» »

Ich kann die Vergewaltigung nicht vergessen

KDl)e0inoFttxo


Umso wichtiger ist es für dich, etwas zu tun. Wie ich bereits schrieb, fange an dich auszusprechen.

Ich selbst habe sehr unschöne Erfahrungen mit missbrauchten Frauen gehabt, deshalb weiß ich über was ich schreibe. Aber die "anderen" Männer sind nicht verantwortlich für das, was dir widerfahren ist. Gruß

G`royttVig


außerdem wollen die in einer therapie alles genau wissen

Nein, eine genaue Tatabfolge zu beschreiben verlangt niemand von dir. Und das ist auch keine Grundvorraussetzung in einer Therapie. Es geht in erster Linie darum, mit den Folgen besser zurecht zu kommen und Flashbacks besser aushalten zu können, bzw. einen besseren Umgang damit zu erlernen.

Wenn du dich so vehement gegen eine Therapie weigerst, kann man dir aber auch nicht helfen.

Es gibt Dinge, mit denen man einfach nicht mehr alleine klarkommt und du scheinst ja gerade das jetzt zu merken.

Es bringt aber auch nichts, eine Therapie anzufangen, nur weil alle schreien "Bei soetwas muss man in Therapie". Ich habe 20 Jahre gut ohne leben können. Man muss dazu bereit sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH