» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

d{aEnaxe


Bärentatze,

dass deine Situation sehr zermürbend ist, kann ich mir gut vorstellen... und auch, dass dir die Geduld ausgeht. Dass Du hoffnungslos bist, keine Lust mehr hast, dich mit Tipps zu befassen, von denen Du dir nichts erwartest, und dass Du deshalb nach aussen hin vielleicht überheblich und negativ wirkst. Das verstehe ich. So ähnlich ging es mir auch, nach jahrelangem vergeblichem an-mir-selbst-arbeitens.

Wenn Du (abgesehen von deinem mangelnden Selbstvertrauen und deinen Kommunikationsschwierigkeiten) keine psychischen Erkrankung hast, dann kannst Du es auch mit einem einfacheren und schnelleren Weg als der Psychotherapie ausprobieren.

Ich spreche von einer Hypnosetherapie, mit deren Hilfe Du dein Problem direkt angehen kannst, es an der Wurzel packen. Doch, man kann damit im besten Fall den schon oben erwähnten "Schalter im Kopf umlegen". Das Potential freilegen und aktivieren, das sowieso in dir steckt. Hintergründe, Methoden und die Geschichte der Hypnosetherapie kan man im Internet nachlesen.

Ich bin vor ein paar Wochen mit ganz ähnlichen Sorgen zu einem Beratungstermin bei einem Hypnosecoach gegangen. Ich wünschte mir mehr Selbstvertrauen, mehr Offenheit und mehr Spass am Leben. Die erste Sitzung war noch nicht so toll, ich war noch zu unsicher und misstrauisch, um mich auf die Trance einzulassen. Jetzt, nach der zweiten Hypnosesitzung, muss ich sagen: Ja! Das hat sich gelohnt. Die Sitzung war sehr (ent-)spannend und eindrucksvoll. Und jetzt schon spüre ich eine deutliche Verbesserung, ich bin wie innerlich aufgerichtet, fühle mehr Kraft und Freude. Dinge, die mich vorher sehr geärgert hätten, quittiere ich jetzt mit einem lustigen Spruch und einem Grinsen. Ich spüre eine neue Gelassenheit und freue mich schon auf weitere Erfolge.

Anzumerken ist, dass ich die Sitzungen selbst bezahle, weil ich einfach keine Lust mehr hatte, noch länger auf eine Besserung zu warten und mich monatelang mit meiner Krankenkasse herumzuschlagen. Aber das ist es mir eindeutig wert.

Ich weiss nicht, ob dir das ebenso wie mir helfen kann, aber vielleicht ist dieser Ansatz auch für dich eine Möglichkeit.

Alles Gute!

DMelYtxa


Hi.

Und warum führst du dich dann hier wie die Axt im Walde auf, weil es ja "nur" das Internet ist?

Nimmt man mal seine Beschreibung seiner Probleme und sein Verhalten in Foren, einer Konfrontation aus dem Wege zu gehen, kann man davon ausgehen, daß er sich gegenüber realen Menschen, welche vor ihm stehen, zurückhaltender und berechnender verhält, um evtl. soziale Konfrontationen mit anderen Menschen zu verhindern? Dieser Gedanke verstärkt sich, wenn man bedenkt, daß viele anonym in Foren eher aus sich heraus gehen können als wenn eine reale Person vor ihnen sitzt.

Dadurch könnte dieses unterschiedliche Verhalten kommen?

Das er sich mit der Ausgrenzung von Personengruppen keinen Gefallen tut, wurde ihm schon gesagt.

@ danae:

Da dies Geld kostet, wird dies wohl für die Tatze nicht in Frage kommen.

PS: Entgegen der Meinung anderer hier, sehe ich, daß sich dieser Thread genauso wie die anderen entwickelt. Warten wir mal die nächsten zwanzig Seiten ab.

l+alue.lu8833x3


PS: Entgegen der Meinung anderer hier, sehe ich, daß sich dieser Thread genauso wie die anderen entwickelt. Warten wir mal die nächsten zwanzig Seiten ab.

Das es aber auch langsam zu dem Schluss kommt, dass es uns so langsam egal sein soll zzz

BVärenAtatzxe


Du hast hier auch die Chance Freunde zu finden. Du willst anscheinend nur nicht.

Also Freunde wird man hier wohl kaum finden, wenn ich hier immer meine Probleme poste.

danae

Das hört sich sehr interessant an und wäre durchaus eine Option, dies mal zu machen. Allerdings müsste man erst mal wissen, was diese Sitzungen kosten.

PS: Entgegen der Meinung anderer hier, sehe ich, daß sich dieser Thread genauso wie die anderen entwickelt. Warten wir mal die nächsten zwanzig Seiten ab.

Das es aber auch langsam zu dem Schluss kommt, dass es uns so langsam egal sein soll zzz

lale.lu8333

Das Problem besteht halt darin, das mir keiner mehr glaubt, das ich was ändern möchte. Vor ein paar Jahren gabs hier mal nen Thread von mir, da haben User sich richtig gedanken gemacht und haben schon einen Plan aufgestellt, wie ich das ganze gestalten kann. Das fand ich absolute klasse.

Mitlerweile kann man dies ja nicht mehr erwarten, da ich das Hauptproblem noch nicht beweltigen konnte. Ich hoffe mal, dass das mit dem Umzug klappt, dann kann ich das ganze auch angehen und ich kann mein Leben auch planen und gestalten. Natürlich wird das nicht einfach, da ich ca. 30 Jahre an Entwicklung erst mal aufholen muss.

Delta,

du hast recht, gerade in Foren kann man sich wirklich öffnen und kann Probleme angehen, die man mit keinen anderen so besprechen könnte außer natürlich mit einen Therapeuten.

B1äre)ntaxtze


Wenn du im realen Leben so beliebt bist, was machst du dann überhaupt hier?

Und warum führst du dich dann hier wie die Axt im Walde auf, weil es ja "nur" das Internet ist?

Sei mal ehrlich zu dir...

schnecke1985

Ok, so meinte ich es auch nicht, von Myhandicap kannten mich 2 Leute persönlich und sagten halt, das ich im Forum eine gewisse agressivität an den Tag legen würde, die man so nicht von mir kännt.

Stimmt, ich bin nicht wirklich beliebt, was allerdings wohl am meisten damit zutun hat, das Menschen mich wegen meines Aussehen schon gar nicht erst kennen lernen wollen und halt dieses schüchterne, wodurch ich wohl sehr langweilig wirke.

Das Langweilig wirken kommt natürlich auch daher, weil ich hal nix mache, was aus mir einen interessanten Menschen macht.

c.olti%s lisxa


%-|

Das Problem besteht halt darin, das mir keiner mehr glaubt, das ich was ändern möchte.

ach nee ...

Vor ein paar Jahren gabs hier mal nen Thread von mir, da haben User sich richtig gedanken gemacht und haben schon einen Plan aufgestellt, wie ich das ganze gestalten kann. Das fand ich absolute klasse.

VOR EIN PAAR JAHREN!! das lasse man sich mal auf der zunge zergehen ... seit jahren finden sich immer und immer wieder menschen, die sich die mühe machen und versuchen dir zu helfen. was passiert? NICHTS >:( weil es ja immer wieder vorgeschobene gründe gibt, warum nichts geht.

Mitlerweile kann man dies ja nicht mehr erwarten, da ich das Hauptproblem noch nicht beweltigen konnte.

warum dann ein neuer faden, wenn doch eh nichts mehr zu erwarten ist?

ich wundere mich wirklich über die geduld mancher user hier ...

Ich hoffe mal, dass das mit dem Umzug klappt, dann kann ich das ganze auch angehen und ich kann mein Leben auch planen und gestalten.

klar, mit dem umzug regelt sich natürlich alles von selber :)z du änderst dein verhalten, alle stuttgarter fallen dir um den hals und die prinzessin kommt in der goldenen kutsche vorgefahren ...

und DAS

Stimmt, ich bin nicht wirklich beliebt, was allerdings wohl am meisten damit zutun hat, das Menschen mich wegen meines Aussehen schon gar nicht erst kennen lernen wollen und halt dieses schüchterne, wodurch ich wohl sehr langweilig wirke.

ist ja mal wieder der knaller %-| :|N

Buäreentxatze


Ich glaube, es wurde immer noch nicht verstanden, warum dieser Umzug so wichtig ist. Es ist ist nicht so, das mir da alles leichter fällt, aber ich habe dort die Möglichkeit, mich sozial zu integrieren. Hier ist nichts, hier fahren keine Straßenbahnen oder U-bahnen. Wir haben hier keine Volkshochschulen.

coltis lisa

Würde ich in deiner Stadt wohnen, hätte ich fast die selben Möglichkeiten.

_?TsKunyamiJ_


Bärentatze

Ich glaube, es wurde immer noch nicht verstanden, warum dieser Umzug so wichtig ist. Es ist ist nicht so, das mir da alles leichter fällt, aber ich habe dort die Möglichkeit, mich sozial zu integrieren. Hier ist nichts, hier fahren keine Straßenbahnen oder U-bahnen. Wir haben hier keine Volkshochschulen.

Reisen ist schön und birgt Überraschungen, gar keine Frage. Doch am Ende des Tages wirst du andernorts nicht mehr erleben, als du es hier tust. Es ist nicht eine Frage des Ortes, sondern deiner selbst.

c:oltis 1livsa


aber ich habe dort die Möglichkeit, mich sozial zu integrieren.

wie schon gesagt, da warten alle nur auf dich :)z

Hier ist nichts, hier fahren keine Straßenbahnen oder U-bahnen. Wir haben hier keine Volkshochschulen.

treiben wir das ganze doch mal auf die spitze: alle menschen, die irgendwo in der pampa wohnen, haben keine kontakte zu anderen leuten?!?

Würde ich in deiner Stadt wohnen, hätte ich fast die selben Möglichkeiten.

zieh lieber nach stuttgart .... :-X

c!oltiUs lxisa


Doch am Ende des Tages wirst du andernorts nicht mehr erleben, als du es hier tust. Es ist nicht eine Frage des Ortes, sondern deiner selbst.

:)z :)^ :)z

so schauts aus, aber das begreift er ja nicht.

B8ären]tatzxe


Tja, ich bräuchte aber ein Auto, womit ich dann woanders hinkommen könnte, da ich aber keinen Führerschein machen darf, gehts halt nicht.

Beäre2ntadtze


_Tsunami_

In einem Dorf wo genau fünf Häuser stehen, da zeig mir mal, was man da an Freizeitaktivitäten wahrnemen soll.

Ich gebe es lansam auf, ihr könnts halt einfach nicht verstehen, das es hier nichts gibt.

_hTsunYaxmi_


Tja, ich bräuchte aber ein Auto

Viele Menschen bräuchten ein Auto. Ich habe auch keins. So what?

B8ärenstatzxe


Du wohnst dann aber mit sicherheit in einer Großstadt, da bräuchte ich auch kein Auto. Daher möchte ich ja auch in eine Großstadt ziehen.

B(ärentJatxze


Übrigens, wir sind mal ganz stark vom Thema abgekommen, es ging eigentlich darum, ob eine Psychotherapie überhaupt Sinn macht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH