» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

_zTxsu<namxi_


Bärentatze

Meine Frage steht noch:

Was ist es denn genau, was du nicht kannst? Liegt's am Zuhören, am Verstehen oder am Sprechen?

sYchSneIcke19785


zzz

Rkebelxution


@ Bärentatze,

kleiner Rückgriff auf den anderen, mittlerweile geschlossenen Thread: ich verstehe nicht ganz, wieso du es als Beleidigung auffasst, wenn wir dein Problem und deine Darstellungen hier konkret aufgreifen und dich dabei auch, zugegebenermaßen, hart aber meiner Meinung nach fair kritisieren.

Du schreibst ständig, dass dich keiner versteht und wohl keine Lösung möglich ist – warum lässt du's dann nicht einfach? Ich meine, wenn du wirklich was verändern willst, kannst du dich dir selbst doch nicht ständig derartig in den Weg stellen. Dein Gejammer hinterlässt den Eindruck, dass du kein richtiges Interesse an der Verbesserung deiner Situation hast und stößt damit nebenbei alle, die dir hier tatsächlich helfen wollen, vor den Kopf.

Wenn du der Meinung bist, im realen Leben zur Kommunikation unfähig zu sein, dann präsentierst du dich hier online als äußerst ungeschickt. Und dein größtes Manko ist – du änderst nichts. Auch deine Art zu kommunizieren wurde hier bereits mehrfach in verschiedenen Fäden kritisiert und als für dich selbst nicht hilfreich bezeichnet, trotzdem änderst du nichts daran und bleibst dabei, selbstbemitleidende Kommentare abzugeben und nicht wirklich auf die Antworten der anderen User einzugehen. Und wenn du nicht mal das angehst – wie stellst du dir dann vor, im realen Leben tatsächlich was zu ändern? Da liegt dein großes Problem und dafür gibt es psychologische Hilfe. Aber du musst bereit sein, sie anzunehmen.

uMnekompliszier^t


Mal schauen

ist die falsche Methode, das machst du schon seit 10 Jahren. Ergebnis - null momma null. Egal wie klein dein Dorf ist es gibt Nachbarn, die Frau an der Supermarktkasse usw. also zum Üben reicht das. Ist genau wie mit dem Sport. Knie, Gleichgewichtssinn, Potenz (*gg) sind alles Ausreden. Es gibt jede Menge Übungen, die man im Rolli sitztend machen kann und zwar so dass man in 10 Minuten total ausgepowert ist.

Solltest du jetzt auf dem Stuhl vor dem PC sitzen - PC ausschalten und gleich l...ähh sofort anfangen.

_JTsuxnamix_


Es ist wohl schwierig, nach 10 Jahren wieder zu sprechen.

s,ch<neck>e198x5


^^ dass es leicht ist, hat auch niemand behauptet. Aber diese Feststellung ändert auch nichts am Grundproblem von Tatze... von nichts kommt nichts

_cTssunqamix_


von nichts kommt nichts

Das ist wohl das Problem, auch und gerade in kommunikativem Sinne. Wenn Bärentatze es nun nie gelernt hat, vis-a-vis zu kommunizieren und er das wirklich möchte, dann bleibt ihm nur übrig, es jetzt zu lernen. Wie aber lernt man, mit anderen zu sprechen, wenn man das noch nie getan hat und eine höllische Angst davor hat?

uBnkomp/lizie.rt


@ _Tsunami_

deshalb schreibe ich ja auch "üben". Dass dies Wochen bzw. Monate dauert kenne ich aus eigener Erfahrung. Aber mit der Behinderungen die Bärentatze hat ist ein weitaus besseres Leben möglich.

_OTsun[amxi_


Ich kann mir einfach vorstellen, dass es für Bärentatze eben sehr schwierig ist, zu sprechen bzw. ein Gespräch zu führen. Ich selbst habe mittlerweile kein Problem damit, auch vor größeren Gruppen den größten Bullshit zu erzählen oder jemanden belanglos auf der Straße anzuquatschen, aber ich schätze, dass ich sehr viel bessere Grundlagen als Bärentatze hatte.

s&ch9niekxi


bärentatze hat von Horrorvibe im geschlossenen thread einen ausführlichen text bekommen (von anderen leuten, in anderen threads natürlich auch schon mehrmals) daraufhin wurde dem zugestimmt und bedankt.. aber wenige beiträge später heisst es wieder mal nur "mir kann keiner helfen, weil mich niemand versteht!"

ganz ehrlich, das ist in meinen augen nur verarsche.

B]äPrent]a7tze


schnieki

Also verarsche kann das ganze schon mal nicht sein, da ich diese Probleme nun mal habe. Es gibt auch leute aus einen anderen Forum die hier mitgeschrieben haben, das bestätigen können. Den angesprochenen Text kann ich zwar nur bestätigegen, jedoch sind wir wieder beim gleichen Problem. Ich war schon früher in einen Verein, wo man eigentlich hätte kontakte knüpfen können, aber genau aus den Gründen die ich euch genannt habe, war und ist es nicht möglich.

Von daher ich könnte tausend sachen machen und es bringt mich kein Stück weiter, wenn es nicht klappt, mir mit Leuten was auf zu bauen.

Hier kam etwas in Sachen, das ich nicht auf Beiträge eingehe. Nun, manche sind einfach so, das ich auf sie nicht eingehen kann, weil ich selbst nicht weiß, wo genau das Problem liegt.

_zTsun@a>mi_


Bärentatze, vielleicht solltest du dich erstmal eingehend theoretisch mit Kommunikation befassen, wenn es dir praktisch gerade nicht möglich ist. Ist wirklich ein endloses und faszinierendes Thema. Und ich habe mich auf meine Weise wirklich eingehend damit beschäftigt. Du wirst das schon machen – auf deine Weise.

Bcäre4ntaxtze


Und wie hast du dich damit beschäftigt? Gibt es da gewisse Quellen im Netz?

l,e san(g rexal


Med1 ;-D :-X

s-chnec\k/e198x5


;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH