» »

Bin ich sparwütig?

WKate;rlxi


Ähm naja... "auf den Kopf hauen" wär auch blöd, wenn du jetzt auf Anhieb gar nicht weißt wofür... nachher willst du dann was und hast keine Geld. Also schon lieber warten, bis dir was sinnvollen einfällt.

Ich kenn das auch irgendwie, habe mal gut verdient und dann immer 300€ übrig gehabt und es häufte sich so an. Für Urlaub oder sowas hatte ich keine Zeit bzw. eher keinen, der mitkommt oder keinen, der so eine Reise wie ich hätte machen wollen auch machen wollte... ;-) und für Malle wollt ich halt das Geld nicht raushauen... aber andererseits kann ich nicht gut mit Geld umgehen, es war einfach übrig irgendwie, ich glaub das hängt einfach vom Verdienst ab und wenn der hoch ist, dann fällt einem wirklich nix mehr ein, was man kaufen will. Ist sicherlich ganz normal. Nur wenn du dir was verkneifst, obwohl dus dicke hast, wärs komisch. Aber wenn dich das sparen nicht stört, dann hast du schlicht zuviel Geld... dann leg es an. Kannste später ein Haus kaufen oder sowas. *g*

S+kunBk


Ich machs aber so dass ich MIR zu Weihnachten oder Geburtstag was gönne – also 2 mal im Jahr. Das war zb einmal ne Nespresso, einmal ein imac, einmal eine PS3.

Das ist auch ne gute Idee, könnte ich mir für mich auch vorstellen, danke für den Tipp! Also zwei Mal im Jahr oder zum eigenen Geburtstag.

saande9umel


Hast du mal dran gedacht ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen?

Das bringt dir den Vorteil, dass du dein Geld anlegst und du kannst notfalls drin wohnen.. was man z.b. bei Aktien nicht kann ;-)

Sicher.. auch eine Immobilie zieht kosten nach sich, muss gewartet werden, etc. Aber du zahlst ja schließlich auch deinem Vermieter Geld dafür. Und in bestimmten Gegenden (z.b. um FFM) werden die Preise dank dem demographischen Wandel auf lange Sicht sicherlich nicht mehr fallen

B?ognnerx64


Du bist nicht sparwütig, du hast nur zu viel Geld, um es ausgeben zu können. Dazu störst du dich an Besitztümern, die dich einengen.

Das ist doch kein Problem, dem einzigen, dem du damit schadest, ist der Konjunktur ;-D

Aber wenn du Ideen brauchst, um Geld auszugeben ... man kann sich selbst Luxus verschaffen ohne Besitztümer anzuhäufen.

Stell eine Putzfrau ein und bezahl sie ordentlich, gib dem Nachbarskind 20 Euro, wenn es dein Auto wäscht. Lass dir eine Massage machen.

Oder wie wäre es, für besseres Karma zu sorgen? Eine Patenschaft für ein Kind in Afrika? Eine Parkbank stiften? Ein Weihnachtsfest für Obdachlose? Aldi leerkaufen und die Dosen der Tafel schenken? Eine Stiftung zur Förderung von benachteiligten Kindern? Bäume kaufen und die anpflanzen lassen? Eine Behindertenwerkstatt braucht vielleicht neues Werkzeug?

SKku>nxk


Hast du mal dran gedacht ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen?

Ja klar, hier wäre es ne Wohnung, aber auch da gilt mein Motto:

Besitz besitzt!

Ich müsse mich dafür verschulden und das was ich mir ev, leisten könnte an Immobilien, würde ich nicht wollen, das wofür ich Geld ausgeben würde, wäre dann aber doch zu teuer.

Zudem ist so eine Immobilie ja nun im wahrsten Sinne des Wortes ein Klotz am Bein.

Oder wie wäre es, für besseres Karma zu sorgen? Eine Patenschaft für ein Kind in Afrika? Eine Parkbank stiften? Ein Weihnachtsfest für Obdachlose? Aldi leerkaufen und die Dosen der Tafel schenken? Eine Stiftung zur Förderung von benachteiligten Kindern? Bäume kaufen und die anpflanzen lassen? Eine Behindertenwerkstatt braucht vielleicht neues Werkzeug?

Spenden aber direkter im Umfeld finde ich ne gute Idee.. ich muss mich mal umhören, was wert ist bespendet zu werden.

Bzon4ner64


Du hast Recht, bei deiner Einstellung ist eine Immobilie nichts für dich. Mich würde es aber freuen, wenn du was spendest. Und mich würde interessieren, für welche Projekte du dich entschieden hast, wäre schön, wenn du das hier mal posten würdest?

SKku7nxk


Ja, muss mal schauen, meine Frau gibt manchmal direkt, steckt nem Obdachlosen, den sie kennt was zu, gibt ihm warme Sachen im Winter und so. Ich glaub ähnlich direkt sollte es auch sein, also nicht für den Regelwald in Südamerika.

K~aliAxRHP


Also ich finde, wenn man sparsam lebt, ist das nur vernünftig :-) .

Aber wenn man sich was gönnt, dann muss man das auch wirklich haben oder tun wollen, um dran Freude zu haben. Ich bin kein Mensch, der gedankenlos konsumiert. Täte ich das, dann würde mir die Kauferei sinnlos vorkommen, und die Sachen, die ich kaufe, würden mich nicht erfreuen. Kaufen ansich macht mich nicht zufrieden, und glücklich schon gar nicht.

Ich würde mir also nie was kaufen wollen, nur weil anders sowas auch haben und viel Geld dafür ausgeben.

Wenn man Geld hat, kann einem das eine gewisse Sicherheit vermitteln.

Die ist aber trügerisch- wer Geld hat, hat auch was zu verlieren- nämlich Geld.

Hat man viel Besitz gekauft, mag ein Streichholz reichen und zack! ist alles abgebrannt ]:D

Also, wenn du mal einen richtigen Wunsch hast, der was kostet: erfülle ihn dir, man lebt nur einmal! Da flippst du ja nicht gleich aus und wirst kaufsüchtig.

Klar, in diesem Land ist man vom Konsum umgeben, aber wenn man dagegen so viel Widerstand leistet wie du, dann kann man sich auch mal was gönnen, ohne gleich Angst vor einer möglichen Konsumsucht zu haben.

*:) *:) @:) @:)

Bwonnexr64


Hat man viel Besitz gekauft, mag ein Streichholz reichen und zack! ist alles abgebrannt ]:D

Von Versicherungen hast du schon mal was gehört?

ByonnWe_r64


Regelwald in Südamerika

Ist das ein Urlaubsort für Frauen mit Menstruationsbeschwerden? ]:D

SNkunrk


Regelwald in Südamerika

Ist das ein Urlaubsort für Frauen mit Menstruationsbeschwerden?

Ich kann es ja auch an den TAGEbau spenden.. :-)

K1aAldiARHxP


@ Bonner

Hm, wenn man was besitzt, und es brennt ab, dann nützt eine Versg. nicht viel, wenn diese Gegenstände die man verliert, ideellen Wert hatten oder man sie unter bestimmten Umständen kaufte. Dadurch kriegen auch teure Sachen eine Geschichte, die für jmd. eine persönliche Bedeutung hat, und das ist nicht zu ersetzen.

BponneQr64


Hm, wenn man was besitzt, und es brennt ab, dann nützt eine Versg. nicht viel, wenn diese Gegenstände die man verliert, ideellen Wert hatten oder man sie unter bestimmten Umständen kaufte. Dadurch kriegen auch teure Sachen eine Geschichte, die für jmd. eine persönliche Bedeutung hat, und das ist nicht zu ersetzen.

Mag sein, trifft aber aber den TE nicht zu, den Besitz nur behindert aber nicht erfreut. Also am Thema vorbei.

B5onFner64


Ich kann es ja auch an den TAGEbau spenden..

Sehr schön, das machst du am besten REGELmäßig und monatlich und nennst es Blutgeld ... aber ich drifte ab ...

SWk0unk


Sehr schön, das machst du am besten REGELmäßig und monatlich und nennst es Blutgeld ... aber ich drifte ab ...

Genau, das gehört hier nicht her, dennoch nett! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH