» »

Ekel vor Schwangerschaften, schwangeren Frauen

cwlaiCret


Ich finde es unverschämt Stillende auf die Toilette zu schicken. :-o Würdest du zum essen auf die Toilette gehen wollen? Außerdem riechen Toiletten selten angenehm, sind unbequem und beengt. :(v

Stillende sehe ich eher selten in der Öffentlichkeit, wie jemand schon sagte, wahrscheinlich tun sie es sehr unauffällig. Aber wenn, dann stört es mich nicht.

GDibNich8tAxuf


Im Restaurant finde ich das Öffentliche Stillen eine Frechheit. Sorry.

Wenn andere Leute essen rauche ich nicht, packe nicht meine Brüste raus, kratz mich nicht am Allerwertesten und bohre nicht in der Nase.

ASma}da


Ich finde es unverschämt Stillende auf die Toilette zu schicken.

toilette find ich dafür auch nicht gut. aber sich dafür eben mal irgendwo in die ecke zurückzuziehen, finde ich nicht zuviel verlangt.

c:laiMrext


Nachtrag: Die kompletten Brüste für alle sichtbar auspacken finde ich auch nicht so toll. Bisher habe ich das Stillen in der Öffentlichkeit aber nur diskret erlebt, also von den anderen Leute etwas abgewendet, Kleidung etwas verschoben, mit einem Tuch geschützt.

M3me $ValMois


Ich finde es unverschämt Stillende auf die Toilette zu schicken. Würdest du zum essen auf die Toilette gehen wollen? Außerdem riechen Toiletten selten angenehm, sind unbequem und beengt.

es gibt in diesem lokal einen extra wickelraum. dort riecht es also maximal nach windel.

das ist ein restaurant, dort isst man.

& ich finde es nicht angebracht, wenn man nicht mal einen meter von mir entfernt, die brust auspackt. & dann, bevor ich etwas gesagt habe!, anpflaumt, dass stillen was ganz natürliches ist. das find ich unverschämt. :-/ (ja, nicht alle sind so. wenn sich jemand unwohl fühlt, sollte man, da es ja nun wirklich kein aufwand ist, sich zurücknehmen, die situation vermeiden. wenn jemand panische angst vor hunden hat, nimmt man seinen hund doch auch an die leine. oder einem emetophobiker wird auch nicht gesagt, dass er das brechende kind halten soll, weil es sand gegessen hat. ich versteh nicht, wieso gerade stillen so ein reizthema ist, was rücksicht angeht.)

M me nVal-oixs


Bisher habe ich das Stillen in der Öffentlichkeit aber nur diskret erlebt, also von den anderen Leute etwas abgewendet, Kleidung etwas verschoben, mit einem Tuch geschützt.

das (abwenden, darauf achten, sich in eine ecke zurückziehen) finde ich ok. nur mal fürs protokoll.. :=o

A/mada


ja, nicht alle sind so. wenn sich jemand unwohl fühlt, sollte man, da es ja nun wirklich kein aufwand ist, sich zurücknehmen, die situation vermeiden. wenn jemand panische angst vor hunden hat, nimmt man seinen hund doch auch an die leine. oder einem emetophobiker wird auch nicht gesagt, dass er das brechende kind halten soll, weil es sand gegessen hat. ich versteh nicht, wieso gerade stillen so ein reizthema ist, was rücksicht angeht.)

das hast du gut gesagt. genau so sehe ich das auch

L6OTTAKNIxNA


eine unglaubliche diskussion. da kann ich nur den kopf schütteln.

zum abgewöhnen :-(

AXmadxa


naja, inzwischen geht's ja nur noch ums stillen.

ttinckeb)linkxe


also ich finde es ganz schön schlimm was hier einige von sich geben.und ich kann es gar nicht nachvollziehen.

ein kind zu bekommen ist das natürlichste auf der welt.wenn alle so denken würden würde es bald keine menschen mehr geben.....

ich bin nun in der 38. woche und freu mich schon sehr auf meine kleine,allerdings habe ich auch etas angst vor der geburt.auch scham.aber bei der geburt werden nur meine hebamme, ein arzt und mein mann(der unbedingt dabei sein möchte) da sein.

zum thema stillen.ich persönlich habe nie in der öffentlichkeit gestillt und werde es auch nicht tun weil es mir unangenehm ist.aber ich ahbe nix dagegen wenn ich beim essen bin und eine frau am nebentisch ihr kind stillt.das kind hat schließlich auch hunger.irgentjemand schrieb dann soll die stillende doch auf klo gehen um ihr kind zu ernähren.das finde ich total daneben denn es geht ja auch sonst keiner auf klo und isst dort sein butterbrot.finde es ziemlich ekelig.wieso soll dann ein säugling an so einem ort essen?vertsehe das nict :|N

cyharttie


bei uns hat ein restaurant ein extra stillzimmer. sowas find ich toll. gibts aber leider selten.

KEatlr8x7


Weil stillen das decken von einem Grundbedürfnis ist.

Da könnte ich auch zu Dir sagen "Du siehst eklig aus beim essen, geh aufs Klo" %-|

Es ist auch was anderes zu sagen, "ich finde Brüste sehen eklig" im Gegenzug zu "Ich finde Stillen eklig". Zweiteres finde ich schon krankhaft und therapiebdürftig (deutet für mich auf Probleme mit Weiblichkeit hin, genauso wenn man dann noch Geburt und Schwangerschaft bzw schwanger sein abartig findet)

Nicht jede stellt ihre Brüste zur schau. Punkt.

Nicht überall gibt es einen Wickelraum und bei manchen ist es so, dass es gleichzeitg die Toiletten sind. Punkt.

Ich versuche es auch tunlichst zu vermeiden und habe mir auch bei Esprit ne Umkleide gesucht, aber nicht überall sind die Ladenbesitzer so kulant. Auch in einem Restaurante gibt es nicht immer eine stille Ecke zum Stillen.

Von außen betrachtet kann man noch so neunmalklug sein, aber die Realität sieht nun mal anders aus.

Hier werden Äpfel mit Eiern verglichen und das zeigt mir schon deutlich, dass eine Diskussion keinen Sinn ergibt.

Hauptsache Menschen wie diese werden akzeptiert und respektiert... Scheiss auf die, die die Grndbedürfnisse ihre Kinder auch dann decken, wenn sich mal keine verstecke Ecke dafür finden lässt... Traurig genug, dass man sich eine stille Ecke dafür suchen muss :|N

scchnineki


Also auf Toilette würde ich auch nicht gehen wollen, aber man kann sich ja dann auch so hinsetzen, das man in ruhe stillen kann und die anderen in ruhe weiteressen können.

wenn ich mal eine frau beim stillen gesehen habe, dann hat das baby die brust verdeckt (oder die kleidung) und man sah praktisch nix. zudem saß die frau halt auch so, das nich jeder draufgucken konnte.

ich denke eigentlich, das so ein rücksichtsvolles verhalten normal ist. ":/

Sbonnnen_BluKme_


Das Thema hier an sich ist recht interessant. Aber eigentlich gibt es hier nichts zu diskutieren.

Meiner Meinung nach gehört die Geburt nunmal zum Leben dazu, ob man will oder nicht.

Wer Kinder sowieso nicht mag, da hat sich das ja mit der Geburt sowieso erledigt. Und wer keine schwangeren ertragen kann (ich finde schwangere sehr schön), der guckt eben weg. Das ist doch wie in allen anderen Bereichen. Wer es mag guckt und macht, wer nicht mag der lässt es eben.

Was ich persönlich nicht so mag ist das stillen komplett öffentlich. Also ich habe eine Bekannte, die bei Familienfeiern immer dabei ist und ihren Sohn dann am Esstisch wo wir alle essen stillt. Da ist es für mich einfach deshalb befremdlich, dass die Brust dann ziemlich ausgepackt ist und das dann beim essen, man ist es halt nicht gewohnt. Aber ich glaube das liegt auch an meiner Einstellung, wie ich mich in dieser Position fühlen würde. Ich würde mich beispielsweise in eine ruhige Ecke verziehen und da in Ruhe stillen. Aber jedem das seine und stillen ist nunmal für Babys die Nahrungsquelle, es geht nicht anders. Aber man muss es ja nicht komplett auf dem Präsentierteller erledigen, wenn es auch anders geht. :)z

MVme V5aloixs


ich denke eigentlich, das so ein rücksichtsvolles verhalten normal ist.

ist es nicht, leider.

ich habe auch schon erlebt, dass eine frau ihrer freundin ihre brustwarzen gezeigt hat, weil die so kaputt/wund sind bevor sie das baby "angelegt" hat. ICH habe mich dann weggesetzt, weil mir das zu viel war & ich mich nicht wohlgefühlt habe. ende vom lied: mir wurde auch wieder diskriminierung von stillenden vorgeworfen %-|

da fühle ich mich nicht wohl, finde es unangemessen etc etc.

das problem an dieser diskussion ist, dass irgendwann immer kommt "ja, aber das ist natürlich, das baby hat hunger, es sind ja nicht alle so" – das ändert, in meinen augen, an der grundsituation nichts. rücksichtnahme sollte, finde ich, ganz normal sein & nichts, was man einfordern muss. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH