willst, wirst Du gar nichts finden. Erst ist die fehlende Freundin Dein größtes Problem. Dann die Kontaktarmut. Und je nach Bedarf sind es das Möbius-Syndrom, die Augen oder die Ohren. Und wenn alles nicht zieht, sind eben die Mitmenschen das größte Problem, die Dich nicht verstehen können, weil sie selbst keine Behinderung haben. Ganz wie Du es gerade für Deine jeweilige Sebstlüge brauchst. Du hast 15 Jahre nicht am Leben teilgenommen? Dann bist Du eben wie ein Teenager. Aber mal ehrlich, wie könnte eine 16jährige auf Dich abfahren? Du wirkst doch eher wie ein Greis, der sein ganzes Leben verpaßt und schon hinter sich hat.

Wenn Du einfach eine Freundin suchst, dann meld Dich doch in einer der vielen Singlebörsen im Internet an. Da kannst Du Dir das mit den Vereinen sparen. Denn um die positive Wirkung des Sports auf Deine körperliche und seelische Gesundheit geht es Dir ja gar nicht. Natürlich ginge es auch so, dass Du in einem Forum durch Deine Beiträge eine Frau auf Dich aufmerksam machst. Ich habe auf diese Weise bei med1 meine große Liebe gefunden, sogar ohne dass ich sie gesucht hätte.

Du machst aber immer und überall den gleichen Fehler. Du stellst Dich nicht vor als der Mensch, der erst einmal einen Blick in seine Seele gestattet, und dann die Behinderung anspricht. Du stellst Dich als den Behinderten vor, der um Hilfe dabei bettelt, ein erwachsener Mensch zu werden. Und die Hilfe lehnst Du dann auch noch ab, wenn sie ein wenig Aktivität von Deiner Seite erfordern würde.

Übrigens hatten wir heute ein schönes gemütliches Frühstück. Und jetzt sind wir von einem Ausflug zurück, auf dem wir gut gegessen und die Landschaft mit der beginnenden herbstlichen Färbung genossen haben. Diesen wunderbaren Tag werden wir bei Kerzenschein auf dem Balkon ausklingen lassen. Auch ohne Dich.

HNann-a,-Mxaria


Probiers mal hier: [[http://www.handicap-love.de/]] ;-)

_UTsuOnaxmi_


Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte. Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

Hier noch mal im Detail:

Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde.

Keine potentielle Freundin wird es großartig interessieren, was du "glaubst", aber es wird sie interessieren, was du tust. Und das Bärentatze, musst du selbst zugestehen, ist nicht so besonders viel.

Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte.

Das weiß niemand vorher. %-|

Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

Na und? Dann wärest du zumindest einen gigantischen Schritt weiter, als du es jetzt bist, und vermutlich auch einen ganzen Tacken attraktiver.

Kzaratelxady


Nein, noch bin ich in keinem Verein, da bin ich aber drann. Was meine Altersklasse anbelangt, in dem Verein wo ich war, waren vielleicht 3 Leute, die mit mir aber auch nichts anfangen konnten, da ich halt kontaktarm bin, was ja leider auch das größte Problem ist.

Jep, und ich prophezeie Dir auch, dass in dem neuen Verein die Leute erstmal nichts mir Dir anfangen können. Wie auch? Du hast nichts zu erzählen, jammerst nur rum. Glaubst Du, die Welt wartet auf Dich?

Nein, tut sie nicht. Tut sie aber auch auf niemand anderen. Geh in einen Verein und back kleine Brötchen. Kommuniziere mit den Leuten. Und wenn es nur über das Training ist. Aber dann hast Du wenigstens irgendetwas zu erzählen, außer Deinen Selbstbemitleidungen....Und wenn Du ganz eventuell Glück hast, nimmt Dich mal abends jemand mit, um noch was Trinken zu gehen. Und wenn Du noch mehr Glück hast, baut sich ganz irgendwann mal daraus eine Freundschaft auf. Die Dir vielleicht andere Kontakte vermittelt.

Aber glaube ja nicht, dass Du in einen Sportverein gehst, und Dir alle zu Füßen liegen werden. Wieso auch? Die werden im Zweifel ein Leben haben.....Also tu was.....

Ich glaube aber nicht, das ich eine Freundin in Vereinen finden werde. Da stellt sich natürlich die Frage, wo man sie finden könnte. Ich sehe es nämlich schon kommen, ich mache alles, Freundeskreis auch einen Job, aber das langersehnte bleibt aus, eine liebe Freundin.

Bei uns Juristen nennt man das das Prinzip von Leistung und Gegenleistung. Du erwartets von einer Freundin, dass sie nett ist, gut aussieht (ganz wictig ;-D ) und gleichzeitig all Deine Schwächen ignoriert. Und Du? Was kannst Du für eine Gegenleistung erbringen? Richtig, hast Du selbst schon gesagt: Du bietest nichts...

Was ist daraus der logische Umkehrschluss? Bringe Leistung, dann darfst Du ganz eventuell auch mal eine Gegenleistung erwarten, die nicht nur aus einr Gummipuppe besteht :=o

Im Übrigen gibt es genug Leute, die allein durchs Leben gehen (müssen). Tu ich auch. Jammer ich DIr deshalb von morgens bis abens die Ohren voll? Nein. Also? Im Übrigen bin ich intelligent, hübsch (sagt man mir so gelegentlich ;-D ) und Akademikerin.....

BSäre}ntxatze


Ganz ehrlich? Ich weiß nicht, welche Gegenleistung ich mir aneignen muss, damit ich weiterkomme. Und wieder hatte ich recht, ich komme aus meiner Situation nicht mehr raus. Meine unfähigkeit nicht kommunizieren zu können, wird mich bis zum Lebensende begleiten.

Was das berufliche angeht, wird auch kaum noch eine Änderung eintreten können. Ich muss ganz erhlich sagen, ich bin zu alt und irgendwie würde ich das Abi wohl auch nich schaffen, da mir einfach dat Hirrn dazu fehlt.

Dazu kommt halt noch Behinderung, wenn man diese ganzen unfähigkeiten zusammen zählt, so komme ich zu dem einzig richtigen, man sollte sich wirklich das Leben nehmen. Leider fällt mir das ein, es mit ner Waffe zu machen, da es schnell uns schmerzlos ist, aber da ich sowas nicht habe, wirds wohl auch nichts, zumal ich das meinen Eltern nicht antun möchte.

Aber richtig wäre es schon. Ich möchte nicht allein ohne Partnerin durchs Leben laufen, wenn anderes es wollen, so sollen sie es doch machen.

YyangY:ixn


Übrigens ist die persönliche Einstellung das größte Handicap, was man haben kann.

_Tsunami_

:)= :)^ :)z

H{annar-Maxria


Immer das gleiche Mantra.......................

Y4anxgYin


Natürlich ginge es auch so, dass Du in einem Forum durch Deine Beiträge eine Frau auf Dich aufmerksam machst. Ich habe auf diese Weise bei med1 meine große Liebe gefunden, sogar ohne dass ich sie gesucht hätte. schnattergusche

:)= wunderbar. :)z

H?anQna-]Marxia


wenn man diese ganzen unfähigkeiten zusammen zählt, so komme ich zu dem einzig richtigen, man sollte sich wirklich das Leben nehmen.

Tatze, du bist doch schon tot. Es hat dir nur noch keiner gesagt.... :=o

B5äIren!tatzxe


Das Problem ist aber, das ich hier nach Lösungen suche, die mich betreffen und wenn eine Frau die ganzen Defizite ließt, so würde mit mir nichts zutun haben wollen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH