» »

Wut auf Expartner endlich loswerden

flragnu8rsno


Stell dir vor, er muss sich ja die ganze Zeit ertragen, ein Leben lang.

Eine wahre Tantalosqual bis an das Ende seiner Tage. ;-D ;-D ;-D

K[l2e:ixo


2katharina2

wahrscheinlich ist es vielmehr die Wut auf mich selbst, dass ich bei einem solchen Vollidioten geblieben bin. Aber ich möchte echt mal gerne damit umgehen! Vielleicht hat hier ja jemand ähnliche Erfahrungen...

Das ist gut möglich, denn es klingt so, als würdest Du ihm die Verantwortung für Dein eigenes Verhalten auch geben, aber die hattest Du. Das war aber nicht so. Er trägt die Verantwortung dafür, dass er Dich geschlagen hat und eifersüchtig war. Du trägst die Verantwortung, dass Du es zugelassen hast und nicht genügend Dich aufgepasst hast.

Vor allem aber gibt’s Du ihm immer noch zu viel Raum in Deinem Leben. Er ist ja kein Bestandteil Deines Lebens mehr, und Du holst ihn Dir immer noch hinein. Du könntest Dir mehr Wert sein, anstatt ihm so einen großen Wert zuzumessen.

Aber er muss doch dafür bestraft werden, was er gemacht hat. Es ist doch gemein, dass solche Menschen nie die Rechnung für ihre Taten bezahlen müssen.

Kannst Du ihn nicht mehr anzeigen?

mvizni\mixa


@ katharina

Er hat mich kleingehalten, geschlagen, war eifersüchtig bis dorthinaus. Ich kam immer nach ihm.

DU hast dich klein halten, schlagen und durch Eifersucht kontrollieren LASSEN.

Es ist doch gemein,

Gib die Verantwortung nicht ab!

dass solche Menschen nie die Rechnung für ihre Taten bezahlen müssen.

Es konnten nur TATEN (Mehrzahl) entstehen, weil DU dem kein Ende bereitet hast.

Mein Fazit: Es ist völlig egal, ob du mit einem Ausländer zusammen warst, ob dein Ex-Partner sich als glücklicher Mensch empfindet oder nicht, und dass es übrigens auch genügend Deutsche gibt, die ihre Minderwertigkeitskomplexe durch körperliche und psychische Gewalt an ihren Partnern ausleben.

Dein Ex-Freund ist nur der Auslöser für ein Problem, das DU hast.

Und warum willst du ihn für etwas anzeigen, dass DU breitwillig in Kauf genommen hast?

Meine Grundlage mit so einem Problem umzugehen ist immer die, absolut bei mir zu bleiben, auch wenn das sehr schwer fällt. Du bist wütend auf dich? Gut so, hast allen Grund dazu. Nutze diese Erfahrung, um in deiner Therapie heraus zu finden, warum du dich zum Opfer gemacht hast, anstatt dich zu schützen. Mache dir auch bewusst, dass du es in dieser Zeit nicht besser gewusst hast. Sich selbst verzeihen zu können, ist genauso wichtig. Nun hast du die Chance, dein Verhalten verstehen zu lernen und zukünftig besser auf dich aufzupassen. :-)

1ekateharixna2


ja, ist wahr. Schade, dass solche Art von Mensch trotzdem nicht zur Einsicht kommen wird..

Oh ja, meine Rache ist süß ;-) habe ein gutes Germanistik Examen gemacht, meine ZuLa geschrieben, jetzt kommt noch die Philosophie, dann steh ich mitten in einem tollen Hochschustudienabschluss und habe gute Berufsaussichten.

Dennoch quälend manchmal, die Erkenntnis sich einem solchen Menschen hingegeben zu haben.

Und ich finde es trotzdem erbärmlich, dass es solche Menschen geben muss.

Danke für die Antwort (en)! (Die mir auch bereits mein Therapeut gegeben hat, tut trotzdem sehr gut, diese Meinungen nochmal zu hören ;-)

Liebe Grüße, Kati

P.S. generell denke ich mir gerade: "Dass der Klügere nachgibt, begründet die Weltherrschaft der Dummheit!" :-D (kommt übrigens von Marie von Ebner Eschenbach, nicht dass ich hier noch in den Verdacht des Plagiats komme wie unser guter Karl Theodor von...

1+katha#rinxa2


...achso und nachträglich anzeigen? Kann der Polizia ja schlecht erklären, dass ich vor Wochen, bzw. Monaten mal blaue Flecken, Augen/aufgerissene Lippen wegen ihm hatte...hab ihn zu lieb gehabt, um sowas anzeigen zu können. War noch der Meinung gewesen, dass sich Menschen ändern können...ich erhoffe mir jetzt keinen Aufschrei, das ist mittlerweile meine Meinung. Menschen sind ab einen gewissen Alter von einer Einstellung geprägt, von denen man sie kaum mehr abbringen KANN, sowieso ist alles vorbei, wenn sie selbst keine Einsicht haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH