» »

Emotionaler Missbrauch, emotionale Grausamkeit in der Kindheit

r.hodeKs74


Auch die Sache mit dem Zähneputzen haben meine Eltern vernachlässigt wie so vieles Andere auch.

Es gibt Eltern, die aus verschiedensten Gründen (eigene Geschichte, Feigheit, Verantwortungslosigkeit) so in ihrem emotionalen Bunker hocken, dass sie für die emotionalen Bedürfnisse des eigenen Kindes keine Antennen haben. Das Kind registriert das und versucht verzweifelt, dieses unmenschliche Verhalten zu verstehen. Aber es gibt da nichts zu verstehen. Grausamkeit ist grausam. Das kann ein Kind nicht sehen. Ein Kind MUSS glauben, dass seine Eltern es lieben, weil es sonst sterben müsste.

Vernachlässigung ist emotionaler Missbrauch, der die Seele des Kindes korrumpiert und oft lebenslange Auswirkungen hat, die Du teilweise sehr schrecklich geschildert hast. Leider weiß ich das auch aus eigener Erfahrung.

Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Mein Mann sagt mir ständig ich soll meinen Eltern verzeihen aber ich kann es einfach nicht.

Gut! Verzeih erstmal nicht! Bei Dir sind gesunde Impulse am arbeiten. Dein Instinkt ist richtig. Verzeihung muss man sich verdienen. Verzeihen kann man, wenn die Täter mit den Missständen konfrontiert wurden, Einsicht und aufrichtige Reue zeigen und durch ihr Verhalten signalisieren, dass sie sich aktiv um versöhnung bemühen.

Aus eigener Erfahrung weiss ich leider auch, dass oft mit Verweis auf christliche Werte von den Opfern Verzeihung für die Täter eingefordert wird, ohne Vorbedingung. Nach dem Motto: verzeih uns jetzt, dann können wir Täter so weitermachen wie immer, müssen nichts ändern und können so tun, als sei überhaupt nichts Schlimmes geschehen.

Nur wer verzeiht, kann Seelenfrieden finden, heißt es oft so schön. Das ist eine Lüge, die Dich krank macht. Es gibt eine Instanz in Dir, die das Unrecht, das Dir angetan wurde, ganz genau kennt und nicht bereit ist "Schwamm drüber" zu sagen. Vertrau dieser Instanz.

Mir haben mit meiner eigenen Geschichte zwei Bücher sehr geholfen, die ich Dir wärmstens empfehlen kann:

* Alice Miller -> Die Revolte des Körpers

* Susan Forward -> Vergiftete Kindheit

LG Rhodes

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH