» »

Probleme einreden ( Krankheit oder schwul sein)

s8ees hat die Diskussion gestartet


Hallo :-) ,

ich bin 18 Jahre alt und mir geht es momentan sehr schlecht! Ich rede mir ein schwul zu sein obwohl ich mir ganz sicher bin dass ich es nicht bin. Das fing alles so ca. vor einen Monat an..ich fragte es mich und seit dem lässt der Gedanke mich nicht mehr los. Davor redete ich mir ein irgendwelche Krankheiten wie Aids zu haben. Ich habe nichts gegen Schwule..aber selber einer sein will ich nicht und kann ich nicht. Ich fühle mich auch nicht zu Männern hingezogen!.. Ich weiß es hört sich blöd an dass ich mir dann überhaupt Gedanken darüber mache aber ich rede es mir irgendwie ein. Etwas stimmt mit mir nicht :-( . Ich hatte bereits schon ein paar Freundinnen und ich glaube zumindest dass ich ziemlich gut bei Frauen ankomme ;-) ....Der Gedanke geht gar nicht mehr weg..kann es sein dass es soetwas wie ein Zwangsgedanke ist? oder Hypochondrie? da ich mir davor auch schon immer Probleme eingeredet habe..ich habe das Gefühl, dass wenn ich nicht Stress in der Schule oder in der Arbeit habe, ich mir einfach selbst Probleme mache. Ich bin sehr dankbar für jedes Kommentar!..

Antworten
T}rixi~eL|oonxa


Wie schlimm ist es denn? Bestimmt dieser Gedanke dein Leben? schränkt er dich in deinem Alltagsdasein ein?

sWee s


Der Gedanke ist eigentlich ständig in meinem Kopf..ja er schränkt mich ein..wenn zum Beispiel Freunde bei mir zu Besuch sind und dann dieser Gedanke kommt, versuche ich ihn wegzubekomme also ich sag mir dann dass das völliger Schwachsinn ist..aber leider bringt das nichts..so beschäftige ich mich die ganze Zeit über mit diesem Gedanken..ich würde dann am liebsten alleine sein und mich iwie selbst bemitleiden. Ich will dann keine Menschen mehr um mich haben.

T4rix&ieLoWoxna


aber das bringt doch nichts.. versuch doch mal die sache aus einer anderen perspektive zu betrachten.

warum kommt denn dieser gedanke in dir auf?

versuch es doch mal mit aufschreiben. z.b. klebezettel am spiegel oder so. aber nicht direkt das was du dir einredest draufschreiben, sondern etwas positives wie: "ich bin gut so wie ich bin" oder "alles halb so wild"... und dann mit diesem slogan den angstgedanken vertreiben und nach und nach dadurch ersetzen.. verstehst du wie ich meine?

E"isentIuch


Hoert sich nach Zwangsgedanken an. Jeder Mensch ist von allem ein ganz kleines bisschen und die Gedaken kommen und gehen. Ein maennlicher Koerper verfuegt nicht ueber die gleichen Geschlechtsmerkmale eines weiblichen dennoch ist es ein menschlicher Koerper. Du musst nicht schwul sein um irgendwelche Gedanken zu haben, die sich von deinen Heterosexuellen unterscheiden. Du wuerdest schon recht unverfaelscht merken wenn du schwul waerst.

T6rixiezLoona


Ja aber WARUM um Gottes Willen gleich alles in einen Topf werfen und es "Zwangsgedanken" nennen...?

s"exes


@ TrixieLoona:

Meinst du ich sollte versuchen den negativen Gedanken durch einen positiven zu ersetzen??

Wenn ich nicht wüsste dass es solche Sachen gäbe wäre ich gar nicht draufgekommen.. ":/

ich beziehe meine Probleme eigentlich immer aus den Medien.

T8r{ixiePLoxona


ja versuch das mal! bei menschen ist es generell so: wenn ein mensch (eigentlich) zufrieden ist, wird dem kopf langweilig und man sucht und sucht nach dingen (in deinem fall probleme, die eigentlich gar nicht existieren) über die man nachdenken kann. da kann es schnell passieren, dass man sich etwas einredet. das schlüsselwort ist ablenkung und über sich selbst lachen aber sich dennoch ernst zu nehmen! das kann manchmal schon wunder wirken.

s6eexs


ok ich werde es versuchen..vielen Dank :)

TirixieFLoona


Das wird schon wieder!! ;-)

Alles Gute! :)z

UFmbroG20}0x0


Hallo sees, ich mache in diesem moment genau das gleiche durch wie du.. Seit einer woche geht mir dieser gedanke nicht mehr aus dem kopf und es macht mich total krank.. Ist es bei dir wieder weggegangen?

Hoffe du siehst das...

Gruss

M_arcvox0


Hallo ich bin 14 Jahre alt (Männlich) und mir geht es genau so ich finde das total "lächerlich", da ich homosexuelle eher 'abstoßend' oder 'sonderlich' finde. Ich bin nicht homophob, da ich nichts gegen solche Menschen habe aber ich würde es total widerlich finden wenn ein Gleichgeschlechtiger etwas von mir wollte – Aber egal – Ich habe seit kurzem auch solche "Zwangsgedanken" und denke persönlich eher, dass dies durch Stress (beispielsweise Schule) verursacht wird aber ich bin mir nicht sicher – für mich selber habe ich das Thema überwunden aber die Gedanken schwirren trotzdem noch in meinem Kopf herum und ich habe Probleme damit eine Errektion von einer Frau zu bekommen weil ich mir trotzdem Gedanken mache Schwul zu sein und deswegen wollte ich dich (sees) fragen ob die Gedanken irgendwann wieder weg gehen oder wie ich sie am besten wegbekomme. Ich hoffe du ließt das noch weil der Post schon etwas älter ist

lg marco

H_opeTaoHelp


Hallo zusammen

Ich hatte selber eine Zeit lang ähnliche Zwangsgedanken. Ich bin männlich und hatte bei Treffen mit Abrbeitskollegen etc. mir vorgestellt, wie ich Sex mit ihnen hatte. Dies empfand ich als sehr unangenehm.

Meine Lösung:

Ablenkung. Wie bereits erwähnt ist das Hirn gelangweilt und fantasiert über skurile Situationen, oder man redet sich Probleme ein.

Wichtig: Versucht den Gedanken nicht zu unterdrücken. Das klappt nicht! Akzeptiert den Gedanken und lacht darüber. Ich habe jeweils, wenn es zu dem Gedanken kommt, ihn kurz zugelassen, dann mir vorgestellt, dass ich die jeweilige Person in Gedanken umarme, dass er mich anlächelt und wir normal weiterreden.

Merkt auch das: Gedanken haben nichts mit euren Taten zutun. Was ihr denkt, spielt sich nicht in der Wirklichkeit ab. Ich hoffe

Ich hoffe, dies kann dem einen oder anderen helfen... Achja, ich bin dadurch meine Zwangsgedanken losgeworden! :)^

Also, lacht über eure Gedanken, denn sie versuchen nur euch lächerlich zu machen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH