» »

Cipralex als Re-Import?

11.07.11  17:37

also ich werde mein meidkament weiternehmen.

ich habe jetzt noch tropfen als reimportware ergattern können.

aber ehrlich gesagt hab ich da son bissl sorge...ist das sicher?? oder sollte ich lieber beim original bleiben?

es wird doch vor sowas gewarnt?!

J7enn8x0

11.07.11  17:40

Normalerweise ist re-import Ware schon ok.

Wo hast du die Tropfen den "ergattert" ?

Aus der Apotheke ? Dann ist es kein Problem.

a|ltloöwe8x6

11.07.11  17:43

es wird doch vor sowas gewarnt?!

wer warnt vor sowas?

h<enryvsmuxm

11.07.11  17:46

ja in der apotheke. die haben irgendwen angerufen und der hatte es noch vorrätig.

aber irgendwie hab ich schon ein bissl angst.

ich hab das mal irgendwo gelesen dass davor gewarnt wird weil man ja nicht weiss wie so die transportwege sind usw

JdeSnkn8x0

11.07.11  17:54

Ich arbeite in einer Apotheke und kann dir versichern, dass es keinen Grund gibt vor Reimporten zu warnen. Die sind von der gleichen Firma hergestellt wie das Original. Wobei Original schon fast die falsche Bezeichnung ist. Es ist eher die deutsche Version. Einem Spanier käme das deutsche Produkt sicher genauso unbekannt vor wie dir das spanische (oder italienische oder oder).

Leider können Patienten nicht zwischen Reimporten und ausländischen Arzneimitteln unterscheiden. Letztere haben meist in Deutschland keine Zulassung und somit fehlt u. a. der Nachweis der Unbedenklichkeit nach deutschen Richtlinien. Da wäre ich vorsichtig. Bei Reimporten hingegen brauchst du dir keine Sorgen machen.

h3enry%smuxm

11.07.11  17:55

Re-import-Medikamente SIND Originalware, die aufgrund des in der EU gewährleisteten freien Warenverkehrs legitim reimportiert werden kann. Wenn der Vertriebsweg über deutsche Apotheken geht, sähe ich da kein Sicherheitsrisiko.

ZJwaFcxk44

11.07.11  22:21

wie bekomme ich denn den vertriebsweg raus?

hm das mit den originalen habe ich jetzt nicht so verstanden...

würdet ihr euch trauen re-importe bei tropfen u nehmen? ich mein wenn die vielleicht die flaschenetikette tauschen dann weiss doch keiner was drin ist.. ":/

hm also bei dem import würde ich euro nur zahlen und dann eben 2 flaschen also für 2 flaschen sind es 10 euro und für 2 flaschen original hersteller wären es insgesamt 60euro :-/ tja was man da macht ist schon klar...aber ich hatte noch nie re-importe und möchte grad bei ad sehr ungern experimentirern...

werden die eigentlich im ausland auch hergestellt?

Jsenn8x0

11.07.11  22:36

Die werden in der gleichen Fabrik hergestellt und verpackt wie die regulären Importe.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind sehr streng – alles muss speziell zertifiziert sein, um das Verwechslungsrisiko und dergleichen zu minimieren.

Nur die Verpackung ist anders, aufgrund der Sprache und eventuell national unterschiedlichen Gesetzen bezüglich Patienteninformation.

b0eawcildehred

11.07.11  22:41

Cipralex wird von Lundbeck in einer eigens dafür aufgebauten Produktionsstätte in Teeside, UK produziert. Dort wird anscheinend das gesamte Cipralex für den Weltmarkt produziert.

b>ewil"dered

11.07.11  22:45

wie bekomme ich denn den Vertriebsweg raus?

Du hast es ja von der Apotheke, also ist der Vertriebsweg über eine deutsche Apotheke.

beewildxered

11.07.11  22:54

Fals Du mittlerweile eine wirksame Dosis nehmen solltest, könntest Du erwägen, auf Tabletten umzusteigen.

a[gne]s

12.07.11  16:07

die tabletten sind zu teuer wegen dem eigenanteil der zzt so hoch ist.

ich hab jetzt die tropfen geholt. ich hab mich noch beim hersteller erkundigt die haben gesagt das medi wird in dänemark hergestellt.

wo denn nun?

JXenvn8x0

12.07.11  16:11

hm toll hab grad auf die verpackung geschaut. da steht irgendwas auf spanisch oder italienisch drauf. das kann man doch nicht nehmen :( die haben da doch alle ganz andere richtlinien.

vor allem steht auf dem karton der so aussieht wie das von lundbeck irgendwas von dänemark und dan irgendwas auf spanisch oder italienisch.

toll :-(

Jben+n8x0

12.07.11  16:20

Normalerweise wird doch dann ein deutsches Etikett draufgeklebt. Und die Packungsbeilage muß auch auf deutsch sein.

Reimporte kannst du wirklich bedenkenlos nehmen. Ich habe auch Tropfen (kein Cipralex, was anderes) die aus Italien kommen. Alles kein Grund zur Sorge solange Du das Medikamentin deiner Apotheke bekommst!

NNanHni77

12.07.11  16:27

Ausserdem, hab grad mal gelinst, gibts Cipralex auch von Eurim, da ist auch keine Zuzahlung.

NLanxni77

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH