» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

Azngr<y 0Beaxver


Stimmt, ich wüsste auch nicht, ob ich so sozial eingestellt wäre, wenn ich keine Behinderung hätte und ein Stück weit kann ich sie auch verstehen, das sie vielleicht kein Kontakt mit Behinderten haben wollen.

Dreh ruhig weiter den Leuten hier das Wort im Mund herum %-| Damit machst du dir ne Menge Freunde :)^

BIäjrentPatze


Ich weiß ja nicht, wie ihr meint, wie ich mich da verhalte. Ich gebe mich da ganz normal, freundlich hilfsbereit und es sind dort ja auch ein paar nette Leute.

A/ngryy B[eavxer


Ich weiß ja nicht, wie ihr meint, wie ich mich da verhalte. Ich gebe mich da ganz normal, freundlich hilfsbereit und es sind dort ja auch ein paar nette Leute.

Schön...aber

aber dort sind auch nicht die Leute, wo ich Kontakte mit knüpfen möchte.

genau das strahlst du aus! Du hast KEIN Interesse!

H&erman~_theX_Gerxman


Lieber Bärentatze, du drehst und drehst und drehst dich immer im Kreis, ohne dass sich bei Dir im Kopf was bewegt.

Mach bitte, bitte eine Therapie, lass Dich auf diesen langen, harten und mitunter schmerzvollen Weg ein. Denn eine Therapie ist harte ARBEIT. Bist Du bereit, Dich von einem Therapeuten schonungslos, aber liebevoll in Frage stellen zu lassen? Bist Du bereit, langfristig etwas zum Guten ändern zu wollen? Es bringt irgendwie nichts, Dir hier immer wieder und wieder Tipps zu geben, die Du dann doch nicht ernst nimmst.

Kgara<teliady


@ Bärentatze

Du weichst meiner Frage aus. Warum möchstest Du mit "denen" keinen Kontakt? :=o

a~bente=uIermmäuschen


@ TE

ich habe nichts gegen deine Behinderung... Ich habe selbst Freude, die eine Behinderung haben, ich mache da keinen Unterschied und wenn mich jemand nervt dann ist mir das auch egal, ob die Person irgendwelche Einschränkungen hat oder nicht. Aber deine Arroganz und deine unreife Art (damit meine ich wirklich unreif, du bist nicht reifer und selbstständiger als ein 9 jähriges Kind und argumentierst meist wie ein 5 jähriges), mit der käme ich wirklich nicht klar.

aGbenBteuerm~äuschxen


Antworte mal Karatelady!

WARUM WILLST/WÜNSCHT DU KEINEN KONTAKT ZU DEN PERSONEN AUF DEINER ARBEITSSTELLE?

Aangry vBeaxver


Tja.....da kommt wohl nichts mehr :-/

@ Bärentatze

Arbeite doch mal an deiner Kommunikationsfähigkeit, indem du angefangene PN-Kommunikationen nicht einfach abbrichst. Ich denken meine letzte Nachricht hat genug Informationen enthalten, auf die man aufbauen hätte können. Trotzdem kam bis jetzt (und das ist über eine Woche her) nichts von dir zurück.

Man hat das doofe Gefühl, dass dein Interesse an Kommunikation erlischt, sobald es nicht mehr um dich und deine "Wehwehchen" geht.

Dein angebotenes "offenes Ohr" kann ich daher auch überhaupt nicht ernst nehmen (abgesehen davon, dass ich es ablehnen würde), da du auch sonst kein Interesse an anderen Menschen zu haben scheinst.

s0c hnUattevrgustchxe


Falsch, erstens sind Kontakte genau so wichtig, wie eine Partnerin und zweitens sind in meiner Abteilung nur Frauen. Klar liegt es auch an mir, da ich nunmal die kommunikationsschwäche habe, aber dort sind auch nicht die Leute, wo ich Kontakte mit knüpfen möchte.

Da stehst Du schon wieder im Tunnel und wunderst Dich über die Dunkelheit. Kontakte sind wichtiger als eine Partnerin. Über Kontakte kannst Du eine Partnerin finden. Ohne sie wird's auch nichts mit der Partnerin.

In Deiner Abteilung sind nur Frauen? Und keine Traumfrau darunter. Arme Bärentatze.

Macht nichts. Auch sie wollen Dich kennenlernen, bevor sie Dir ihre hübschen und klugen und überaus reizvollen Schwestern vorstellen. Aber diese Chance verbaust Du Dir selbst. Nicht durch Deine Kommunikationsschwäche (die Du Dir ohnehin nur gebetsmühlenartig einredest), sondern durch Deine Überheblichkeit. Du erwartest, dass auch diese Frauen Dich anhimmeln und das Gespräch mit Dir suchen. Die vermeintliche Kommunikationsschwäche überwinden und mal selbst mit diesen Frauen ins Gespräch kommen wollen ist ja unter Deiner Würde. Schließlich sprechen sie untereinander nicht deutsch. Und Du hast keine Ahnung, wie lustig ein Gespräch mit Händen und Füßen ist, wenn man nach 2 Minuten endlich verstanden hat, was die andere Person mit dem einen Wort meinte.

Stimmt, ich wüsste auch nicht, ob ich so sozial eingestellt wäre, wenn ich keine Behinderung hätte und ein Stück weit kann ich sie auch verstehen, das sie vielleicht kein Kontakt mit Behinderten haben wollen.

Ich denke schon. Deine soziale Einstellung hat nichts mit der Behinderung zu tun. Sie liegt an Deiner Überheblichkeit. Mit oder ohne Behinderung ist Deine soziale Einstellung einfach mies. Du unterstellst in Deiner Ausrede diesen Menschen, dass sie keinen Kontakt mit Behinderten haben wollen. Dabei bist Du es, der den Kontakt verhindert.

K6aratKe^lady


@ Schnattergusche :)= :)= :)=

MqollEiBench~exn


Ich klatsche mit. :)= :)= :)=

@ Herman_the_German

Wenn Bärentatze sich in der Therapie so im Kreis dreht wie hier, dann springt der Therapeut wahrscheinlich alsbald aus dem Fenster.

H?erm(an_the2_GerJman


Wenn's ein guter Therapeut ist besteht, die Chance, dass er den Kreislauf durchbricht. Aber das wird nicht lustig für Bärentatze, weil er sich dann von seinen lieb gewonnenen Ansichten über sich selbst verabschieden und sich wirklich mit sich auseinander setzen muss.

s^chnaEteterguschxe


So heftig, wie Bärentatze um sich selbst rotiert und dabei viel Wind macht, muß der arme Therapeut nicht einmal springen. :=o Der sollte zu jeder Sitzung einen Fallschirm tragen und die Hand an der Reißleine halten. Denn bei dem Niveau kommt der Aufschlag verdammt schnell.

HQanKna-MLaria


Tätzchen ist schlafen gegangen und träumt von Traumfrauen.... x:)

Und ich hab langsam auch das Gefühl, wir sollten hier nicht länger das "Nochmal, nochmal..." provozieren, denn das zieht uns alle auf [[http://www.youtube.com/watch?v=U9tc1GqYACY dieses]] Nivau hinüber... :=o Wobei Tatze dort sicher keine Kommunikationsschwierigkeiten hätte und süße Mädels Tanzmäuse gibt es auch... :-@

R^eb%el8utioxn


@ Tatze,

ALTER, REGST DU MICH GERADE AUF! Kaum stehen hier mal wieder zwei, drei Beiträge, die Dinge aufdecken, die bei dir im Argen liegen, BEITRÄGE, DIE DIR HELFEN KÖNNTEN, WENN DU DEN INHALT ERNST NEHMEN UND DARAUF EINGEHEN WÜRDEST, fängst du wieder bei 0 an! DU DREHST DICH IM KREIS! Anstatt darüber nachzudenken, ob am Inhalt dieser Beiträge etwas dran ist, das wahr ist und Fehler bei dir zeigt, an denen du arbeiten könntest, kommst du nur wieder auf die einzige Frage zurück, die dich wirklich interessiert: WO IST DIE FRAU, DIE MIR ZUSTEHT?

Und genau das meinte ich mit meinem letzten Beitrag – Nehme dich und deine Fehler erstmal so an, wie es nun mal ist!

Also von einer gebildeten Person hieß es nur, such dir nen Job und der Rest kommt von allein.

1. Dass etwas von alleine kommt, hat hier nie jemand gesagt. Aber ein Job ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Du willst aber ständig Schritt 523 vor dem notwendigen ersten Schritt machen.

2. Ein Job verschafft dir folgendes: ein Einkommen, eine sinnvolle Aufgabe und die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Menschen zu haben. WENN DU DIESE MÖGLICHKEIT NICHT ANNEHMEN WILLST, IST DAS DEINE SCHULD UND NICHT DIE DER ANDEREN!

3. Wie kommst du nach einem Tag an deinem Arbeitsplatz auf die Idee, dass es keine Möglichkeiten gäbe, Kontakte zu knüpfen? Hirnrissiger Schwachsinn! Und diese Aussage von dir ist aus meiner Sicht nun endgültig die Bestätigung dafür, dass an deiner Weltanschauung und an deinem Einschätzungsvermögen ne ganze Menge nicht stimmt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH