» »

extrem fettige Haut - leide psychisch darunter

f|ahr =zur zhoexlle hat die Diskussion gestartet


Hallo ich hoffe mein Beitrag kommt nicht "lächerlich" rüber, aber meine Haut treibt mich in den Wahnsinn! Ich habe nicht nur "ölige" oder "glänzende" Haut, sondern eine richtige "Fettschicht" auf der Haut! Das sieht unmöglich aus, und obendrein ist es einfach nur ekelhaft. Egal ob mit oder ohne Make up, egal welches Puder ich verwende, egal ob kk oder nk, egal ob mit Anti-Glanz Produkte oder ohne, ich hab schon sämtliche Serien durch von AOK Bur Balance über Naturkosmetik, bishin zu Apothekenprodukte wie Avene und jetzt im Moment nehme ich Sebamed Clear Face für fettige, unreine Haut. Es ist einfach zu kotzen ich glänze immer wie ein Schwein. Das schlimm ist ja, das meine Gesicht ansich gar nicht mal so unrein bzw hässlich wäre, aber der ewige Speckglanz entstellt mich total. Ich hab es so satt jede Stunde nachzupudern oder abzutupfen und trotzdem immer zu glänzen :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Das macht einen echt fertig. Das ist so unfair, andere Mädchen haben total reine, matte Haut oder pudern halt höchstens 1 x im laufe des Tages nach und ICH? WARUM BIN ICH NUR SO GESTRAFT?

Antworten
alug2x33


??? ??? ??? Wer soll zur Hölle fahren ???

Kein Scherz! Die Haut ist auch ein Abbild unserer Seele. Wie sieht es mit dem Seelenleben aus? Wie sieht es mit der Ernährung aus? Wird professionelle Hilfe gewünscht?

Zwischen 10 u 14 habe ich unter meinen Sommersprossen gelitten – es gab (vermeintliche) Abhilfen; inzwischen sind die kein Thema.

fDahr zu]r ho^elxle


Ernährung ist stinknormal wie alle anderen Menschen auch und mein Seelenleben ist auch okay. Meine Schwester hat auch sehr fettige Haut, ich denke das ist genetisch bedingt. Da muss man aber doch trotzdem irgendwas machen können ??? ??

Vielleicht einfach doch ne Iso-Kur, ist zwar nicht ganz ohne, aber mein Gott bevor ich weiter als Fettfresse durch die Gegend laufen muss ist mir alles recht!

dba#n5ae


Die Haut ist auch ein Abbild unserer Seele.

dem schließe ich mich an – auch aus eigener erfahrung heraus. "fahr zur hoelle " deine ausdrucksweise wirkt recht agressiv und genervt oder auch belastet. so richtig super ausgeglichen und froh wirkst du jedenfalls nicht. und du schreibst ja auch, dass deine haut dich seelisch belastet. ich neige auch zu fettiger haut welche sich in schwierigen und stressigen lebensphasen immer deutlich verschlechtert hat.

warst du schon mal beim arzt deswegen? vielleicht sind deine hormone ja nicht im gleichgewicht. vielleicht ÜBERpflegst oder überlastest du deine haut auch, was ebenfalls zu verstärkter talgproduktion führen kann.

bei öliger haut ist es grundsätzlich wichtig, nicht zu stark zu ENTfetten, weil die haut dann quasi panisch immer mehr nachfettet. nach einer sanften reinigung ich es dehalb notwendig, die haut mit einer milden creme rückzufetten.

GulaYm%ourmaus


Hallo!

Du nimmst Gesichtspflege aus der Apotheke; das ist schonmal super :)^

(Cremes in der Drogerie könne meiner MEinung nach nämlich nur Menschen mit einer unkomplizierten Haut nehmen- aber WER hat die schon !?... Also meiner MEinung nach kein Wunder, dass viele Hautprobleme einfach nicht weggehen.)

Ich habe NIE eine Creme für meine Mischhaut gefunden. Davor hat meine Haut sehr oft geglänzt; das war mir unsagbar peinlich, ich habe emotional geschwitzt und zur Belohnung noch mehr geglänzt. :)=

Seit etwa einem Jahr nehme ich die Feuchtigkeitspflege von VICHY Normaderm (kennst du sicher).

Diese Serie ist zwar etwas teuer; aber SEHR SEHR ergiebig und klasse.

Frühergab es nur die Feuchtigkeitspflege und so eine Anti-Glanz-Creme seperat zu kaufen.

Mittlerweile wurde die Feuchtigkeitspflege "aufgepimpt" und mattiert jetzt super!

Ich hätte das nicht gedacht.

Nach und nach habe ich mir mehr Produkte dieser Linie gekauft... das Waschpeeling (das beste, das ich jeh hatte) und das Make up Normateint (gegen Glanz, mit UV-Filter, gegen Hautunreinheiten, nicht-komedogen.)

Ich habe bei mir festgestellt,

dass Zucker und Weißmehl meine Haut glänzen lässt.

Ich habe alles soweit wie möglich abgebaut bzw. drastisch eingeschränkt und bin SEHR zufrieden!

Insbesonder zu (VK)-Haferflocken kann ich dir raten. Die scheinen das Hautfett regelrecht "aufzusaugen" -probier es doch mal aus.

G@lamoUurmxaus


ja, das sehe ich wie danae.

Ölige/fettige Haut sollte man nicht mit aggressiven Mitteln behandeln (Cl***, Anti_Pickel-Stiften etc.), weil sie dann panisch nachfettet.

Glänzige Haut muss eben NICHT zu den öligen/fettigen Hauttypen zählen.

Ich selbst dachte das Jahre lang! DOch meine Haut ist sehr sensibel und tickt erst wieder normal, seit ich sanft zu ihr bin.

Die Haut wieder in Balance bringen wäre die richtige Methode.

cxexb


Sieh das mal von einer anderen, positiven Seite aus, fettige Haut altert weniger schnell als trockene. Ich kenn das auch und hab immer geglänzt und ea hat mich genervt, aber bis ich so 40 war habe ich nie gecremt. Erst jetzt tu ich das und auch nur eine Tagescreme. Meine Haut ist sehr jung geblieben, das sehe ich im Vergleich zu gleichaltrigen und das sagt man mir auch, Ich habe relativ wenig Falten. Liebe Grüße und freu dich über deine Haut, glaube mit trockene Haut ist auch nicht so klasse, die juckt und schuppt ;-)

GTlamHouZrma7uxs


Ja, ceb hat Recht!

Ich ärgere mich über Pickelchen und über ab und an glänzende Haut (bei mir sehr zyklusabhängig!);

doch sage ich mir immer,

dass ich dann auch später Falten bekomme. Das ist in der Tat so...

fNahmr zuCr hoexlle


Danke für eure Tipps :)^

Ich versuche nacheinander darauf einzugehen:

Seit etwa einem Jahr nehme ich die Feuchtigkeitspflege von VICHY Normaderm (kennst du sicher).

Ja :)z aber bei mir hat sie leider überhaupt nichts geholfen, hab trotzdem ohne Ende geglänzt :°(

das Make up Normateint (gegen Glanz, mit UV-Filter, gegen Hautunreinheiten, nicht-komedogen.)

das hatte ich auch schon, aber es fing kurze Zeit später zu glänzen an und wurde dann fleckig bzw. hat sich verabschiedet.

Ölige/fettige Haut sollte man nicht mit aggressiven Mitteln behandeln (Cl***, Anti_Pickel-Stiften etc.), weil sie dann panisch nachfettet.

Das ist richtig deshalb habe ich mit Gesichtswasser und sowas aufgehört.

Ich reinige jetzt mit einem PH Zeug von 5,5 und das ist doch schonend genug oder? Aber tortzdem keine Verbesserung.

SZunflowie_r_7x3


Ich habe ein ähnliches Problem: Selbst ohne Creme glänze ich nach ein paar Stunden ordentlich (T-Zone halt). Und es fühlt sich auch fettig an.

Habe ich von meiner Ma geerbt. Gesunde Ernährung, wenig Stress, entsprechende Kosmetika – hilft ein bisschen, aber bewirkt keine Wunder. Bin damit nicht glücklich, aber ich kann es auch nicht ändern. Da ich recht blass bin, geht ohne MakeUp und ständig waschen auch nicht. Also immer Glanz wegtupfen und nachpudern. Aber nicht zu oft, durch zu krasse Reinigung fettet die Haut z.T. noch stärker nach.

Mit Pille war's ein wenig besser, aber auch nicht perfekt. Was super hilft: Sonne & Meerwasser. Im Urlaub mit solchen Bedingungen habe ich keine Probleme, da geht sogar fettige Sonnenmilch.

Solarium hat mal ein bisschen geholfen, steht für mich aber in keinem Verhältnius zu den Risiken.

Ich freu' mich einfach über den positiven nebeneffekt:

Mit fettiger Haut bekommt man angebl. nicht so schnell Falten. Mein Ma ist 66 und sieht deutlich jünger aus, weil so glatte Haut. Und ich halte mich bislang auch sehr gut...

GhlamoYurmauxs


Das tut mir leid, dass dir Normaderm nicht geholfen hat :(v (Ich bin ja so begeistert davon!)

Benutzt du zum "Fettglanzentfernen" NUR Puder, oder zwischenrein auch mal solche Tücher ?

fZah9r z!ur hDoellxe


Nein ich benutzte zum Fettglanz abtupfen keine "Löschpapier-Dinger" mehr (ich hab festgestellt es fettet danach noch viel mehr) sondern ich tupfe das mit einem Taschentuch ect ab.

@sunflower_ ja das ist wenigsens ein Trost ;-) Ich glaube langsam auch, dass man gegen (genetisch bedingte) Hauptprobleme wenig ausrichten kann -leider! Ich kann ja dankbar sein das sie "nur" fettig ist aber im großen und ganzen rein ist. Es hätte ja noch schlimmer kommen können, wenn ich z.b immer noch akne hätte (wie früher) aber diese ist Gott sei Dank seit Jahren weg und Narben hab ich auch keine!

Ich habe mier jetzt das Schwefelpuder von Sulfoderm bestellt, dass soll angeblich mattieren, kennt das jeman von euch?

Ich bin zwar erfreut, aber etwas verwundert, das ich keine fettigen Haare habe. Ich dachte immer das geht Hand in Hand wenn es genetisch bedingt ist? Hatte jemand von euch schonmal eine Iso-Therapie?

LG

Gblamoujrmauxs


Ja und wie ist das dann mit einem Taschentuch... wischt das dann nicht auch das Make.up weg ? (Ich habe sowieso nie viel drauf und eine nat. Nuance, aber ich denke es würde mich etwas stören!)

Von diesem Schwefelpuder habe ich noch nie gehört. Stinkt das ? ???

Was ist eine ISO-.Therapie ? Fruchtsäure ?

Ich hatte früher auch Akne und heute eigentlich eine weitgehend reine Haut (außer eben, wenn mein Zyklus das nicht zulässt!). Dennoch ist meine Haut 2/3 des Monats glänzig...

Früher hat das mich maßlos augeregt und es war mir sehr sehr peinlich;

da ich nicht wirklich oft "Mitglänzerinnen" sehe ;-D ;-D

Durch Normaderm hat sich das eben immens gebessert.

Ich denke auch, dass man an genetisch bedingten Hautproblemen nicht wirklich etwas ändern kann.

Ich denke auch, dass der Hautglanz zumindest zu einem Teil vererbt ist.

Meine Eltern glänzen beide nicht,

doch einer hatte in der Jugend starke Akne.

Ich habe bei mir auch beobachtet, dass der Hautglanz abnimmt, je älter ich werde.

Aber es stimmt wirklich was hier ein paar Leute geschrieben haben.

Ölige Haut bedeutet spätere Falten.

Ich bin mir sicher, das zahlt sich nochmal aus :)^

LG

bvewilhder>ed


Liebe "Fahr zur Hölle"

Das kann ich gut verstehen, dass Dich Deine Haut sehr stört!

Kürzlich habe ich basische Hautpflege (dh pH >7, typsicherweise zwischen 8 und 9). Das ist grad das Gegenteil von dem, was die gängige Kosmetikweisheit rät.

Ich benutzte zum Beispiel NaHCO3 (Backpulver) zum Duschen, und creme mich danach gar nicht ein.

Meine Haut wurde viel, viel besser, so gut wie noch nie.

Anscheinend haben sich die alten AegypterInnen schon mit Pflegeprodukten aus Asche, die auch basisch sind, gepflegt.

Ist auch nicht teuer. Vielleicht einen Versuch wert?

Liebe Grüsse!

Gxlamosurm"axus


... ganz normales Backpulver; das man im Laden kaufen kann !? :-o :-o :-o :-o :-o

Ich teste das und bin dann hoffentlich nicht 'bewildered' ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH