» »

Praktikum macht mich fertig

sjcfhniexki


wende dich doch direkt an den zuständigen deiner schule.

ich glaube eher, du hast ein problem bei den kranken ins zimmer zu gehen und das anschauen zu müssen. wie wäre es, wenn du mit denen redest und ein gespräch anfängst? dann wäre es ja schonmal nicht so langweilig.

finde es auch nicht so ok, wenn man als praktikant aufgaben zugeteilt bekommt, die einen nicht wirklich was bringen. weil man macht ja eigentlich ein praktikum, um was zu lernen und da sollte man in verschiedene bereiche einblick haben.

Ich hatte schon im Herbst mein Praktikum gewechselt weils mir in einer anderen Firma nicht gefallen hat.( Brauch nicht weiter drauf ein gegangen werden.)

na das würde mich aber schon interessieren, wieso du da gewechselt hast.

F_iremweiexr


es hat mir dort nich gefallen, die Mitarbeiter waren alle komisch und bissel unfreundlich und ich habe mich nicht wohl gefühlt

Naja also direkt ins Patientenzimmer muss ich ja nich rein aber davor und das ist so langweilig.

Das blöde ist ja auch du krabbelst auch unter die Tische und auch ab und zu zwischen den beinen der Krankenschwestern oder Verwaltungsleute rum und denn kommste da nicht ran und da kommste nicht hin. Und das ist auch unangenehm wenn ich in ein Schwesternzimmer gehe und ich der Fremde bin die auch nicht kenne. Da will ich am liebsten immer schnell wieder raus.

Meine eine Hose ist deswegen wegen schon an den Knien ganz weich und weiß geworden weil ich da rum krabbeln muss.

Ich bin ja eher ein ruhiger und netter Mensch aber sowas da krieg ich ein zu viel.

Und auf Montag aber ich überhaupt kein Bock noch weniger als bei meiner alten Firma.

S%mYil'li2


Fireweier,

also ich denke ausbeuten muss man sich als Praktikant nicht lassen.

Aber der Fall ist bei dir, finde ich, momentan, nicht gegeben.

Du schreibst, dass dir dein letztes Praktikum nicht gefallen hat. Kann es sein, dass du dazu neigst, dass du schnell von Dingen stark genervt und unglücklich bist?

Ich habe auch schon diverse Praktika und Nebenjobs gemacht und ich kann dir sagen, ICH habe schon Dinge machen müssen, die waren auch nicht gerade prickelnd. Aber das ist ja alles absehbar. Du weißt, dass es jetzt eben für einen gewissen Zeitraum so ist und daraus musst du das beste machen. Wenn du dich natürlich jetzt schon so nieder machst... Du steigerst dich da ja komplett rein. Und mal irgendwo rumzukrabbeln... also du bist ja kein Spanner, sondern das sind eben deine Aufgaben. Alle wissen, was du da tun musst und du musst oft im Leben noch fremden Menschen begegnen.

Ich würde sagen, zieh das jetzt durch. Es gibt wirklich schlimmere Beschäftigungen.

Rqa=panxte


Frosta :)= dein Beitrag hat mir gut gefallen :-)

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, und auch ein Praktikumsjahr ist kein Herrenjahr.

Provokant gefragt, was ist wenn dein Abteilungsleiter der Meinung ist, daß du leider nichts anderes machen kannst außer Inventur, leistungsmäßig?

Ich sage auch, Arschbacken zusammenkneifen. In einer Ausbildung kannst du dir auch nicht die Rosinen aus dem Kuchen picken und musst auch unliebsame Arbeiten machen.

Wenn ich mich zurück erinner, habe auch schon Arbeiten gemacht, die einfach gemacht werden mussten aber nicht unbedingt Spaß machen. Es ist absehbar.

Streng dich nächstes Schuljahr ordentlich an, schreibe gute Noten, studiere was schönes und eines Tages darfst du die Inventur delegieren.

R7ebelMutixon


@ Feierweier,

hast du das Praktikum so aufgedrückt bekommen oder hattest du eine Wahl? Wenn du eine Wahl hattest, hättest du ja vorher schon wissen müssen, was dich erwartet bzw. dich eben dazu informieren und nachfragen müssen.

wenn ich in ein Schwesternzimmer gehe und ich der Fremde bin die auch nicht kenne.

Man kann sich doch kennenlernen, wo ist das Problem?

Meine eine Hose ist deswegen wegen schon an den Knien ganz weich und weiß geworden weil ich da rum krabbeln muss.

Beantrage Dienstkleidung oder einen finanziellen Ausgleich für deine kaputte Hose.

ich habe mich nicht wohl gefühlt

Ein Praktikum ist auch nichts zum Wohlfühlen. Wenn du in ein gutes Team reinkommst, super, wenn nicht, mein Gott ... auch 7 Wochen gehen vorbei. Wäre was anderes, wenn du jetzt tatsächlich an einen neuen Arbeitsplatz kommst und dort auf Jahre mit ner miesen Stimmung im Team leben müsstest.

So wie's klingt, kannst du dort doch ziemlich unabhängig und eigenverantwortlich arbeiten. Mach doch das beste draus! Flirte bisschen mit den Schwestern (da hat's doch bestimmt auch junge und attraktive ;-) ), mach ab und zu ein Päuschen und geh nen Kaffee trinken ...

s6chna7bexl


Kann es sein das du generell dazu neigst rumzumeckern?

Das andere Praktikum hat dir nicht gefallen wegen dem dieseshier wegen jenem...

Als Praktikant bist du halt der Arsch für alles!

Ich habe selber FOS gemacht und musste 42 Wochen in verschiedenen Betrieben arbeiten. Da war ich erstens froh wenn mich überhaupt jemand genommen hat und zweitens wenn ich dort auch was zu tun hatte!

Es gibt nichts schlimmeres als 8 Std totzuschlagen %:|

Und du solltest dir klar werden das die Betriebe keine Traumjobs für Praktikanten zu vergeben haben!

Wenn du einen Praktikanten hättest, würdest du ihn auch das geben was zu tun ist und nicht das was dem Praktikanten angenehm zu arbeiten ist!

Wäre ja sonst sinnlos!

Aber so lernst du doch auch was für die Zukunft: Immer schön fleißig lernen sonst musst du später die Jobs machen die kein anderer machen will!!

Und dann hilft dir rumweinen á la" mir macht das aber keinen Spaß" nichts, weil dann gehts ums überleben!

Fzire7weixer


Also als ich gewechselt hatte wusste ich nicht was da auf mir zu kommt, weil von einer Inventur da noch nicht die Rede war.

Das hat erst ca. im Februar alles begonnen.

Ich habe schon mehr als 100 Räume aufgenommen, dazu mehr als 500 Geräte und über 1200 Büroausstattungen.

Normal hätte ich ja wie die anderen beiden beiden Praktikanten noch in die Personalabteilung und in die Materialwirtschaft gemusst, aber ich musste in die Technik und die Technik und die Inventur machen.

Also das ich alle Abteilungen in der Verwaltung einmal durchgelaufen habe.

Aber dem ist ja nicht so.

Ich habe auch seit 4 Wochen jeden Tag das gleiche in meinen Berichten stehen.

Und damit meine ich nur das gleiche.

Ich steigere mich da auch ziemlich rein aber es ist so.

Und die Arbeit löst denn bei mir im Kopf die null Bock Phase auf" wie gesagt kein Bock auf dies kein Bock auf das...

S'mi^llix2


Und die Arbeit löst denn bei mir im Kopf die null Bock Phase auf" wie gesagt kein Bock auf dies kein Bock auf das...

Das höre ich aber von allen Seiten. Und ich habe oft auch keinen Bock auf Uni. Bzw. eigentlich nie. Und obwohl es so ist, schmeiße ich es nicht hin. So wie tausende andere Menschen auch nicht.

Sei froh, dass du überhaupt was machen kannst. 8h rumsitzen und nichts tun ist ganz und gar nicht lustig.

Hast du durch Zufall jemals schon mal in Produktionshallen gearbeitet? Wenn du das mal gemacht hast, dann zählst du gerne Büroausstattung.

lLuo\mxaren


@ Fireweier:

Ich sehe das auch als Einstellungsfrage. Ich habe in meinen Praktika auch Inventuren gemacht. Auf der einen Seite kann das total nervtötend sein. Schilderkleben usw. ist halt nicht so schön. Auf der anderen Seite hast du die Möglichkeit, den ganzen Laden kennenzulernen. So wie sich das anhört, musst du durch jede Abteilung durch. Wenn du ein bisschen mit den Leuten sprichst, nimmst du viel mehr mit als die anderen Praktikanten.

Gruß,

S`miUllTix2


Immer schön fleißig lernen sonst musst du später die Jobs machen die kein anderer machen will!!

Den Satz habe ich mir bei unbeliebten Aufgaben auch immer gesagt. Smilli, lern schön, sonst endest du hier.

s\cchnUanbel


das tut mir echt leid für dich aber du hast nur 2 Möglichkeiten.

Du beschwerst dich bei deinem Lehrer der für die Praktikumssachen zuständig ist was dir im nachhinein Unannehmlichkeiten und den Stress der neuen Praktikumssuche einbringt oder

du nimmst es hin, machst weiter deine Arbeit gewissenhaft und zeigst dich von deiner besten Seite und dann ist in 7 Wochen alles rum und du musst nie wieder dahingehen.

entweder oder...

B~arce4lonetxa


Normal hätte ich ja wie die anderen beiden beiden Praktikanten noch in die Personalabteilung und in die Materialwirtschaft gemusst, aber ich musste in die Technik und die Technik und die Inventur machen.

Also wenn da noch 2 andere Praktikanten sind, verstehe ich nicht, warum das an einem hängen bleibt, statt es auf 3 zu verteilen. Bräuchtest du denn die anderen Abteilungen noch für deinen Bericht? Dann würde ich das auch so ansprechen.

R-ebelu%tio)n


Normal hätte ich ja wie die anderen beiden beiden Praktikanten noch in die Personalabteilung und in die Materialwirtschaft gemusst, aber ich musste in die Technik und die Technik und die Inventur machen.

Hast du das auch so in deinem Vertrag stehen? Wenn ja, würde ich da auf jeden Fall drauf bestehen. Gerade wenn die Schule sehen will, dass du in mehrere Bereiche reinschnuppern konntest. Ganz so nach belieben Praktikanten auf die Aufgaben abschieben, die eh keiner machen will, kann dein Chef auch nicht. Du hast vielleicht nicht viele Rechte als Praktikant, aber wenn du eines hast, dann das Recht, bei deiner Arbeit auch etwas zu lernen. Und das Lernpotenzial bei deiner jetzigen Aufgabe scheint ja doch relativ ausgereizt zu sein.

Fmi2rewe.ier


Ich glaube es steht nicht im Praktikantenvertrag drinne.

Aber die Sache ist ja die.

Ich hatte die ganze Woche bis Mittwoch echt gute Laune seit langem wieder und jetzt denke ich nur noch wieder schlecht über alles.

F2irewjexier


Bei mir ist vieles Kopfsache, ich bin jezt wieder echt negativ deswegen drauf

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH