» »

Ich kann die Vergewaltigung nicht vergessen

S'a>dx5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wurde vor 7 Jahren Vergewaltigt. War echt der Horror. Seit einigen Wochen muss ich wieder fast jeden Tag dran denken, besonders wenn ich bei meinem Freund bin. Ich liebe meinen Freund zwar sehr, es ist in der anfangszeit passiert als ich 3 monate mit ihm zusammen war. ich habe ihm das aber nie erzählt und kann ich auch nicht.

Ich komm damit irgendwie selber nicht mehr klar, will einfach manchmal nurnoch los weinen, wenn ich wieder dran denken muss und die ganzen bilder vor mir seh, wenn ich bei meinem freund in den armen lieg. kann ich dann aber nicht.

Der mann hat damals einen satz gesagt, den satz kann ich auch niemals vergessen und ich hab große angst diesen satz irgendwann von meinem freund zu hören. das wär entgültig der horror. :°(

Hat hier vielleicht jemand so ein ähnliches Problem? weiß echt nicht mehr weiter. will das ganze endlich für immer vergessen, es ist ja schon 7 jahre her. :°(

Antworten
Twom2g44x2


@ Sad5:

Du solltest besser professionelle Beratung aufsuchen, denn die Hilfe, die dir dieses Forum bietet, wird dem Problem wohl kaum gerecht.

_TTsu6nammi_


Menschen können einen riesigen Schaden anrichten.

K.le3ixo


Sad5

Ich kann die Vergewaltigung nicht vergessen

Leider kann man Vegewaltigungen auch nicht einfach mal vergessen. Scheinbar hast Du sie verdrängt. Verdrängung ist bis zu einem gewissen Grad sogar hilfreich. Viele würden es in dieser Situation gar nicht wirklich aufarbeiten und hinter sich lassen können. Offensichtlich bist Du nun soweit, um Dich damit auseinander zu setzen und zu verarbeiten.

Ich komm damit irgendwie selber nicht mehr klar, will einfach manchmal nurnoch los weinen, wenn ich wieder dran denken muss und die ganzen bilder vor mir seh, wenn ich bei meinem freund in den armen lieg. kann ich dann aber nicht.

Wenn Du selbst nicht klar kommst, dann würde doch eine Therapie angebracht sein, oder?

Der mann hat damals einen satz gesagt, den satz kann ich auch niemals vergessen und ich hab große angst diesen satz irgendwann von meinem freund zu hören. das wär entgültig der horror.

Das könnte durchaus möglich sein und wenn Du nicht lernst zu differenzieren, dann würdest Du Dir zusätzlich schaden. Wäre es nicht an der Zeit, dass Du für Dich sorgst, damit es Dir besser geht?

Hat hier vielleicht jemand so ein ähnliches Problem?

Wenn jemand so ein Trauma erlebt hat und nicht verarbeitet hat, dann kommt es zu solchen Flashbacks Das können völlig unschuldige Situationen sein, in denen jemand etwas sagt, Du etwas riechst, etc und Du befindest Dich plötzlich in der Situation damals.

weiß echt nicht mehr weiter. will das ganze endlich für immer vergessen, es ist ja schon 7 jahre her.

Wenn Du es ändern möchtest, dann steht einer Therapie wohl nichts im Weg.

S:adx5


danke für eure antworten. aber ich will keine therapie machen! ich kann das niemanden erzählen (außer im chat geht es, aber fällt mir auch echt sehr schwer).

außerdem wollen die in einer therapie alles genau wissen und ich will selber nicht dran denken müssen. auch wenn ich oft die bilder vor mir hab. besonders wenn ich alkhohl getrunken hab, und bei meinem freund im arm lieg. :-(

DjaruZmxa


Wenn du dich so vehement gegen eine Therapie weigerst, kann man dir aber auch nicht helfen.

Es gibt Dinge, mit denen man einfach nicht mehr alleine klarkommt und du scheinst ja gerade das jetzt zu merken.

... :)*

KSleixo


Sad5

danke für eure antworten. aber ich will keine therapie machen! ich kann das niemanden erzählen (außer im chat geht es, aber fällt mir auch echt sehr schwer).

Es liegt ganz bei Dir, ob Du etwas ändern willst oder nicht. Niemand wird Dich dazu zwingen.

außerdem wollen die in einer therapie alles genau wissen und ich will selber nicht dran denken müssen

Woher weißt Du das? Hast du schon eine ander Therapie gemacht?

Sbadx5


nein ich hab noch keine therapie gemacht, aber ich stell es mir so vor. was machen die dort sonst, außer reden reden.

f1rau hoezlle 8x5


ein guter therapeut gibt dir die zeit, die du brauchst. auch wenn du erst bei der 1000. sitzung darüber reden kannst :)*

KTlmexio


Sad5

nein ich hab noch keine therapie gemacht, aber ich stell es mir so vor. was machen die dort sonst, außer reden reden.

Wenn Du Dich einmal entscheiden solltest, etwas zu ändern, dann wirst Du Dich auch erkundigen, wie welche Therapie abläuft. Reden ist das wenigste, denn es kann sich nur etwas ändern, wenn Du etwas änderst.

Suad5


eine therapie werde ich trotzdem niemals machen

hwik;leinxes


eine therapie werde ich trotzdem niemals machen

dann musst du aber davon ausgehen, dass dein Leben mehr oder weniger so weiter gehen wird, wie bisher. Willst du das?

Du schreibst doch hier, weil es dir nicht gut geht. Weil du gemerkt hast, dass du mit Verdrängen immer noch nicht so glücklich bist, wie du es sein könntest.

Jetzt müssten wir mal zusammen überlegen, was dir sonst noch für Möglichkeiten bleiben. Möchtest du denn etwas ändern?

KXleixo


Sad5

eine therapie werde ich trotzdem niemals machen

Das habe ich verstanden. Ich habe kein Problem damit.

Hier gibt es eine ähnliche Geschichte, wie Deine:

Dunkelziffer [Achtung Triggergefahr]

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/537275/]]

Also bezüglich des Glaubens, dass es ohne Therapie geht.

K'lei#nottxo


Hallo sad

Aus anderen Gründen habe ich eine Therapie gemacht oder machen müssen. Wenn du eine(n) gute(n) Therapeut(in) hast, wird er/sie garnicht reden, sondern fast ausschließlich dich sprechen lassen. Niemand wird Druck ausüben über dein Problem, die Vergewaltigung, zu sprechen, sondern sie werden dich einfach nur ermuntern zu sprechen. Zuerst ist es irrelevant über was du sprichst. Etwas was dich bewegt, das kann ein vorkommnis vollkommen anderer Art sein. Erst nach und nach wirst du von selbst auf dein drängendstes Problem zu sprechen kommen. Versuche es einmal, wenn es dir beim ersten mal nichts bringt, versuche es bei jemand anderem. Nicht jeder Therapeut passt zu jedem Patienten und umgekehrt. Bedenke bitte, was dich kaputt macht, macht auch deine nähere Umgebung kaputt. Kann mir vorstellen, dass einige Leute mit dir ein Problem haben, weil sie dich manchmal nicht verstehen und du es garnicht merkst.

Denke darüber nach, etwas für dich zu tun.

ich wünsche dir Mut und Glück.

SkadP5


naja kleinotto, bisher haben mir alle jungs mit denen ich eine beziehung wollte, oder versucht hab, gesagt das ich beziehungsunfähig bin. ich kann halt keinem mann, vertrauen, ich fand sex immer scheiße, oft richtig schlimm. außer mit meinem freund jetzt, den ich aber auch schon davor kannte, also hatten mal 3 jahre bez pause. er ist der einzigste dem ich wirklich vertrau, auch in sex sachen, weil ich bei ihm sicher sein kann das er nichts macht was ich nicht will.

ich hab schonmal überlegt ob ichs ihm sag, also nur das beim sex mal was schief gelaufen ist. nicht mehr. mehr kann ich auch nicht sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH