» »

Hass gegen Kinder (von Baby bis Teenager)

M!ülli2+01x0


Ich finde es so anmaßend, dass Menschen sich über Tiere stellen!

Das ist sinngemäß richtig, was ich geschrieben habe, da man weiß was gemeint ist.

Inhaltlich ist es aber falsch. Menschen können sich nicht über Tiere stellen, denn sie sind selbst Tiere.

Das sollte denke ich selbst jeder mitbekommen haben, der in Biologie nur 5er und 6er hatte.

Biologisch ist der Mensch auch nicht mehr wert als eine Kuh, ein Schwein, Hund, Katze, Meerschweinchen.

Also warum zum Teufel wird überall verlangt dass man gefälligst Menschen am meisten schätzen soll?

Mir ist jetzt zum Beispiel kein Fall bekannt, wo ein Tier einem Menschen die Haut bei vollem Bewusstsein abgezogen hat und ihn genüsslich zu Tode gefoltert hat. Oder einen Menschen ertränkt hat, totgetreten, erschossen etc.

Umgekehrt kenne ich 10000e Fälle!

Wie kann man sich dann noch stolz darauf sein UND es von anderen auch verlangen, Menschen allgemein zu bevorzugen und Tiere als minderwertiger hinzustellen!

MpüWlUli2t010


Oh, mal eine provokante Frage:

Hasst ihr auch bellende, an die Wand pinkelnde Hunde, die einem beim Einkaufen um die Füße herumschleichen oder einen mit dreckigen Pfoten anspringen?

Obwohl ich Tiere über alles liebe kann ich deswegen auch nicht alles mit rosaroter Brille gutheißen was sie machen. Auf die Besitzer von Tieren die sich unartig benehmen habe ich auch eine Wut. Da denke ich mir auch derjenige sollte keinen Hund haben!

Durch solche rücksichtslosen Hundehalter werden auch verantwortungsvolle Hundehalter mit bestraft durch allgemeine Auflagen und Gesetze.

Auf den Hund selbst der sich danebenbenimmt habe ich keinen Hass. Er kann ja nichts dafür.

JA ICH WEISS. Das Kind kann auch nichts dafür sagt ihr nun, es sei die Schuld der Eltern. Aber 100% sind auch nicht nur die Eltern schuld, denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben. Denn es ist ja ein Mensch und Menschen sind ja die super intelligentesten und achtenswertesten Wesen auf dieser Welt, nicht wahr?

Also sollte man einem Kind mehr Intelligenz unterstellen als einem Hund.

Folglich wiederum benimmt sich ein Kind zumindest willentlicher daneben als ein Hund/ sonstiges Tier.

_kParPvatix_


Hast du noch nie eine Ameise oder Schnecke tot getreten, Mülli?

Brrothierhoxod


Mir ist jetzt zum Beispiel kein Fall bekannt, wo ein Tier einem Menschen die Haut bei vollem Bewusstsein abgezogen hat und ihn genüsslich zu Tode gefoltert hat. Oder einen Menschen ertränkt hat, totgetreten, erschossen etc.

Mir auch nicht, mir sind aber fälle bekannt, wo Katzen Mäuse zu Tode quälen, Spinnen Fliegen bei vollem Bewusstsein Gift injizieren, welches sie dann von innen heraus zersetzt. Mir sind auch Fälle bekannt, wo die Beute bei lebendigem Leibe von einer Schlagen gefressen wird und einfach nur so vergiftet ist, dass sie sich nicht bewegen kann. Mir sind fälle bekannt, wo Fliegen ihre Eier in Kakerlaken ablegen und diese dann von innen heraus von den Maden aufgefressen werden und das über mehrere Wochen. Mir sind auch Fälle bekannt, wo Raubkatzen die Beute so verletzt haben, dass ihre Nachkommen dann weiter damit "spielen" können. usw. usw. usw.

Biologisch ist der Mensch auch nicht mehr wert als eine Kuh, ein Schwein, Hund, Katze, Meerschweinchen.

Stimmt, aber denkst du nicht, dass die Kuh in dem Garten sich denkst "Man, ich würde jeder zeit einen Menschen opfern um meine Nachbarkuh zu beschützen?"

M#ilWandraoe


Ok dann sind wir ja wieder quitt :-)

Würde ich behaupten.

Generell soll jeder Mensch die Meinung haben, mit der es sich für ihn am besten leben lässt. Wenn du keine Kinder magst, in Ordnung. Es ist und bleibt eben deine Entscheidung.

Mir gefällt eben einzig und allein die Art nicht, wie du deine Meinung hier Kund tust. Es ist eben doch sehr provokativ und abwertend. Ob du dies nun beabsichtigst oder es willkürlich geschieht sei mal offen gelassen. Auch wenn ich mir meine eigene Meinung dazu natürlich gebildet habe. ;-)

Ich persönlich gehöre zu der Gruppe, die Kinder liebt und später selber welche haben möchte. Das heißt aber nicht, dass ich es nicht akzeptieren kann, wenn es Menschen mit anderer Meinung gibt. Kinder sind nun einmal ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und ihnen kann man eben nicht aus dem Weg gehen. Damit muss man sich abfinden, ob es einem nun gefällt oder nicht.

Dennoch fände ich deine Meinung – etwas anders vorgetragen – sicherlich nicht "unnormal". Und solange du keine Gefahr für Kinder darstellst – das tust du ja nun offensichtlich nicht – ist es mir egal. Ich muss diese Ansicht ja eben nicht teilen. ;-D

Wie gesagt, es ist deine Art deine Meinung kund zu tun, die mich hier stört.

a].<fisxh


@ Brotherhood

Und bevor jetzt wieder die "aber ich mach das nicht so" Verfechter auf die Bühne treten: natürlich würdet ihr das jetzt hier so schreiben, aber intuitiv würden nahezu alle Menschen wie von mir beschrieben handeln.

Ein Hoch auf Totschlag-Argumente. ;-D Was soll ich dazu sagen? Du weißt es ja eh besser. ;-D

Ach so, dann könntest du also dem kleinen Kind sagen, dass ihr Leben für dich den selten Wert hat wie das einer Katze?

Warum sollte ich ihm das sagen? Und wenn ich es im sagen würde – warum auch immer – wäre das keine Beleidigung. Mir ist jedes Leben generell gleich wertvoll. Wobei meine Sympathien bei völlig unbeleckten Kontakten tendenziell eher den Tieren gelten.

M-oyi


Menschen die einem Tier die Haut bei lebendigem Leib abziehen sind krank und sicherlich auch in der Lage ihrer eigenen Art ähnliches anzutun.

Das hat also nicht unbedingt etwas mit Menschen über Tiere stellen zu tun.

Massentierhaltung würde ich da schon eher als einen Hinweis sehen, das es solche Tendenzen gibt.

Aber du machst doch den selbsen Fehler, nur umgehrt, du stellst Tiere über Menschen( oder von mir aus nur Kinder), das ist genauso schlimm.

BErot#herxhood


JA ICH WEISS. Das Kind kann auch nichts dafür sagt ihr nun, es sei die Schuld der Eltern. Aber 100% sind auch nicht nur die Eltern schuld, denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben. Denn es ist ja ein Mensch und Menschen sind ja die super intelligentesten und achtenswertesten Wesen auf dieser Welt, nicht wahr?

ich muss jetzt mal offen fragen. Stellst du dich so dumm oder bist du es wirklich?

Oder anders gefragt: Hältst du dich so sehr für etwas Besseres, dass du auf alle herab blicken kannst? Kannst du dir so was erlauben? Du hast oben mal geschrieben, dass du schon in deiner Kindheit ein Außenseiter warst und nie irgendwelchen Blödsinn gemacht hast usw. Und dann am Ende bist du auf eine bessere Schule gekommen und hast mehr erreicht als die Kinder, auf die du so abwertend herab geblickt hast. Das ist ja alles schön und gut. Du warst eben auf einer besseren Schule und hast dadurch bessere Chancen für deine Zukunft erhalten, aber mal ganz ehrlich...

So besonders ist das nicht. Ein Abiturzeugnis ist auch nichts besonderes. Ein Masterabschluss auch nicht und ein Doktortitel macht dich auch noch nicht zu etwas besserem. Also werde nicht übermütig.

M~ilan=drae


denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben.

Grundlegend nicht verkehrt. Ab einem gewissen Alter.

Die Babys und Kleinkinder, die du hier ja meist anprangerst, haben noch kein Rechts- und Unrechtsbewusstsein. Dieses bildet sich erst später – vor allem auch durch die Erziehung. Es ist also noch nicht von Anfang an vorhanden, so wie du es heute bei dir und den anderen erwachsenen Menschen kennst.

Wenn Babys und Kleinkinder im Bus nach deiner Tasche grabschen, dann wissen sie nicht, dass es sich nicht gehört. So weit sind sie in ihrer Entwicklung noch lange nicht. Gerade sehr kleine Kinder erkunden die Welt durch Geruchs- und Tastsinn und erfahren und lernen so.

In den ersten 3 Monaten können Babys auch nicht scharf und in Farbe sehen. Sie erkennen Mutter, Vater und enge Verwandte und Bekannt über ihre Stimmen und ihren Geruch.

Stell dir das mit der Intelligenz von Anfang an mal nicht so einfach vor ;-)

MYoyxi


JA ICH WEISS. Das Kind kann auch nichts dafür sagt ihr nun, es sei die Schuld der Eltern. Aber 100% sind auch nicht nur die Eltern schuld, denn ein bisschen Grips sollte ein Kind schon haben. Denn es ist ja ein Mensch und Menschen sind ja die super intelligentesten und achtenswertesten Wesen auf dieser Welt, nicht wahr?

Nein Kleinkinder sind nicht intelligenter als erwachsene Tiere, jedenfalls nicht was interaktion mit ihrer Umwelt anbelangt.

Wir kommen extrem unreif auf die Welt( Gehirnentwicklungstechnisch), weil unser Kopf sonst zu groß für die Geburt wäre und brauchen lange um das aufzuholen.

M)üllUi20T10


Hast du noch nie eine Ameise oder Schnecke tot getreten, Mülli?

Nein, nicht mit Absicht.

Ja, ich habe schon eine Mücke erschlagen. Auch mehr als eine...

Aber auch nicht aus Spaß sondern weil sie mir die ganze Nacht um die Ohren fliegt und mich sticht.

Ja ich weiß, auch das ist moralisch gesehen keine Rechtfertigung.

Wenn ich Tiere töte (Insekten) dann nur wenn ich sie anderweitig nicht beseitigen kann und wenn sie auf mich losgehen.

Zum Beispiel Wespen lassen sich einfangen und rausbringen, eine Mücke lässt sich nicht einfangen und raussetzen und da bleibt mir nur erschlagen übrig. Ich bin sicher ihr habt noch keine Mücken erschlagen.

Ach doch klar, das habt ihr und gebt es auch zu. Denn ihr habt ja hier nicht geschrieben dass Tiere euch viel wert seien.

Aber ich als Tierschützer und Tierliebhaber habe schon Mücken erschlagen, oooohhh da habe ich nun aber ein breites Angriffsfeld.

Aus Spaß an der Freude bringe ich aber jedenfalls kein Tier um und darum geht es. Um bewusste Folter bei Tiermisshandlungen, Tierversuchen etc.!!!

Ich erschlage keine Fliegen und ich zertrete keine Ameisen. Käfer auf dem Gehweg hebe ich auf und bringe sie ins Gebüsch, Schnecken setze ich ins Gras.

Sorry aber ihr werdet nichts finden was ihr mir bei Tieren vorhalten könnt, auch wenn euch das noch so sehr gefallen würde.

Bvrot{herNhoxod


Ein Hoch auf Totschlag-Argumente. Was soll ich dazu sagen? Du weißt es ja eh besser.

Besuch bitte mal eine Vorlesung über psychologische Grundlagen und du wirst meiner Meinung sein ;-)

Das ist kein Hokuspokus sondern unter Laborbedingungen getestete Erkenntnisse.

Wobei meine Sympathien bei völlig unbeleckten Kontakten tendenziell eher den Tieren gelten.

wieso?

B=roth=erhooxd


Wir kommen extrem unreif auf die Welt( Gehirnentwicklungstechnisch), weil unser Kopf sonst zu groß für die Geburt wäre und brauchen lange um das aufzuholen.

Wie Bitte?

Das Gehirn eines Kindes besitzt mehr Synapsen als das eines Erwachsenen. Nie wieder kann der Mensch so schnell lernen wie im Säuglingsalter.

M$oyi


Natürlich aber es ist eben unreif im Sinne von Wissen.

M4oyxi


Und im Sinne von Motorik

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH