» »

Ich will dicker werden.. bin ich gestört?

MoaryElxlen


Hm, also ein bisschen mehr als auf dem ersten Bild geht schon, ohne ein Gesundheitsrisiko einzugehen. Aber so wie Beth Dito ist schon ein wenig arg ... Und so pralle wie auf den bearbeiteten Fotos sieht das in echt sicher auch nicht aus. Wenn du jetzt normal isst, müsstest du dich ja auch immer vollstopfen, um zuzunehmen – das macht ja auch keinen Spaß.

bfewilxdereHd


und das ist so ziemlich meine wunschfigur:

[[http://www.modepilot.de/wp-content/uploads/2009/02/love-launch-cover01.jpg [[www.modepilot.de/wp-content/uploads/2009/02/love-launch-cover01.jpg]]]]

Wieso nicht? Ist doch schön.

Und fett ist das noch nicht, und also auch nicht ungesund.

kNeinEstein


Nur weil du nicht aussehen willst wie genormte Katalogware, ist das doch kein Grund, sich als gestört zu bezeichnen.

Es ist eher der Großteil der Gesellschaft, der in Hinsicht auf Schönheitsideale gestört ist.

Epllajganxt


in dem Punkt sind die krankhaft-Dünnen etwas im Vorteil, denn sie bekommen nicht so viel gesellschaftliche Verachtung ab

ich würde behaupten mindestens genau so viel, nur sieht man seltener krankhaft dünne. also ich gehe da jetzt von meinen persönlichen erfahrungen aus. sehe mehr übergewichtige als krankhaft dünne menschen. aber da ich selbst schon untergewichtig war (nicht aus eigenem wunsch) weiß ich das man das schon zu spüren bekommen. aber genug off topic ;-D

also gesundheitliches wurde ja schon einiges genannt. deine kondition wird vermutlich ziemlich den bach runter gehen und wahrscheinlich wirst du anfälliger für bestimmte krankheiten. kleidung zu finden stell ich mir auch schwieriger vor. und noch schwieriger stell ich es mir vor, auf das gewicht zu zu nehmen? du müsstest dein jetziges gewicht ja ungefähr verdoppeln? :-o

B-arc'elkonexta


das einzige was mir sorgen gemacht hat is das es garnichts anderes mehr in meinem kopf gibt

Da wäre es wichtig zu wissen, wie "besessen" du von dem Wunsch bist, also wie viel Raum er in deinem Alltag einnimmt und ob du tatsächlich aktiv darauf hinarbeitest. Und ob du vor dem Spiegel deprimiert bist und es dich fertig macht, dass du nicht so aussiehst, wie du möchtest. Wenn das so ist, würde das wohl einer Magersüchtigen entsprechen, nur eben umgekehrt. Aber dann würde ich dir dazu raten, dir Hilfe zu holen und daran zu arbeiten, dass du dich selbst annimmst. Wenn du das nicht kannst, ist das sehr quälend. Ich komme da jetzt drauf, weil du dich, trotz des verlinkten Bildes als "hart" bezeichnest, was dann eher schon in Richtung Körperschemastörung geht (wenn auch nur leicht), entsprechend der von Magersüchtigen.

Wenn es aber nicht so extrem ist, wie von mir beschrieben, dann versuch einfach, dich selbst lieben zu lernen, so wie du bist @:)

H=oppegl_H/äsZchenx91


Und fett ist das noch nicht, und also auch nicht ungesund.

sehen wir das gleiche bild? :=o

die hat mindestens 40 kg übergewicht :|N

Bwa.rc5elonexta


Und fett ist das noch nicht, und also auch nicht ungesund.

Bitte was?! Ich habe grade mal nachgeschaut, sie ist 1,57m groß und wiegt 110Kg. Das ist ein BMI von 44,6. Damit ist sie stark adipös und das ist sehr gesundheitsbedenklich.

H^oppJel_Hä@schen9x1


ok dann korrektur:

sie hat 60 kg übergewicht

D3ieKrruexmi


ich würde behaupten mindestens genau so viel, nur sieht man seltener krankhaft dünne. also ich gehe da jetzt von meinen persönlichen erfahrungen aus. sehe mehr übergewichtige als krankhaft dünne menschen. aber da ich selbst schon untergewichtig war (nicht aus eigenem wunsch) weiß ich das man das schon zu spüren bekommen. aber genug off topic ;-D

ok, vielleicht können extrem Dünne auch einfach ihr Gewicht besser durch Kleidung kaschieren und fallen erstmal nicht so auf- und bekommen daher nicht so viel Hohn und Spott ab.

biewi.lderxed


1,57m groß und wiegt 110Kg.

Ok, ist wohl ein bisschen zuviel, um noch gesund zu sein.

Dennoch, Uebergewicht alleine scheint gar nicht so ungesund, wie immer behauptet. Das zeigen neuere Studien. Wichtiger ist regelmäassige Bewegung. Nur korreliert halt Uebergewicht häufig mit Bewegungsarmut. Dies muss aber nicht zwingend der Fall sien.

Der andere Punkt ist noch, ob man wirklich so gleichmässig zunimmt.

Nur dicke Beine und Po, oder Bauch ist nicht ästhetisch....

EEhemalivger NutWzer x(#15)


Genauso wie hier – in einem Gesundheitsforum – keine Fäden, bzw. Fragen nach Tips bezüglich eines Gewichts unterhalb der gesundheitlich bedenklichen Grenze geduldet werden, werden sie es auch nicht nach dem Wunsch in Richtung eines gewissen BMI/Gewichts oberhalb der gesunden Grenze. (Siehe [[http://www.med1.de/Hilfe/Regeln/#Medizinisch.bedenklich Forumsregeln]])

Deshalb schließe ich den Faden an dieser Stelle.

Es steht allerdings Jedem frei sich über die Problematik/die Gründe als Solches, also überhaupt ein ungesundes Gewicht erreichen zu wollen, auszutauschen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH