» »

Angst vorm ersten Tag

leovesablCe<3 hat die Diskussion gestartet


Habe heute meinen ersten Tag im Krankenhaus um mein Pflegepraktikum zu absolvieren. Habe so Angst vor diesen ersten Tag und eig. vorm ganzen Praktikum. Kennt das jemand und kann mich beruhigen?

Antworten
LB.BauEmaWnn


Schau, dass DU gleich zumindest einen netten Menschen findest damit Du DIch nicht so alleine fühlst. Viel Glück.

l+oveAaOble<x3


Danke! Ja ich hoffe, den finde ich gleich!

zhitron?en_gxras


Keine Sorge, ich bin mir sicher die anderen wissen, dass für dich alles neu ist. Vielleicht bist du ja auch nicht die einzige, die heute anfängt?

s|chn3upf:en08


das wird :)*

der erste tag ist immer ein wenig doof...man kennt niemanden und die aufgaben sind einen vielleicht auch nicht bekannt...aber ich bin sicher, dass du jemanden netten findest der dich durch den tag führt *:)

gvrrünGeH TinCtenpaxtrone


hey, wie war es denn heute? Ich hatte auch meinen ersten Tag in einer Behinderteneinrichtung und es war einfach toll :)^ Hatte auch richtig Schiss, weil ich keine Ahnung hatte, was mich erwartete.

zXitrzonen_zgras


Wie wars, loveable<3 ?

Hast du's überlebt? *:) :)_

l\ovOeable<x3


Überlebt schon, aber ich komm mit allem nicht klar.

Hab heute kaum was gegessen und heul fast nur.

Ich glaube nicht, dass ich das 5 Wochen durchhalte. Klingt zwar doof und so und ich treffe jetzt bestimmt auf kritik, aber ich schaff das einfach nicht. Nur ich brauche es halt für meine Ausbildung.

sxisi Z86


Was für eine Ausbildung ist das denn die du machen willst?

Und womit kommst du nicht klar?

Mit den Kranken Menschen, oder mit dem Körperkontakt?

Ich hatte anfangs auch ein bisschen Bammel, man lebt sich in so einen Krankenhausalltag aber sehr schnell ein!

erzähl doch mal, was dich bedrückt daran? @:)

l5oveabole<x3


Ich mache eine Ausbildung zur MTAR und habe jetzt das erste Schuljahr geschafft und brauche das Praktikum.

Ich sollte wohl aufzählen, was mich nicht bedrückt. Quasi alles was ohne Patienten ist. Was blöd klingt, aber ich krieg das nicht hin. Alle kriegen dass auf Anhieb so gut hin. Ich schaffe das nicht. Bin wahrscheinlich auch schon die Blöde da auf der Station. Will gar nicht wissen,was die über mich reden.

S{mil$laGolbightxly


Hallo loveable <3,

was genau fällt Dir an der Arbeit mit den Patienten schwer? Dass die Leute krank sind oder die Versorgung der Patienten? Und auf welcher Station bist Du gelandet?

LG

l/oHveabl%e<3


Einfach das Reden, das Einfühlungsvermögen. Waren jetzt die ersten zwei Tage. Ich hab das einafch nicht drauf. Das die Leute krank sind finde ich jetzt nicht schlimm (von meiner Sicht). Die Versorgung ist eben schlimm für mich. Vor allem wie ich sehe, wie sich andere Praktikanten benehmen und ich dann nur da steh und mir alles gesagt wird.

Bin auf einer Station im Krankenhaus, wo alle Richtungen des Krankenhauses vertreten sind.

Shmilla9Golighxtly


Definiere Einfühlungsvermögen ;-)

Ich war auf der Urologie, dort wurde mir als erstes der Riesenmetalleimer in die Hand gedrückt und ich durfte den Patienten erklären "Hallo, ich bin die Neue – darf ich mal ihren Beutel ausleeren?" ;-D

Einfühlungsvermögen heißt nicht zwangsläufig, dass Du den Patienten um den Hals fallen musst. Es reicht meistens schon, wenn Du ihnen ein bisschen zuhörst wenn sie nervös sind oder ihre Fragen zur Untersuchung beantwortest. Ich hab mit Patienten schon über ihre Haustiere, Enkel oder die letzte Kreuzfahrt geredet, aber auch erklärt, wie ein MRT funktioniert. Entspann Dich etwas und mach Dir keine Gedanken, was die Patienten/Kollegen wohl über Dich denken könnten, im Zweifelsfall erzählen sie den Patienten auf dem Weg zur Untersuchung auch nur "So Herr XY, jetzt sind wir schon im Erdgeschoss, jetzt müssen wir noch zweimal links und dann sind wir auch schon da, sehen sie's?" :-D

Erzähl den Patienten auch einfach, dass Du neu bist, mir wurde dann immer gesagt "Ach, das ist ja schön, dass sie sich für dieses Berufsfeld interessieren, ich weiß noch als ich neu im Büro war..." :-)

Alles in Allem: hol tief Luft und sei die Neue. Hör zu und hab Spaß, das wird schon!

LG

lvovea)blxe<3


ich weine seit ich gestern ausm Krankenhaus raus bin.

die halbe Nacht durch.

Jetzt auch schon wieder.

Chol}chicixn


Du setzt dich viel zu sehr unter Druck :/

Wenn du dich die ganze Zeit so stresst und dir selbst die Panik einredest, dann kannst du ja nur sachen falsch machen und deinen Ansprüchen nicht genügen.

Glaub mir, nach einem Tag redet niemand schlecht über eine neue Praktikantin.

Mach einfach alles in deinem Tempo und wenn du was nicht gut kannst, dann fragst du eben nochmal nach. Solang du immer nett bleibst, wird dir da auch keiner doof kommen.

Ich muss auch grad ein Praktikum machen was ich nicht machen will. Du schaffst das! Du musst da sicher nix machen wozu du nicht in der Lage bist und wenns beim ersten mal nicht klappt, dann versuchst du es nochmal bis es klappt.

Du kannst das!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH