» »

Macht eine Therapie eigentlich Sinn?

BPäreZntxatzxe


Wie hätte ich denn die Chancen nuten können, wenn wir in zwei verschiedenen Städten wohnen? Ich wäre ja in der Stadt geblieben, aber die Wohnform war einfach nicht mein Ding.

sypKermYinnchen


Es ist halt nur Schade, dass mein Ziel mir durch sowas zunichte gemacht wurde,

%-|

DIR wurde gar nicht zunichte gemacht !!!!

DU hast es dir ganz allein zunichte gemacht.

CThancxe007


Wie hätte ich denn die Chancen nuten können, wenn wir in zwei verschiedenen Städten wohnen? Ich wäre ja in der Stadt geblieben

:-X :-X :-X

E{bbusxchka


@ sperminchen

2 doofe, eine Reaktion ]:D

M;o-lFlie@nchxen


@ Bärentatze

Wenn ich die richtige Statur hätte, hätte ich schon dafür, das sich gewisse Leute keine dummen Sprücher mehr über mich erlauben.

Wenn Du das so siehst, dann fang doch einfach an zu trainieren.

Aber da beschwerst Du Dich wahrscheinlich auch eher über Mutter Natur, dass sie Dich nicht gleich als Muskelprotz zur Welt gebracht hat, als dass Du selbst was dafür tun würdest.

@ Chance007

WARUM WEISST DU SOLCHE CHANCEN NICHT ZU SCHÄTZEN? WARUM WEISST DU SCHEINBAR AUCH NICHT ZU SCHÄTZEN, WIE SEHR SICH ANDERE UM DICH BEMÜHEN?

Ich würde das als Egozentrismus in Reinkultur bezeichnen.

Slchulidxig


Gut, man hätte es von den Betreuern klären lassen können

Du hättest es klären lassen können. Warum hast du nichts unternommen?

CXhaMncex007


@ Mollienchen

Egozentrismus

Jo, so kann man das nennen. :-)

Aber da beschwerst Du Dich wahrscheinlich auch eher über Mutter Natur

Ach. Viel einfacher. Die anderen, die da trainieren ... alle doof. ;-D

BKären5tatze


Naja, Rückgängig machen kann man es eh nicht mehr. Es wäre meine Chance gewesen, dort Fußfassen zu können. Aber da nützt auch so eine Einrichtung nichts, wenn sie alles durchgehen lassen.

Es heißt ja, betreutes Wohnen, von einer Betreuung sehe ich da aber nix.

R>ebelMut&ioxn


Ich finde, ausßenstehende können immer große reden schwingen. Ich für meinen Teil habe gemerkt, das ich unter diesen Umständen leide und da es sich nicht regeln lies, habe ich die Endscheidung getroffen das ganze drann zu geben.

Also, nach 71 Seiten sehe ich mich nicht mehr ganz so außenstehend, wenn ich mir diese eigenmächtige Beurteilung erlauben darf.

Ich kann's ja schon nachvollziehen – ist ne unangenehme Situation mit so einem Idioten als WG-Kollegen. Aber ganz ehrlich – mit all dem, was du erreichen willst, mit all den Hoffnungen, die du an Stuttgart gehängt hast, mit all dem Aufwand, den du bis hier her betrieben hast, kannst du einfach nicht so übertrieben wählerisch sein. Filetstückchen gibt's nun mal selten zum Schleuderpreis.

Du hast jetzt über eine Ewigkeit hinweg so viel Wirbel betrieben, deinen Plan mit Stuttgart umzusetzen und so viele Hoffnungen dran gehängt und jetzt lässt du dich von einem einzelnen, kleinen, unwichtigen Idioten aufhalten? Ich versteh's nicht, sorry. Der Idiot wäre für mich eine kleine, abkömmliche Randnotiz am Beginn eines neuen Lebenswegs gewesen.

Cihan5c,e007


Es heißt ja, betreutes Wohnen

Eben. Betreutes Wohnen und nicht Kindertagesstätte. :)z

RnebeMlutxion


Naja, Rückgängig machen kann man es eh nicht mehr. Es wäre meine Chance gewesen, dort Fußfassen zu können. Aber da nützt auch so eine Einrichtung nichts, wenn sie alles durchgehen lassen.

FALSCH! Du hast es durchgehen lassen, indem du es nicht deinen Betreuern erzählt hast oder selbst zu wenig unternommen hast, um es dem Idioten einzubläuen, was deins und was seins ist.

Es heißt ja, betreutes Wohnen, von einer Betreuung sehe ich da aber nix.

Du erwartest wieder, dass man sich um dich kümmert. KÜMMER DICH UM DICH SELBST!

M@olliQenchxen


Es heißt ja, betreutes Wohnen

Eben. Betreutes Wohnen und nicht Kindertagesstätte.

;-D

E{hemalQiger NYutzer (t#393910x)


Tatze,

aus welchem Grund benötigst Du ein betreutes Wohnen? Bist Du körperlich so eingeschränkt, dass die Betreuung notwendig ist?

Aber es gibt eben Menschen, die wollen eigentlich nicht wirklich, dass es ihnen besser geht. Denn wäre das der Fall, gäbe es keinen Grund zum jammern und selbstbemitleiden. Dann wären ja all die netten und sinnlosen Gespräche nicht mehr nötig.

Boa Junge, wenn ich das richtig mitbekommen habe, hast Du zwei gesunde Arme und Beine. Dann beweg diese und unternimm etwas.

Es gibt Menschen, denen sieht man die Behinderung nicht an und deshalb werden sie ständig gedisst, wenn sie nicht im Arbeitsleben stehen. Und was machen diese? Sie engagieren sich eben ehrenamtlich, Nachbarschaftshilfe, ect. Hauptsache Beschäftigung.

B<ärentaxtze


Ich schwer mehrfach behindert und brauche daher unterstützung und auch, weil ich nicht in der Lage bin, mein Leben zu gestalten.

s&chna%tt*erguPsche


Im Gegensatz zu anderen Schwerbehinderten fallen Deine Behinderungen kaum auf. Natürlich solltest Du nicht unbedingt in ständigem direktem Kundenkontakt arbeiten und auf relative Ruhe achten. Stimmengewirr und die dauerhafte Konzentration darauf, welche Geräusche für Dich bestimmt sind, sind sehr anstrengend.

Welche Zeitarbeitsfirmen haben Dein Profil gespeichert? Welche Jobbörsen nutzt Du?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH