» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

a_.fisfh


Bärentatze, ich glaube, das Problem ist, dass Du darauf wartest, dass ein Schalter in Deinem Kopf umgelegt wird, dass Du etwas lernst/beigebracht bekommst und dann fällt Dir der Umgang mit anderen leicht(er).

Das wird nicht passieren. Der einzige Weg ist, es imer und immer wieder zu tun. Am Anfang fühlt es sich schrecklich an und wird furchtbar peinlich und mit Sicherheit häufig erfolglos sein, aber da heißt es weitertrainieren.

Zum Auto fahren hat man ja auch Praxis und Theorie. Die Theorie sollte Dir langsam aus den Ohren rauskommen, so oft wurde das durchgekaut, also los. Ab ins Auto und hoppa.

R!ebelkutioxn


Fremde Leute einfach mal anzusprechen und sich mit dene zu unterhalten.

Und genau das kannst du auch jetzt schon mal machen.

Ich muss sagen, dass sich die letzten Beiträge deutlich produktiver gestalten als der fast 50-seitige andere Faden – und das liegt vor allem daran, dass du endlich ein wenig offener antwortest, etwas besser auf die Beiträge eingehst und man als Mitlesender und -schreibener endlich mal das Gefühl hat, du nimmst ernst, was wir schreiben und hinterfragst auf dieser Grundlage auch dein eigenes Verhalten. Mach genau da weiter!

srchna2tterg|uscxhe


Bärentatze

Also wie ich für mich empfinde, bin ich wohl auf micht selbst gestellt und muss ohne therapeutische Hilfe auskommen und mir meine eigene Strategie entwickeln um mir ein soziales Netzwerkaufbauen zu können.

Das ist fast richtig. Aber nur fast. ;-)

Du bist nicht auf Dich selbst gestellt und kannst auch therapeutische Hilfe annehmen. Aber aktiv werden mußt immer Du. Beim Entwickeln Deiner Strategie bist Du der Macher. Therapeuten sind wie Wegweiser. Den Weg gehen muß man aber selbst. Das trifft auch auf Dein soziales Netz zu. Das wird nicht zu Dir kommen oder per Rezept verordnet werden, sondern Du mußt es selbst knüpfen.

Setz Dir kurze Ziele. Der Weg wird einfacher, wenn man ihn Schritt für Schritt geht. Leute ansprechen ist gar nicht so einfach, wenn man es nicht gewoht ist. Es kann aber losgehen, indem Du sie einfach nach der Zeit fragst. Oder wenn Du mit öffentlichen Verkehrsmittel fährst, einfach mal die fremden Leute freundlich grüßen. Um mit einem Lächeln "Guten Tag" zu wünschen, muß man sich kein Thema für ein Gespräch ausdenken. Aber es bringt Sicherheit.

BqärenBtxatze


Ich war heute mal kurz inne Stadt und da habe ich es nicht hinbekommen, mit der Damen des Rewemarktes ins Gespräch zu kommen um einfach mal ein lockeres Erscheinungsbild aus zu strahlen.

Schnattergusche, das mit den freundlichen Lächeln würde ich nur zugerne machen, leider ist mir dies auf Grund meiner Behinderung leider nicht möglich.

R~ebelutSio4n


und da habe ich es nicht hinbekommen

woran genau ist es denn gescheitert?

BUäre4ntWatyze


Ich würde mal sagen, einerseits an den nicht trauen anderseits, weiß ich nie so, wit was ich da anfangen könnte.

Vielleicht auch daran, das da keine Dame dabei war, wo ich jetzt hätte sagen können, die muss du unbedingt ansprechen, weil sie direckt ins Auge gefallen ist.

Ich meine nicht jetzt so mit Hintergedanken, vielleicht könnte sich ne Beziehung entwickeln oder so, sondern man spricht in erster linie Menschen an, die einen schon sympathisch erscheinen.

R\ebe%lutioxn


Wieso stürzt du dich, bzw. willst zumindest, auf den weiblichen Teil der Schöpfung? Vielleicht fällt es dir deutlich leichter, erstmal mit Männern ins Gespräch zu kommen.

Ich vermute, deine Motivation für ein Gespräch ist mal wieder grundfalsch. Auch wenn du es leugnest und von dir weist, du hast Hintergedanken bei dem Gespräch und es bringt gar nichts, es der Frau gegenüber verstecken zu wollen, sie merkt es trotzdem. Ganz einfach schon, weil du nicht locker bist. Du hast Angst davor, dir irgendwas zu versauen, was deiner Meinung nach ja mehr werden könnte. Vergiss das. Fang mal wirklich ein Gespräch nur des Gesprächs wegen an. Das dient nur deiner Übung, nicht der Partnersuche, mach dir das klar!

Mögliche Themen:

- Wetter

- wie voll/leer der Markt gerade ist

- "wo finde ich denn bitte ...?"/"können Sie mir zeigen, wo ich ... finde?"

- wie gut dir z.B. die Tomaten schmecken, die hier immer kaufst

- dass dich freut, wie sauber der Markt immer ist

- ...

sOc\hnec6kex1985


Na, Bärentatze, gibts was Neues? *:) :)D

Dem Text von Rebelution kann ich nur zustimmen! Und jetzt, lies den Text noch einmal! ;-) :)z

B1ären6tatze


Es wäre aber gerade gut, wenn ich lernen könnte Leute in meinem Alter ansprechen zu können. Gerade da sehe ich nemlich die größten Schwierigkeiten.

RBebel:utioxn


Ich verstehe den Zusammenhang deines Beitrags mit unseren vorhergegangenen Beiträgen nicht, Bärentatze – worauf antwortest du oder was willst du uns genau sagen? Wo liegt jetzt genau das Problem? Wenn du deine sozialen Fähigkeiten verbessern willst, sollte Ziel sein, Menschen jeden Alters bedenkenfrei ansprechen zu können – wenn du dir dabei den Weg nicht selbst durch falsche Hoffnungen verbaust.

sEchneck]e19x85


Bärentatze, sei froh, dass ich gestern nicht spontan auf deinen Einwurf geantwortet habe, es wären sehr böse Worte gefallen. Ich formuliere es mal diplomatisch:

Einerseits beklagst du dich,dass du sozial ausgegrenzt und als Behinderter diskriminiert wirst, andererseits diskriminierst gerade DU andere Menschen! >:(

Deine Meinung, nur mit Menschen sprechen zu müssen, die in dein Jagdschema passen, lässt dich äußerst arrogant und unreif wirken, so, als würdest du dich für etwas Besseres halten. Und genau diese Arroganz spiegelt sich auch in deinen Beiträgen hier im Forum wieder: Ein bisschen Ratsuche, ja, wirklich auf irgendwas eingehen, nein.

Komm von deinem hohen Ross herunter, nimm dich und deine Probleme selbst nicht so todernst, das turnt wirklich ab.

BJärenvtatxze


Rebulotion

Ich wollte damit ausdrücken, das es mir gerade schwerfällt, in meiner Altersklasse Menschen ins Gespräch zu verwickeln und da sehe ich das größte Problem, weil ja da genau auch ein Freundeskreis mal entstehen soll, woraus sich in der Regel auch das andere ergibt.

Schnecke

Da genau könnte auch ein Problem liegen, ich bin vielleicht alles, aber nicht arrogant. Bloß haben mir auch schon leute aus dem anderen Forum bestätigt, das ich Privat ganz anders wäre als hier im Forum. Hier wollen die wenigsten mit einen was zutun haben, warend sie das im realen Leben mit sicherheit nicht behaupten würden, da sie festellen, würden, das ich eigentlich ein feiner Kerl bin. Soll jetzt keine Selbstüberschätzung sein.

lpaleD.lu833x3


Hier wollen die wenigsten mit einen was zutun haben, warend sie das im realen Leben mit sicherheit nicht behaupten würden, da sie festellen, würden, das ich eigentlich ein feiner Kerl bin. Soll jetzt keine Selbstüberschätzung sein.

Du hast hier auch die Chance Freunde zu finden. Du willst anscheinend nur nicht.

Naja was schreib ich überhaupt noch ":/ %:|

sTchnAecke19x85


Wenn du im realen Leben so beliebt bist, was machst du dann überhaupt hier?

Und warum führst du dich dann hier wie die Axt im Walde auf, weil es ja "nur" das Internet ist?

Sei mal ehrlich zu dir...

l#alVe.lux8333


Schnecke, ja da geb ich dir auch Recht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH