» »

Was hilft gegen Angst vor Horrorfilmen?

T2emOpjler63x2


Den Lehrern war das zimlich egal, die sind derweil irgendwo in der Schule verschwunden.

Eltern wissen auch nichts mehr..

Wenn ich das mit dem bewältigen schaffen würde dann hät ich wohl hier keine neue Diskusion aufgemacht.. ich versuch es ja schon seit einem Jahr.

M`audricexBLN


Hilft dir das denn gar nicht, wenn du dir sagst, dass es ja alles nur Kostüme sind und ein von Menschen gemachter Film ist?? Wenn du gar nicht drüber wegkommst, dann hilft dir vielleicht am besten eine Therapie. Vor allem wenn dein Leidensdruck so groß ist.

T)emplDer6x32


Das sag ich mir natürlich auch immer, nur dann kommt mir die frage.. "wie krank muss der Mensch sein der sich das ausdenkt und ist der selbst dann auch so Krank?".

Hm wenn ich mir das grad selbst so durchlese hab ich angst vor den Filme machern ^.^

Blla6uerLxotus


Naja, dass die Macher solcher Filme nen gewissen Grad krankhaft sind kann schon sein, aber warum macht dir das noch mehr Angst, als der Film selbst?

Wie schon gesagt wurde, du musst dir halt immer wieder klar machen, dass es nur ein Film ist.

Mcaur&icezBLN


Die Fantasie der Menschen kennt keine Grenzen. Ich glaube diese Menschen sind nicht krank, nur gute Geschichtenerzähler. Es gibt dich viele Schriftsteller, die schreiben auch blutrünstig und horrormäßig. Und ich glaube nicht, dass Steven King verrückt ist. ;-)

c+hi


Uh ja – Stephen King und Wolfgang Hohlbein les ich auch wie verrückt x:)

Trotzdem: wenn Nachts die doofen Gedanken und Bilder kommen, lenke ich mich mit Realität ab: Radio o.ä.

M/aurOiceBxLN


...und sieh das auch mal andersrum: wie "krank" muss ein Mensch sein, der sich sowas ansieht?" *g*

TYempleGr632


Weil es den Filme macher wirklich gibt?

Ich probier es!

Naja, vielleicht hilft es auch einfach mit euch meine Angst zu teilen, meine Eltern haben es mitlerweile schon aufgeben und ignorieren es. Reden hilft bekanntlich immer.

Gute Nacht, meld mich morgen wieder.

b,ewi:ldpexred


Habe mit 11 Jahren "Time Machine" geschaut, die Version von 1960. Danach habe ich einen Monat lang mit offenem Messer unter dem Kopfkissen geschlafen... Schliesslich wurde es besser.

B0K09


Uh ja – Stephen King und Wolfgang Hohlbein les ich auch wie verrückt

ääähh...die beiden sind doch gar nicht zu vergleichen ???

ich liebe wolfgang hohlbein, was hat der denn für echte horrorschinken geschrieben??

hält sich alles in vernünftigen grenzen und man weiß beim lesen, dass es fantasie ist.

stephen king dagegen...bbrrr....lediglich "the stand" hab ich bisher gelesen, weil mir das andere alles viel zu heftig und real ist.

cuhi


hält sich alles in vernünftigen grenzen und man weiß beim lesen, dass es fantasie ist.

Find ich jetzt nicht – hab auch einige Hörbücher von ihm. Und das meiste ist halt pure Fantasy (zumindest ab 2. Hälfte vom Buch), ist es bei Stephen King aber auch oft. Klar, King schreibt oft näher an der Realität, aber Horror ist beides und ich les beides sehr gern (übrigens auch pure Fantasy und SciFi, nur so nebenbei)...

B|K0x9


naja gut, wie gesagt, meine kenntnisse um stephen king beziehen sich nur auf den film es und auf das buch the stand.

ich behaupte mal, von hohlbein hab ich fast alles gelesen und nichts davon hat mir alpträume beschert :-D

cEhi


okay – ich hab ALLES vom Meister des Schreckens (das neue heisst "die arena" und verspricht sehr krass zu werden ;-D)

BgKK09


vielleicht sollten wir mal gegenseitig ausleihen ;-D

wobei...ne...king muss ich nicht lesen. dann lieber preston/child und agent pendergast ;-)

A0zaz"il


Das sag ich mir natürlich auch immer, nur dann kommt mir die frage.. "wie krank muss der Mensch sein der sich das ausdenkt und ist der selbst dann auch so Krank?".

dein blickwinkel auf die filme ist vielleicht auch falsch, du musst das eher als groteske sehen.

die wird bekanntermaßen dem humor zugeordnet, auch wenn das aus der mode gekommen ist.

im mittelalter hätten sich die leute über solche filme (insbesondere wohl alle Saw teile ;-D) kaputt gelacht.

der pointierte humor wie wir ihn heute kennen ist eigentlich eine erfindung der moderne.

sieh es so, horror- und splatterfilme sind bewusst vollkommen übertrieben, oft soweit, dass sie im grunde völlig lächerlich sind.

was meiner meinung nach helfen könnte, schau dir doch ein paar making-of's an, da ist der böse plötzlich nur noch ein schauspieler der mit seinen kollegen den opfern spass an den dreharbeiten hat, die schockeffekte werden zur wind- oder nebelmaschine und blut ist eben auch nur rote farbe. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH