» »

Placebo?

Eyrsactznixck hat die Diskussion gestartet


Hallo,

falls jemand meine Art zu schreiben einem Forennick zuordnen kann, möchte ich ihn bitten, mich nicht zu outen. Ich möchte in diesem Fall nicht unter meinem normalen Account schreiben. Danke.

Jetzt zum Thema: Ich war heute nach langem Kampf (mit mir ;-)) beim Psychiater. Soweit so gut. Sehr kurzes Gespräch und schon hatte ich ein Rezept in der Hand.

Fluoxetin 20 von 1A Pharma. Normalerweise schlucke ich Tabletten mit viel Wasser, aber da ich sie heimlich nehmen muss (Freund weiß nichts und das soll auch so bleiben), habe ich mir vor der Tür eine halbe in den Mund gestopft und ein wenig Spucke gesammelt. Ich kenne bislang nur Schmerz-Tabletten und bislang waren alle Tabletten, die ich nahm bitter. Dieses Ding hat aber geschmeckt wie Traubenzucker. Wahrscheinlich wäre es mir ja nicht mal aufgefallen, wenn ich sie normal mit Wasser genommen hätte, aber ging halt in dem Fall nicht.

Hat der mir Zuckerbonbons verschrieben? ":/ Ich bin etwas irritiert und käme mir schon verarscht vor. Ich habe Jahre gewartet, bis ich kapiert habe, dass es so nicht geht und dann noch wochenlang bis zum Termin, der ca. 2 Minuten gedauert hat. Aber doch bitte nicht für Traubenzucker? ":/ .. da habe ich echt Panik. Alleine krieg ichs nicht hin.

Antworten
WKar mald der |Katexr


Hi

wenn du eine Originalpackung von 1A Pharma bekommen hast, dann waren das auch die Original Pillen. Placebo war das sicher nicht.

Wahrscheinlich haben die einen Zuckerüberzug, deshalb der süsse Geschmack.

a^.f#ish


Ich meine mich zu erinnern, dass Fluoxetin immer süß geschmeckt hat – Zuckerüberzug ist bei Tabletten ja durchaus üblich, viele Verhütungspillen haben auch einen solchen Überzug..aber frag mich nicht, wozu der gut ist. Solche Tabletten glänzen dann, während andere eher matt sind.

1GF/enxja1


Es gibt diverse Medikamente, die süß schmecken, weil sie einen Zuckerüberzug haben. Du musst dir keine Sorgen machen, du hast ganz bestimmt kein Placebo bekommen. :|N ;-)

E`r\satz"nxick


hallo ihr *:)

Ich hab das Zeug aus der Apotheke geholt und halt eine ganz normale Packung bekommen. Aber der Sinn von Placebos ist ja auch, dass der, der sie kriegt, es nicht bemerkt ;-D

Nen Zuckerüberzug haben sie nicht. Dadurch, dass ich sie bissl länger im Mund hatte, hatte ich das Vergnügen, dass sie sich ziemlich aufgelöst haben. Die Pille z.B., die einen Zuckerüberzug hat, löst sich nicht so auf. Das Fluoxetin hat sich fast verhalten wie eine Brausetablette.

In der Packungsbeilage steht, dass neben dem Fluoxetin noch Milchzucker drin ist, vielleicht liegts daran ":/

Eigentlich bin ich nicht so hektisch. Mich hat es eben irritiert, weil er mir sämtliche Nebenwirkungen aufgelistet hat, die in den ersten Tagen oft vorkommen. Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, veränderter Appetit etc.- ich merk aber gar keine Nebenwirkung (was ja auch gut ist ;-)) - vielleicht auch die Skepsis, weil ich nach gerade mal 2 Minütchen das Rezept in der Hand hatte.

Danke euch. Ich bin zumindest beruhigt. Wenns nicht hilft, werd ichs ja merken bzw. eben nicht merken ;-D

DLreaMO36


so...

Tabletten haben normalerweise keine Zuckerüberzug, Zuckerüberzogene orale Medikamente heissen normalerwiese fachlich richtig Dragees.

Als Hilfsstoffe enthalten sind in Tabletten oft Milchzucker, Stärke, ... welches beim Auflösen im Mund durchaus süss schmeckt (Stärke wird durch die Amylase im Speichel nach Minuten zu Zucker umbebaut)

Wenn der Wirkstoff selbst keinen Eigengeschmack hat, kann eine Tab. durchaus süss schmecken ohne ein Dragee zu sein.

DreaM

E&rsat^znick


Wenn der Wirkstoff selbst keinen Eigengeschmack hat, kann eine Tab. durchaus süss schmecken ohne ein Dragee zu sein.

danke, gut zu wissen. :)z

Nachdem das süße bei Fluoxetin wohl auch normal ist, wirds dann schon so passen.

Weiß jemand, wie lang es dauert, bis man irgend ne Veränderung merkt? Muss in 3 Wochen wieder hin, sollte bis dahin irgendwas "wirken"? (Bis dahin bin ich dann bei 40 mg, falls das ne Rolle spielt á la "viel hilft viel")

GDrottxig


Ich nehme Fluoxetin 40mg seit Ende 2009. Ich hatte auch schon die von 1A Pharma, nie wieder, genauso von Hexal. Warum? Ich finde es schmeckt absolut eklig und bleibt ständig im Hals hängen, weil sie keinen Überzug haben. Ich nehme nur noch das Fluoxetin von Neuraxpharm, das ist teilbar und hat einen Überzug. Es hat mit der Wirkung bei mir ca. 3 Wochen gedauert, die ersten 14 Tage ging es mir deutlich schlechter, aber das muss nix heissen.

EPrsoatz3n7ick


Danke @:)

Heut hab ichs einfach "runtergespült", aber gestern hatte das wirklich was von künstlichsüßtraubenzuckerpampig oder so ;-D

Aufgeschrieben hatte der Arzt eigentlich das Fluoxetin von ratiopharm. Ist wohl so ne Vertragsgeschichte von Apotheke/Krankenkasse, dass ich das von 1a pharma gekriegt hab, musste aber dafür auch keine Rezeptgebühr zahlen :-)

Ok, 3 Wochen.. also wird bis zum Termin wahrscheinlich noch nicht viel wirken ":/ (was soll man denn dann da beim Arzt, wenn man nichts zu berichten hat, ":/ ) Nehm die 40 mg auch erst nach 2 Wochen, einschleichen und so.

a%.f#isxh


(was soll man denn dann da beim Arzt, wenn man nichts zu berichten hat, )

Nebenwirkungen kann man, glaube ich, netterweise schon früher bekommen. Aber von den o.g. hatte ich keine. Ich würde auch sagen, es hat so ca. 3-4 Wochen gedauert, bis sich meine Stimmung stabilisiert hatte.

aA.fixsh


Statt "Zitieren", "Abschicken" geklickt. %-|

die ersten 14 Tage ging es mir deutlich schlechter, aber das muss nix heissen.

Erstverschlechterung ist auch nicht so selten, glaube ich, vielleicht auch deshalb Dein Termin, Ersatznick.

E/rsatzxnick


Nebenwirkungen kann man, glaube ich, netterweise schon früher bekommen. Aber von den o.g. hatte ich keine.

hehe. Da bin ich zuversichtlich.. bis jetzt hab ich die meisten Medikamente immer gleich vertragen. Gut, hab aber auch noch nie "sowas" genommen.

Ich würde auch sagen, es hat so ca. 3-4 Wochen gedauert, bis sich meine Stimmung stabilisiert hatte.

Ok. Ja, ich hab vorhin noch Google befragt. Ich habs verschrieben bekommen wegen Zwangsstörung... da soll man mit 2 bis 3 Monaten rechnen, bevor sich was ändert. Depressiv bin ich nicht, also brauch ich wohl ohnehin viel Geduld (na die wenn ich mal hätte)

EArs0atznicxk


oh ok danke, das gibt Sinn. :)z

Ezrsat"znxick


Hallo,

nehm das Zeug jetzt seit einer Woche und hab vorgestern erhöht auf 20. Ich nehm es ja nicht gegen Depressionen, bin aber heute trotzdem den ganzen Tag nur am heulen und zittern. Und mein Hals fühlt sich an als würde mich jemand würgen.

Ist das normal? Ich bin doch gar nicht depressiv. Würde mich am liebsten eingraben und eine Woche schlafen.

an.firsh


Uf,, mh.. also bei Depressionen würde ich sagen: ja, eine Erstverschlimmerung ist normal. Aber deswegen bekommst Du das Zeug ja gar nicht. Keine Ahnung, tut mir leid. %:| Ruf doch vielleicht lieber den behandelnen Arzt an, das klingt ja schon schlimm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH