» »

Keine Geschwisterliebe

Sgony-Rxobin hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin gerade sehr traurig gestimmt.. :-(

Ich hatte eine schwierige und unschöne Kindheit, bin die Älteste von 3 Kindern. Wir Geschwister haben uns nie so richtig verstanden; mein Bruder und meine Schwester hatten einen ganz guten Draht zueinander, ich war meistens außen vor. Da haben wohl auch unsere Eltern versagt. Mein Bruder war schwierig, er hat viel geärgert und ich als Älteste mußte oft auf ihn aufpassen, ich kam aber kaum gegen ihn an. Wir haben uns viel geprügelt und mich hat er wie Dreck behandelt.

Heute habe ich zu meiner Schwester einen oberflächlichen Kontakt, mit dem ich aber gut zufrieden bin. Mein Sohn (3) ist im gleichen Alter wie ihre jüngste Tochter. Zu meinem Bruder habe ich gar keinen Kontakt. Vor ca.10 Jahren ist er mit meiner damals besten Freundin zusammen gekommen, die beiden wohnen nun zusammen. Meine Freundin hat sich damals immer mehr von mir entfernt und heute haben auch wir keinen Kontakt mehr (aber auch keinen Streit). Mein Bruder geht Familienfeiern generell aus dem Weg, weil er angeblich kein Kindergeschrei haben kann. Daher sehen wir uns nie. Geburtstagsgrüße kommen per SMS. Es gab Phasen in denen er doch auf mich zuging, wie z.B. Hilfe beim Umzug oder ein spontaner Anruf als ich schwanger war. Auf dem 1. Geburtstag meines Sohnes war er kurz da, als Geschenk hat er ihm etwas Geld überwiesen. An seinem 2. Geburtstag ist er überhaupt nicht gekommen und hat auch nicht abgesagt. :°( Das hat mich sehr verletzt. An Weihnachten kam nicht mal eine SMS. Als unsere Mutter nach Weihnachten auf der Intensivstation lag, wollten er und seine Freundin mir nichtmal die Hand geben. Ich hab ihn immer mal wieder gefragt ob wir uns nicht mal treffen sollen, aber irgendwie reagiert er so garnicht. Freitag ist sein Geburtstag und ich mache mir wieder Gedanken wie ich handeln soll. Eine SMS ist einfach, die kurze Antwort-SMS verletzt nicht so sehr wie blöde Worte am Telefon. Wir haben uns auch einfach nichts zu sagen. Mich macht das traurig. Ich weiß nicht wieso es ist wie es ist; habe aber große Angst vor ihm und möchte auch garnicht wissen was ich falsch gemacht haben sollte.. Auf meiner Hochzeit vor 6 Jahren war keiner von beiden Geschwistern... :°(

Was würdet Ihr tun? Auf keinen Fall lade ich ihn zum Geburtstag meines Sohnes in 2 Wochen ein. Gratulieren sollte ich ihm schon...per SMS? Ich bin so unsicher und habe Angst.

Antworten
CAl$araKHimxmel


ich würde ihn so behandeln, wie du eigentlich gern behandelt werden willst

dann musst du dir keinen vorwurf machen

anrufen is in dem fall vllt wirklich nich so optimal, aber ne sms schreiben, ein kleines "hey ich denk an dich"- find ich shcon angebracht :)*

AAlysxa


Ich würde ihm eine Karte schicken. Das finde ich persönlicher als eine SMS und erspart Dir den Anruf. @:)

B'enKeonobxi


Es gibt Familie und es gibt Verwandtschaft.

Wenn ich einem Menschen nichts bedeute, dann werde ich mich auch nicht zum Affen machen. Einfach ignorieren.

TEULO


Also wenn es dein Bruder nicht mal für nötig hält – obwohl er deine Handy-Nr. (Festnetz-Nr. auch?) hat – wenigstens an deinem Geburtstag 'nen kurzen persönlichen Anruf zu tätigen, sondern nur 'ne SMS – hm... Dann halt kurzer Prozess und nach dem Motto: 'So wie du mir, so ich dir (oder mit anderen Worten: 'Haust du meine Tante, hau ich deine Tante!')

So einfach ist das (eigentlich).

MfG

sDc?hnattecrguscxhe


Versuch Deinen Geschwistern zu verzeihen. Sie sind wie sie sind. Und auch Du bist wie Du bist. So lange Ihr das nicht annehmen könnt und Euch gegenseitig die Fehler vorrechnet, verbaut Ihr Euch den Weg zueinander. Wenn Du ihnen einseitig verzeihst, wird Dir wenigstens ihre Ablehnung nicht mehr wehtun.

Natürlich kannst Du auch dem Rat von TULO folgen. Dann musst Du nur Euer Verhältnis so akzeptieren wie es ist. Denn ändern wird es sich dadurch ganz bestimmt nicht. Probier einfach aus, womit Du Dich am besten fühlst. Und wenn Du es mit Verzeihen probierst, dann plan viel Zeit ein. Das klappt nicht von heute auf morgen. Bis die Vergebung vom Kopf im Herzen angekommen ist, können Monate vergehen, oder auch Jahre.

S[o;ny-_Robxin


Vielen Dank für Eure guten Antworten @:)

Ich habe ihm nun eine SMS geschickt. Die ganzen Gefühle von den Momenten in denen er so mies zu mir war sind wieder hoch gekommen und gleichzeitig aber der Wunsch, ihn zu sehen... Aber wer nicht will.. Mit meinem Mann habe ich auch darüber geredet und er hat mir auch zu einer SMS geraten bzw. das zu tun was ich will. Klar ist eine SMS einfach. Aber selbst diese war nicht einfach für mich. Mal gucken ob was zurück kommt...

siandeVumexl


ich würd mich da nicht stressen. Wenn eine Beziehung nicht klappt, muss man nicht krampfhaft dran festhalten – das gilt auch für Verwandtschaftsverhältnisse.

Ich habe mich früher mit meinem Bruder brutalst gefetzt.. heute gehts, weil zwischen uns 500km Deutschland liegen und wir uns nur ab und an sehen. Würde ich das krampfhaft verbessern wollen, würde es nur wieder schlechter werden.

Du kannst dafür Sorge tragen, dass deine Kids mal besser miteinander klarkommen.. das ist wichtiger und mehr wert, als eine ohnehin schon kaputte Beziehung krampfhaft zu erhalten.

S>ony--Robxin


@ sandeumel:

Danke, ich glaube Du hast Recht.. Ist halt schwer damit umzugehen, aber ich werds versuchen ":/

S:onyc-Robin


Hallo nochmal.. *:)

Er hat mir übrigens eine SMS zurückgeschickt mit dem Wort "Danke!". Das wars :-X

EUhemaligerO Nudtzer (#6F9x928)


Warum möchtest du eigentlich den Kontakt forcieren, wenn er darauf offensichtlich keinen Wert darauf legt?

Siony-,Robxin


Tja, vielleicht weil ich ziemlich harmoniebedürftig bin und er schließlich mein Bruder ist. Ich kriege natürlich auch mit, daß es in anderen Familien besser laufen kann und es macht mich traurig (vielleicht auch etwas neidisch) daß es bei mir nicht so ist. Mein Mann hat z.B. zu seiner Schwester ein sehr gutes Verhältnis, das kenne ich nicht und ich finde es sehr schade...

Nun, mein Sohn hatte vor gut 2 Wochen seinen 3. Geburtstag - er hat sich nicht gemeldet! Ich habe es diesmal aber auch nicht anders erwartet; war zwar etwas enttäuscht, aber geärgert habe ich mich nicht. Ich muß mich wohl mit dem Gedanken anfreunden, daß mein Bruder eher ein Fremder für uns ist.

Eghe9mal6igerU Nutze3r O(#699g28x)


Tja, vielleicht weil ich ziemlich harmoniebedürftig bin und er schließlich mein Bruder ist.

Nicht jeder legt Wert auf "heile Familie" oder auf Familie überhaupt. Ich kenne deine Situation ein wenig, allerdings von der anderen Seite. Eine Halbschwester von mir wollte mit mir Kontakt aufbauen, da war ich bereits im Erwachsenenalter. Diesen Kontakt wollte ich nicht und nach einigen Versuchen hat sie das auch akzeptiert. Sie hat nichts falsch gemacht. Wie auch, sie hatte kaum Gelegenheit dazu, wir waren immerhin nahezu Fremde. Ich habe schlichtweg keinerlei Wunsch, mit jemanden eine Beziehung zu pflegen, alleine aus dem Grund, dass wir teilweise die selbe Abstammung haben. Das ist alles. Ich interessiere mich nicht für ihr Leben, nicht für ihre Kinder, und ich möchte umgekehrt nicht, dass sie sich für mein Leben interessiert. Sie hat ihr Leben, ich habe meines, und es besteht kein Grund, diese beiden Wege in Verbindung zu bringen.

Ich muß mich wohl mit dem Gedanken anfreunden, daß mein Bruder eher ein Fremder für uns ist.

Meiner Meinung nach ist es tatsächlich für beide Parteien am besten, wenn diese Einstellung respektiert wirst. Es ist unwahrscheinlich, dass dein Bruder seine Meinung ändert. Du würdest nur immer wieder schmerzhaft gegen eine Mauer rennen, während er ihm vielleicht unangenehm ist, dass du es immer wieder versuchst. Ich denke, du könntest dich besser fühlen, wenn du auf Verwandtschaft nicht so großen Wert legen würdest. Hättest du denn den Wunsch, mit deinem Bruder in Kontakt zu stehen, wenn er nicht mit dir verwandt, sondern ein Fremder wäre? Würde dich seine Ablehnung dann so treffen?

S=on?y-RoLbin


@ Lancis:

Hättest du denn den Wunsch, mit deinem Bruder in Kontakt zu stehen, wenn er nicht mit dir verwandt, sondern ein Fremder wäre? Würde dich seine Ablehnung dann so treffen?

Das ist eine interessante Frage... Wenn er ein Fremder wäre, würde ich wohl nicht in Kontakt treten wollen mit ihm, weil er mir als Mensch mit all seinen negativen Einstellungen und seiner Art nicht sympathisch wäre.. Gut, so ist er mir auch nicht sympathisch.. Schon seltsam. Ich werd nochmal über diese Frage nachdenken, ich glaube irgendwie sie hilft mir weiter.. Danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH