» »

Alleine mit Problemen, wie Eltern oder Freunde um Hilfe bitten?

Amkelxa


NEIN! Akela hat Angst... :°( Sie möchte nicht in ihr Zimmer, wo sie nur eine Stimme mit Aesops Fabeln hört und ihr auch der kleine Akela nicht helfen kann...

Akela ist bettfertig, die Eltern haben sie doch erst vor drei Stunden ins Bett gescheucht, aber Akela kann nicht! :-o

AFkelxa


Akela hat sich beruhigt, hat zu Graupapageien recherchiert... außerdem fühlen sich die Nieren ganz trocken an, der Durst überdeckt den Rest und die Papageien haben ihr Übriges getan...

HOerma4n_t^he_Gxerman


Pilzberater gibt in jedem Dorf. Da nimmt man mal das eine oder andere Exemplar mit. Du wohnst nicht in Mittelhessen sonst hätte ich dich mal mitgenommen

Beim Joggen hört man das das Joggen auf Wegen+Straßen aufs Gehirn schlagen soll, also gar nicht so gut wie der Ruf

Also Joggen ist immer noch gesünder und für ein junges Mädchen als Hobby besser geeignet, als alleine im Wald rumzustreunen und Pilze zu suchen. Zumal es Pilze nur im Herbst gibt und man das ganze Jahr über joggen kann. Für den Anfang braucht man da auch keine super tollen Laufschuhe vom Runners Point oder Karstadt, da gehen auch normale Turnschuhe z.B. von Lidl oder Aldi. Hauptsache, man bewegt sich! :)_

A{ke@la


Beim Joggen hört man das das Joggen auf Wegen+Straßen aufs Gehirn schlagen soll, also gar nicht so gut wie der Ruf

Ich habe ein paar Gehirnzellen sicher bei den unzähligen Kopfbällen verloren, aber einige davon konnten (in dem "jungen Alter") noch nachwachsen... ;-D dass das beim Joggen passieren soll, habe ich noch nie gehört... :|N ;-D

da gehen auch normale Turnschuhe z.B. von Lidl oder Aldi. Hauptsache, man bewegt sich! :)_

Danke für Deinen Beitrag! @:) -Beim Aldi habe ich schonmal ein paar Schuhe probiert, aber selbst die kleinsten (angeblich 38) sind mir fast zwei Nummern zu groß! :-o -Kinderlaufschuhe habe ich noch nicht gesehen, bin auch viel zu selten dafür in den Geschäften unterwegs... |-o

A_kelxa


Mache mir Gedanken wegen dem Sportunterricht... neuer Faden oder kann es hier bleiben? Wäre mir persönlich lieber, aber vielleicht ist das für einige zu viel?

Habe heute mit meinen Eltern gesprochen, nicht über die 6 in Weitsprung(!) oder den Klassenbucheintrag, denn dafür würden sie sicher kein Verständnis haben.

Allerdings haben meine Eltern gemeint, dass sie nicht möchten, dass wir etwas machen, bei dem wir uns unsicher fühlen oder Angst davor haben (Turnen).

Ja, in Sport machen wir jetzt Turnen, z.T. an Geräten, aber auch auf der Matte. Ich habe mich schon früher nie auf Spielplätzen ans Reck getraut, wie soll ich mich denn jetzt bitte überwinden?

Da werden wir natürlich geprüft, Pflicht ist Handstand, Rad (wobei ich dann wie ein nasser Mehlsack auf Beinen wirke) und Vor- und Rückwärtsrolle (leider keine Judorolle, die ist mir lieber, weil ich bei der "normalen" Rückwärtsrolle schon nach den wenigen Malen, die ich mit Hilfe eines Lehrers (oder versehentlich) gemacht habe, immer Schmerzen oder Verspannungen am Genick hatte. :(v Am Reck sollen wir irgendeine bestimmte Übung können, ich persönlich bekomme schon beim Zuschauen weiche Knie und würd am liebsten wegrennen. :°(

Und an einem Gerät unserer Whl (Barren, Schwebebalken, Matte oder Reck) sollen wir mit einem Parnter synchron ein Muster machen, etwas weiteres, das mir Panik bereitet.

Meine Eltern meinten, wenn meine Lehrerin fragen würde, weshalb ich nicht mitmache, könnte ich sagen, dass ich nich demotiviert wöre, sondern einfach Angst hätte, egal was sie sagen, dass ich diese Angst schon immer gehabt hätte vor diesen Geräten und dass ich sogar schon im Internet nach Hilfen gegen diese Angst vor dem Sportunterricht gesucht hätte (was auch stimmt, ich habe mich tatsächlich schon umgeschaut). Vielleicht wird meine Mutter morgen bei Gelegenheit den Hausarzt fragen, ob er irgendetwas ähnliches kennt oder etwas dazu weiß (meine Mutter wird normalerweise morgen mit meiner Schwester zum Hausarzt gehen, wenn sie den "Richtigen" erwischt (Laufmeister, sehr sportlich/ "Richtiger" im Sinne von der Arzt von den vieren)).

Also momentan weiß ich mit Sport wirklich nicht weiter, wenn ich es alleine machen darf oder ohne einen, der hinter mir kontrolliert (Skifahren ist das perfekte Beispiel!), komme ich gut zurecht, im Unterricht... :|N Reiten geht, liegt vielleicht auch am Pferd, dem würde ich wohl auch blind vertrauen! x:)

A+kela


Akela ist das Leben egal. Sie kümmert sich gerade nicht drum, ob's ihr gut oder schlecht geht. Der Gedanke an einen Autounfall macht sie nicht nervös, Akela ist eher gelassen. Akela ist egal wann sie geht. Akela hat aber jeden Tag Angst um ihren Papa. Jedes Mal wenn sie ihn abends drückt, denkt sie daran, wie es wäre, wenn er weg wäre. Denkt immer nur, dass sie ihn nicht loslassen möchte. Aber um sich hat Akela keine Angst. Nicht jetzt.

Axk<ela


Und Akela traut sich selbst nicht. Akela,......

A"keila


Tschüss Akela! *:)

Aakelxa


Akela kann wieder nicht schlafen. Sie ist traurig. Und sie möchte gehen. Sterben. Weg. Einfach so, ohne dass sie etwas dafür tun muss, möchte sie weg. Ohne Mittelchen. Irgendwie ist Akela nur unendlich traurig, sie weiß nicht wieso, sie weiß nur, dass es so ist. Sie steht Irgendwo im Nirgendwo des Lebens.

Akela wird nichts tun. Erstmal weiter leben. Vielleicht wacht sie irgendwann nicht mehr auf, aber sie hat nichts vor. Sie wartet nur.

I7ndiv0idu1a-list


Achtung, das könnte wieder als "Wumm" ankommen... :)_

Liebe Akela, ich muss dir nochmal einen Findling – oder ist es eine Goldkugel? – in den Weg rollen...

Deine nächtlichen Auftritte als "Dramaqueen" machen mir Kummer :°(

Bitte nicht falsch verstehen, ich sehe schon, dass das verschlüsselte Hilferufe sind. Aber ist hier der richtige Ort dafür? Wie könnte eine angemessene Reaktion darauf aussehen? ??? Ich erkenne – bei Licht besehen – auch eine gewisse Koketterie, ein "Spielen" mit Themen rund um Tod und Suizid. Und manchmal habe ich auch den Eindruck, dass du dich durch eine gewisse Bevorzugung "morbider" Themen selbst noch mehr in diese Stimmungen bringst... :°_

Der Schlafmangel tut ein Übriges; deine letzte PN war von etwa 3:30 Uhr, und heute ist Schule!! (Jedenfalls in deinem Bundesland, wo der Reformationstag kein gesetzlicher Feiertag ist.) Ist doch klar, dass bei chronischem Schlafdefizit irgendwann das ICH aus den Fugen gerät... Oder wann holst du den Schlafmangel im Tagesverlauf nach? Du musst im Schnitt auf mindestens 6-7 Stunden Schlaf pro Tag kommen. Schaffst du das halbwegs regelmäßig, wenigstens zu anderen Tageszeiten, wenn schon nicht in der Nacht?

Und dass die Schule erst recht zur Belastung wird, wenn du dort dermaßen unausgeschlafen rumhängst, sollte auch niemanden verwundern. Ein Teil der Schulprobleme ist auf diese Weise selbstgemacht...

Akela, du weißt, ich bin ein "Fan" von dir, und ich mag dich (auf eine ganz unverdächtige Weise, um das nochmals zu betonen). Nichts läge mir ferner, als dich plump kritisieren oder dein nächtliches Verhalten etwa als billige Inszenierung abtun zu wollen. Mir ist klar, dass das einer realen Gemütslage bei dir entspricht (einer von vielen), und ich möchte die ernst nehmen. Nur: wenn dabei überhaupt Hilfe aus einem Forum möglich ist, dann gewiss nicht nach Mitternacht, wo wir alle müde und kaum noch zurechnungsfähig sind! "Naiv" darauf eingehen, direkt in der Situation, würde dich eher noch mehr aufschaukeln. Das habe ich einmal versucht – und meine Lektion gelernt... :=o ;-)

Untätig zusehen kann und will ich andererseits aber auch nicht. Du "flirtest" mit düsteren Themen, vertraust deinen Eltern nicht, spielst ihnen tagtäglich was vor. Akela, so kann es nicht weitergehen!


Was mich betrifft, ich habe dir zwar zugesagt...

I will be happy to accompany you furthermore [...], you can count on it.

...und das gilt auch unerschütterlich. Aber das bedeutet nicht, dass ich dabei selbst willenlos bin! Ich kann und will nicht "konspirativer" Teil deiner stetig wachsenden Parallelwelt sein, die dir zwar einerseits Erleichterung verschafft, andererseits aber die Gefahr in sich birgt, dich der Realwelt weiter zu entfremden und die Probleme womöglich zu zementieren statt aufzulösen.

Mit anderen Worten: ich kann nicht immer "Kumpel" sein, so schön das auch manchmal ist. Ich fühle auch eine ziemliche Verantwortung als Erwachsener für dich, gerade weil du mir am Herzen liegst und du mir umgekehrt auch sehr zu vertrauen scheinst. (Danke übrigens dafür, ich weiß wie kostbar das ist @:) )

Deshalb dränge ich jetzt darauf, dass die Hilfesuche sich stärker auf die reale Welt ausdehnen muss und dort in absehbarer Zeit "Nägel mit Köpfen" gemacht werden. Ich weiß, dass dich das Überwindung kosten wird, aber ich habe nachgedacht und habe gute und zielführende Ideen, wie sich diese Überwindung überraschend gering halten lässt. (Das hat mich übrigens selbst sehr gefreut und erleichtert!)

Um dich jetzt nicht völlig zu überrennen, spare ich mir diese Ideen für einen späteren Beitrag auf. Ich möchte dir erstmal Gelegenheit geben, das bisher Geschriebene zu verdauen und dich dazu zu äußern.

Jedenfalls siehst du: deine nächtlichen Hilferufe sind bei mir angekommen, und ich nehme sie ernsternster als du vielleicht gedacht hast..

AtkGelxa


Hallo!

Das "Wumm!" ist ausgeblieben... :-) Dein Beitrag hat mich zu weiterem Nachdenken angeregt, wohlgemerkt nachdenken, nicht grübeln!

Es kommt alles seltsam rüber, ich möchte keine Show abziehen... :-|

Ich möchte kein Mitleid bekommen oder klein ankommen, aber ich.. ich verstehe das nicht!:

Deine nächtlichen Auftritte als "Dramaqueen" machen mir Kummer :°(

Ich- ich weiß selbst nicht wieso, es, ich meine das wirklich so! :°(

Schaffst du das halbwegs regelmäßig, wenigstens zu anderen Tageszeiten, wenn schon nicht in der Nacht?

Und dass die Schule erst recht zur Belastung wird, wenn du dort dermaßen unausgeschlafen rumhängst, sollte auch niemanden verwundern. Ein Teil der Schulprobleme ist auf diese Weise selbstgemacht...

Äußerlich und innerlich scheint sich der Körper schnell davon zu erholen, morgens bin ich natürlich ersteinmal kaputt, habe heute auch drei Minuten lang nach dem klingelnden Wecker suchen müssen... %:| In der Schule habe ich bisher nie so viel von diesen Aktionen gespürt, klar es kommt vor, dass ich in der neunten und zehnten Stunde müder bin, als sonst, aber das ist nicht die Regel, so war es heute auch nicht!

In der ersten Stunde war ich wohl recht niedergeschlagen, mein Freund hat sich in der folgenden Stunde danach erkundigt... liegt einerseits sicher an der Nacht, leicht fand ich die nicht. Aber andererseits wird wohl der Zeitdruck, den ich heute beim "aus dem Haus gehen" hatte eine Rolle gespielt haben, ebenso wie der direkt darauf folgende Vortrag, wie oft ich mich mit einem "Jaja" o.ä. verflüchtigen würde und letztendlich doch zu spät runter komme usw. Klar, so etwas ist wirklich ärgerlich, ich hatte auch gewusst, dass wir heute früher aus dem Haus müssten, trotzdem war ich wieder die Letzte. Aber niederschmetternd finde ich es auch, wenn man nur dann mit mir über Pünktlichkeit redet, wenn ich zu spät komme, nie wenn ich pünktlich oder schnell war. :-|

Was mich heute wohl auch noch etwas runtergedrückt hat, ist das Gefühl, weniger Aufmerksamkeit von meinen Eltern zu bekommen als meine Schwester. Ja, sie ist noch krank und soll zu Hause bleiben, aber trotzdem... ich bin doch trotzdem da, etwas kuscheln möchte ich auch noch gern -nicht, dass ich das jetzt gar nicht dürfte, aber ich fühl mich da nicht so richtig akzeptiert! :°( Das siebte Schuljahr hat in der Hinsicht wohl etwas mehr Spuren hinterlassen, als ich gedacht hatte, denn eigentlich stehe ich gar nicht gerne im Mittelpunkt, da komme ich mir verletzlich(er) vor, außerdem stört mich das Gefühl, besser kontrolliert werden zu können... (diese Scheu vor dem Mittelpunkt musste ich leider oft bei Referaten und auch bei Gottesdiensten spüren, wenn ich wegen meiner Größe in der ersten Reihe stand -man kann es auch Schüchternheit nennen, ich weiß nicht, wie ich es nennen würde).

Der aufgeregte Vortrag meiner Mutter hat zumindest dazu geführt, dass mir dann bis zu Beginn der ersten Stunde schlecht war und mich seit langem wieder so fühlte als müsste ich mal schnell zum Waschbecken rennen. -Das letzte (und erste) Mal war ebenfalls im siebten Schuljahr, Auslöser dafür war ein Streit zwischen meiner Mutter und meiner Schwester; sie brüllten schon fast miteinander im Auto! :-o Da war es kürzer, dafür wurde mir da auch schwindlig... %:|

Schlaf konnte ich noch nie nachholen; das führt dann meistens dazu, dass ich mich nach dem Aufstehen für den Rest des Tages fiebrig und krank fühle (vor allem, wenn ich richtig lange im Bett war). Und im Unterricht bin ich normalerweise auch "anwesend". -Okay, einmal bin ich im Deutsch-Unterricht in den letzten beiden Stunden regelmäßig für ein paar Sekunden eingedöst, da sind auch richtige Erinnerungslücken, aber entweder schien es den Lehrer nicht weiter zu beunruhigen, falls er es bemerkt hatte, oder er hatte es nicht bemerkt, weil ein der Schüler neben mir auch regelmäßig eingenickt ist (aber nicht dösen, war schon eher im Übergang zum Schlafen; in der 5-Minuten-Oause ist er tatsächlich eingeschlafen! -Lehrer hat ihn dann geweckt, indem er ihm vor seiner Nase den Schlüsselbund auf den Tisch hat fallen lassen...).


"Naiv" darauf eingehen, direkt in der Situation, würde dich eher noch mehr aufschaukeln. Das habe ich einmal versucht – und meine Lektion gelernt... :=o ;-)

Meinst du damit den Beitrag am 30.10. um 1:54 Uhr? -'tschuldige, war nicht bös gemeint, aber da hatte ich wirklich fast Panik, in meinem Zimmer liegen zu müssen und zum Nichtstun und Warten verdammt zu sein... :-o


und du mir umgekehrt auch sehr zu vertrauen scheinst. (Danke übrigens dafür, ich weiß wie kostbar das ist @:) )

Ja, dessen kannst du dir ganz sicher sein! -Vielleicht liegt es gerade daran, weil ich dich nicht persönlich kenne!?... :)_

Ich weiß, dass dich das Überwindung kosten wird, aber ich habe nachgedacht und habe gute und zielführende Ideen, wie sich diese Überwindung überraschend gering halten lässt. (Das hat mich übrigens selbst sehr gefreut und erleichtert!)

Würde gerne mehr hören! *:) -Hilfesuche in der realen Welt... Arzt, Eltern, Lehrer, Freunde? Ich traue momentan nur ganz wenigen Lehrern, meine Englisch-Lehrerin gehört zu den vier, fünfen. Sie ist auch die Vertrauenslehrerin (habe auch für sie gestimmt)! -Allerdings startet übermorgen der Englandaustausch, sie wird erst am 15. November wieder da sein... ":/ Ich habe ehrlich gesagt schon ein paar Mal überlegt, ob ich meinem Freund alles erzählen sollte... in der Schule steht er mir mit wenigen Ausnahmen am nächsten, den Großteil des Schultages sind wir zusammen. Vielleicht möchte ich endlich auch wieder mit meiner Freundin darüber reden, sie kennt ja schon die Vorgeschichte, die Sache mit dem Lehrer. -Und da ist noch ein Mädchen, mit dem ich mich sehr gut verstehe (die "alte" Freundin, zu der ich den Kontakt schon wieder gut aufbauen konnte).

Vielen, vielen Dank Indi! :°_

Atkexla


Momentan scheine ich mich in einem Konflikt mit mir selbst zu befinden... ich glaube, ich habe zu viel gegrübelt, habe mich irgendwo in den Maschen verfangen und vermische Akela mit... ja mit mir. Ich weiß nicht, wie ich das erklären kann, es ist wohl das, was du meintest, Individualist, weshalb ich auch Hilfe in der realen Welt suchen sollte. :-/

Irgendwie sind in den ganzen wirren Beiträgen, die ich hier schon deponiert habe ziemlich Gefühlsumschwünge zu sehen, oder? Das holt mich wohl auch ein bisschen aus dem Gleichgewicht, da fange ich auch an, zu schnell und zu heftig zu "agieren" und verliere doch nur die Kontrolle... ":/

Versteht ihr das da oben? Mir kommt's komisch vor... :-|

A7kAelxa


So, mein Körper rächt sich heute das erste Mal... bin beim Film mit der Familie eingeschlafen! :-/

Bis morgen! zzz

K}azak?y


Schlaf schön, Akela! :)_

AMkCelxa


Morgen!Tja, die kurze Nacht war wohl eine zu viel, wahrscheinlich bin gerade dabei, mich bei meiner Schwester anzustecken... und die Nacht war dann ideal. :-|

War aber richtig müde, habe um die elf Stunden geschlafen, bis 10:00 Uhr und bin mit Kopfschmerzen aufgewacht! :-/

Noch so eine Nacht werde ich hoffentlich vermeiden können...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH