» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

_fTsu>nam%i_


Ich stehe auch mehr auf innere Werte. Nein, ganz im Ernst, im Zweifel habe ich lieber einen herzensguten Menschen an meiner Seite, als jemanden, der nur danach aussieht. ;-)

K>ongzoy-Otxto


Und, wie hast du dein Leben in die Hand genommen?

Kurze Antwort: Durch "Trial and error".

Lange Antwort: Ich habe das getan, was mir bis dahin am meisten Angst gemacht hat: Ich habe versucht, offen auf meine Mitmenschen zuzugehen, und habe die Angst unterdrückt, sie könnten mich ablehnen, weil ich eben "anders" bin. Und in den meisten Fällen hatte ich damit Erfolg. Die Leute merkten, dass ich trotz meiner "Merkwürdigkeiten" ein interessanter und liebenswerter Mensch bin, dass man mit mir reden und Spaß haben kann. Das Wichtige daran ist, dass ich über meinen Schatten gesprungen bin und ihnen die Möglichkeit gegeben habe, mich besser kennenzulernen. Die Veränderung ging von mir aus. Natürlich beinhaltete sie auch die Gefahr von Ablehnung, Spott und Unverständnis, aber wie heißt es so schön: "No pain, no gain!"

Im Einzelnen habe ich folgendes getan, nicht in dieser Reihenfolge und nicht nach Wichtigkeit geordnet:

- Jedes Semester an der Uni mindestens ein Referat halten (davor hatte ich früher gewaltigen Bammel)

- Offener auf meine Mitmenschen zugehen (siehe oben)

- Aufrecht gehen und den Blick nicht gesenkt halten

- Diverse Kurse zur Verbesserung meiner Körperbeherrschung (Tai Chi, Tanzen etc.)

- Diverse Kurse zur Verbesserung meines Auftretens (Präsentation, Rhetorik, Kommunikation)

- Ansprechen einer Studentin, die ich sehr süß fand, sobald sich eine halbwegs passende Gelegenheit ergab

- Mittagessen in der Mensa mit anderen zusammen (vorher immer nur allein zu Hause)

- Ehrenamtliches Arbeiten, um etwas Sinnvolles zu tun und mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen

- Die Menschen so behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte

- ...

Übrigens, die Geschichte mit deinen Kollegen, das will ich auch noch erreichen. Eine Freundin die auch das optische mitbringt. Komischer weise, eigentlich können wir ja die Menschen gut verstehen, die einen Partner haben wollen, der auch gut aussieht, denn wir wollen doch eigentlich das selbe.

Ich hatte die Attraktivität der Freundin bewusst erwähnt, um Bemerkungen a'la "Die sieht bestimmt nach nichts aus, der kriegt sowieso nichts Besseres." Ansonsten stimme ich der Schnecke zu.

BWärenta>tzxe


Kongo Otto, Respeckt.

Das mit den aufrechten Gehen und der Blick der nach vorne geht und nicht gesenkt ist, das habe ich mir auch schon angewöhnt.

Das mit den einfach offen auf die Menschen zugehen, das ist sowas, was ich auch irgendwie hinkriegen muss.

Was die Kurae anbelangt, das könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.

Mittagessen vor versammelter Mannschaft, ein Grauß, da es bei mir sehr ekelhaft aussieht, mir beim Essen zu zu gucken. Bedingt durch den fehlenden Mundschluss und die nicht vorhandenen Muskeln, bzw. das fehlen der Ansteuerung(Nerven), sieht man die Kauvorgänge extrem.

Was die Frauen anbelangt, soweit bin ich wohl leider noch nicht. Aber ganz ehrlich, ich suche bei einer Frau beides, die inneren Werte und das Aussehen, was einen sexuell antreibt.

Wie beim Auto, Optik, Leistung und natürlich das Fahrwerk, alles muss stimmen. :-)

BZäre;ntatzxe


Vielleicht noch ein Einschub, die Möebiusfrauen die ich kenne, die denken genauso. Sie wollen auch etwas, was sie optisch anspricht.

Sie begreifen allerdings nicht, wenn jeder Mann nur das beste nehmen würde, dass sie lehrausgehen würden.

sXchnecYke19185


*grins*

Meine bisherigen Erfahrungen in Partnerscchaft und Liebesleben haben nie so angefangen, dass ich erstmal alle auf ihre optische und emotionale Tauglichkeit abgecheckt habe und dann gleich ein Liebesgeständnis gemacht habe ;-D Beziehungen entstehen doch meist, dass man sich irgendwie irgendwo kennen lernt, anfängt zu reden und sich dann vielleicht Sympathie draus ergibt. Und dann ist nochmal die Frage, ob man sich irgendwann in die Person verliebt oder ob es einfach nur auf eine Freundschaft rausläuft oder gar kein Kontakt gehalten wird.

Will heißen: Da müssen doch vieeeel mehr Faktoren als das Äußere stimmen, bis man sich überhaupt mal verlieben kann. Die Liebe des Lebens (pathetisch formuliert) kann man in jeder Situation, jeden Tag treffen. Aber man muss überhaupt erst einmal offen genug sein um zwanglos und ohne krampfige Erwartungen Kontakt aufzunehmen.

B/äreenmtatFze


Und genau da liegt das Problem, zwanglos Kontakt aufnehmen.

B0ärentxatze


Also bei mir ist es so, das ein Mädel mich erst von der Optik her überzeugen muss und dann entscheide ich erst, ob ich sie kennen lerne möchte.

Sagen wir mal so, das optische und das inner muss stimmen, dann besteht erst mal die Chance, sich verlieben zu können. Wo die Liebe dann hinnfällt, das kann man e nicht beeinflussen.

Ich glaube aber, das der Mann eine Frau in erster linie doch als sexuelles Wesen betrachtet. Wenn ich schon mal Fkk Baden gehe da denke ich mir ja auch nicht, watt ist die süß, mit der kann man sich bestimmt gut unterhalten.

s/chn|eckne198x5


Also bei mir ist es so, das ein Mädel mich erst von der Optik her überzeugen muss und dann entscheide ich erst, ob ich sie kennen lerne möchte.

Das find ich ziemlich diskriminierend und außerdem siehst du ja, wieviel bisher bei deiner Taktik rausgekommen ist :=o :(v

_-Tsunaami_


Also bei mir ist es so, das ein Mädel mich erst von der Optik her überzeugen muss und dann entscheide ich erst, ob ich sie kennen lerne möchte.

Sagen wir mal so, das optische und das inner muss stimmen, dann besteht erst mal die Chance, sich verlieben zu können. Wo die Liebe dann hinnfällt, das kann man e nicht beeinflussen.

Ich glaube aber, das der Mann eine Frau in erster linie doch als sexuelles Wesen betrachtet. Wenn ich schon mal Fkk Baden gehe da denke ich mir ja auch nicht, watt ist die süß, mit der kann man sich bestimmt gut unterhalten.

Klingt irgendwie bekannt. Bärentatze, hast du das auswendig gelernt oder dir selbst ausgedacht?

sschnec=ke1y985


@ Tsunami

??Willst du mich heiraten ??? ;-D

s_ch/necAk_e198t5


^^ das kommt davon, wenn man zynische Beiträge verstecken will... :=o

*Tsunami kluger Mann sein*

_^T<s7unamxi_


Danke, schnecke. Ich versuche mein Bestes, denn ich will ja nicht dumm sterben.

Übrigens hilft sowas [[http://de.wikipedia.org/wiki/Umgekehrter_Schr%C3%A4gstrich backslash]] beim Formatieren von versteckten Beiträgen ungemein.

_ITsunxami_


Mach mir das mal nach:

:-) :-) ;-)

s6chneNcmke198x5


Frauen und Technik *rummurks* :-D

Mir fällt grad der sonst mit Ignoranz gestrafte Vorschau-Button ins Auge ;-D

slchnatt'ergxusche


Bärentatze

Ich glaube aber, das der Mann eine Frau in erster linie doch als sexuelles Wesen betrachtet. Wenn ich schon mal Fkk Baden gehe da denke ich mir ja auch nicht, watt ist die süß, mit der kann man sich bestimmt gut unterhalten.

Damit wird mir einiges klar. Frauen lehnen Dich nicht wegen der Behinderung ab, sondern weil sie Dir nicht in die Augen sehen können, so lange Du ihnen nur auf den Busen starrst. Meinst Du, für mich wäre eine Frau interessant, die nur den Reißverschluß meiner Hose im Blick hat?

Schreib bitte nicht schon wieder so allgemein, dass "der Mann" eine Frau in erster Linie als sexuelles Wesen betrachten würde. Diese Betrachtung mag Dein Ding sein. "Der Mann" ist aber etwas mehr. Ich behandle Frauen genau so respektvoll wie Männer. Da steht der Mensch im Vordergrund mit seiner Ausstrahlung, seiner Persönlichkeit, seinem Wesen. Manchmal bemerke ich dann auch: Ups, nicht identisch, sondern kompatibel. Wenn ich jemanden nicht mag, dann ändert auch die schönste weibliche Figur nichts daran.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH