» »

Wer kennt sich aus mit Psychopathen bzw. Soziopathen

a:gony o4f feaxr*


Ich habe ihm gesagt, sein Vater läuft nicht rund im Kopf und das wir es nicht ändern können.

:|N Wieso sagste ihm das so? Ich denke, dass macht es eher noch schlimmer.

L/icChtKr>istall xX


Wieso sagste ihm das so? Ich denke, dass macht es eher noch schlimmer.

Wie soll sie ihm das denn sonst sagen?

ango"ny o(f f7eaxr*


Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Sache für nen 11-Jährigen leichter macht.

L>un_abanby1


Hi agony of fear

Der Kinderpsychologe und meine Ärztin rieten mir dazu. Sie sind der Ansicht, dass Kinder mit dieser Ausage besser zurechtkommen und nicht länger nach Fehlern bei sich selbst suchen oder sich ungeliebt fühlen...Kinder können diese bildliche Diagnose auch besser einsortieren....

Es scheint auch zu funktionieren, denn der Kleine hat es sich angehört ( in Beisein des Kinderpsychologen) und fragt seither nicht mehr nach seinem Vater, scheint auch recht ausgeglichen zu sein...

a6gony ?of ^fear*


Der Kinderpsychologe und meine Ärztin rieten mir dazu. Sie sind der Ansicht, dass Kinder mit dieser Ausage besser zurechtkommen und nicht länger nach Fehlern bei sich selbst suchen oder sich ungeliebt fühlen...Kinder können diese bildliche Diagnose auch besser einsortieren....

So hab ich das nicht gesehen. Die werden ja wissen was gut ist :-)

Alles Gute :)*

LDu0nPababyx1


agony of fear

Anfangs habe ich es auch anders gesehen, habe meinen Sohn in Watte gepackt und tausend Entschuldigungen für das Verhalten meines Mannes gefunden...

Geholfen hat es nicht, eher im Gegenteil, er fing an alle Fehler bei mir zu suchen, weil es seinem armen Papa ja so schlecht ging...

Inzwischen bin ich froh diesen Weg der Hilfe genommen zu haben, anfangs war ich eher skeptisch.

A(uro1rxa


Meine Ärztin meint dazu, die Kinderpornos seien da nicht sexuell orientiert, da er auf Frauen steht, sondern Machtorientiert.

Was für eine Aussage %-| Es gibt Menschen die stehen auf vieles und selbst wenn es allein machtmotiviert gewesen sein sollte, macht es das doch auch nicht viel besser. Der Junge zuletzt in den Nachrichten wurde von einem Familienvater missbraucht und umgebracht, weil er Stress im Job hatte und auch mal Macht spüren wollte.....der stand auch eher auf Frauen.

Erst mit der Sucht fingen die Veränderungen langsam steigend an. Er war ein wirklich fürsrglicher Vater..

Es könnte dann auch sein, dass hinter seinem Verhalten eine vorrübergehende Psychose steckt. Lässt er sich denn behandeln? Wenn er sagt dass seine neue Freundin genauso ein Pflegefall ist, dann wird er vielleicht eine Art Bewusstsein für seine psychische Situation haben.

Deine Sorge um die Tochter der neuen Frau kann ich gut verstehen und ich würde dein Wissen um das was dein Mann getan hat auch nicht verschweigen. Aber kümmern kannst du dich nur um dein eigenes Kind.

Wie verhält sich denn sein Vater momentan ihm gegenüber? Vielleicht würde ich tatsächlich den Kontakt eine Weile einstellen, bis er sich wieder gefangen hat. Und dann vorerst nur Kontakt zum Kind in meinem Beisein.

Deshalb hoffte ich hier Jemand zu finden er weiß wie Menschen mit Persönlichkeitsstörung reagieren können

Das kann ganz unterschiedlich sein, Persönlichkeitsstörungen gehen oft fließend ineinander über und sind nicht immer klar einzuordnen. Der Exfreund meiner Mutter war zum Beispiel Schizophren und gegen Ende extrem unberechenbar und gefährlich. Ein anderer Schizophrener den ich kannte war hauptsächlich für sich selbst gefährlich und ansonsten ein ruhiger Kerl. Mein eigener Ex war eine Mischung aus vielem....Soziopath, Borderliner, Narzisst, Mistkerl (es traf nichts komplett zu, hatte aber von allem Eigenschaften, die sich summierten).

Es ist also schwer da etwas vernünftiges und allgemeingültiges zu raten.

Gemeinsam hatten sie im Grunde alle, dass sie immer wütender und auffälliger wurden, je mehr man sie bedrängte. Je mehr man dem Schizophrenen davon überzeugen wollte, dass er krank ist und das was er sagt reine Einbildung ist, desto mehr hat er sich in seinen Wahn gesteigert (die haben dich dazu manipuliert das zu denken und zu sagen.....du wirst auch einer von ihnen)

Je mehr man meinem Ex klar machen wollte was mit ihm nicht stimmt, desto wütender wurde er und desto überzeugter war er davon dass alle ihm nur Böses wollen (ganz besonders die die sich um ihn gesorgt haben)

Krylixnn


Deshalb hoffte ich hier Jemand zu finden er weiß wie Menschen mit Persönlichkeitsstörung reagieren können

Das kann ich dir sagen. Ich bin so ein Mensch mit einer Persönlichkeitsstörung. Allerdings einer Borderline-Persönlichkeitsstörung und keiner Antisozialen. Generell wird dir das aber nicht viel helfen, da auch gestörte Menschen nicht alle gleich reagieren. Auch nicht alle mit ein und derselben Diagnose.

Schau mal.. allein bei Borderline sind es 5 von 9 Kriterien, die zutreffen müssen, um die Diagnose stellen zu können. Bei den anderen PS verhält es sich ähnlich, es müssen nicht immer alle Kriterien zutreffen. Nun kannst du dir ausrechnen, wie viele verschiedene Formen von Borderline es mindestens gibt. Dazu kommt noch, dass jeder Mensch eine andere Umwelt, andere Erfahrungen, eine andere Geschichte hat, die ihn beeinflussen. Wie bei nicht-gestörten Menschen eben auch. Da reagieren ja auch nicht alle gleich.

Von daher kann dir zwar jemand sagen, wie er reagieren würde - sicher auch jemand mit einer PS - aber du könntest mit dieser Information, angewandt auf deinen Mann, nicht viel anfangen.

s6chneGck'ex1985


^^ :)=

Kann da meiner Vorschreiberin nur zustimmen.

Ansonsten: psychologische Diagnosen über Dritte halte ich für den größten Schmarrn, den es gibt. Grade bei Persönlichkeitsstörungen ist eine genaue Diagnostik sehr schwer, auch für Fachleute.

Die Formulierung "Dein Vater läuft nicht rund im Kopf!" find ich übrigens sehr abwertend und nicht wirklich kindgerecht :|N

ich lese aus den Texten der TE auch große Feindseligkeit dem Ex gegenüber heraus... kann mich aber auch irren.

B"erry$finxa


Also von Schizophrenie kann hier denke ich nicht gesprochen werden. Eher von einer Persönlichkeitsstörung oder einer vorübergehenden Psychose.

Dass du deinem Kind die Wahrheit über seinen Vater sagst finde ich richtig. Kinder verstehen viel mehr als man denkt und einen großen Mantel des Schweigens umzulegen macht alles nur noch schlimmer.

Das wissen über deinen Ex würde ich unter keinen Umstanden für mich behalten. Er ist eine potenzielle Gefahr für dich, euren Sohn und auch die Tochter seiner neuen Freundin.

Zu einer Therapie wirst du ihn mit Worten kaum bewegen können, aber vielleicht sieht er es ein wenn du euren Sohn von ihm fern hälst.

LOunawbaby1


Dank euch für eure Sichtweisen

Aurora

Was für eine Aussage %-| Es gibt Menschen die stehen auf vieles und selbst wenn es allein machtmotiviert gewesen sein sollte, macht es das doch auch nicht viel besser. Der Junge zuletzt in den Nachrichten wurde von einem Familienvater missbraucht und umgebracht, weil er Stress im Job hatte und auch mal Macht spüren wollte.....der stand auch eher auf Frauen.

Genau dass sind meine Ängste, was verbirgt sich noch hinter der einst so netten Maske ???

Ich versuche, mich nicht selbst verrückt zu machen, aber diese Dinge gehen mir durch den Kopf...

Ich glaube, wer die Grenzen schon so weit überschritten hat, ist alles zuzutrauen...Aber egal was ich mache, er wird mich als Lügnerin hinstellen. Eine anonyme Anzeige bremst ihn zwar hier vor Ort aus, aber seine Freundin wohnt nicht hier, würde es also nicht mitbekommen...

Meine Schwester arbeitet in einer sozialen Stiftung und meint, ihrer Erfahrung nach passiert da nicht wirklich was, selbst mit Anzeige gehen die Täter straffrei aus...Soll ich also riskieren, das mein Sohn es erfährt und mit diesem Brandmahl Sohn eines Sexualstraftäters geächtet wird ??? Riskieren das sich alle Agressionen gegen mich richten, da ich offenkundig die Einzige bin, die darum weiß ???

Bei normalen Menschen hätte ich keine Bedenken, aber so ???

Je mehr man meinem Ex klar machen wollte was mit ihm nicht stimmt, desto wütender wurde er und desto überzeugter war er davon dass alle ihm nur Böses wollen (ganz besonders die die sich um ihn gesorgt haben)

Bei uns lief es ebenso, zum Schluß blieb nur die Wahl Therapie oder Ende...Er versprach es. Machte sich stattdessen auf die Suche nach einer neuen "Krücke"...

L}una!babyx1


Kylinn

auch dir lieben Dank für deinen Beitrag. Wie vielschichtig diese Erkrankung ist habe ich im Ansatz nachlesen können...Es hat mich maßlos erschreckt, denn es waren soviele Punkte die auf meinen Mann zutrafen, es hat mich glatt umgehauen..

Mir wird immer klarer, das ist etwas, auf das man sich nicht einstellen oder vorbereiten kann...

Schnecke1985

Ansonsten: psychologische Diagnosen über Dritte halte ich für den größten Schmarrn, den es gibt. Grade bei Persönlichkeitsstörungen ist eine genaue Diagnostik sehr schwer, auch für Fachleute.

Danke dir, du hast mich auf einen Fehler meinerseits hingewiesen. Meine Ärztin stellt natürlich keine Diagnose über meinen Mann. Sie hat versucht mir zu erklären was mit ihm wohl los ist, damit ich besser damit umgehen kann. Ich selbst habe ja immer weniger verstanden was los ist, weil er mir immer fremder und sein Verhalten immer unverständlicher wurde...

Die Formulierung "Dein Vater läuft nicht rund im Kopf!" find ich übrigens sehr abwertend und nicht wirklich kindgerecht

Wie ich schon sagte, es sollte bildlich gemeint sein...z:B wie beim Motor eines Autos, der nicht rund läuft...Deswegen ist das Auto nicht schlecht...erklärend, nicht abwertend...

Aber du hast recht, nach aussen könnte es so wirken...

a~ugI233


L. können Sie sich vorstellen, sich auf folgende Punkte zu konzentrieren:

1. Schutz ihres Sohnes in Absprache mit dem Jugendamt

2. ihren eigenen Schutz in Abstimmung mit Anwalt und Therapeut

3. Sammlung von Fakten

4. keine Vermutungen und Spekulationen

Ein bekannter Psychiater sagte einmal zu der Klientel "Psychopathen":

"in Friedenszeiten behandeln wir sie, in Kriegszeiten beherrschen sie uns"

Achten Sie darauf, dass aus der notwendigen Trennung kein Krieg wird! Nicht jeder Familienrichter ist ausgebildeter Psychologe und kann die Persönlichkeit eines solchen Menschen richtig einordnen.

LpunVaZbabjy1


Berryfina

Also von Schizophrenie kann hier denke ich nicht gesprochen werden. Eher von einer Persönlichkeitsstörung oder einer vorübergehenden Psychose.

auch an dich ein liebes Danke... Wie erwähnt kann meine Ärztin keine Diagnose stellen...Nach meinen Berichten glaubt sie an eine PS- mit verschiedenen Ausprägungen. Es wäre möglich, dass durch die Sucht die Erkrankung latent aufgetreten ist und mit der Trennung die Oberhand gewonnen hat. Nicht nur ich , auch er selbst muss das erstmal sortieren...

Zu einer Therapie wirst du ihn mit Worten kaum bewegen können, aber vielleicht sieht er es ein wenn du euren Sohn von ihm fern hälst.

Er hatte sogar schriftlich bei meinem Anwalt zugesagt, eine Therapie zu beginnen...Aber ich glaube nicht, dass er es tun wird...Ich glaube er hat angst vor seinem eigenen Spiegelbild...

Irgenwie muss ich einen Weg finden vorerst den Kontakt so neutral wie möglich zu gestalten, da mein Sohn nicht ganz auf seinen Vater verzichten will.. Sie haben sich in den vergangenen knapp vier Monaten 2x gesehen... Eigentlich wäre es am Freitag wieder soweit, aber da der Kleine noch krank ist, hoffe ich aus dem Grund absagen zu können...

L{una{baby1


Liebe aug233

es ist schwierig bei diesem emontionelen Thema innerlich ruhig zu sein. Mich beherrscht zur Zeit die Ungewissheit ...

Aber eine liebe Freundin hier im Forum riet mir vor längerer Zeit "Keine unüberlegten Schnellschüsse"

und das versuche ich zu leben.

Leider nicht einfach,

1. Jugendamt fast aussichtslos, da mein Mann selbst dort gearbeitet hat und noch immer im Amt tätig ist. Mein Schwiegervater ebenfalls...

Bestenfalls würde ich also ein eingeschränktes Besuchsrecht erwirken.

Schlimstenfalls verliert er seine Arbeit und mein Schwiegervater bleibt im Dreck zurück.Mein Sohn wird zum Sozialfall , mein Gehalt reicht nicht aus....

2.Schutz per Anwalt habe ich gesucht, er rät besonnen und zurückhaltend zu sein...Bei all den Fehlern die mein Mann begeht schießt er sich dauerhaft selbst ins Aus. Therapeut. Auch hier nehme ich alle Hilfe an die ich bekommen kann. Mein Sohn und ich gemeinsam zum Kinderpsychologen, damit ihm geholfen wird und um es entsprechend nachweisen zu können wenn es tatsächlich nur über Gericht geregelt werden kann.(Habe dort am Freitag zum ersten Mal über meine Ängste wegen der Kinderpornogaphie gesprochen, der Kleine wird also zukünftig ensprechend beobachtet ohne ihn zu bedrängen)

3. Fakten liegen bereits bei meinem Anwalt, er reagiert kaum auf die Attacken seines Anwaltes, da er meint, es sei unnötig Öl ins Feuer zu kippen...Fakten zählen erst vor Gericht.

4. Leider sind es keine Vermutungen, mein Mann verhält sich einfach wider jeder Norm..

Mein Sohn weiß nicht um die Problemtik, ich halte es fern so gut es geht Das Chaos das mein Mann veranstaltet bekommt er nur am Rande mit...

Aber all diese überlegten Schritte und das nach aussen sachliche Reagieren helfen mir nicht über meine Ängste hinweg....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH