» »

Extreme Verspannungen durch Angst und Panikstörung

T5ati4V hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich leide seit 2 Jahren an Panikattacken und im Moment habe ich zwar viel weniger und auch weniger heftige Anfälle, jedoch bin ich so extrem Verspannt im Nacken, Schultern, Brustkorb und auch Hände, daß ich das Gefühl habe wenn ich mich falsch bewege es irgendwas zerreißt.

Ich bewege mich zumindest zu Hause sehr viel, sitze also nicht nonstop am PC, mache über den Tag verteilt meinen Haushalt, gehe täglich 2 Stunden Putzen. Auch Übungen die man überall findet mache ich täglich, auch nehme ich regelmäßig Magnesium aber leider hilft nichts.

Massagen usw. habe ich 18 Monate lang am Stück gemacht, hat scheinbar nichts gebracht, ist aber auch kein Wunder wenn man ja angespannt ist, weil man aus dem Haus geht, da kann das ja nicht helfen, wenn man sich nicht gehen lassen kann.

Habe wie gesagt Spannungsschmerzen, einschlafen der Hände, und vorne im Brustkorb, im Nacken an verschiedenen Stellen immer mal wieder kurze Stiche die einem dann noch mehr anspannenn, weil man ja immer ans Herz denkt.

Hat irgendwer Ratschläge?

LG Tati

Antworten
T%atixV


Hat denn keiner einen Rat?

B6rucxe21


Hast du schon mal daran gedacht autogenes Training oder eine progressive Muskelentspannung zu machen?

Also mir hat es geholfen!

T5atxiV


Hi

Mein Problem ist halt daß ich ständig in mich hineinhöre und dadurch immer unter anspannung stehe, und nicht "loslassen" kann, also mich auf nichts anderes konzentrieren, ist echt ein Teufelskreis.

sIchnmute%7117x5


Hast du die Massagen vom Arzt bekommen ??? ??? ??? Ich bekomme im 1/2 Jahr 6 Stück :(v mein Orthopäde (einer meiner vielen ;-) ) hat mir mal Tetrazepam aufgeschrieben, da habe ich abends vor dem Schlafen gehen 1/2 genommen über 3-4 Tage und danach ging es erst mal wieder. Das entspannt die Muskeln. Ich denke bei dir ist es bestimmt auch Nachts ganz dolle, ich bin oft wach geworden weil ich meinen Kiefer so doll zusammen gepresst habe :=o

Beim Autogenen Training oder Muskelentspannung......hilft auch, aber ich habe da "keine Zeit" für. Also eigentlich schon, aber ich bekomme da ganz schnell ein schlechtes Gewissen weil ich denke das ich nichts sinnvolles mache.

cVrowxl


Hallo TatiV,

hast du schonmal therapeutisches Reiten versucht? Wenn du nicht außerordentlich Glück hast müsstest du das zwar selbst zahlen, aber ich habe bisher nichts gefunden was so wirkungsvoll für Entspannung sorgt.

Lg, crowl

D{arkSaglomex´


Hallo..

hast Du Dich mal komplett Untersuchen lassen?Du sollest versuchen einen gang zurück schalten.Du brauchst entspannung.

Ich hatte es auch übertrieben,wurde in meinem Handeln immer schneller, bis nix mehr ging.

Du kannst ja arbeiten, aber mit entspannung!!!!Keiner kann nur Arbeiten,arbeiten ;-)

LG

W aterKplanet


Hallo zusammen,

das kenne ich auch. In panikbesetzten Situationen verspanne ich mich manchmal so sehr, daß ich meine, mir müsste der Schädel platzen.

In der Tagesklinik haben die mich dann vor die Mikrowelle gesetzt, was wahre Wunder bewirkt hat. Mein Hausarzt hat zum Glück auch so ein Gerät. Fragt euren Doc einfach mal danach. Ansonsten hat man mich zum Physiotherapeuten geschickt, der mich auf dem Schlingentisch vorsichtig gestreckt und etwas massiert hat. NUR Massage bringt hierbei nicht viel, sagte er.

Ansonsten hilft mir Wärme (Infrarotlampe, Gelkissen, Heizdecke) immer sehr gut. Und immer darauf achten, daß Rücken und Nacken warm gehalten werden! Auch wenn man nur mal schnell den Müll rausbringt, IMMER Jacke und ggf. Schal anziehen!!! Seitdem ich darauf achte, hab ich weniger Probleme mit Verspannungen.

Medikamente nehme ich nur, wenn's echt gar nicht mehr geht. Tolperison für leichtere Fälle und Diclofenac für schwere Verspannungen.

ThatixV


Hallo

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Gestern Abend ist mir was schlimmes passiert, stand bei meinem Mann und hab ihm was erzählt und dabei den rechten Arm gehoben. Auf einmal hat da was geknackt und im gleichen Moment wurde mir die rechte Schulter, Oberarm, Hals und Ohr bis zum Kopf, kochend heiß und daraufhin Herzrasen und natürlich Blutdruckanstieg.

Ich habe dann natürlich sehr oft den Blutdruck gemessen und habe so ca. ne halbe Stunde lang große Abweichungen zwischen linken und rechten Arm bemerkt. Hatte die Seite gewechselt weils mir links schon weh tat. Als dieses Wärmegefühl endlich rechts wegging, hat da am Gelenk ein Muskel gezuckt und dann waren die Blutdruckwerte rechts und links gleich. Mann hatte ich eine Angst, ich kann mir echt nur vorstellen, daß da ein Muskel gekrampft hat.

LG Tatjana

D\arkFSalxome´


So ähnlich hatte ich es mal von meiner Brustwirbelsäule ausgehend.Ich hatte ein Hitze und Kälte gefühl, das so ne Std. anhilt.Mein Blutdruck ging in die höhe.

Irgendwie denke ich das ein Nerv eingeklemmt war, das natürlich mit Verspannungen zusammen hängt.So kommen dann Fehlinformationen im Gehirn an.

Hast Du dich schonmal untersuchen lassen?

Lg *:)

l~e sa#ng r@eaxl


Tati, ich würde dir eine Therapie ans Herz legen, das wird schon hypochondrisch, wie du dich verhältst.

Tqa}tiV


Ich wurde schon so oft untersucht, immer heißt es nur Angststörung.

Und in Therapie bin ich, leider aber nicht das richtige und woanderst stehe ich auf der Warteliste.

Was heißt Hyperchondrisch, ich weiß ja was ich spüre, ich denke halt immer es ist was schlimmes und net die angst ganz einfach.

Und unterschiedliche Blutdruckwerte an den Armen weißt auf Durchblutungsstörung unter anderem hin.

D3arkSa7loUmx


Klar Du spürst die Schmerzen,das macht ja dein Kopf.Bei einer Angststörung verkrampft der ganze Körper.Schau mal unter Angstsyntomen nach,da wirst Du dich wieder finden.Ich wollte es auch nicht glauben, ich hab mich auch wieder gefunden.Viel Erfolg *:)

kvazlixum


zum thema angststörung..

also ich hatte auch panikattaken und viele viele ängste.. bis ich an eine heilpraktikerin geriet, die bei einem blick in meine augen feststellte, dass ich akuten magnesiummangel hatte... daraufhin bekam ich ein präparat, dass sich im körper einlagert.. die mittel aus der drogerie oder so, gehen nämlich einfach nur durch und helfen nur für den moment.. magnesiummangel löst auch diese massive anspannung aus und auch ängste... kein arzt kann das feststellen... seit ich das genommen habe, war die panik vollkommen verschwunden und ich konnte wieder normal leben.. dazu habe ich ein schönes buch gelesen von einer frau, die 20 jahre panikattaken hatte... es war krass, schon beim lesen, hatte ich wieder so viel mut, dass alles anzugehen... die panik ist nur dafür da, um euch zu sagen, dass etwas in eurem leben nicht stimmt.. seid ihr dankbar und löst eure probleme und stellt euch euren ängsten... aber ganz wichtig ist der magnesiummangel... ich lege da die besondere betonung drauf.. ihr könnt soviel muskelentspannung machen wie ihr wollt.. aber man soll von innen nach außen arbeiten... auch kaliummangel löst ängste aus..hierzu kann ich schüsslersalze empfehlen... manchmal ist der körper so ausgedürrt, dass er dann solche symtome verursacht, um euch wachzurütteln...

ich hoffe ich konnte euch helfen.. ich selbst bin fast gar nicht mehr verspannt und gehe viel lockerer an manche sachen ran.. aber es ist immer auch einen arbeit mich sich selbst.. stellt euch den ängsten und gebt der panik keinen raum mehr..

ihr seid selbst für euer leben verantwortlich..

kfaliFum


ich möchte noch mal zu thema therapie bezug nehmen..

eine therapie ist ja schön und gut.. aber meist langwirig.. nichts weiter.. man muss es selbst wollen..

für die durchblutungsstörung, gibt es auch einen grund.. belies dich wirklich mal über die schüsslersalze.. vielleicht fehlen dir für manche beschwerden einfach nur mineralien..

hyperchonderisch kann man ja auch werden, wenn einem alles weh tut und jeden tag irgendetwas neues kommt...

in dem forum orthopädie habe ich dir auch geschrieben..

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH