» »

Anstössig, wenn Tochter am Vater "raufklettert"?

Dqer klIei;ne WPrinxz


Ich fürchte, dann wirst du nicht viel unternehmen können.

K4yliwnn


Ich bin als Kind sowohl auf Papa wie auch Freunden meiner Eltern oder Erziehern rumgeklettert. Gedacht habe ich mir dabei nichts und ich kann mich auch nicht erinnern, dass einer davon erregt gewesen wäre.

Sicher hat man später, so mit 13, 14 auch mal ausgetestet, wie man auf (erwachsene) Männer so wirkt, aber nicht am eigenen Vater oder in der Familie! Eher eben kurze Sachen angezogen und in der Stadt beim shoppen / Eis essen / Schwimmbad halt mal geguckt, ob und wer einen so anschaut. Aber auch das ist ja keine Aufforderung zu sexuellen Handlungen. Und selbst wenn sich bei dem einen oder anderen Mann in der Hose beim Anblick heranwachsender Mädels (13, 14+) etwas tut, ist das nicht verwerflich, solang nichts weiter passiert.

Meiner Meinung nach hat deine Mutter neben der Borderline-Störung (für die solch ein Verhalten NICHT typisch ist!) noch ganz andere Probleme. Möglicherweise ist sie selbst Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden (und glaubt daran Schuld zu sein) und übersexualisiert die Beziehungen in der Familie deshalb so sehr.

A]zuc4enxa1


Hallo Malagena,

du hast ja schon eine ganze Menge Antworten bekommen, deshalb möchte ich nur sehr wenig dazu sagen.

Soll ich ihr wirklich nahelegen, dass sie sich zurückhalten soll, weil sie Papa sexuell erregen könnte?!

Also so würde ich das niemals zu meiner Tochter sagen. Dann wird sie doch erst recht gehemmt. :-/

Ich weiss nicht, ob jemals ein Missbrauch stattgefunden oder nicht. Vielleicht hat er stattgefunden und sie hat sich trotzdem normal entwickelt...

Puh, dann bist du dir also nicht sicher, ob da etwas passiert ist? Vielleicht glaubst du, dass sie keinen Schaden davon getragen hat. Soetwas kann aber auch erst nach Jahren auftreten.

Die Zweite hat leichtes Übergewicht und wird irgendwie akzeptiert. Die dritte (bald 14) ist wahrscheinlich die Hübscheste. Meine Mutter hat irgendwie immer Angst, sie verführe meine Brüder, welche (und das ist der Hammer) ihr nicht widersprechen.

Die Brüder haben nicht einmal widersprochen? Hast du deine Brüder denn daraufhin mal angesprochen?

Es wurde nach einem Hinweis durch eine Ärztin eine Untersuchung eingeleitet. Sie hat die immer wieder auftretenden Scheidenentzündungen meiner Tochter verdächtig gefunden und auch gewisse Aussagen und Zeichnungen von ihr. Ich hatte damals grosse Angst um meine Töchter, wenn sie beim ihm waren. Es gab klare Hinweise auf eine solche Veranlagung meines Exmannes. Mangels Beweisen wurde das Verfahren eingestellt, worauf die Vormundschaftsbehörde Einspruch erheben wollte. Schlussendlich weiss ich nicht, was und ob etwas passiert ist. Aber habe damals durchgesetzt, dass die Untersuchung nicht weitergezogen wurde

Dann hat deine Mutter vielleicht doch nicht so unrecht?

Was hast du jetzt denn vor?

LG, Azu

mQala%genxa


Dann hat deine Mutter vielleicht doch nicht so unrecht?

Das ist ja das Problem: Oft hat sie recht...

Ich unternehme diesbezüglich nichts mehr. Der Vater nimmt die Kinder eh nie zu sich. Und inzwischen kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass etwas passieren könnte... Und wer ist schon sicher? da müsste ich meiner Kinder ja einsperren...

M4auseza4hnfqexe


Anstössig, wenn Tochter am Vater "raufklettert"?

Also anständig finde ich das keineswegs,ich mein es gibt ja immer wieder Situationen die man dann ebenfalls anstössig finden müsste.Zum Beispiel wenn ein Vater seine Tochter eincremen mus beim Wickeln weil es Wund ist,oder wenn er seine Tochter Badet oder umzieht.

Anstössig bzw wiederlich fände ich es wenn sich bei dem Vater dann was regen würde....aber wenn ich überlege wie wir früher auf unseren Eltern rumgeklettert sind ]:D :=o Menschliche Klettergerüste sind doch was cooles hehe

D4er k&leine Pxrinz


Mein Gott, was für eine Paranoia.

Also anständig finde ich das keineswegs

Was soll den daran nicht anständig sein?

Jnustiltia87


Ich hatte ein super enges Verhältnis zu meinem Vater, als ich klein war. Ich bin an ihm hochgeklettert, bin auf seinem Rücken geritten, hab mich an ihn gekuschelt, hab sogar mit ihm gebadet. Irgendwann, ich schätze so mit 8 Jahren, hat sich langsam begonnen, mein Schamgefühl zu entwickeln, da bin ich dann bspw. nicht mehr nackt vor ihm rumgelaufen. Aber nur, weil ICH das dann von selbst nicht mehr gemacht habe! Niemals hat mich mein Vater komisch angefasst oder angeschaut. Meines Erachtens ist es völlig normal, für Mutter UND Vater, mit den Kindern zu balgen und auch mal zu baden. Ich seh das so wie die meisten hier, wenn der Vater bei so etwas Hintergedanken hat, stimmt was nicht – ganz und gar nicht. Die meisten Väter lieben ihre Kinder einfach und spielen gerne mit ihnen!

M4aEusez9ahxnfee


AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

Also anständig finde ich das keineswegs

Was soll den daran nicht anständig sein?

Das sollte natürlich Anstössig heissen-verschrieben!Vobei wenn man meinen Post richtig gelesen hätte,hätte man auch selber drauf kommen können das es nur ein Vertippsler sein kann.

Dker k\leinex Prinz


Ja, das ist auch völlig normal, das sind doch Eltern!

Auf der einen Seite sind wir immer aufgeklärter, aber mittlerweile muss bald jede Mutter, die mit ihrem Sohn badet und jeder Vater, der mit seiner Tochter (oder seinem Sohn) badet damit rechnen, dass irgendein Verblendeter sie oder ihn für pädo hält.

Die meisten Väter lieben ihre Kinder einfach und spielen gerne mit ihnen!

Es sind glaube ich nicht die meisten sondern 99,5% 8-)

DteRr kl einee Prinxz


Mausezahnfee, dann bin ich ja beruhigt.

Mir geht einfach dieses Gehetze gegen jeglichen intersexuellen Körperkontakt tierisch auf den Senkel.

Duekr kleipne Prixnz


Mit intersexuell meine ich Vater-Tochter und Mutter-Sohn, also das jeweils andere Geschlecht betreffend.

maalagxena


.Zum Beispiel wenn ein Vater seine Tochter eincremen mus beim Wickeln weil es Wund ist,oder wenn er seine Tochter Badet oder umzieht.

Ja, das alles wär für meine Mutter schon ein Skandal. Ich bin echt froh, dass ihr mir hier alle so einstimmig recht gebt.

HOaEga]lazx77


@ malagena

ich würde mich mal eher fragen, ob deine mutter nicht als kind sexuellen missbrauch erfahren hat, wenn sie eine borderlinepersönlichkeit ausgebildet hat und derartig abdreht! traurig finde ich nur, wie eine ganze familie von der eigenen mutter terrorisiert wird und liebe ist nicht ihr alles durchgehen zu lassen, gerade borderliner brauchen klare grenzen!

und dieses eifersuchtsding geht mal gar nicht – was kann deine tochter für die gestörte psyche ihrer oma? das arme mädel, halt sie ja fern. ich frage mich ohnehin wie man die kinder dem aussetzen kann, wenn man merkt es wird immer extremer. die kinder kriegen doch gleich einen knacks mit weg ...

C&uMrran


Mit intersexuell meine ich Vater-Tochter und Mutter-Sohn, also das jeweils andere Geschlecht betreffend.

Mutter-Sohn ist ja noch nichtmal das Problem...

Suunfalowexr_73


Eine 5jährige soll durch Kletterspiele ihren Vater erregen; eine 14jährige ihre Onkel verführen wollen.

HILFE! Deine Mutter hat wirklich ein Problem!

Wenn man das so geballt liest, ist es ganz offensichtlich – aber ich kann mir gut vorstellen, wie es ist, wenn man IN der Situation steckt.

Mein Vater ist auf andere Weise ähnlich verbohrt und alles bestimmend mit seinem aggressiven Verhalten – man ist da ganz schnel gefangen, und schüttelt erst mit ein wenig Abstand den kopf und wundert sich, dass man best, Absurditäten überhaupt ernst genommen hat.

Ich würde Deiner Tochter nichts verbieten!

Was sagt denn der Vater der Kleinen dazu?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH