» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

S$chu_ldxig


Hi.

aber igendwann war das Fass zum überlaufen voll. Ich habe die Sachen besprochen und es war nicht möglich, an dem Zustand etwas zu ändern.

Und da sieht man ja, wo deine (Problem-)Prioritäten liegen. Es war unbequem, es war eine Herausforderung für dich. Es war genau das, was du lernen wolltest damit umzugehen. Aber die anderen wollten nicht so wie du und schon gehst du wieder zurück in dein altes Leben, welches du ja eigentlich ändern wolltest, weil es dir nicht gefiel. Die Änderungen haben dir aber nicht gefallen, du bist wieder zurück in dein altes Leben. Also gefällt dir dein altes Leben wohl doch besser als gedacht? Angeblich warst du so verzweifelt, daß du sogar von Selbstmord sprachst. Alles nicht mehr so schlimm wie ein neues alltägliches Leben? Du hattest hier gejammert bis die Sparte kracht. Du wolltest unbedingt etwas ändern.

Aber schon die alltäglichen Probleme nimmst du zum Anlass wieder in dein angeblich so schlechtes altes Leben zurück zu gehen. Aber evtl. doch wieder nur ein Vorwand um die Verantwortung von dir zu weisen. Wiedermal sind es die anderen.

Eine ernst gemeinte Frage: Wer wird dir den noch helfen wollen, wenn du jedesmal, wenn du gefordert bist, alles sofort hinschmeißt? Das ist doch vergebene Mühe. Da wunderst du dich noch, warum sich die Leute von dir abwenden und nichts mit dir zu tun haben wollen?

SDchulxdig


Übrigens hättest du ja mal zB schnattergusche die WG zeigen können, der hätte dich ja evtl. unterstützen können?

h_eyerdlaxhl


vielleicht hättest Du Dich gerade mal nicht zurückhalten sollen...anstelle Deines Mitbewohners würde ich Dich auch nicht ernst nehmen

Impliziert die fehlende Rücksicht etwa eine Rechtfertigung für die gestohlenen Lebensmittel? Das Eigentumsrechte mit der Akzeptanz Dritter korrelieren müssen, wäre mir neu, ich lasse mich aber gerne belehren. ":/

R"eb"el|ution


Das Eigentumsrechte mit der Akzeptanz Dritter korrelieren müssen, wäre mir neu, ich lasse mich aber gerne belehren.

Hier geht es nicht um die Rechtmäßigkeit des Lebensmitteldiebstahls, sondern darum, wie wenig Tatze bereit ist, sich für die Durchsetzung seines Plans und seiner Vorstellungen einzusetzen. Er nimmt lieber in Kauf, aus seinem Wunschwohnort wieder wegzuziehen, anstatt einmal wirklich den Mund aufzumachen, sich durchzusetzen und Schwierigkeiten auszusitzen. Wenn's nicht auf Anhieb perfekt läuft, zieht der den Schwanz ein. Und wenn man so viel vom Leben erwartet wie Tatze, dann muss man auch bereit sein, deutlich mehr zu investieren als das, was wir bisher von ihm mitbekommen haben.

BdärentMatxze


Sagen wir mal so, das Thema ist gegessen und damit gut. Mein Fehler war einfach, sich auf so eine WG ein zu lassen. Ich wusste schon, warum ich ne eigene Wohnung haben wollte und will.

B!är?enta[tze


Es stimmt einfach, ich kann mich nicht durchsetzen. Das liegt aber daran, das ich einfach nicht der Muskelprotz bin, ansonsten würde ich einfach die andere Schiene fahren, wenn's mit der Kommunication nicht mehr klappt, was hier ja der Fall ist.

Das ist genauso, wie mit den Menschen mit Handicap, die kann man ruhig beleidigen, weil sie sich nicht wehren können. Wenn ich die richtige Statur hätte, hätte ich schon dafür, das sich gewisse Leute keine dummen Sprücher mehr über mich erlauben.

R#e!beWluti7oxn


Du läufst schon wieder davon – in diesem Fall vor der Diskussion und davor, dir selbst eingestehen zu müssen, dass du nicht bereit bist, Kraft und Zeit für die Verwirklichung deiner Träume zu investieren.

Mein Fehler war einfach, sich auf so eine WG ein zu lassen.

Nein. Dein Fehler war, gleich wieder zu flüchten und sich der Herausforderung nicht zu stellen.

Ryebezluxtion


Es stimmt einfach, ich kann mich nicht durchsetzen. Das liegt aber daran, das ich einfach nicht der Muskelprotz bin, ansonsten würde ich einfach die andere Schiene fahren, wenn's mit der Kommunication nicht mehr klappt, was hier ja der Fall ist.

Das ist genauso, wie mit den Menschen mit Handicap, die kann man ruhig beleidigen, weil sie sich nicht wehren können. Wenn ich die richtige Statur hätte, hätte ich schon dafür, das sich gewisse Leute keine dummen Sprücher mehr über mich erlauben.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte, wenn ich das lese. Das ist purer Faschismus und dämlichstes Rumgejammer! Durchsetzungsvermögen hat überhaupt nichts mit Muskelmasse oder anatomischen Auffälligkeiten zu tun, nur du reduzierst es darauf. Es kommt auf deine Persönlichkeit an, ob du durchsetzungsfähig bist oder nicht und wie schwach deine Persönlichkeit ist, zeigt sich schon in so unterirdischen Beiträgen wie diesem.

Kgaralteladxy


@ Rebolution :)^ :)^ :)^

Besser könnte ich es auch nicht sagen...im Übrigen ist an beratungsresistene Leute wie Bärentatze auch jedes weitere Wort verloren....

B6ärenutatze


Ich finde, ausßenstehende können immer große reden schwingen. Ich für meinen Teil habe gemerkt, das ich unter diesen Umständen leide und da es sich nicht regeln lies, habe ich die Endscheidung getroffen das ganze drann zu geben.

BCärenOta~tze


Gut, man hätte es von den Betreuern klären lassen können. Hätte er erneut gegen die Auflagen verstoßen, so hätte man ihn einfach vor die Tür setzen sollen.

sapoe+rmisnPchxen


Man kann einem mit der Zeit mächtig auf den Keks gehen.

C&han~ce0x07


Ich zitiere hier an dieser Stelle noch mal 'Schnattergusche':

Ich hätte ihn gern mit anderen Leuten bekanntgemacht und wäre mit ihm durch Stuttgart gezogen. Weil ich so begeistert von ihm war, haben meine Freundin und ich schon überlegt, ihn auf Ausflüge in die schöne Umgebung mitzunehmen. Solche Dinge hätten auch für Bärentatze bald so normal werden können wie für andere Menschen auch. Und er hätte sich davon für eigene Aktivitäten anregen lassen können.

Tatze, Du hattest seit langer Zeit mal ein reales und handfestes Angebot, mit netten Menschen Deine Zeit zu verbringen, die Dich verstehen, so akzeptieren, wie Du bist, und mitreißen wollten. Dich unter Menschen bringen wollten, mit Dir Kommunikation geübt hätten .... usw. usw. usw.

Ich wette, dass 'Schnattergusche' Dir behilflich bei so vielen Dingen hätte sein können.

WARUM WEISST DU SOLCHE CHANCEN NICHT ZU SCHÄTZEN? WARUM WEISST DU SCHEINBAR AUCH NICHT ZU SCHÄTZEN, WIE SEHR SICH ANDERE UM DICH BEMÜHEN?

Du bist überhaupt nicht weiter darauf eingegangen. Auf konkrete Angebote reagierst Du weiterhin und unbeirrt mit Jammerei. Vom Hundertsten ins Tausendste.

Genau DAS war ein mit-Füßen-treten von Möglichkeiten, wo sich wohl jeder, der Deinen Faden verfolgt hat, an den Kopf faßt.

DU WILLST GAR NICHT. Sonst hättest Du zugegriffen und wärst dem Leben schon längst ein Stück näher.

B`ärXentOaxtze


Es ist halt nur Schade, dass mein Ziel mir durch sowas zunichte gemacht wurde, wo ich soviel Zeit drinn investiert habe und auch Geld.

Aber gut, es war halt mein Fehler in diese WG zu gehen.

E^bbuscPhVka


Es ist halt nur Schade, dass mein Ziel mir durch sowas zunichte gemacht wurde,

Du kapierst gar nichts. Du hast Dir selbst alles zunichte gemacht ...aber nicht Dein Ziel...das hast Du ja immer noch. Aber so wirst Du es nie erreichen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH