» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

Y2angxYin


Es stimmt aber nicht, dass Du ein Problem damit hast. Das haben eher die anderen. Dir reicht es doch völlig aus, in der Kommunikation der Sender zu sein. Dir ist nur wichtig, dass die Welt davon erfährt, was für ein armer Tropf Du bist.# schnattergusche

:)= :)^ ja so sehe ich das auch.

BWär enta$tze


Ich meine mehr gespräche außerhalb des Forums, wenn es da natürlich darum ginge mein Leid zu klagen, da könnte ich wohl 24 Stunden mit ausfüllen, meine Probleme kennen die Menschen aber draußen nicht und interessieren tuts auch keinen und sonst ist es mein größtes Problem, dass ich keine Gesprächsthemen habe.

aqbenteuuer4mäuschxen


Weil du sonst nichts zu erzählen weißt, jammerst du also die armen Leute voll? Geh arbeiten, dann hast du Geld, damit kannst du dir Hobbies finanzieren, Urlaub und dann hast du etwas zu erzählen. Meinst du, wenn ich nur daheim sitze und im Internet surfe, habe ich etwas zu erzählen?

s3c0hnatxterfgusche


Selbst wenn das Geld nicht für Hobbies reicht, kann man welche haben. Nicht alles im Leben kostet Geld. Ich habe mir schon Bücher aus dem Altpapier geholt. Um in den Wald zu gehen und die Gedanken fliegen zu lassen, brauche ich kein Geld. In Großstädten, weitab vom Wald, sind viele Parks öffentlich zugänglich. Überhaupt ist Denken ein wertvolles Hobby. So wertvoll, dass man es sowieso nicht bezahlen kann.

Wenn die Gedanken sich immer im Kreis drehen, ist das dann allerdings kein erfüllendes Hobby, sondern reine Zeitverschwendung. Dann können eine Arbeit, der Sportverein, der Chor oder die Theatergruppe und viele andere Dinge neuen Stoff zum Denken liefern. Vorausgesetzt man ist nicht zu faul zum Denken und möchte wirklich mehr als immer nur den bereits bis zum Erbrechen verrührten Brei im Kopf.

_STsu*namxi_


:)=

HDermanp_the_Gmerxman


In der Tat, ich habe meistens immer eine Bettgenossin, ich gebe ihr sehr viel zuneigung und ich gebe ihr immer das Gefühl. dass sie geliebt wird.

Hä? Wie sollen wir das jetzt verstehen?

_1Tsrun^ami_


Katze.

Baären|t_atze


Genau, weil wenn ich das andere hätte, so würde ich hier nicht schreiben. Klar, irgendwann wäre es natürlich auch Zeit, die richtige zu finden.

H+erm+a0n_the6_GerQmxan


Achso, Katze.

H`erman[_tshe_German


Komisch, ich bin auch Single, obwohl ich nicht behindert bin, einen spannenden Job habe, Hobbies habe, Freunde habe und man sich gut mit mir unterhalten kann.

B$ären@tjatze


Also, man muss nicht behindert sein, um hässlich auszusehen. Wie siehts dann bei dir damit aus?

a(bent?euermä3uscchen


Also, man muss nicht behindert sein, um hässlich auszusehen. :-o :-o :(v >:(

YaangxYin


:-o >:( :-X

YRanlgYbin


menschen werden hässlich durch ihre hässlichen gedanken.... :=o

schönheit liegt in der regel im auge des betrachters....... :=o

sqchnaJtterguysxche


:)^ :)= Und auch Behinderungen passieren in erster Linie im Kopf. Mich beeindrucken Behinderte sehr, die sich engagieren, sportlich betätigen und am Leben teilnehmen. Sie haben die Behinderung angenommen und machen das beste daraus.

Ich kenne einen Jugendlichen, der mich immer wieder mit seiner Fröhlichkeit ansteckt. Als Fünfjähriger hatte er einen schweren Unfall, der ihn beinahe das Leben gekostet hat. Als die lebensrettende Operation überstanden war, stand immer noch das Überleben eines Armes auf dem Spiel. Es folgten weitere Operationen. Dann war nach jahrelangem intensivem Training auch die Hürde gemeistert, die Funktionen wiederherzustellen. Das Ergebnis geht weit über alle ärztlichen Prognosen hinaus, denn dieser Junge hat sich nie aufgegeben und unter großen Schmerzen eisern trainiert. So hat er nervliche Funktionen wiederhergestellt, an die niemand mehr geglaubt hatte – nur er und seine Familie. Heute ist das ein faszinierender Teenager, auch wenn er körperlich gezeichnet und eingeschränkt ist. Aber niemand beachtet die entstellenden Narben an seinem Körper. Denn die Lebensfreude, die dieser Junge verbreitet, überstrahlt alles. Er hat viele Freunde, und es himmeln ihn mehr Mädchen an als ihm recht ist. Keinen stört es, dass er viele Dinge nicht so einfach machen kann. Aber er versucht es, kämpft hart und gewinnt dann oft. Dieser Wille ist es, der seine Ausstrahlung bestimmt. Und Ausstrahlung macht sexy.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH