» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

_}Tsu=na mi_


Freundin oder nicht, das ist hier die Frage?

Bärentatze, streng' dich bitte ein bisschen an:

Was kann oder soll eine Freundin für dich sein?

BIären"tatze


Und was denkst du, sollte ich tun?

Boärejntatzxe


Eine Freundin sollte jemand sein, die eine beste Freundin ist und wo man natürlich noch andere Reitze entwickeln kann. Jemand mit dem man sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und man das Gefühl des Glücklich seins hat.

Mit dem man lachen und weinen kann, jemand der einen auch mal unterstützt, wenns ein dreckig geht, was natürlich von mir auch kommen würde.

Mmollaie5nchxen


@ Bärentatze

Und was denkst du, sollte ich tun?

Seite 1 bis 181 lesen. Ich will gar nicht wissen, wie oft hier schon immer wieder dasselbe geschrieben wurde… Aber andere Antworten als die schon vorhandenen gibt es nicht, auch wenn Du noch tausendmal dieselbe Frage stellst.

Ach ja, beantworte doch mal _Tsunami_s Frage.

M|ollieRnchen


Ups, war zu langsam...

_>T~sunyamix_


Eine Freundin sollte jemand sein, die eine beste Freundin ist und wo man natürlich noch andere Reitze entwickeln kann. Jemand mit dem man sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und man das Gefühl des Glücklich seins hat.

Mit dem man lachen und weinen kann, jemand der einen auch mal unterstützt, wenns ein dreckig geht, was natürlich von mir auch kommen würde.

Ist vollkommen nachvollziehbar. Viele Menschen wünschen sich das, streben es an. Ein Partner, mit dem man gemeinsam den Weg geht.

Was meinst du, muss ein Partner leisten können, um ein guter Partner zu sein?

s+kunski


Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst. Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können.

Anatole France

_^TIsuNnamxi_


Sehr wahr.

RCeb7elOutixon


Ich glaube nicht, dass es dafür Selbsthilfegruppen gibt.

Glaubst du oder weißt du? Hast du dich mal informiert?

Was den Therapeuten anbelangt, sie konnte mir wohl nicht helfen, weil es eine Eigenschaft von einem Menschen ist.

Den Satz verstehe ich nicht, was willst du damit sagen?

Das hat (sorry) schon etwas krankhafte Züge.

Das finde ich auch. Du kommst auch gar nicht dazu, dein Leben zu führen, zu leben, dir ein eigenständiges Leben aufzubauen, weil du dich ständig von dem Gedanken an eine Frau reiten lässt, das zeigt sich schon alleine darin, wie häufig du hier das Thema wieder anreißt obwohl du mir vor einigen Seiten mal zugestimmt hast, dass es keinen Sinn macht darüber zu reden. Du bist wie wahnsinnig fokussiert und versteift auf das Thema und damit völlig verklemmt und unflexibel und alles andere als locker bist.

das es immer schwieriger wird, jemanden zu finden und ich leider die schönsten Jahre verschwendet habe.

Torschlusspanik war noch nie ein guter Ratgeber.

sMunsghinex83


Ich kenne dieses Problem auch nur zu gut, dass ich nicht weiß, wie ich ein Gespräch beginnen soll. Dazu gibt es Kurse wie zB Small Talk und Gesprächsführung. Da kann man sich bei der Volkshochschule erkundigen. Ich habe neulich mal so einen Kurs mitgemacht. Da kamen einige hilfreiche Tipps.

B(ärNentaGtxze


Das ist natürlich was, was vielleicht durchaus hilfreich wäre.

H}unyBZun


vielleicht

hilfreich wäre.

und was spricht nun dagegen, solch einen Kurs mal wirklich zu buchen und auch hinzugehen?

Aber eines muss ich dir lassen, Bärentatze: du siehst es ja wenigstens ein und bringst nicht gleich ein Gegenargument. Also: Warum buchst du den Kurs nicht ???

R@ebgeluztioxn


Das ist natürlich was, was vielleicht durchaus hilfreich wäre.

Wenn du tatsächlich Hilfe für dein Problem suchst und du tatsächlich bereit bist "alles zu geben", warum muss man dir von der Existenz solcher Kurse erst mehrfach (!) erzählen, damit du überhaupt mal auf die Idee kommst, dass es hilfreich sein könnte? Ich will gar nicht wissen, wie viele Worte und wie viel Zeit noch ins Land gehen müssen, damit du endlich aktiv wirst und dich bei so einem Kurs anmeldest ...

B"ärentBatzxe


Also momentan, versuche ich gerade wieder mal meinen Verbleib zu klären. Ich kann wirklich erst aktiv werden, wenn ich weiß, wo ich wohnen werde.

R1e1belutixon


versuche ich gerade wieder mal meinen Verbleib zu klären.

Was gibt's da zu klären? Ne Entscheidung musst du treffen!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH