» »

Finde Babys nicht süß, was ist los?

CHarry8x7


@ Travis

Die längste, zumindest stationäre Therapie ging knapp über 3 Monate...es ging um die Borderline-Störung sowie um meine Kindheit, sprich Pflegefamilie. Aber der Begriff Hypno-Regression sagt mir überhaupt nichts! Was ist das denn genau? Auch eine Therapie- Form, bzw. worum handelt es sich genau?

LG

A`mixta


Ich habe nicht alles gelesen, aber zum Thema Sterilisation: es gibt auch so Clipse, damit clipst man die Eileiter ab und kann dann auch nicht schwanger werden. Vorteil: sollte man es sich doch irgendwann anders überlegen, ist eine Schwangerschaft noch möglich auf natürlichem Wege. Sollte man es sich nicht anders überlegen, können die Clipse bis zum Tod im Körper verbleiben.

H=ele,nxa87


Ich habe nicht alles gelesen, aber zum Thema Sterilisation: es gibt auch so Clipse, damit clipst man die Eileiter ab und kann dann auch nicht schwanger werden. Vorteil: sollte man es sich doch irgendwann anders überlegen, ist eine Schwangerschaft noch möglich auf natürlichem Wege. Sollte man es sich nicht anders überlegen, können die Clipse bis zum Tod im Körper verbleiben.

Davon hab ich ja noch nie gehört. :-o Wo kann ich dieses göttliche Wunderwerk erwerben?!

C}arUry8x7


@ Amita...

Diese Clipse, die du da beschreibst, scheinen mir eine gute Alternative zu sein. Allerdings ist die Frage: Wird das in meinen ja noch recht jungen Jahren (24) überhaupt schon gemacht ? Übernimmt das die Krankenkasse oder muss ich die Kosten der Behandlung selber zahlen? Und wenn ja, wie teuer käme das ???

LG

A(mixta


Ich kenne eine Frau, bei der wurde das mit Mitte 20 gemacht. Ob das die Kasse zahlt, weiß ich nicht. Bei ihr wurde es damals mit der Geburt ihres Babys gemacht, also nehme ich an, dass die Kasse das zahlte. Genau weiß ich's leider nicht.

T^raGvis _Bickle


Das war dann aber keine allzu vergangenheitsorietierte Therapie. Wobei VT bei Agressionen wohl auch immer ganz sinnvoll ist. Ich bin Gruen-Fan, eine Psychoanalyse oder Regression habe ich selbst (noch) nicht gemacht, überschreite hier also meine Kompetenzen. Laut Gruen läuft das so: Hast Dich als Säugling mit Lieblosigkeit konfrontiert gesehen, das emotional (natürlich) nicht ausgehalten und dich "entschieden" von diesen emphatischen Gefühlen nichts wissen zu wollen. Die heutigen Hassgefühle, die sachlich nicht zu erklären sind, dienen der Aufrechterhaltung dieser Verdrängung. Naja, die ausführliche Version klingt etwas plausibler. Diese Verdrängung aufzulösen, sich also dem Schmerz von damals zu stellen, wäre demnach das Therapieziel. Daher meine Idee der Hypno-Regression (geleitetes Erinnern) Aber vorsicht, das wird wohl nicht ganz angenehm! Musste selber wissen. An deiner Stelle, wäre Psychoanalyse mein "Hobby" für die nächsten Jahre. Was freilich nicht ganz ohne ist. Wenn es dazu führen würde, dass du dann mit sagen wir 30Jahren ahnst was die alle mit Familienglück meinen -sei es mit oder ohne Kinder- dann ist das doch besser als nochmal Klavier zu lernen (zum Vergleich der investierten Stunden)?!

bFewi4lderexd


Dieser Faden ist echt unterhaltsam, mit plastischen Schilderungen.

Dabei liebe ich Babies. Sie kriegen alles mit und wissen alles, aber behalten es für sich, echt weise irgendwie. Und Kinder stürzen sich jeweils auf mich, und wir tollen rum wie junge Hunde.

Nervig finde ich, dass manche Eltern so asozial werden, und kein vernünftiges Gespräch mehr führen können ausser wann die Kleinen dies oder jenes gemacht, gesagt, ausgeschieden haben :-)

Hkerman_Dthe_xGerman


Du hast zu wenig Oxytocin im Blut. Deshalb findest Du Babies nicht süß.

Hwelenxa87


Du hast zu wenig Oxytocin im Blut. Deshalb findest Du Babies nicht süß.

Nice, wie kommt das?

J:anny {X Fxile


Ich finde das Verhalten nicht gesund und auch nicht ganz normal.

Wenn man selber keine Kinder will,ist das ja völlig okay,aber sich hier über andere fremde Kinder und Babys aufzuregen ist echt :(v .

Nicht vergessen,das auch ihr mal so kleine sabbernde und plärrende Geschöpfe wart und ohne eure Eltern nicht das wärt was ihr jetzt seit ;-) .

SVcarxo


Kurze Zusammenfassung über mein Denken:

Ich will irgendwann Kinder, weil ich zusammen mit meinem Partner etwas Neues, Lebendiges "produzieren" will. Mist, das klingt sehr mechanisch. Ich möchte, dass wir verschmelzen und ein neues Leben in die Welt hinausschicken. x:)

Und ich kann bislang mit Kindern einfach nicht umgehen. Kann sein, dass das mit der Zeit kommt, habe, wenn ich sie sehe, keine direkte Abneigung ihnen gegenüber. Aber sobald ich in direkten Kontakt trete, ist mir unwohl, weil ich weder weiß was ich sagen oder machen soll noch die Kleinen verstehen kann, weshalb ich mich schnell selbst wie die Dumme und "eigentlich Hilflosere" von beiden fühle.

Aber so krass wie früher im Beginn meiner Pubertät ist meine Ansicht nicht mehr.

H4eleSna8x7


Nochmal zu Oxytocin:

Also wenn Wikipedia Recht hat, müsste ich nach dem Sex Babies mögen ;-D

Oder entweder Babies und meinen Partner ablehnen oder beides vergöttern, jeh nach Spiegel. Ich kann aber meinen Partner vergöttern und gleichzeitig Kinder ignorieren, also wird es daran nicht liegen.

LUuAdiQ84


Hallo ich bin Ludi und habe eine kleine Tochter x:)

Zu der Sache mit dem Oxytocin – das ist ein Bindehormon, das sowohl beim Orgasmus als auch beim Säugen ausgeschüttet wird und die emotionale Bindung zwischen dem Paar bzw. Mutter und Kind bekräftigen soll.

Ob es tatsächlich ständig im Blut nachzuweisen ist, wie hier behauptet wurde, weiß ich nicht.

@ Scaro

Wenn das Kind noch ein Baby ist: nimm es einfach auf den Arm und kuschel ein bißchen, wiege es vielleicht auch ein bißchen, das finden sie toll ;-)

H8elen`a87


das ist ein Bindehormon, das sowohl beim Orgasmus als auch beim Säugen ausgeschüttet wird und die emotionale Bindung zwischen dem Paar bzw. Mutter und Kind bekräftigen soll.

Ja das hat Wikipedia auch gesagt ;-D Aber wie gesagt, dann müsste ja entweder beides super oder beides nicht klappen.

Lsudi8S4


@ Helena87

Nee, so funktioniert das nicht ;-)

Der Grund, warum es bei Deinem Freund funktioniert und nicht bei den Babys ist, daß bei Dir Oxytocin ausgeschüttet wird, wenn Du mit Deinem Freund zusammen bist (Orgasmus).

Da Du aber vermutlich nie eine Oxytocinausschüttung erlebst, wenn Kinder dabei sind, wird auch keine hormonell begründete emotionale Bindung zu den Blagen aufgebaut :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH