» »

Menschen die sich gehen lassen.....

YTunxo hat die Diskussion gestartet


finde ich absolut :(v .

Ich persönlich kann sowas absolut nicht nachvollziehen und finde das einfach nur ekelhaft :(v .

Ich kenne leider einige,aber eine ganz besonders,meine Mutter %-| .

Sie duscht sich nie,wäscht sich selten,raucht in der Wohnung,kurzum sie stinkt!

Sagt man ihr das,ist sie beleidigt aber ändern ? Fehlanzeige >:( .

Was treibt einen Menschen nur dazu sich körperlich gehen zu lassen?

Für mich gibts da absolut keine Entschuldigung,es ist niveaulos und ich finde ja sogar anstandslos anderen gegenüber,denn man muss ihren Gestank ja ertragen! %-|

Ich meide solche Menschen und ja,solche Menschen sind selber Schuld,wenn sie alleine sind und sich niemand mit ihnen abgeben will.

Nicht falsch verstehn,es gibt gewisse Krankheiten,die einen Menschen unangenehm riechen lässt,aber bei ganz vielen,auch so meiner Mutter ist das einzig und allein,mangelnde Körperhygiene und Faulheit! :(v

Wie geht ihr mit Menschen um,die stinken und sich keinen Hehl aus Hygiene machen?

Lg Yuno

Antworten
a:.fnish


Was treibt einen Menschen nur dazu sich körperlich gehen zu lassen?

Gleichgültigkeit gegenüber sich selbst (und anderen, aber in erster Linie sich selbst). Selbsthass, Perspektivlosigkeit, Frustration, Lethargie, Depression .. die Liste ließe sich sicher noch ergänzen.

Grundsätzlich ist Gleichgültigkeit sich selbst gegenüber – aus welcher Quelle sie sich auch immer speist – kein angenehmes Gefühl und 'solchen Menschen' bedauere ich ehrlich.

Ich muss sie nicht noch zusätzlich verachten. Emotionale Verrohung finde ich nämlich ziemlich unsexy.

GFrWottiqg


Was treibt einen Menschen nur dazu sich körperlich gehen zu lassen?

Depression.

YOuno


Nein! Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Wir haben ihr mehrmals versucht zu helfen,ich habe eine kleine Tochter die sie abgöttisch liebt,ist das nicht Grund genug,sich wieder aufzuraffen und sich um sich zu kümmern?! :(v

Ich sage es wirklich ungern,aber ich ekel mich vor ihr und frag mich,ob sich das auch wieder ändert wenn sie sich ändern würde :-/ ?

Es ist für mich so abschreckend,die eigene Mutter so zusehn :-( .

Ich denke einfach,jeder einzelne kann sich zumindest 1 x am Tag waschen,sich frische Kelidung anziehn und sich einigermassen herrichten,niemand muss wie ein Model aussehn,aber man sollte doch auf genügend Hygiene achten.

Wüsste nicht,warum man mit solchen Menschen Mitleid haben sollte? :-/

f?rau hogelle 85


wenn sie tatsächlich psychisch krank ist, eine depression hat oder ähnliches, dann könnte es für sie unendlich schwer sein den allerwertesten hochzubekommen.

hast du mal versucht in der richtung was zu unternehmen? (die möglichkeit einer psychotherapie oder das aufsuchen eines psychiaters)

aN.frixsh


Wüsste nicht,warum man mit solchen Menschen Mitleid haben sollte?

Dafür gibt es keinen zwingenden Grund. Man schaut in sich selbst und findet dort entweder Verständnis und Mitgefühl oder den Wunsch nach Abgrenzung. Ich denke, Dir ist es wichtig Dich abzugrenzen, weil Du vielleicht befürchtest, mit Deiner Mutter in einen Topf geworfen zu werden.

Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Und nicht jeder hat genug Kraft, den Hammer zu heben. Nicht jeder hat gezeigt bekommen, wie man schmiedet.

LMila/Linxa


Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Hast du Kontakt mit Menschen, die (ggf. jahrelang) unter Depressionen, Panikattacken, Selbsthass o.ä. leiden?

Da sind Aussagen wie "jeder ist seines Glückes Schmied" leicht dahergesagt, aber sehr schwer bis gar nicht umzusetzen.

Meine persönliche Erfahrung: Immer wieder unter die Arme greifen, anbieten zusammen zum Friseur, zum Shoppen oder so zu gehen. Aber Vorwürfe bringen gar nicht, da wird die Ablehnung nur immer größer.

K'apdhixdya


Ich würde meine Mutter täglich oder so oft als möglich besuchen, unter einem Vorwand (wir gehen raus, wir gehen zur Enkelin, wir gehen da und dorthin) unter die Dusche schleppen und wenn sie sich nicht motivieren lässt, den ganzen Tag die Decke anstarrt und vor sich hin stinkt, den Hausarzt zu Rate ziehen in Bezug auf schwere Depressionen. Und dann dessen Rat überdenken und je nachdem was er rät, befolgen.

Ich würde mir das nicht angucken, bei meiner eigenen Mutter, und drüber schimpfen :|N

S5priteS2`0x0


Ein depressiver Mensch (und das ist wohl meist die Ursache) kann noch so unzufrieden sein mit seiner Situation... Den Hintern bringt man aber alleine häufig trotzdem nicht hoch. Da benötigt es Unterstützung von außen!

Gnrvottizg


Nein! Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied

Dann hast du keine Ahnung, was eine Depression überhaupt ist. Aber Methode Vorschlaghammer scheint für viele einfacher zu sein.

hXe<yer3d>axhl


Du musst oder sollst solche Menschen nicht bedauern, weder haben sie einen Anspruch darauf noch wäre es für sie per se hilfreich.

Im Verhältnis persönliches Schicksal vs. Körpergeruch wiegt deine olfaktorische Belästigung bedeutend weniger, also hier könntets du ohne schlechtes Gewissen darüber hinwegsehen.

WBat#er<fly


Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Sagst du das auch, wenn jemand eine Grippe kriegt? Oder an Krebs erkrankt?

Eine Depression ist eine Krankheit, die Person kann eben nicht "einfach den Arsch hochkriegen". Nur weil die Auswirkungen hier vor allem psychisch sind, ist das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Eine Depression bedeutet eben nicht "schlechte Laune zu haben", der Betroffene kann nicht anders.

bfmed


Hallo,

Ich denke einfach,jeder einzelne kann sich zumindest 1 x am Tag waschen,sich frische Kelidung anziehn und sich einigermassen herrichten,niemand muss wie ein Model aussehn,aber man sollte doch auf genügend Hygiene achten.

Soso, DU denkst und MAN sollte auf irgendwas achten.

Offensichtlich hat die Person (hier ist es Deine Mutter), andere "Prioritäten".

Und offensichtlich ist sie nicht der Typ für "direkte Ansagen". Es gibt Leute, die dann erst recht zumachen :-/

Entweder "ergaunerst" sie sich (bewusst/unbewusst) mit ihrem Verhalten die Aufmerksamkeit, die sie sonst nicht bekommt ... oder sie ist "emotional" in einer Endlosschleife gefangen (und kommt da nicht raus = Depression).

Müsstest Du mal rausfinden, dann kann man besser damit umgehen.

lg.

MDartFiencPhxen


Nein! Ich kann solche Menschen nicht mehr bedauern,denn jeder ist seines Glückes Schmied.

oh, und du bist ein besonders guter schmied und kannst deshalb auf den anderen rumkloppen oder watt?

D,iFeKrSuemxi


Ich finde es schon erstaunlich, wie schnell hier von mangelnder Hygiene auf Depression geschlossen und auf die TE eingedroschen wird....

nicht jeder, der sich nicht wäscht, hat Depressionen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH