» »

Hass gegen Kinder (von Baby bis Teenager)

M\üll3i201x0


Sie meinte wenn ich will brauche ich nicht wieder kommen weil sie nichts findet was ungewöhnlich wäre und man therapieren müsse oder kann und ich sei ein völlig normaler anständiger Mensch.

Ist ja komisch,dass Du dennoch selber von Dir sagst :

Ich hasse Kinder so sehr, das ist psychologisch nicht mehr normal.

Was stimmt denn nun?

Das obere hat die Therapeutin gesagt (dass ich völlig gesund sei)

Das untere ist meine Meinung!

Was nun letztendlich stimmt weiß ich doch nicht!!!!

Meine Güte %-|

[...]

zbimtzxicke


Eben - dich interessiert nur die Meinung derer, die auf deiner Welle schwimmen.

Daraus resultiert dann aber ür mich die Frage, warum du überhaupt in einem Forum schreibst - schließlich musst du dort damit rechnen, dass nicht alle angesichts deiner Beiträge "hurra" schreien!

MCü lli2^010


Lewian ich finde deinen Beitrag interessant.

Warum ich hier geschrieben habe, hat 2 Gründe

1. Um Vorfälle mit anderen zu "verarbeiten" und die Wut gegenseitig rauszulassen. Zum Beispiel wie der Vorfall mit der Tasche vorgestern. Wenn ich das hier geschrieben hätte und ein anderer Kinderhasser würde schreiben dass es ja total unverschämt ist und ihm ist was ähnliches passiert, XY und er erzählt es. Einfach um sich gemeinsam über die gleiche Sache aufzuregen

2. Um vielleicht zu erfahren von anderen wie ich mir das Leben selbst angenehmer gestalten könnte. Dass ich nicht mehr innerlich explodiere wenn ein Kind meine Kleidung angrabscht etc. (und hier nebenbei nochmal die Betonung, ein Kind in sicherer Entfernung was leise ist, hasse ich nicht, es ist mir einfach egal. Aber Kinder die mir auf die Pelle rücken gegen die entwickle ich in Sekundenschnelle Hass und Aggression, die ich ja in mich reinfresse anstatt die Mutter zur Sau zu machen)

b|unte6r_schmeJttemrling


Ansonsten: wer sowas in ein Forum stellt (vor allem mit diesen Formulierungen...), der muss mit scharfer Kritik rechnen. Was hast du denn erwartet?

b0unter_sc?hme?tterling


Um vielleicht zu erfahren von anderen wie ich mir das Leben selbst angenehmer gestalten könnte

Eine Therapie machen.

MzüllUi201x0


Jetzt gehe ich ja doch auf vieles ein, aber nur die wichtigsten Dinge. Auf Anfeindungen gehe ich nicht ein, weil diejenigen die mich zurechtweisen weil ich hasserfüllt oder beleidigend bin und mich in ihrem eigenen Beitrag selber beschimpfen, sind keinen Deut besser als ich ]:D

Sinnestäter

deine Frage ist auch ziemlich interessant!

Mich würde mal interessieren, ob dein "Haß" der Haß ist, den man empfindet wenn man so etwas sagt wie "Ich hasse Montage", oder der andere, der "echte" Haß.

Nerven tun Babies und Kleinkinder viele Menschen. Aber Haß ist schon ein ziemlich starkes Gefühl, auch kein Alltägliches.

Es ist ein Hassen im Sinne von "sie machen mich wütend, sie nerven mich, ich kann sie nicht ertragen, warum müssen diese "Kinder" (andere Wörter bitte einsetzen) nicht einfach von mir fernbleiben"

Genauso wie ich klirrende Kälte und sengende Hitze hasse und darüber unaufhörlich fluchen kann. Oder wie ich die Züge hasse die 20 Minuten zu spät kommen. Und solche Sachen. Dinge die mich einfach höllisch auf die Palme bringen.

Richtig tiefer Hass im Sinne von "ich würde denjenigen ohne mit der Wimper zu zucken vernichten wenn es legal wäre" gelten nur:

Meiner Mutter und Tierquälern

M"oniIkxa65


Ich sehe das so. Man ist nicht allein auf der Welt und kann nicht erwarten, dass sich alle stets darum kümmern, dass niemand sich genervt fühlt. An manchen Tagen nervt mich fast jeder, aber das ist mein Problem. Kinder sind häufig laut, weil sie Kinder sind, klar, wäre es einfacher sie nett zu finden, wenn sie immer lächeln würden und keinen Mucks machen. Aber so ist es eben nicht, sie sind Menschen und die sind nicht immer nett, wie auch Erwachsene nicht immer nett und lieb sind, nicht wahr, Mülli? ;-)

Wie gesagt, man ist nicht allein auf der Welt, was ja auch immer wieder mal seine Vorteile hat und am besten fährt man, wenn man diese Tatsache so weit es nur irgend geht akzeptiert und seinen Frieden damit macht.

MnülNli20|10


Eine Therapie machen.

%-| Um mir nochmal anzuhören dass ich völlig normal sei. Als hätte ich für meine Freizeit keine andere Verwendung.

_nPar;vatxi_


Um mir nochmal anzuhören dass ich völlig normal sei.

Tja, was anderes WILLST du ja auch nicht hören. Du suchst doch bloß Bestätung, dass du doch völlig normal bist. Einen anderen Sinn hatte der Thread doch für dich nicht, außer vielleicht noch zu provozieren. Zumindest wird mir das jetzt immer klarer.

bvunter_s[chme7tte{rl:inxg


Um mir nochmal anzuhören dass ich völlig normal sei. Als hätte ich für meine Freizeit keine andere Verwendung.

Wenn du dir nicht helfen lassen willst, dann ist das nicht mein Problem und schon gar nicht das Problem von Kindern und deren Müttern.

Normal ist es nicht, wenn jemand derartigen Hass und Agressionen auf unschuldige Wesen hat...

Du willst mit diesem Faden keine Hilfe, auch wenn du dir das noch so sehr einredest.

M ülkli201x0


Siehe der allerallererste Satz in deisem Thread:

Hallo,

wende mich hier mal mit dem Thema an das Forum um zu sehen wie vielen Leuten es noch so geht wie mir.

Da steht es doch ganz klar drin was Sinn und Zweck des Threads war!!! Wenn du das nicht kapierst oder glaubst ist das dein Problem.

Tja, was anderes WILLST du ja auch nicht hören.

Ahja. Also ich bin völlig freiwillig damals in die Therapie gegangen in der Hoffnung und Annahme dass ich ein besserer Mensch werde und wenn ich dann höre ich bin völlig ok, wozu soll ich dann nochmal in eine Therapie?

Hoffst du, dass ich nun solange zu verschiedenen Therapeuten gehe bis mal einer dabei ist der irgendwas aus der hintersten Ecke meiner Persönlichkeit rauskramt was man therapieren könnte?

Ich bin sicher da würde man bei jedem Menschen was finden, denn irgendeinen Knackser hat doch jeder!

Das ist genau wie mit Haushalt, man kann sagen man ist fertig und hat alles erledigt. Irgendwelcher pingelicher Kleinkram wäre immer zu tun, es gibt nie "nichts mehr" zu tun.

a9.fiDsh


Es ist ein Hassen im Sinne von "sie machen mich wütend, sie nerven mich, ich kann sie nicht ertragen, warum müssen diese "Kinder" (andere Wörter bitte einsetzen) nicht einfach von mir fernbleiben"

Genauso wie ich klirrende Kälte und sengende Hitze hasse und darüber unaufhörlich fluchen kann. Oder wie ich die Züge hasse die 20 Minuten zu spät kommen. Und solche Sachen. Dinge die mich einfach höllisch auf die Palme bringen.

Das ist normal. Du bist normal. Du bist einfach nur unbeherrscht und sehr emotional. Wie es Dir besser gehen könnte? Gelassenheit lernen.

Mdüll{i2010


Das ist normal. Du bist normal. Du bist einfach nur unbeherrscht und sehr emotional. Wie es Dir besser gehen könnte? Gelassenheit lernen.

:)^ :)= Das stimmt, Gelassenheit kommt in meinem Charakter in keinem bereich vor. Ob es um nervige Dinge geht oder Partnerschaft oder sonstiges. Ich bin viel zu leicht reizbar!

ad.>fixsh


Dann lege ich Dir wirklich ans Herz, eine entspanntere Geisteshaltung einzunehmen, denn soviel Ärger ist nicht gesund und vergiftet die eigene Stimmung. Ich finde ja Humor sehr hilfreich. Wenn ich mich über Nichtigkeiten aufrege, registiere ich das erstmal – das ist der wichtigste Schritt. Sich selber aufmerksam gegenüberstehen und mal "Stop" sagen und eine Situation sachlich bewerten können. Und dann abwägen. Zum Beispiel könntest Du die ersten "Stops" gleich hier üben: beim nächsten beleidigenden Kommentar haust Du nicht gleich in die Tasten, sondern stehst erstmal vom Rechner auf oder machst Dir ein schönes Lied auf youtube an. Stop. Und dann abwägen: soll ich mich jetzt wirklich auf endlose Diskussionen einlassen, um hinterher mit noch mehr Wut im Bauch vorm Rechner zu sitzen? Oder klicke ich den kleinen Pfeil und "Beitrag an die Moderation melden"? Bin ich dann hinterher nicht zufriedener?

Was auch hilft, also bei mir, ist fluchen. Und zwar so übertrieben, dass ich spätestens nach drei Flüchen lachen muss und mich über meine Kreativität freue – die Sache, über die man sich gerade eben noch so aufgeregt hat, erscheint schnell in anderem Licht, wenn man sie mit einem Grinsen im Gesicht noch einmal betrachtet.

gja\gga,gugxgu


Ich mag keine Kinder und ich hasse Kinder. Da ist ein Unterschied. Ich finde viele Babys auch echt hässlich. ;-D

Aber da können sie ja nichts zu. Kinder können ja auch nichts dazu, dass sie auf die Welt gesetzt werden. Du solltets vielleicht die Menschen hassen die die Kinder in die Welt setzen.

Wo wir dabei sind. Ich hasse die ganze Menscheit. Wir sind doch alle einfach nur primitiv :°(

Traurig aber war.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH