» »

Erfahrung mit Lexapro

L)ore"enc5hen06 hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich habe von meinem Arzt Lexapro10mg verschrieben bekommen und wollte mal wissen ob jemand Erfahrung hat mit dem Medikament hat.

Welche Nebenwirkungen können auftreten und wie lange dauert es bis man eine Wirkung merkt?

Danke schonmal für eure Antworten :-)

Antworten
bJewil{d4erxed


Der Handelsname in D, CH und wohl auch A, ist Cipralex. Es gibt hier viele Fäden dazu.

Ich hatte anfangs erhöhte Angst, etwa eine Woche lang. Danach ging es mir kontinuierlich besser. Nach 6 Wochen war die stabilisierende Wirkung voll da. Jedoch hat es mich ein wenig "flach" gemacht, und die Libido war beeinträchtigt. Da habe ich es wieder abgesetzt. Die Wirkung verschiedener ADs scheint aber recht unterschiedlich zu sein von Person zu Person, deswegen sind Erfahrungsberichte nur bedingt übertragbar.

L&oreenvchen0x6


Danke für deine Antwort :-)

Was meinst du mit "flach" gemacht? Und die erhöte Angst am Anfang, war das noch erträglch, oder war es kaum auszuhalten?

Was mich noch interessieren würde, ich bekomme das Medikament wegen sozialer Phobie und Panikstörung, wenn es seine volle Wirkung erreicht hat so nach 6-8 Wochen sagte mein Arzt sind dann wirklich die Ängste komplett weg oder werden sie nur erträglicher?

L;ore~enchein06


Keine Antworten :-(

Weiß nicht jemand noch mehr?

bnewil_dUered


Mit "flach" meine ich, dass ich ein wenig gleichgültig war? Es ist aber schwierig zu beschreiben. Das kann man auch als positiv empfinden. Die Angst war stark anfangs. Ich habe Benzos gekriegt, um sie zu dämpfen. Ich habe direkt mit 10mg angefangen, es ist wohl ratsamer, mit 5mg anzufangen.

Die Wirkung ist schwierig vorauszusagen. Wenn das Medi mit Dir harmoniert, sind die Aengste weg. Ich hatte mal Cymbalta genommen gegen soziale Phobie, und da war das der Fall nach einem Monat.

L,ore;ench2en06


Ich habe mir gestern die Tabletten aus der Apotheke geholt und heute morgen die Einnahme begonnen mit 5mg. Jetzt ist mir etwas schwindelig und ich hab Kopfschmerzen, aber sonst gehts gut. Was mich interessieren würde, kann ich gegen die Kopfschmerzen Dolormin Extra nehmen? Und falls es Abends zu Einschlafproblemem kommen sollte, kann ich da beruhigt Baldriparan (Kräuterbasis) einnehmen, oder sollte ich das lieber lassen?

Liebe Grüße

LtoreeAnchezn06


???

Z;wahck44


Wenn Dich die Häufigkeit unerwünschter NW interessiert, google nach dem Wirkstoff und lies bei sanego.de unter "Nebenwirkungen" nach. Gegen Baldrian am Abend ist sicher nichts zu sagen, aber bei Kopfschmerzmitteln solltest Du den behandelnden Arzt fragen, weil Citalopram mit manchen Schmerzmitteln Wechselwirkungen eingeht.

LOor{eencThenx06


Ok das mach ich danke.

SXhimo*ne


Ich würde von Dolormin (Ibuprofen) abraten, da es mit Cipralex / Lexapro zu Magen-Darm-Blutungen kommen kann. Sicherheitshalber einfach mal deinen behandelnden Arzt fragen, was er da empehlen würde.

Baldrian geht von meiner Seite aus auch in Ordnung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH