» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

B4äreLntaHtze


Ich hatte das Thema heute mal wieder mit meiner Mutter, sie sagte, anstatt nach sozialen Kontakten zu suchen, bzw. sich ein soziales Umfeld auf zu bauen, sollte man sich erst arbeit suchen. Prinzipiell könnte man das so sehen, aber ich bin der Meinung, das in meinem Falle das ganze doch wat anders aussieht.

Gerade auf Grund meiner Behinderung ist es doch wichtig, das ich mir erstmal einen Wohnort aussuche, wo ich mich wohlfühlen kann und die Möglichkeiit habe, am sozialen Leben teil zu nehmen. Gerade dort wo ich jetzt hinziehe, habe ich die Möglichkeit, integrative Maßnahmen war zu nehmen und noch die Chance, mich um zu orientieren zu können, zumal ich meinen alten Beruf wohl nicht mehr ausüben kann und er auch wohl nie der richtige Beruf für mich war.

s)chna6ttergxusche


Du nutzt mal wieder die Behinderung als Ausrede. Aber das kennen wir ja schon zur Genüge.

Ein Arbeitsplatz ist der ideale Ort für soziale Kontakte. Kollegen müssen sich nicht gegenseitig attraktiv finden. Aber sie arbeiten zusammen und lernen so allmählich einander auf einer ganz anderen Ebene kennen. Da hat auch ein behinderter oder optisch entstellter Mensch die Möglichkeit, sein Wesen zu präsentieren, und damit andere Menschen für sich zu begeistern.

Du erwartest, dass die ideale Welt für Dich geschaffen wird, und dann willst Du anfangen, etwas mit ihr zu machen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Dein Leben zu kurz sein wird, damit Du das noch erleben könntest. So lange Du nicht gelernt hast, zu überlegen, was Du in der realen Welt auch mit der Behinderung machen kannst. Denn die für Dich ideale Welt wirst Du nirgends bekommen. Irgendeinen Makel wirst Du immer finden. Wenn nicht an der Welt, dann an Dir.

B=ärentaMtze


Ich glaube einfach nur, das man bei mir das ganze nich so betrachten kann, wie man es bei einem normalen Menschen machen würde.

Ich brauche erst mal ein Wohnort, wo ich mich wohlfühlen kann und mir ein stabiles soziales Umfeld aufbauen kann und die Arbeit kommt dann paraleel dazu.

RAebelfutxion


Ich glaube einfach nur, das man bei mir das ganze nich so betrachten kann, wie man es bei einem normalen Menschen machen würde.

Was willst du eigentlich? Auf der einen Seite forderst du von der Gesellschaft, möglichst normal behandelt zu werden, andererseits forderst du aufgrund deiner Behinderung wieder Sonderregelungen? Hör auf, dir endlich all das Gute rauspicken zu wollen. Entweder du lebst als "normaler" Mensch mit allen Vorzügen und Nachteilen oder als Behinderter, mit allen Vorzügen und Nachteilen. Und ja, das kannst du selbst bestimmen, da es rein um deine Selbstwahrnehmung geht.

Bpären3tatzxe


Ich meinte damit, das man eigentlich in meinem Alter schon gewisse Sachen geschafft haben sollte. Aber da ich nie ein stabiles Umfeld hatte, sprich ein normales Leben, so muss das erst mal aufgebaut werden.

Zugleich möchte ich natürlich für mich selbst schon daran arbeiten, das es mit nem Job klappt, da dies auch zum Leben dazu gehört.

Rfe9b=elutxion


Mach dich mal frei von den gesellschaftlichen Idealen, von denen du dich ständig bestimmen lässt. Es hat schon seine Gründe, warum du mit 31 nicht so weit bist wie andere Menschen und das wird dir auch keiner übel nehmen. Deswegen ist es auch alles andere als ein Grund einfach alles hinzuschmeißen oder zu meinen es wär eh zu spät. Nur Mut, das wird schon noch alles – wenn du bereit bist, daran zu arbeiten. Das ist Grundvoraussetzung.

Ich habe in meinem Umfeld auch einige Menschen, die quasi gleich alt sind, aber an ganz verschiedenen Punkten in ihrem Leben stehen. Da hat einfach jeder seinen eigenen Weg gewählt und wer da besser dran ist, ist reine Ansichtssache. Wenn du mit Ende 20 schon verheiratet bist und dich nie ausgetobt hast oder ne Weltreise gemacht hast, dann bist du jetzt erstmal ein bisschen unglücklich an deine Familie gekettet und schaust neidisch auf den Kumpel, der mit Ende 20 immer noch fleißig in der Welt herumkurvt. Der wiederum hat sich ausgetobt und wünscht sich vielleicht endlich was stabiles, einen gut bezahlten Job und die eine Frau an seiner Seite.

Die Lösung: mach einfach das beste aus deiner Situation. Vergesse deine Träume und Ziele nicht, aber lebe dein Leben im hier und jetzt.

BHäre2ntactze


Die Frage steht allerdings noch im Raum, was ich generell an mir ändern muss? Wenn das wirklich mal einer auf den Punkt bringen könnte, damit wäre mir wirklich geholfen.

Der Neustart soll ja Fehler in der neuen Heimat vermeiden, so das man seine Ziele weiter verwirklichen kann und in der Gesellschafft ankommt.

cVolti%s lisxa


Die Frage steht allerdings noch im Raum, was ich generell an mir ändern muss? Wenn das wirklich mal einer auf den Punkt bringen könnte, damit wäre mir wirklich geholfen.

du willst uns hier alle wirklich verarschen! >:(

K|arat/elaxdy


Die Frage steht allerdings noch im Raum, was ich generell an mir ändern muss? Wenn das wirklich mal einer auf den Punkt bringen könnte, damit wäre mir wirklich geholfen.

Du könntest einfach Deinen Faden lesen :=o

BXäreanta8tzxe


Die Frage steht allerdings noch im Raum, was ich generell an mir ändern muss? Wenn das wirklich mal einer auf den Punkt bringen könnte, damit wäre mir wirklich geholfen.

du willst uns hier alle wirklich verarschen! >:(

coltis lisa

Sorry, davon kann hier keine Rede sein. Warum meinst du wohl hat man mir von Myhandicap besondere Aufmerksamkeit geschenkt?

B_är5enta[tze


Ich müsste wirklich jemanden haben, der so ziemlich das gleiche PRoblem hat und der mir zeigen kann, wie man trotz der schweren Behinderung integration und auch eine Beziehung erreichen kann.

Sprich ein erfülltes Lesben.

RPebe7lutixon


Die Frage steht allerdings noch im Raum, was ich generell an mir ändern muss?

Zum allerletzten Mal: du musst nichts an dir ändern. Es gibt kein Patentrezept dafür, wie du sein musst, um Teil der Gesellschaft zu sein. Du musst nur endlich dich selbst so akzeptieren, wie du bist. Erst so ermöglichst du es anderen Menschen, dich so zu akzeptieren, wie du bist.

BWärentEatzxe


Aber Menschen mit Handicap müssen aber schon eine betimmte Art haben, um an zu kommen bzw. als normal gesehen zu werden.

Ich spreche nicht davon, seine Werte ändern zu müssen, da dies ja schon ein verstellen ist. Aber wie heißt es so schön, es ändert sich nur was, wenn man was ändert.

E*lixn


Bärentatze, ich finde du machst es dir verdammt leicht alles immer auf dein Handycap zu schieben. Du fragst was du ändern sollst? Zuersteinmal solltest du dich etwas für deine Mitmenschen interessieren. Ich les ja hier schon länger mit, und hier sind so viele Leute die dir helfen wollen, aber ich hab doch nie gesehn, dass du gefragt hättest wie es ihnen geht, was sie so machen, dass du dich einfach für sie interessierst! Du redest immer nur von dir und deiner Behinderung als wäre das dein einziger Lebensinhalt, aber andere Menschen scheinen dir völlig egal zu sein. Klar ist das dein Thread, aber ein bisschen Empathie würde dir auch nicht schaden.

Wenn das im echten Leben bei dir auch so ist, dann wunderts mich nicht, dass du keinen Anschluss findest. Ich möchte auch keinen Freund haben der sich nicht die Bohne für mich interessiert %-| Vielleicht solltest du daran ja mal arbeiten. Und nein, damit musst du nicht warten bis du endlich umgezogen bist, das kannst du gleich hier im Forum umsetzen :)* Also Ausreden záhlen diesmal nicht ;-D

cRoltPis lkisa


Sorry, davon kann hier keine Rede sein. Warum meinst du wohl hat man mir von Myhandicap besondere Aufmerksamkeit geschenkt?

weil du die ärmste sau unter der sonne bist – du am allerschlimmsten von allen dran bist – und – und – und ...

hier haben sich ebenfalls unzählige leute in diversen fäden zeit genommen, ich frag mich nur warum?!?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH