» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

BFärentjatzGe


Werde ich auch nicht, ist aber auch meine Schuld, da es mir hier nicht gelungen ist, mein Problem wirklich verständlich zu machen.

KDara)telaxdy


Werde ich auch nicht, ist aber auch meine Schuld, da es mir hier nicht gelungen ist, mein Problem wirklich verständlich zu machen.

Manchmal beschleicht mich der Gedanke, dass wir Dein Problem besser begriffen haben, als Dir lieb ist :=o

BYär@e1nxtatze


Das mit dem Job lässt sich wohl auch nicht ändern, jedoch könnte ich versuchen durch den Aufbau eines sozialem Umfeldes doch noch meine Kommunikation zu stärken und doch noch das Ziel einer Partnerschaft zu erreichen.

kjna llrote_s_Gumxmiboot


Vielen Dank, dass Du 0 auf meinen Beitrag eingehst. Das ist respektlos und zeigt rein gar keinen Anstand. Sehr nett :-/

B`ärenataMtzxe


Glaube ich nicht, ihr woll igendwie nicht verstehen wie es ist, wenn man gerne sich unterhalten möchte und aber gar nicht weis, was man überhaupt erzählen soll und daran scheitert eigentlich alles.

k2nallro+tes_GuXmmiboxot


wie es ist, wenn man gerne sich unterhalten möchte und aber gar nicht weis, was man überhaupt erzählen soll

Frage – Antwort, wunderbares Prinzip der Kommunikation. In meinem Beitrag steckten Fragen, plus hättest Du zu meinen Vermutungen auch Deine eigene Ansicht darstellen können.

Aber: das weißt Du ganz genau.

aNb enteu3ermä]usc5hen


Das Ziel im Leben sollte keine Partnerschaft sein, wann wirst du das verstehen? Es gibt viele Menschen, die haben alle paar Jahre einen neuen Partner. Deine Sichtweise nur an eine Frau ranzukommen bestätigt mal wieder, wie egoistisch du bist und wie verachtend du Frauen gegenüber bist. Du willst eine Frau, weil das dein Ziel im Leben ist. Und ich muss knallrotes_gummiboot zustimmen, du hast absolut keinen Anstand.

@ knallrotes_gummiboot

Der TE geht nur auf Beiträge ein, die ihm gefallen, bzw. er pickt sich daraus irgendwelche Wörter heraus und ansonsten ist damit beschäftigt, sich als armer Tropf darzustellen, da bleibt für das Zwischenmenschliche nicht mehr viel Zeit. :-|

sGchJnMa7tterxgusche


Glaube ich nicht, ihr woll igendwie nicht verstehen wie es ist, wenn man gerne sich unterhalten möchte und aber gar nicht weis, was man überhaupt erzählen soll und daran scheitert eigentlich alles.

Jetzt ist also wieder Manfred im Spiel. Zu dumm, dass gerade er weiß, dass man Themen zum Reden dadurch findet, dass man lebt. Eben die "Geschichten, die das Leben schreibt". Diese einfache Erfahrung hat man, wenn man es mal für länger als drei Tage versucht hat. Wer dagegen nur noch atmet, aber an sich tot ist, kann natürlich über nichts anderes reden. Dann stirbt auch die Unterhaltung.

B,ärelntatxze


Das wäre auch so ein Problem, wie lebt man das Leben, traurig aber war, ich habe es noch nie gelebt.

kJnallrotesg_Gummkibooxt


da bleibt für das Zwischenmenschliche nicht mehr viel Zeit

Dann soll er sich nicht beschwerden, wenn nichts Zwischenmenschliches stattfindet, ganz einfach. Ich beschwer mich ja auch nicht, dass ich nie im Lotto gewinne, und hab aber in meinem ganzen Leben noch keinen einzigen Schein ausgefüllt :-/

BBä/re<notatzxe


Vielleicht schreibt einer mal kurz und knapp, was ich an mir ändern müsste? Ich habe ja einen engen Vertrauten und er konnte mir auch nicht wirklich sagen, was ich ändern soll.

Er meinte nur, ich sollte mir nen Job suchen und sonst müsste ich nix ändern, aber der Job allein kanns ja auch nicht sein.

sOch.nattqergxusche


abenteuermäuschen

Das Ziel im Leben sollte keine Partnerschaft sein, wann wirst du das verstehen?

[[http://ais.badische-zeitung.de/piece/01/e0/27/17/31467287-p-590_450.jpg So]] versucht Bärentatze zu reiten. Immer schön das Pferd von hinten aufzäumen. Oder so ähnlich.

Er muss sich unbedingt Ziele setzen, die unerreichbar sein müssen. Das ist die zwingende Voraussetzung. Denn nur daraus läßt sich so wunderbar ableiten, dass er dieses Ziel nicht erreichen kann. Im nächsten Schritt kann er dann die Ursache im Handicap suchen und wird sie natürlich auch dort finden. Die Tränen des Selbstmitleids versperren ihm dann den Blick dafür, dass es nicht am Handicap liegt, sondern an den Zielen.

Er kann nicht beim Breuninger arbeiten, also gibt es für ihn keinen Job. Er kann sich nicht unterhalten, also wird er ausgegrenzt. Abhilfe schaffen können immer nur die anderen Menschen. Er kann seine Probleme nicht lösen. Also müssen das andere für ihn tun. Er kann dabei nicht mitarbeiten. Also geht es überhaupt nicht. Und so zieht sich das allein in diesem Faden seit Ende Januar über inzwischen 150 Seiten hin.

Bdärenxtxatze


Da müsste ich aber erstmal was machen können, wo ich das zwischenmenschliche auspielen kann oder entwickeln kann.

Abe da ich nicht weiß, was ich mit meinem Leben anfangen soll, wie soll es dann gehen?

H:ann'a-M}arxia


Vielleicht schreibt einer mal kurz und knapp, was ich an mir ändern müsste?

Sorry, af den Trick fallen wir nicht mehr rein... :-p

sZchnatwteqrgxusche


Vielleicht schreibt einer mal kurz und knapp, was ich an mir ändern müsste?

Nimm Deinen Fuß von der Bremse.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH